Weil der Farbkreis vollkommen ist. Ihm mangelt es an nichts. Er beinhaltet Harmonie und Ganzheit. Der Farbkreis will uns daran erinnern, dass wir Ganzheit und Vollkommenheit in unserem Leben anstreben müssen. So wie es den Farben an nichts mangelt, mangelt es dem Menschen ständig am irgendetwas nach dem er sucht. Farben können uns daher auf wundersame Weise zu uns selbst zurück bringen und uns auf den rechten Weg zurück bringen.

...zur Antwort

Gelb repräsentiert das psychische Grundbedürfnis: sich zu entfalten. In der Entwicklung und Entfaltung liegt der individuelle Sinn aller Veränderung. In ihr ist alle Hoffnung, das Streben nach Freude und Glückseligkeit begründet. Gelb wird von Menschen bevorzugt, die veränderte, befreiende Verhältnisse suchen, um ihre erregte Spannung in der erhofften Weise zu lösen und um sich glücklicher entfalten zu können. Sie erhoffen sich eine Lösung durch ihre Loslösung von Belastendem oder von einer Bindung, die sie als Abhängigkeit bedrückt. 

...zur Antwort

„Wenn man Gelb und Blau…zusammenbringt so entsteht diejenige Farbe, die wir Grün nennen.“ (Goethe, Farbenlehre, §801)

„Es sind im Grün Gelb und Blau als paralysierte Kräfte verborgen, die wieder aktiv werden können. Das Blau, als eine entgegengesetzte Bewegung, bremst das Gelb, wobei schließlich bei weiterem Hinzufügen von Blau beide entgegengesetzten Bewegungen sich gegenseitig vernichten und volle Unbeweglichkeit und Ruhe entsteht. Es ist Grün.“ (Wassily Kandinsky)

...zur Antwort

Mein Fahrrad hat ziemlich genau diese Farbe. Der Hersteller nennt es Titan, weil es der Farbe des Elements Titan entspricht.

...zur Antwort

Dank Ralf Schmitz ist das ein ganz kurzweiliges Personality Format.

Jetzt gerade läuft das erste Mal TMO XXL mit dem neuen Moderator und ich habe gleich weggeschaltet. Diese Sendung ohne Ralf Schmitz wird ein Rohrkrepierer. Jan Köppen? Wer ist das? Nie gehört. Der Mann ist totlangweilig. Mit ihm ist diese Show totlangweilig. Mit diesem Moderator wird die Sendung ganz schnell abgesetzt. Der sollte froh sein, wenn er das Ende seiner ersten Sendung erreicht.

...zur Antwort

Das ist (schlechtes) Umgangsdeutsch. Grammatikalisch richtig müsste der Satz heißen: "Hier können alle Handwerker ihre Werkzeuge bekommen."

...zur Antwort

In der Farbe (Braungelb) vereinigen sich zwei Gegensätze. Die Helligkeit und Leichtigkeit des Gelbs und die Dunkelheit und Schwere des Brauns. Zwar dominiert das Gelb als Farbe des sich-Öffnens, der Kontaktnahme noch immer; aber an Stelle der Oberflächlichkeit und Veränderung des reinen Gelbs vermittelt das Braungelb eine verweilende, sinnliche Behaglichkeit.

...zur Antwort

Schwarz ist die Farbe des erloschenen Lebens. Schwarz bedeutet das Nein zum Leben. Einsamkeit und Kälte verbreitet sich um Schwarz, alles Leben, alle Tätigkeit wird von Schwarz gehemmt. Schwarz ist abgeschnitten vom Wirklichen und weiß nichts vom Glück und sieht nichts von Freude.

Schwarz ist wie ein Nichts ohne Möglichkeit. Es klingt wie ein totes Nichts nach dem Erlöschen der Sonne, wie ein ewiges Schweigen ohne Zukunft und Hoffnung.

Symbolisch bedeutet das Schwarz das Nein zum Leben. Überall, wo Leben sich zu entfalten im Begriff ist und Schranken oder sogar das Ende findet, da spricht dieses Nein.

...zur Antwort

Du solltest noch einmal eine E-Mail schreiben mit Bitte um Rückmeldung. Wenn sie da nicht drauf reagiert, würde ich noch ein-, zweimal versuchen sie telefonisch zu erreichen. Mehr kann man nicht verlangen.

...zur Antwort

Du hast durch das rote Licht eine normale körperliche Reaktion erfahren.

Rot erzeugt von allen Farbempfindungen die stärkste erregende Wirkung. Bei längerem Betrachten von Rot wird die Atmung rascher, Puls und Blutdruck steigen. Die vegetativen Körperfunktionen werden gesteigert.

Durch das Betrachten eines dunklen Nachtblaus kann ein gegenteiliger Effekt hervor gerufen werden. Puls, Blutdruck, Atmungsfrequenz und die Wachfunktionen werden dabei verringert und trophotrop reguliert.

...zur Antwort

Veranstalter wollen Zuschauerin verklagen

Die Organisatoren der Tour der France gehen juristisch gegen die Zuschauerin vor, die am Samstag auf der ersten Etappe einen Massensturz verursacht hat.

»Wir werden diese Frau verklagen, die sich so schlimm verhalten hat«, sagte der stellvertretende Renndirektor Pierre-Yves Thouault der Nachrichtenagentur AFP

https://www.spiegel.de/sport/tour-de-france-veranstalter-wollen-zuschauerin-nach-massencrash-verklagen-a-2fc8f508-5b66-40b5-8c85-17faf452a7f9

...zur Antwort