Border Collie oder Kooiker? Was meint ihr?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 2 ABSTIMMUNGEN

Kooikerhondje 50%
Border Collie 50%

11 Antworten

Was wollen deine Eltern mit dem Hund machen? Agillity ist für Border nicht wirklich geeignet, da die dabei nur total am Rad drehen. Und bei eibem Arbeitshund muss klar sein, das er jeden Tag arbeiten will und nicht nur 1 mal in der Woche. Bein Border muss man die Richtige Mischung aus Arbeit und aruhe finden sonst hat man einige Probleme

Bedenken muss man bei schlaue Hunden, dass die schnell auch dummea Zeugs lernen und auch recht schnell unterfordert sind.

Was möchte deine Mutter mit dem Border Collie arbeiten? O.o Border Collies sind Arbeitshunde, richtig, Hütehunde um genau zu sein. Man verwendet diese Hunde zum Hüten vom Vieh. In sofern ihr keine Viehherde habt ist nur von diesem Hund abzuraten. Wenn, dann ist diese Rasse wirklich nur was für erfahrene Menschen, die schon Hundeerfahrung haben.

Also unter diesen Umständen wäre ein Kooiker eher geeignet. Wobei ich als Familie und zu gleich ggf Anfänger nach einem Hund im Tierheim schauen würde. Denn nach den 6 Wochen Ferien geht die Schule wieder los und deine Eltern müssen doch arbeiten (oder?). Bis zum 6 Lebensmonat dürfte ein Hund nämlich nicht alleine sein.

Arisey 10.06.2014, 21:52

Also soweit ich gehört abe, brauct man ict unbedingt eine Schafherde oder so...

0
Sesshomarux33 10.06.2014, 21:57
@Arisey

Aber dann dafür viel Fachwissen und Erfahrung. Ich persönlich würde Anfängern nicht unbedingt zu einem Border Collie raten, was letzendlich gemacht wird ist eure Sache, aber es ist eben fraglich, ob es das Beste für den Hund wäre. Wenn ein Border Collie nicht richtig ausgelastet wird, dann hat das schon seine Folgen...gerade was das Hüten betrifft.

1
Border Collie

Wenn es tatsächlich ein arbeitshund sein soll, dann ist ein border das beste. Ihr müsst nur absolut viel mit dem hund machen. wenn er unterfordert ist kann es die hölle werden. Falls du Ideen suchst was man mit dieser Rasse anfangen kann, meld dich ;)

Aber ihr müsst trotzdem immer vor augen haben was das für euch bedeutet, einen so arbeitsfreudigen hund zu halten.

Was ich noch empfehlen kann ist ein Austrailan shephard. Da gibt es nämlich 2 arten hund. Arbeitshunde und Familienhunde. Die Familienhunde brauchen nicht ganz soviel Arbeit wie die normalen aussis.

spikecoco 11.06.2014, 13:32

, Es gibt auch Aussies aus der Showlinie die aktiver sind als aus der Arbeitslinie. Und auch Aussies die als Familienhunde angepriesen werden, können ihre Besitzer bei falscher Haltung an den Rand des Wahnsinns treiben.

1

Warum kaufen? Die Tierheime quellen über - und jedes Tier sollte zumindest doch die Chance auf ein beständiges. liebevolles Zuhause haben. Schaut euch doch bitte im Tierheim um. Wenn ihr dort wirklich keinen passenden Kandidaten findet (wobei es nicht nach Rasse, sondern Charakter und Temperament gehen sollte), könnt ihr immer noch „kaufen“ - aber bitte bei seriösen Leuten und NACH Besichtigung und KEINESFALLS übers Internet oder gar Kleinanzeigen in eBay.

