Aquarium komplett reinigen mit Kieswaschen?

6 Antworten

Mach mal ein paar Bilder vom Aquarium im aktuellen Zustand, damit man sich die Situation besser vorstellen kann. Und wenn Du schon dabei bist, miss auch wie groß es ist, Länge x Breite x Höhe und falls möglich mit einem Geodreieck o.ä. die Glasdicke.
Vielleicht kannst Du auch irgendwo ein Schild oder eine Aufschrift mit technischen Daten der Beleuchtung finden. Und Typ bzw. Daten vom Filter.

Wenn das Becken schon 20 Jahre alt ist, muss man sich zunächst die Bauweise und den Zustand ansehen. Einfache, stoßverklebte Becken bekommen in dem Alter allmählich Altersschwäche und können plötzlich undicht werden. Besser sieht es bei der (aus Kostengründen kaum noch anzutreffenden) alten Bauweise mit dicken Scheiben und Wulstverklebung aus, die halten bei guter Verarbeitung deutlich länger.
Falls die Scheiben sehr verkratzt sind, kann es aber auch bei noch guten Silikonnähten interessant sein, das Becken zu tauschen.

Den Kies kann man mit einer sauberen Kehrschaufel aus Plastik aus dem Becken holen. Aber vorsichtig sein und ganz unten am Stiel anfassen, die Dinger sind für so viel Gewicht eigentlich nicht gemacht.

Waschen geht mit Wasserschlauch bzw. Duschbrause in einem Eimer, der zu etwa 1/4 bis 1/3 mit Kies gefüllt wird. Immer wieder gut durchmsichen, Wasser mit aufgewühltem Dreck abgießen und neues Wasser nachfüllen, so lange, bis das Spülwasser kaum noch dreckig wird. Es ist erheblich angenehmer, wenn man dafür warmes Wasser zur Verfügung hat.
Die Arbeit kann man sich sparen, wenn man neuen Kies benutzt. Je nachdem, was für Kies im Becken ist, ist das vielleicht eh die bessere Alternative. Ich finde Aquarien mit relativ feinem Kies (Körnung ca. 1-4mm) pfelgeleichter als welche mit Sand.

Eine Einlaufzeit ist nicht zwingend erforderlich, wenn man die Möglichkeit hat, das Becken nach der Neueinrichtung "anzuimpfen". Dazu drückt man die alten Filterschwämme im Becken aus. Das setzt natürlich voraus, dass die Bakterien in den Filterschwämmen noch leben. Bei Sauerstoffmangel oder Austrocknung sterben sie sehr schnell, deswegen muss man den Filter während der Beckenreinigung in/an einem Eimer Wasser weiter laufen lassen.
Das schöne neueingerichtete Becken sieht nach der Prozedur erstmal ganz furchtbar aus, aber spätestens am nächsten Tag ist das Wasser wieder klar.
In den ersten Wochen ist deutlich erhöhte Aufmerksamkeit nötig. Ein starker Anstieg des giftigen Nitrits im Wasser bei gründlichem Animpfen zwar unwahrscheinlich, aber nicht ganz ausgeschlossen. Falls die Fische japsend an der Wasseroberfläche hängen, muss sofort 80% Wasser gewechselt werden.

Welse sind auch nur Fische. Eklig sind sie nicht. Was ist es denn für einer? Achte auf den Körperbau.
Sowas in diese Richtung? https://de.wikipedia.org/wiki/Harnischwelse
Oder sowas? https://de.wikipedia.org/wiki/Synodontis
Oder eher sowas? https://de.wikipedia.org/wiki/Schwielenwels

Die Bilder sind leider nicht möglich, da das Becken wie gesagt in der Schule steht, könnte nur mal schauen ob es im Jahresbericht zu sehen ist. Der wels ist laut Google ein Ansitrus Wels. Und dann haben wir noch 5 die genauso aussehen nur kleiner ca. 7cm lang. Wir finden generell größere Fische nicht so angenehm, die kleinen Welse gehen noch.

Mein Vater hat im Keller solche Teststreifen für den Nitrit Gehalt von seinem alten Aquarium gefunden.

Werden wir morgen mal ausprobieren, wie hoch sollte der wert denn sein ?

