Ja, natürlich musst du dafür aufkommen. Das Fahrrad ist in deinem Besitz, in deiner Obhut. Deshalb bist du dafür verantwortlich. Wenn du das Rad beschädigt zurück gibst, musst du für die Instandsetzung des Rades aufkommen.

...zur Antwort

Das hört sich so an, als habe sich die Kette beim Abspringen zwischen der Nabe und dem Halterungs-/Führungsmechanismus der Schaltung verkeilt und die mechanische Verbindung zwischen diesen beiden ausgehebelt. Das kann eigentlich nicht passieren, ohne dass dabei etwas derbe verbogen wurde. Die Kosten für die Reparatur dürften aber trotzdem moderat bleiben.

...zur Antwort

Natürlich bekommst du solche Sättel auch in jedem Fahrrad Fachgeschäft. Nur ist die Auswahl in den Fachgeschäften naturgemäss nicht so gross wie im Internet. Die Fachgeschäfte räumen einem in der Regel auch ein Umtausch Recht innerhalb weniger Wochen ein, wenn einem die Wahl des Sattels nicht gefällt.

...zur Antwort

Kann sein, dass es jemand auf die Vaude Tasche abgesehen hat, weil sie neu war. Es kann aber auch genauso gut sein, dass es der Dieb nur auf den Inhalt der Tasche abgesehen hatte und die Tasche dann sofort entsorgt hat, weil sie ihn nicht ingteressiert hat. D.h. die einzige Hoffnung die Tasche wieder zu finden wäre, im Umkreis des Diebstahl Ortes alles abzusuchen, ob der Dieb die Tasche irgendwo wegegworfen hat. Ich würde dort jeden Winkel, jede Ecke, jedes Gebüsch, jede Mülltonne und jeden Lichtschacht absuchen in der Hoffnung, die Tasche wieder zu finden.

...zur Antwort

Nein, ein Mountainbike ist nicht alltagstauglich. Wie der Name bereits sagt, ist es dafür prädestiniert in den Bergen zu fahren. Die vorgelagerte Sitzposition und die fehlende Straßenaustattung (Schutzbleche, Lichtanlage) macht die meisten Mountainbikes alltagsuntauglich. Wenn du ein agiles, wendiges und alltagstaugliches Bike für den Alltag suchst, solltest du dich bei Treckingrädern umschauen.

...zur Antwort

Ja, es stimmt, dass Nabenschaltungen nicht die volle Power von Mittelmotoren verkraften. Eine glorreiche Ausnahme bildet die Rohloff Nabenschaltung, die auch mit dem 95 Nm starken Mittelmotoren fertig wird. Bei populären Nabenschaltungen wie der Alfine 8 oder Alfine 11 werden nur Motoren verbaut die 50-60 Nm Drehmoment aufbringen. Aus diesem Grunde hat Shimano eine 5-Gang Nabenchaltung entwickelt, die auch die kräftigen 85 und 95 Nm Motoren verkraftet.

...zur Antwort

Ich würde mich da eher im Pedelec Forum umhören. Da gibt es viele Erfahrungsberichte rund um den Antrieb. Mir hat das Forum bei der Entscheidungsfindung für die richtige Nachrüstung sehr geholfen.

...zur Antwort
Was kann ich jetzt tun ?!

dem Verkäufer auf's Dach steigen oder die Kröte schlucken; will heissen, das Rad instand setzen oder als defekt an Bastler verkaufen.

...zur Antwort

Mein Arbeitskollege hat sich gerade das hier gekauft. Das ist ein ordentliches Bike mit guter Ausstattung. Und den Preis finde ich wirklich gut. Für dein Budget würdest du da auch fündig.

...zur Antwort

Die Kralle sitzt nicht im Steuerrohr, sondern im Gabelschaft. Also wirst du das Steuerrohr wohl kaum beschädigt haben.

Du kannst die Kralle nun erneut in den Gabelschaft von oben einschlagen. Sie wird wieder ausreichend festen Sitz in dem Gabelschaft finden. Du solltest jedoch für das Einschlagen ein geeignetes Werkzeug finden, damit die Kralle sauber in den Schaft eingetrieben wird. Wenn du mit ungeeignetem Werkzeug zu Werke gehst, besteht die Gefahr, dass die Kralle wieder verkantet und Murks dabei heraus kommt.

...zur Antwort

Der Kettenantrieb bei einem Hollandrad ist sehr aufwändig konstruiert, dessen Instandsetzung besonderes Geschick erfordert. Wer sich damit nicht beschäftigen will, sollte sich von einem kundigen Fachmann anleiten lassen oder es einem Fachmann überlassen. Mit einem kurzen Hinweis wird dir nicht geholfen werden, wenn du das handwerkliche Geschick nicht hast.

...zur Antwort

Soweit ich das sehe, ist Buycyle kein Verkäufer oder Ankäufer von Fahrrädern, sondern nur Vermittler zwischen Käufer und Verkäufer. Es ist ein Dienstleistungsbetrieb. Deshalb ist die Frage so nicht zulässig, bzw. nicht richtig formuliert worden.

Du wirst dein Fahrrad sicher wiedersehen. Aber ebenso sicher auch bezahlen. Für Treuhänderschaft, Aufbereitung, Begutachtung und Instandsetzung deines Fahrrades, usw.

...zur Antwort

Da das Vorderlicht auf dem Schutzblech sitzt, wird das Kabel vemutlich an der Lampe abgerissen sein. Es wird kein grosses Problem sein, das wieder instand zu setzen. Am besten ist es, wenn du mit dem Rad zum Händler fährst, damit er das richtet. Vermutlich ist der Schaden durch eine unsaubere Motage der Lampenleitung unter dem Schutzblech verursacht worden. Dann sollte der Händler das natürlich auf Kulanz reparieren.

...zur Antwort

Ja, wenn rauskommt, dass das Fahrrad geklaut ist, bist du das Fahrrad wieder los - im günstigsten Fall. Du musst keinen Kaufvertrag machen, wenn du das Rad weiterverkaufen willst, es geht auch ohne, wenn du einen Dummen findest, der das Rad ohne Vertrag kauft. Der Vertrag, den du beim Erwerb des Rades gemacht hast, ist dein Kaufvertrag. So einen Kaufvertrag kannst du nicht einfach weitergeben, beim Verkaufen. Wenn du das Rad weiterverkaufen willst, musst du einen neuen Vertrag machen.

...zur Antwort

Du hast natürlich Anspruch auf den 625er Akku, den du in gutem Glauben gekauft und auch bezahlt hast. Du musst auch keine Ausgleichzahlung leisten, wenn jetzt ein neuer Akku verbaut wird. Die Frage ist, ob dieser Irrtum nachweisbar ist. Hat der Akku eine Seriennummer? Steht die Seriennummer des 500er Akkus auf der Rechnung? Wenn der Verkäufer sich um die Wiedergutmachung drücken will, könnte er sich darauf raus reden, dass er das Rad sehr wohl mit einem 625er Akku ausgeliefert hat, weil es auf der Rechnung steht.

Aber ich will den Teufel nicht an die Wand malen. Sprich mit dem Verkäufer.

...zur Antwort
26x2,35

Die dickeren Reifen erzeugen eine natürliche Federung, die den Fahrkomfort nochmal spürbar verbessern.

...zur Antwort