Asylant telefoniert sehr laut vor meinem Haus!

13 Antworten

Ein Hund hat jederzeit abrufbar zu sein - ist er das nicht, muss er an der Leine geführt werden.

Dir ist doch bewusst, dass diese Menschen häufig große Angst vor Hunden haben (das schreibst du doch auch selbst). Wenn dein Hund auf einen Menschen zustürmt und scheinbar nicht hört, dann kann dieser Mensch sich bedroht fühlen und sich natürlich auch wehren. Und zwar im Vorfeld - er muss nicht seelenruhig abwarten, bis er gebissen worden ist. Und ja, er darf dann auch den Hund wegtreten - bevor Schlimmeres passiert.

DU alleine bist schuld an dem Vorfall, denn du hast deinen Hund nicht unter Kontrolle!

Und ich glaube auch, genau aus diesem Grunde, weil du eine Anzeige bekommen hast, versuchst du nun, diesem Menschen etwas "ans Zeug zu flicken".

Was hast du denn mit deinen 18 Jahren schon alles "mühsam mit deinem Mann aufgebaut"? Ja, jetzt kommt die Ausrede, du teilst dir den Account mit Tochter, Schwester, Urgroßmutter oder wem auch immer. Aber ist ja letzten Endes auch völlig egal.

Du solltest dir jetzt mal klarmachen, dass die ganze Angelegenheit deine eigene Schuld ist - und auch die Konsequenzen dafür tragen.

Lass den Nachbarn in Ruhe telefonieren - zu normalen Tageszeiten kannst du gegen lautes Telefonieren ohnehin nichts unternehmen - und für alle anderen Dinge hast du keine Zeugen. Manchmal interpretiert man auch viel zu viel in das Verhalten seiner Mitmenschen hinein.

Perfekt! DH

2

Dir ist doch bewusst, dass diese Menschen häufig große Angst vor Hunden haben

Die haben keine " Angst vor Hunden ", sondern kommen vorzugsweise aus vielleicht gerade einmal mittelalterlich entwickelten " Kulturen "  in denen Hund in etwa den Stellenwert von Ungeziefer haben.....

1
@sejler

Da bist du sehr falsch informiert - denn diese Abneigung gegen Hunde und die sich daraus ergebende Angst - haben etwas mit dem muslimischen Glauben zu tun, nach dessen Auslegung (Hatiten) Hunde unrein sind ....

0

" Expertenantwort " aha!

1

Auch wenn du das mit dem hund vllt nicht verstehen kannst, manche leute bekommen sehr große panik, wenn ein hund auf sie zu rennt, ich finde die anzeige ist zwar etwas übertrieben, aber ich finde auch, dass man so gut auf seinen hund aufpassen sollte, dass er, wenn andere menschen in der nähe sind, nicht macht, was er will. Rede einfach mal mit ihm, aber nimm zur sicherheit pfefferspray mit, wenn du angst vor ihm hast. Wenn das nichts hilft, sprich am besten mit deinem anwalt was man da machen kann. Antzeige erstatten wegen lärmbelästigung geht, auch wenn er außerhalb der ruhezeiten telefoniert

vielen dank für die antwort! ich wollte mit ihm im besein seines betreuers reden, doch er will nicht mit mir reden..er guckt mich an mit diesem hass in den augen ich weiß nicht wie er tickt..aber reden will er nicht

1

A) solltest du deinen Hund anleinen oder verhindern das er auf Leute zurennt, egal ob er freundlich ist oder nicht.

B)manche "Ausländer" haben ein sehr lautes Organ bei Unterhaltungen. Wenn ich in Italien meine Tante besuche. brüllen die sich auch gegenseitig an. Früher dachte ich sie würden streiten, heute weiß ich die unterhalten sich nur.

ich finde du übertreibst und bist selbst Schuld an der Anzeige.

ich habe kein Problem damit wenn er telefoniert aber er geht doch extra zu meinem gartenzaun um zu telefonieren! das ist doch mit absicht

0
@Abbsimaus

Man kann sich auch viel Einbilden...und wenn ers mit absicht macht, wen juckts. Ignorier es anstatt nen Kindergartrnkrieg zustarten

4

Dann bitte hin zum Ordnungsamt und ein enstprechendes Verbotsschild aufstellen lassen. ... und zum Tier: Das hört sich ja nicht so gut an und hier bei uns werden beißende Hunde an die Leine verbannt und müssen ohne Wenn und Aber einen Maulkorb tragen. Vielleicht muß es aber auch nur noch einmal in die Schule.

Du musst dir keine Gedanken machen. Wenn er deinen Hund tritt ist das eine normale Reaktion deines Hundes, dass er sich wehrt und beißt. Ich verstehe nicht warum du dich noch bei ihm entschuldigtst außerdem hat er nichts auf deinem Grundstück zu suchen. Mache doch einfach eine Gegenanzeige wegen Hausfriedensbruch.

Ja ich wollte eine gegenanzeige machen weil er hat meinen Hund ja getreten..blos ist mein Hund laut polizei ein Gegenstand! total unfair das ist doch ein Lebewesen mit Gefühlen und eigenem Kopf..und er ist nicht auf meinem Grundstück er ist davor hinter dem Zaun und ärgert meinen Hund in dem er so tut als würde er auch bellen und er stellt sich an unseren Zaun und telefoniert..da kann ich ja keine anzeige gegen hausfriedensbruch machen :/

0

Der Hund lief auf die Person zu. Ist nicht OK

Person trat Hund weg. Ist durchaus hinzunehmen. 

Hund schnappte. Ist überhaupt nicht OK.  

Also bitte nicht den Falschen bedauern!

5

Was möchtest Du wissen?