Mit dem Filter und Pumpe kennen wir uns Leider Oberhaupt nicht aus. Das macht immer der Hausmeister. Der soll bei unserer action auch ab und an mal anwesend sein.

0
@Juliaundmaxi444

Ist es dem offiziellen Aquariumteam nicht gestattet, seine Arbeit zu dokumentieren?

Ein 20cm Ancistrus in einem Schulaquarium? Die großen Ancistrus Arten (Ancistrus ist die Gattung) sind alle recht teuer, das ist also eher unwahrscheinlich (wenn es kein Messfehler ist) . Der ganz normale Braune Ancistrus wird in der Regel höchstens 14cm groß, eher nur 13.  Ich tippe eher auf einen Wabenschilderwels. Der kostet als Jungtier kaum mehr als ein Brauner Ancistrus, wird aber viel größer. Wabenschilderwelse werden bei guten Bedingungen über 35cm groß, unter schlechten Bedingungen und Platzmangel kommt es zu Kümmerwuchs, teils kaum mehr als 20cm. In einem durchschnittlichen Aquarium haben Wabenschilderwelse nix zu suchen, das ist einfach keine artgerechte Haltung, wie man ja auch am Kümmerwuchs deutlich erkennen kann.

Nitrit sollte bei einem gut laufenden Aquarium mit einfachen Testmitteln garnicht nachweisbar sein. Der Test sollte also Null anzeigen. Wenn nützliche Bakterien in ausreichender Zahl vorhanden sind, wird es direkt in Nitrat umgewandelt. Nitrat ist nicht akut giftig und wird beim Wasserwechsel mit frischem Wasser verdünnt. Nitrat sollte aber auch nicht höher als im mittleren zweistelligen Bereich sein.

Ihr solltet anfangen, Euch mit der Technik zu beschäftigen. Nur wenn Ihr die Technik so weit versteht, dass Ihr sie überwachen und bedienen könnt, könnt Ihr das Aquarum wirklich pflegen.

0
@eieiei2

Vielleicht ist es auch ein Segelschilderwels, die werden ähnlich riesig und ihre Zeichnung ist näher an einem durchschnittlichen Braunen Antennenwels.

0

Hallo,

Eigentlich ist es immer wichtig eine Person zu haben die sich auskennt, denn der Zustand wie du ihn beschreibst ist echt unzumutbar, da sollte man doch überlegen das Becken abzugeben wenn man für alles zu faul ist wie eure Schulleitung.

Das Aquarium mal zu putzen ist eine super Idee, wie groß ist es denn? Und wie ist es zur Zeit aufgebaut? Also Pflanzen, Filter etc...

Leider passen Molly und Neons vom Wasser her gar nicht zusammen... Und das Aq sollte, auch für so einen Wels von 20 Cm ziemlich groß sein. aber egal, erstmal zu deinen Fragen.

1. Am besten holt ihr ihn vorsichtig mit 2 großen Keschern aus dem Wasser (Also mit dem einen treibt ihr ihn in den anderen. Am besten danach einen ovalen Eimer mit Aquarienwasser. Wichtig : Kein frisches Leitungswasser!)

2. Wenn das Aquarium nicht total am Arsch ist und der Kies nicht komplett verdreckt ist würde ich ihn nicht austauschen, da im Bodengrund ziemlich viel der Biologie im Aq steckt und wenn man den Boden austauscht macht man relativ viel kaputt wenn man nicht nochmal mit den Fischen warten, sondern sie direkt wieder ins Aquarium tun will. Ob Kies oder Sand würde ich nach den Fischen wählen, ich denke rundkörniger feiner Kies ist immer eine gute Lösung, wenn kein Fisch dabei ist der unbedingt Sand braucht.

3. Wenn ihr wirklich alles komplett neu macht und auch den Filter reinigt müsst ihr leider wieder von vorn anfangen. Das heißt 2-3 Wochen Wartezeit mit häufigem Wasserwechseln und Wasserwerte messen.

4. Nein, könnt ihr nicht. AquaSafe ist nur dazu da Schadstoffe aus dem Wasser zu entfernen die in manchen Wasserleitungen enthalten sind, oder falls das Wasser in eurer Schule mal gechlort werden sollte. Das ist aber eher selten der Fall.

