Ja

Diesen Effekt, den du da wahr genommen hast, nennt man Sukzessivkontrast.

Der Sukzessivkontrast ist ein physiologisch bedingtes Phänomen, bei dem unser Gesichtssinn (Auge und Gehirn) zu jeder Farbempfindung allmählich (sukzessiv) ein Nachbild in der Komplementärfarbe erzeugt. Da weißes Licht sich durch das Zusammenfügen farbiger Lichtreize zu Weiss addiert (additive Farbmischung), schlüsselt der Gesichtssinn das weiße Licht in die farbigen Bestandteile auf, aus denen es besteht. Deshalb siehst du dann die roten, grünen und blauen Punkte.

...zur Antwort

Ein Elefant wird in 2D niemals zu eine Gazelle werden, nur weil du ihn mit Vanta Black anmalst. Die Silhouette bleibt immer die selbe.

...zur Antwort

Ich rate dir auch von Spiritus wegen bereits genannter Probleme und enthaltener Fuselöle ab.

Schaff dir eine Dose Bremsen Reiniger an. Die hält ewig. Brauchen tut man es dann und wann immer nach Wartung- oder Reinigungsarbeiten. Es ist billiger einmal mehr mit dem richtigen Reinigungsmittel zu putzen, als in neue Bremsbeläge und Bremsen Reiniger investieren zu müssen. Daran zu sparen heißt, am falschen Ende sparen.

...zur Antwort

Ja, dem Fahrradfahren kommt im Volksmund neben seiner eigentlichen Bedeutung, des Fahren mittels eines Fahrrades noch eine sprachbildliche, übertragene Bedeutung zu.

Der Begriff „Radfahrer" wird dann im übertragenen Sinne als kritische Metapher zur Kennzeichnung eines typischen, opportunistischen Verhaltens verwendet: Nach oben buckeln und nach unten treten. In diesem Sinne sind Radfahrer dann Menschen die untertänig und respektvoll nach oben Respektpersonen oder Vorgesetzte anhimmeln und niederträchtig und geschwollen nach unten gegen ihnen Untergebene oder von ihnen Abhängige treten.

Noch primitiver könnte der Hintergrund der Frage auch sein, ob du beim Fahrrad fahren sexuell erregt worden bist, als sich deine Schenkel am Sattel zwischen den Beinen gerieben haben.

...zur Antwort

Das ist eine groteske Idee. Damit machst du es natürlich nur noch schlimmer. Entweder fahren oder den Antriebsstrang ersetzen.

...zur Antwort

Natürlich solltest du dem Käufer beim Vertragsabschluss eine Kopie des Kaufvertrages aushändigen. (Das Original bleibt bei dir).

Du solltes dir vor dem Verkauf genau überlegen, wie viel du für das Rad haben willst und unter welchem Preis du das Rad auf keinen Fall verkaufen willst. In der Regel wollen alle Käufer verhandeln. Deshalb solltest du den Verkaufspreis etwas höher ansetzen oder bei Handels-versuchen konsequent sagen, "der Verkaufspreis ist nicht verhandelbar". Häufig versuchen Käufer schon am Telefon die Verhandlungsbereitschaft zu erfragen.

...zur Antwort

Wenn dein E-Bike rekuperieren kann, darfst du den Akku nicht während der Fahrt einschallten, weil sonst die Elektronik schaden nehmen könnte. In der Regel haben Bikes die rekuperieren können, aber eine Schutzschaltungen, dass nichts passiert, wenn man es trotzdem tut. Die elektrische Untersützung wird dann einfach nicht freigeschaltet, wenn man den Akku während der Fahrt eingeschaltet.

...zur Antwort

Nein. Es ist das Dilemma mit den Gutscheinen, dass man sie nur einmal einlösen kann. Damit erreicht der Anbieter, dass die Kunden verführt werden mehr zu kaufen, als der Gutschein wert ist, weil der Kunde kein Guthaben verschenken will.

...zur Antwort

Natürlich, das ist ziemlich easy. Ich bin in den 90ern mal mit dem Zug von Frankfurt nach Florenz gefahren. Mit einmal Umsteigen in Rosenheim. Und dann war ich nach 13 Stunden in Florenz.

...zur Antwort

Du solltest einfach nicht reagieren.

...zur Antwort

Ein technisch einwandfreier Reifen platzt nicht wenn man ihn aufpumpt. Dein Reifen war vermutlich alt und porös. Deshalb hat er dem Luftdruck nicht mehr stand gehalten. Die Kosten musst du tragen.

...zur Antwort

Verdünnen ist nur angebracht, wenn es einen technischen Grund dafür gibt. Z.B. weil der Untergrund stark oder gar nicht saugt.

Warum willst du es verdünnen? Wenn du Farbe nur verdünnen willst, weil du Farbe oder Geld sparen willst, verdünnst du dir damit auch das Arbeitsergebnis oder den Arbeitsaufwand. Im Endeffekt hast du nichts gewonnen, sondern dir nur mehr Arbeit gemacht.

...zur Antwort

Darüber solltest du dich zunächst beim Vermieter beklagen. Für Vorschäden bist du nicht haftbar. Wenn du jetzt versuchst das wegzukratzen und die Wanne beschädigst, lastet der Vermieter dir den Schaden an.

...zur Antwort