Hallo,

alles Wissenswerte über das englische Wort wh-Wort where, das neben einer conjunction auch Fragewort und Relativpronomen sein kann, findest du - samt Beispielen - u. a. unter folgendem Link:

https://dictionary.cambridge.org/de/grammatik/britisch-grammatik/question-words/where

AstridDerPu

PS: healthy ist ein Adjektiv. Du brauchst hier aber ein Nomen.

...zur Antwort

Hallo,

Summaries (= Inhaltsangaben, Zusammenfassungen) werden in der Regel im Present geschrieben. Handlungen aus der Vergangenheit können aber durchaus auch im Past Simple und Present Perfect stehen.

- The summary is usually written in the present tense.

- But past events may be reported in the past, future events may be reported in the future.

- Statements or questions which were made in the past may be reported in the past tense or the past perfect.

- Statements and questions which were made in the past but concern the future may be reported in the conditional

(Quelle: kfmaas.de/summary0.html)

Für die Anwendung der anderen Zeiten im Summary gelten dieselben Regeln und Signalwörter wie in anderen Texten.

Die Zusammenfassung eines Sachtextes, der sich mit Geschichte befasst, steht im Simple Past, denn es handelt sich um in der Vergangenheit abgeschlossene Handlungen.

In eine Summary gehören nicht:

- Progressive / Continuous Tense

- Wörtliche Rede

- Zitate aus dem Originaltext

- Eigene Meinung, Gedanken und Kommentare

- Stellungnahme

- Schlusssatz - Erzählerische Elemente, z.B. suddenly, unfortunately, at long last …

Zur Länge gibt es keine Vorgaben, man sagt über den Daumen gepeilt 1/5 des Originaltextes.

Tipps und Wendungen zu englischen Summaries findest du unter folgendem Link:ego4u.de/de/cram-up/writing/summary

Beispiele und Übungen findest du, wenn du bei Google - sample summaries oder exercises English summary eingibst.

AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo,

leider ist kein einziger Satz richtig. Du wirst dir allerdings schon die Mühe machen müssen, den Text hier reinzuhacken - überarbeite ihn zuvor aber schon einmal - denn so ist die Korrektur zu mühsam.

Für das Vokabular und die Rechtschreibung empfehle ich ein gutes (online) Wörterbuch, z.B. pons.com

für die Grammatik ego4u.de und englisch-hilfen.de - und Finger weg vom Google Übelsetzer und seinen tr.tteligen Kollegen!

AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo,

welche Aufgabe?

Present Participle und Past Participle werden verwendet

- in den Zeiten und

- als Adjektive

und im Englischen häufig auch

- um Sätze zu verkürzen.

Das Present Participle

ist die ing-Form des Verbs,

es wird verwendet:

- in der Verlaufsform der Zeiten (z.B. Present Progressive / Continuous) – I am writing.

- im Gerund – He is afraid of flying.

- nach Verben der Ruhe und Bewegung, um diese näher zu beschreiben: come, go, sit, etc.

Beispiel: The girl sat crying on the sofa.

- nach Verben der Sinneswahrnehmung,

um einen Verlauf der Handlung bzw. eine Wertung (Bewunderung, Missbilligung) deutlich zu machen.

feel, find, hear, listen to, notice, see, smell, watch, etc.

Beispiel: Did you see him leaving?

- als Adjektiv - zur Beschreibung von Personen, Gegenständen, und Vorgängen.

- Beispiel: The book was boring. She was a loving mother.

- um Aktiv-Sätze zu verbinden bzw. verkürzen, wenn zwei Sätze bzw. Satzteile das gleiche Subjekt haben.

- Beispiel: She sat on the sofa and cried. – She sat on the sofa crying.

- Anstelle von Relativsätzen

- Beispiel: Most children who live in slums are ill. (Relativsatz) Most children living in slums are ill. (Partizipialkonstruktion)

- Anstelle von adverbialen Nebensätzen

- Beispiel: When we passed the church, we saw a wedding carriage. (adverbialer Nebensatz) Passing the church, we saw a wedding carriage. (Partizipialkonstruktion)

Das Past Participle

ist die 3. Verbform in den Listen der unregelmäßigen Verben.

Bei regelmäßigen Verben dagegen wird das Past Participle durch Anhängen von ed ans Verb gebildet.

Das Past Participle wird benutzt

- für Perfekt-Zeiten (z.B. Present Perfect Simple) – He has left. She has painted.

- für Passiv-Form: The picture was taken. The ceiling was painted.

- als Adjektiv: I was bored to death. zur Beschreibung von Gefühlen.

- um Passiv-Sätze zu verbinden bzw. verkürzen, wenn zwei Sätze bzw. Satzteile das gleiche Subjekt haben: The boy was given an apple. He stopped crying. ----> Given an apple, the boy stopped crying.

- Anstelle von Relativsätzen: We read the book, which was recommended. (Relativsatz) We read the recommended book. (Partizipialkonstruktion)

Grammatik und Übungen hierzu findest du auch im Internet, z.B. bei

- ego4u.de/de/cram-up/grammar/participles

- doktor-hesse.info/PDFs_Grammatik/participles_09_explanation.pdf usw. (Leerschritte vor und hinter den Unterstrichen löschen.)