5. Am besten lasst ihr zuerst das Wasser raus und holt den Kies dann mit einer Schaufel (vorzugsweise Plastik) aus dem Wasser. Kies waschen ist eine längere Angelegenheit mit mehreren Schritten, schau am besten mal hier :

www.aquarien-channel.com/aquarium-technik/aquarium-guide/aquarienkies

6. Was willst du noch wissen? :D

LG

Zum Wels : Tut mir leid, Dania hat recht. Kein Netz wenn der Wels lange Barteln hat

0
@LemonFreak22

Und guckt dass ihr die Algen wenn ihr schon komplett putzt so gut wie möglich wegmacht

0

Zum Kies waschen kann ich nur sagen, dass ihr tatsächlich das komplette Wasser abpumpen und den Kies dann mit einem Eimer oder ähnlichen rausholen müsst. Dann kann man den Kies zum Beispiel in einem Sieb oder einer großen Wanne mit viel Wasser waschen. Am besten zieht ihr Handschuhe über. Manchmal sind da recht scharfe Kanten und man hat hinterher ganz viele kleine Kratzer an den Händen. Wenn das Aquarium komplett leer ist, kann man die Glasflächen reinigen und alles wieder neu befüllen. Am besten tauscht ihr auch mal die Pflanzen aus und wascht die Deko ab, sofern welche drin ist. Die Fische kann man doch mit einem Kescher rausholen und vorsichtig in eine Wanne mit Wasser geben, solange ihr das Aquarium sauber macht. Finde ich klasse, dass ihr euch dafür gemeldet habt. :)

Nach Aquarium Säuberung sind fast alle fische Tod warum?

Hi erstmal.

ich wohne in einer jugend Wohngruppe und wir haben seit ca. 2 Jahren Ein Aquarium(ca 160Liter)

Wir hatten 3 Grosse welse (scheibenknutscher) 2 Black mollys ein paar (Schwertfische) Ich weiss nicht wie die heissen sind orange und hatten so ein schwanz wie ein schwert und dann noch ander fische und ca 20 Baby welse.

wir sind 3 leute die für das Aquarium zustädig sind.

haben gestern eine Säuberung durch geführt kies mit so nem einsuager gesäubert und mit den händen den kies durchgewühlt dann mehr als die hälfte wasser rausgemacht filter gesäubert also diesen schwamm warscheinlich mwie mein leher sagte zu gründlich gesäubert dann die flanzen (echte) geschnitten alle steine türme gesäubert und dann in jeden eimer Aqua safe reingemacht und ins Aquarium geschüttet normal mach ich das immer mit dem aquafafe und die anderen holen wasser diesmal hat es aber jemand anderes von uns gemaht der sich mit dem Aquarium eignetlich besser als ich auskennt weil er das schon länger macht ich habe ihm gesagt es ist zu viel er meinte das währe genau richtig sao er hat diese gelbe kapper randvoll gemacht und manschmal übergeschüttes also waren in jedem eimer mehr als eine volle kappe drinnen und ich hab es immer so gemacht wie es in der Anleitung steht dann zum schluss aquar dur rein und fertig habe sie dann nach6 stunden abendsgefüttert )normales) Fischfutter und zwei fischtabletten für die welche .

heute morgen gucken wir so ins Aquarium 2 welse und 8 fische tot das wasser war ganz trüb. 4 fische und ein paar mini welse leben noch

ich habe dann alle fische rausgetan und ich werde in der wg beschult  und mein lehrer hat auch fische und er meinte es sei irgendeine  Vergiftung haben dann diesen test mit den streifen gemacht da war aber alles inordnung dann habwn wir ein virtel wasser raus und frisch rein diesmal aber ohne aquar safen und dur als wir das wasser raus getan haben  die pumpe war dann höher und der strahl nicht mehr im wasser die restlichen fische sind wie verücktr dann zu den Luftblasen geschwommen mein Lehrer meinte die pumpe wäre zu tief drinnen gewesen also haben wir sie höher gemacht und jetzt geht's den fischen besser aber kann mir jemand sagen woran das liegt das die fische alle tot waren aber nur von bestimmten sorten und die anderen fisch arten sind nicht tot gewesen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?