Ab wann spreche ich von einer Zucht?

5 Antworten

Von einer wirklichen Zucht kann man erst dann sprechen, wenn man mit ganz viel Wissen und Kenntnissen mit durch einen Zuchtverband überprüften und angekörten Tieren kontrolliert und überwacht (durch eben den entsprechenden Rassezuchtverein) Nachwuchs zieht. Angekört werden die Tiere nur, wenn sie in allen Kriterien den erforderlichen Rassemerkmalen entsprechen und natürlich selbst die erforderlichen Papiere besitzen.

Wenn diese Hunde, wie du selbst schreibst, noch nicht einmal die typische Fellzeichnung aufweisen, dann kann es sich auch nicht um rassereine Hunde handeln - und dann ist es Vermehrung, keine Zucht.

Gerade die Collies leiden z.B. unter diversen Erbkrankheiten und Gendefekten - gerade auch darauf wird kontrolliert, bevor ein Hund überhaupt vom Verein/Verband zur Zucht zugelassen wird.

Gutes Gelingen

Daniela

Unter Zucht versteht man die kontrollierte Fortpflanzung  einer Rasse mit allen seinen spezifischen Merkmalen.

Dazu gehört auch ein Stammbaum!

Alles andere ist Vermehrerei zu Lasten der Gesundheit der Tiere.

von zucht kann man nur sprechen wenn ein anerkannter zuchter nach FCI-standrad mit zur zucht zugelassenen hunden zuechtet.

alles andere nennt sich vermehrung!

GENAU SO IST ES

1

Ganz genau so ist es!

1

Reinrassig oder Mischling? Was ist mein Hund?

Hallo mein Border Collie 10 Monate alt, wird offt als mischling bezeichnet. Ich bezweifle das alle etwas von Hunden verstehen. Nur mal so als neugirde wollte ich nun mal fragen was ihr davon halten. Es ist auch nicht schlimm wenn er kein Reinrassigeer hund ist :)

Ist mein Border Collie reinrassig?? Wenn nein welche mischung ist drinnen????

Danke :)

...zur Frage

Hunde haben keine Zuchtpapiere kein Stammbaum laut Laboruntersuchung aber reinrassig und geeignet das reicht doch zum züchten?

Möchten in die Hundezucht einsteigen mit unseren 2 Hunden nur leider haben die eben keine richtigen Papiere für die Zucht. Deswegen haben wir bei einem Genlabor in den USA diverse Untersuchungen durchführen lassen Ergebnis unsere Hunde sind reinrassig nicht miteinander verwandt und es besteht kein Risiko dass Welpen mit bekannten Erbkrankheiten entstehen. Man versichterte uns seitens des Labors diese recht aufwändigen Test sind nach Standards des US Bundestaates quasi gleichbedeutend mit einem ordentlichen Stammbaum. Die Tests kosteten uns insgesamt bei beiden Hunden 4300 Euro war nicht billig. Wir machen die Zucht nicht für Geld

...zur Frage

Ab 6.Welpen keine Zuchterlaubnis mehr?

Hallo Leute. Wir wollen uns diesen Sommer gerne einen Welpen kaufen. Möglichst einen Golden Retriever oder ähnlichen /ähnlich großen Hund. Nun ist aber die Sache, dass Welpen aus einer Zucht meist um die 1000€ kosten, die Weibchen sind dabei dann natürlich teurer. Ich weiß nicht mehr wo aber ich hab mal gehört, dass nur eine bestimmte Menge an Hunden aus einem Wurf für die Zucht zugelassen werden, dass heißt wenn ein Wurf aus 7 oder 8 Welpen besteht, werden Nummer 7 und 8 nicht zur Zucht zugelassen, ist das so korrekt? Dem nach müssten diese natürlich günstiger sein als die andern beiden, da mit ihnen keine Golden Retriever zucht weiterhin gemacht werden darf, oder? Danke :)

...zur Frage

husky-schäfer-collie mix!

Hallo!

Ich habe einen noch recht jungen Rüden. Sein Papa war ein reinrassiger schweizer weißer Schäferhund, die mama ein collie/schäferhund mix. Vielleicht noch bisschen was von einer anderen Rasse die kommen aber am bestem raus. Er ist ziemlich groß, treu, gesund, liebes und kuschelbedürftig, einfach ein toller Hund der viel Auslauf braucht loice ist aber papa geworden! Die mama ist Collie/husky mischling. Sie ist eher klein und dürr hat nichts von einem husky war aber in ihrem wurf einer der wenigen die kein husky war. Unter den welpen ist jetzt ein husky dabei. Kann jemand was von dem Charakter berichten oder hat Erfahrungen mit ähnlichen Mischlingen? (Im Wurf sind noch 2 schware die aussehen wie der papa 1 schwarzer wie die mama, und 3 schwarz weiße die nach border collie aussehen)

...zur Frage

Reinrassiger Siberian Husky oder Saarloos Wolfhund Mischling?

Hallo, mein Freund & ich haben uns vor knapp drei Wochen einen (angeblich) reinrassigen Siberian Husky gekauft dennoch ohne Papiere da es angeblich ein Hoppala Wurf war. Der Züchter von dem wir unseren 13 Wochen alten Welpen haben ist ein anerkannter Züchter der in Bratislava lebt & dort mit seinen Hunden (reinrassigen Huskys) Schlitten fährt. Ein Bekannter von ihm hat uns den Hund gebracht da wir keine Fahrmöglichkeit in die Slowakei hatten & der hat uns versichert dass es ein reinrassiger Husky sei (er hat selbst 4 mit denen er Schlitten fährt). Nun haben uns schon einige Bekannte angesprochen & gefragt ob wir uns sicher sind dass es ein reinrassiger Husky sei da sie sehr lange Füße, weniger Fell & eine spitze Schnauze hat. Da auch unsere Tierärztin nicht glaubt dass sie reinrassig ist hab ich im Internet nachgeschaut & einen Saarloos Wolfhund Welpen gefunden der aussieht wie unsere Saphira. Habt ihr vielleicht Erfahrung mit solchen Rassen oder weiß jemand aus Erfahrung ob unser Hund reinrassig ist oder nicht? Auch wenn sie nicht reinrassig ist werden wir sie selbstverständlich behalten nur würden wir gerne wissen ob sie ein reinrassiger Siberian Husky ist oder ob da doch ein Saarloos Wolfhund drinsteckt :-) ..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?