IRENEBOA 10.06.2014, 21:57

Nächste Frage: Haben deine Eltern überhaupt Hundeerfahrung? Nein? Dann sollten sie sich noch stärker mit dem Thema beschäftigen. Hunde müssen jeden Tag mehrmals gefordert werden, nicht nur, wenn man gerade Zeit oder Lust hat - und die Tiere werden bei entsprechender Pflege eben auch gut alt. Da wird manch einem der temperamentvolle quirlige Hund einfach zu viel, nachdem sich die erste Begeisterung gelegt hat, der Hund aber immer noch ungebremst Aufmerksamkeit fordert. Ich meine das nicht fies, aber nicht nur muss der Hund zu euch passen, und zwar hinsichtlich Platz, Charakter, Freizeit, Temperament usw, sondern auch ihr müsst doch zum Hund passen, wenn ihr eine lange und ausgeglichene freundschaftliche Beziehung mit dem Tier anstrebt. In den meisten Fällen sollte man wirklich auch selbstkritisch sein. Hunden können übrigens älter als 16 Jahre werden ...

2
zinilili 09.08.2014, 15:30
@IRENEBOA

Es steht ja: Wir hatten schon sehr oft Hunde im Haus.

0

Mit Kooikers kenn ich mich leider nicht aus, aber vom Border würde ich dir abraten, das sind reine Arbeitshunde. Die Vermittlungsorgansation für Border in Not bekommt laut eigener Aussage pro Woche ca 3 Anfragen von Leuten, die ihren Border abgeben möchten, weil der verhaltenauffällig geworden ist. Es ist ja für die meisten Leute schon schwer, nen "normalen" Hund genug zu beschäftigen, aber ein Border braucht eben NOCH mehr, das ist ein workaholic, Arbeit ist seine Belohnung.

Eine Freundin von mir hat auch einen Border - der ist die Ruhe selbst. Klar, kann es auch geben. Aber ich würde mir niemals so einen Welpen holen und dann das Risiko eingehen, da so ein Powerpaket zu bekommen. Dann lieber mal im Tierheim etc. gucken, ob da nicht ein Border(mix) ist, von dem man schon weiß, dass der ein ruhiges und genügsames Temperament hat, und dass ihr mit dem klarkommen werdet.

Was möchten Deine Eltern mit dem Border denn so arbeiten? Sind sie Wanderschäfer?

Ich würde mit der ganzen Familie einen Ausflug ins Tierheim machen und dort schauen, ganz ehrlich!

In Bulgarien und Rumänien gibt es viele Hunde, die gerettet werden müssen. Vielleicht wäre es besser Hunde zu retten, wir haben selber auch 2 Schwestern aus Bulgarien gerettet. �?� Falls du einen Link möchtest, Bescheid sagen :D

IRENEBOA 10.06.2014, 21:51

Man muss nicht aus dem Ausland retten - das Tierelend in Deutschland ist groß genug. Da kann man sich doch auch vor der eigenen Haustür umsehen. Verstehe mich nicht falsch - ich bin nicht dagegen, ein Tier aus dem Ausland zu adoptieren, aber auch die Tiere in Deutschland haben eine bessere Zukunft verdient. Was viele nicht wissen, ist, dass es derzeit quasi eine Mode gibt, Tiere aus dem Ausland zu holen - was sich hinterhältige Halsabschneider schön zunutze machen. Ich wohne in Spanien und erlebe häufig ganz haarsträubende Geschichten - von und mit Leuten, die gutgläubig Tiere von hier adoptieren und zu sich holen.

2

Das sollen Deine Eltern entscheiden!! Sie werden ja die meiste Zeit mit ihm zutun haben.

Kooikerhondje

Ich rate dir zu eiem Kooikerhondje, die sind auch auch Arbeitshunde und sehr lernwillig.

Für mich würde nur ein Mischling in Frage kommen...

  • die sind pflegeleicht
  • familienfreundlich
  • lernbereit
  • genetisch nicht degeneriert - weil nicht überzüchtet
  • haben weniger gesundheitliche Probleme

Ist aber nur meine Meinung...

Was möchtest Du wissen?