Bussen immer das Einfahren ermöglichen?

8 Antworten

Also eigentlich hat man irgendwann in der Fahrschule mal gelernt, wenn ein Bus in einer Haltestellenbucht links blinkt hat man ihm die Vorfahrt zu gewähren. Genauso muss man aber mit Schrittgeschwindigkeit an dem Bus vorbeifahren, wenn er Warnblinklicht an hat und daran hält sich auch niemand.

Ich wette irgendwer würde mir hinten drauf fahren, wenn ich im Stadtverkehr plötzlich Schrittgeschwindigkeit fahren würde

Dann hat der auffahrende aber nicht genügend Abstand gehalten und ist Schuld.

1

Ich wette irgendwer würde mir hinten drauf fahren, wenn ich im Stadtverkehr plötzlich Schrittgeschwindigkeit fahren würde

Wenn Du grundlos plötzlich Schrittgeschwindigkeit fährst ist die Wahrscheinlichkeit hoch, aber doch nicht an einem Bus vorbei der Warnblinklicht anhat, da hat der Hintermann dann ganz schön gepennt.

1
@Leon97531

ich mein das auch eher aus Spass... das der Hintermann aus Aggression und Generve drauf fährt. Kennt man doch: "Die Ampel springt auf Gelb und hinter dir wird gehupt, warum du noch nicht drüber bist"

0

weiterfahren bussen immer ermöglichen. und wenn sie warnblinklich anhaben bzw. blinker links, musst du langsam vorbeifahren, da leute hintem bus vorspringen könnten ;)

Du musst Bussen, die den linken Blinker gesetzt haben, hier das Einfahren ermöglichen, sie dürfen es aber auch nicht erzwingen, was leider häufig geschieht.

Wenn das Warnlicht eingeschaltet ist, dann darf der Bus zwar nicht losfahren, Du darfst ihn aber nur mit Schritttempo passieren, selbst wenn Du auf der anderen Strassenseite in der Gegenrichtung unterwegs bist.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil: "(5) Omnibussen des Linienverkehrs und Schulbussen ist das Abfahren von gekennzeichneten Haltestellen zu ermöglichen. Wenn nötig, müssen andere Fahrzeuge warten."

"ist zu ermöglichen" heißt nicht, dass die Busse Vorfahrt haben und einfach fahren dürfen. Sie sind zu behandeln, wie jeder andere Verkehrsteilnehmer auch, der in den fließenden Verkehr einfahren will. Natürlich ist es Gang und Gäbe, dass man den Bus vorher fahren lässt. Es ist aber keine gesetzlich festgeschriebene Pflicht.

Einem Bekannten von mir ist letztens ein Bus in die Seite gefahren, weil der ohne zu gucken einfach losgefahren ist. Busfahrer hat sich aufgeregt wie ein Rohrspatz - Polizei kam, sagte "Ätsch Busfahrer bist schuld, du hast 'doppelte Sorgfaltspflicht'". Schaden zahlt die Versicherung der BVG... dumm gelaufen :)

Sie sind zu behandeln, wie jeder andere Verkehrsteilnehmer auch, der in den fließenden Verkehr einfahren will.

Eben nicht wie jeden Anderen. Denn einem normalen Fahrzeug muss man nicht das Losfahren ermöglichen, einem Bus schon. Oder hast DU etwa Dein Zitat nicht gelesen?

0
@Crack

Dasheißt, wenn an einem Bus vorbei fährst steigst du voll in die Eisen und wartest fein brav bis der Bus losgefahren ist?

Wenn ein Auto mehrere Meter vor dir aus ner Parklücke fährt reduzierst du doch auch deine Geschwindkeit, damit du nicht auffährst. Nur weil der blinkt, weil er aus der Lücke rausfahren will bremst du doch auch nicht sondern fährst weiter und denkst " Wart bis frei ist". So ist das beim Bus auch. Steht er an der Haltestelle fährst du vorbei, ist es dir möglich schadfrei (also ohne dass dir einer rauffährt oder du voll in die Eisen steigen musst) zu halten dann tus, ansonsten hat der Bus zu warten. Ganz einfache Sache. Nur weils ein Bus ist, darf der Fahrer noch lang nicht den Straßenerkehr gefährden ;-)

0
@kleinkruemel

So ist das beim Bus auch.

Nein, eben nicht! Denn da steht doch eindeutig im von Dir zitierten Paragrafen:

Wenn nötig, müssen andere Fahrzeuge warten.

Wenn ein "normales Auto" sich vom rechten Fahrbahnrand in den Verkehr einfädeln will, so hat der fließende Verkehr Vorrang. (StVO §10: "Wer ... vom Fahrbahnrand anfahren will, hat sich dabei so zu verhalten, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist".)

Wenn aber ein Bus aus einer gekennzeichneten Haltestelle ausfährt, hat dieser Vorrang vor dem fließenden Verkehr.

Dass ein Bus sich hier eben nicht wie jeder andere Verkehrsteilnehmer verhalten muss, ist schon einfach daran zu erkennen, dass es für Busse eben den besonderen Paragrafen 20(5) in der StVO gibt.

0

Was möchtest Du wissen?