:-) AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo,

vom Vorsagen und davon, dass wir dir das machen, lernst du nichts. Dein Motto sollte Learning by doing! sein, dann klappt's auch bald mit dem Schreiben englischer Essays. In der Englischarbeit hast du ja auch niemanden, der dir den Aufsatz schreibt.

Gib bei Google - how to write an essay ein und folge den Links, z.B. diesem hier: 

wikihow.com/Write-an-Essay

Ich empfehle für das Vokabular ein gutes (online) Wörterbuch, z. B. pons.com und für die Grammatik ego4u.de und englisch-hilfen.de. Finger weg aber vom Google-Übelsetzer und seinen tr.tteligen Kollegen.

AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo,

leider hast du dir meine Antwort zu deinem letzten Post nicht durchgelesen und machst die selben Fehler erneut.

Die Formulierung (The cartoon evokes the idea... - But this is only logical ...) ist dieselbe wie beim letzten Post. Solltest du die beiden Posts zu einem zusammenfassen wollen. Ist das stilistisch schlecht.

The cartoon evokes the idea (kein Komma) that in competition (Hier fehlt ein Wort.) are too much (kein Grammatik) match-fixings nowadays and people do a lot of cheating like doping to enhance their abilities. I share this opinion (kein Komma) because there are a lot of countrys (RS), like Russia, who does (Grammatik) state doping. But this is only logical (kein Komma) because we are always expecting (Grammatik) more and more motivation from the athletes (Was willst du damit sagen?). The athletes want to keep up with their opponents. If, for example, a runner is not fat enough (Warum muss ein Läufer fett sein?)he will be sorted out and nobody cares about him (Was ist mit Läuferinnen? - Grammatik) anymore.

Das Fettgedruckte muss korrigiert werden. Ich hoffe, ich habe nichts übersehen.

Für das Vokabular und die Rechtschreibung empfehle ich ein gutes (online) Wörterbuch, z.B. pons.com

für die Grammatik ego4u.de und englisch-hilfen.de - und Finger weg vom Google Übelsetzer und seinen tr.tteligen Kollegen!

AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo,

Summaries (= Inhaltsangaben, Zusammenfassungen) werden in der Regel im Present geschrieben. Handlungen aus der Vergangenheit können aber durchaus auch im Past Simple und Present Perfect stehen.

- The summary is usually written in the present tense.

- But past events may be reported in the past, future events may be reported in the future.

- Statements or questions which were made in the past may be reported in the past tense or the past perfect.

- Statements and questions which were made in the past but concern the future may be reported in the conditional

(Quelle: kfmaas.de/summary0.html)

Für die Anwendung der anderen Zeiten im Summary gelten dieselben Regeln und Signalwörter wie in anderen Texten.

Die Zusammenfassung eines Sachtextes, der sich mit Geschichte befasst, steht im Simple Past, denn es handelt sich um in der Vergangenheit abgeschlossene Handlungen.

In eine Summary gehören nicht:

- Progressive / Continuous Tense

- Wörtliche Rede

- Zitate aus dem Originaltext

- Eigene Meinung, Gedanken und Kommentare

- Stellungnahme

- Schlusssatz - Erzählerische Elemente, z.B. suddenly, unfortunately, at long last …

Zur Länge gibt es keine Vorgaben, man sagt über den Daumen gepeilt 1/5 des Originaltextes.

Tipps und Wendungen zu englischen Summaries findest du unter folgendem Link:ego4u.de/de/cram-up/writing/summary

Beispiele und Übungen findest du, wenn du bei Google - sample summaries oder exercises English summary eingibst.

AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo,

ein Schelm, der denkt, das könnten deine Hausaufgaben sein ;-)

Vom Vorsagen und davon, dass wir dir das machen, lernst du nichts. Dein Motto sollte Learning by doing! sein, dann klappt's auch bald mit dem Schreiben englischer Texte. In der Englischarbeit hast du ja auch niemanden, der dir ein Ende zu einer Geschichte schreibt.

Ich empfehle für das Vokabular ein gutes (online) Wörterbuch, z. B. pons.com und für die Grammatik ego4u.de und englisch-hilfen.de. Finger weg aber vom Google-Übelsetzer und seinen tr.tteligen Kollegen.

Ansonsten kenne ich das – auch in der heutigen Zeit – so, dass man eine/n Klassenkameraden/in oder eine/n Schulfreund/in um Hilfe bittet und dann gleich mit ihr/ihm zusammen Hausaufgaben macht oder lernt. Das macht doch eh mehr Spaß als alleine und deshalb kann doch trotzdem jeder sein eigenes Ende zu der Geschichte schreiben! 

Oder man bildet Lerngruppen, in denen man sich gegenseitig hilft und unterstützt; z.T. auch 'fachübergreifend', so dass z.B. 'Mathe-Asse', 'Englisch-Assen' in Mathe auf die Sprünge helfen und umgekehrt.

AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo,

vom Google-Übelsetzer und seinen tr.tteligen Kollegen lässt man ja auch die Finger und verwendet stattdessen für das Vokabular ein gutes (online) Wörterbuch, z. B. pons.com und für die Grammatik ego4u.de und englisch-hilfen.de

AstridDerPu

...zur Antwort

The cartoon evokes the idea (kein Komma) that a lot of people don't (Kurzformen wie diese sollten im Fließtext - insbesondere in formellen Schreiben - nicht verwendet werden. Faustregel: schriftlich Langform - mündlich Kurzform) pay attention about (Präposition) a healthy lifestyle and eat too much fast-food. I share this opinion (kein Komma) because we have more and more problems with obese or sick people that (Ich bevorzuge who.) have deficiencies like (Ich bevorzuge such as.) iron deficiency. But this is only logical (kein Komma) because we are living in a decade in which we have hardly (Hier fehlt ein Wort.) time and are working (Grammatik) to (RS) much. A lot of clerks (Hier fehlt ein Komma.) for example (Hier fehlt ein Komma. Ich bevorzuge For example, ...) have to work a lot of (---) overtime (kein Komma) because they can't (s.o.) accomplish their task during their normal working hours. When they come home, they're (s.o.) not able to spent (Grammatik) several hours in the kitchen to cook (Ich bevorzuge prepare) a healthy meal.

Im Englischen werden viel weniger Kommata gesetzt und sind die Kommaregeln weit weniger streng als im Deutschen.

Als Faustregel gilt:

- setze ein Komma dort, wo eine Sprech-(Lese)-Pause im Satz ist.

- im Zweifel kein Komma setzen

Außerdem gilt:

- vor that steht kein Komma

- vor because und allen anderen Adverbialbestimmungen (z.B. Zeit, Ort, Bedingung usw.) steht kein Komma, wenn dieser Teilsatz hinten steht. Steht er am Beginn, wird mit einem Beistrich (= Komma) abgetrennt.

Das Fettgedruckte muss korrigiert werden. Ich hoffe, ich habe nichts übersehen.

Für das Vokabular und die Rechtschreibung empfehle ich ein gutes (online) Wörterbuch, z.B. pons.com

für die Grammatik ego4u.de und englisch-hilfen.de - und Finger weg vom Google Übelsetzer und seinen tr.tteligen Kollegen!

AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo,

immer wieder gerne gelesen zum Thema Wetter in England

 - How to be an Alien - George Mikes - lib.ru/ANEKDOTY/mikes1.txt_with-big-pictures.html#6

und 

 - Watching the English - Kate Fox 

Aus Englisch rund um die Insel (Pons): 

"Großbritannien - da regnet es ja dauernd!" Wer so schimpft, liegt falsch, denn die durchschnittliche Regenmenge ist auf der Insel kaum größer als in Deutschland. Anders ist allerdings die Schnelligkeit, mit der sich die Wetterlage ändern kann. Kein Wunder also, dass das Wetter ein sehr beliebtes Gesprächsthema ist. 

Allgemein kann man sagen, dass England ein feuchtes atlantisches Klima hat. Mit anderen Worten, es ist selten heiß, selten kalt, selten trocken. Es regnet in England zwar oft, dafür aber i.d.R. nicht viel. 

:-) AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo,

orientiere dich am (Inhaltsverzeichnis des) entsprechenden Wikipedia-Eintrages.

AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo, 

gib bei Google - wie schreibt man eine Inhaltsangabe bzw. Zusammenfassung - ein und folge den Links, z.B. diesem hier:

inhaltsangabe.de/schreiben/tipps/ (Wie schreibt man eine Inhaltsangabe? - Inhaltsangaben schreiben)

Danach werden Inhaltsangaben stets in der Gegenwartsform (Präsens) geschrieben.

 - Falsch: „Werther war ein junger Mann …“

 - Richtig „Werther ist ein junger Mann …“

Beginne mit der TATZE:

 - Titel

 - Autor

 - Textart

 - Zusammenfassender Satz

 - Erscheinungsjahr (so bekannt)

Folgendes gehört nicht in eine Inhaltsangabe:

 - Nebensächliche Einzelheiten

 - Sprachliche Ausschmückungen

 - Beispiele

 - Zitate

 - Direkte Rede

 - Deine persönliche Meinung

 - Analysen und Interpretationen 

:-) AstridDerPu

...zur Antwort

Hallo,

"thee" singt sich (hier) einfach besser / leichter.

"Ungewöhnliche Aussprache" werden genau wie Grammatikfehler in Songs oft auch des Reimes, Rhythmus, Versmaßes, der Melodie usw. wegen eingesetzt und gelten als ,künstlerische Freiheit'. Man findet sie auch in deutschen Schlagern , z.B. bei 

Marmor, Stein und Eisen bricht 

Grammatikalisch müsste es hier brechen heißen, aber das reimt sich nun mal nicht auf 

aber unsere Liebe nicht 

:-) AstridDerPu

...zur Antwort