Die "Zerstörung der Erde" steht wohl nicht gerade bevor, sehr wohl aber die weitgehende Zerstörung wesentlicher Teile der irdischen Biosphäre (Flora, Fauna, Mikrobiologie) und damit unserer Lebensgrundlagen durch die unvernünftige Wirtschaftsweise unserer gegenwärtigen Gesellschaften.

Wer sich dafür interessiert, kann dies heute ganz klar wissen und die Konsequenzen abschätzen.

Aber so richtig kümmert das alles doch nur ganz Wenige ernsthaft. In 100 Jahren oder so darfst du nochmals nachfragen, was wir aus diesem eigentlich schon klipp und klar vorhandenen Wissen gemacht haben.

...zur Antwort

Das muss irgendein lokaler doofer "Brauch" sein.

Dabei gilt: je dümmer, desto langlebiger sind solche Rituale !

...zur Antwort

Unter dem Begriff "Hohlwelttheorie" sind unterschiedliche (und teilweise äußerst abstruse) Ideen zu finden. Eine davon wäre mathematisch gesehen zur "normalen" Sicht der Welt theoretisch äquivalent, da quasi nur "innen" und "außen" auf geometrisch einwandfreie Weise durch eine geometrische Transformation (Inversion an einer Kugeloberfläche) vertauscht werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Innenweltkosmos#Beschreibung

...zur Antwort

Zwei Betrachtungsweisen, die dieselben Konsequenzen haben, aber durch keine Beobachtungen voneinander zu unterscheiden sind, sind halt eben nicht voneinander unterscheidbar.

In dem vorgeschlagenen Denkmodell wären Längeneinheiten einfach wie Währungen, welche ständig an Wert verlieren. Wenn alles andere diesem "Wertverlust" angepasst verläuft, merkt niemand etwas davon - und insbesondere wäre es dann wissenschaftlich sinnlos, auf der einen oder anderen Sichtweise zu beharren.

...zur Antwort

Es war eine ganze Reihe von entscheidenden Beobachtungen, welche schließlich zu der "Urknalltheorie" führten, wie sie sich heute darstellt. Nur ein paar Stichworte:

(1.) Hubble: Entdeckung und Beschreibung der Rotverschiebungen entfernter Galaxien

(2.) Theorie von Georges Lemaître über die Expansion des Universums

(3.) Entdeckung der kosmischen Mikrowellen-Hintergrundstrahlung (Penzias/Wilson)

(4.) Die ganz zentrale Feststellung, dass mit den physikalischen Theorien des "Urknalls" die chemische "Grundausstattung" des Kosmos (etwa 75% Wasserstoff, über 24% Helium und nur winzige Spuren weiterer Elemente) sehr genau erklärt werden kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Primordiale_Nukleosynthese

Diese Liste müsste wesentlich verlängert werden, um die Breite der Fundierung der aktuellen Kosmologie darzustellen.

Falls du dich über dies alles näher informieren möchtest: Es gibt dazu reihenweise gute populärwissenschaftliche Bücher. Lass dich in der Wissenschaftsabteilung einer guten Buchhandlung über die passende Lektüre für deine Bedürfnisse aufklären !

...zur Antwort

Da solltest du dich ein Stück weit mit der Geometrie der Kegelschnittkurven (Ellipse, Parabel, ...) beschäftigen. Nur eine Bemerkung dazu, was diese speziellen Punkte tatsächlich mit "brennen" bzw. Feuer zu tun haben:

Als etwa Zehnjähriger brannte ich gerne Muster auf Holzstücke, indem ich eine große Leselupe verwendete, um das Sonnenlicht auf einen Punkt (eben den "Brennpunkt") zu bündeln und damit Figuren auf das Holz zu zeichnen.

Wenn man in einem großen auf der Innenseite verspiegelten Raum in der Form eines länglichen Rotationsellipsoides im einen Brennpunkt ein Feuer entfachen würde, so würden die reflektierten Strahlen im anderen Brennpunkt ein zweites Feuer entzünden können, falls dort etwas Brennmaterial vorhanden ist. Nach demselben Prinzip funktionieren übrigens (ohne Feuer, aber mit Schall) die sogenannten "Flüstergewölbe".

https://de.wikipedia.org/wiki/Flüstergewölbe

...zur Antwort

Das Problem bei einer Sonnenfinsternis ist einfach das, dass die Leute da was anschauen und mit den Augen fixieren wollen - möglicherweise für mehrere Sekunden oder gar Minuten lang. Auf diese Idee kommt sonst (wenn nicht gerade eine Finsternis angekündigt ist) kein gesunder Mensch.

...zur Antwort

Einfach die Gleichung (x-1)(x-2)(x-3)=0 nehmen und ausmultiplizieren !

...zur Antwort

So, wie die beiden Terme (es sind nicht Gleichungen) da stehen, sind sie nicht gleich.

Falls du aber zu jenen gehörst, die Klammern nur als unnötige Dekoration auffassen, dann hast du ja vielleicht Klammern weggelassen.

Wenn man die beiden Terme so auffasst, sind sie gleichwertig:

(1.) 4 / (3 x^4)

(2.) [ 4 x^(-4)] / 3

Aber: diese Art des "Weglassens von Klammern" ist ein mathematisches Schwerverbrechen !!

...zur Antwort

Ein paar Transformer habe ich so etwa als Zehnjähriger gebaut. Jeweils ein Stück Eisen und dann einen Haufen Draht in zwei unterschiedlichen Lagen draufwickeln. Eines meiner Experimente resultierte in einer ganz respektablen "Elektrisiermaschine" ..... ; - )

...zur Antwort

Falls man geeignete Höhlen findet, wird man deren Nutzung bestimmt nicht einfach ausschließen. Zuallererst müssten da aber wenigstens mal einige Leute (oder aber sehr, sehr intelligente Roboter) hin, um die ersten geeigneten Höhlen zu finden. Meldest du dich für die erste Explorations-Expedition, die noch mit Zelten vorlieb nehmen muss ?

...zur Antwort
Ja

Ja, das sind besorgniserregende Vorgänge.

Und ich befürchte sogar, dass das, wovor heute gewarnt wird (z.B. die oft erwähnte globale Erwärmung um 2 Grad - gerechnet ab Beginn der Industrialisierung) erst eine kleine "Vorspeise" dessen sein könnte, was effektiv für die kommenden 100 oder 200 Jahre oder so noch bevorstehen könnte !

Die Gegenmaßnahmen, welche gegenwärtig noch eher zaghaft geplant bzw. "angedacht" werden, reichen möglicherweise bei Weitem nicht aus, um die auch propagierten Ziele (etwa die Beschränkung auf maximal anderthalb Grad Erwärmung) auch nur annähernd innert nützlicher Frist zu erreichen. Erforderlich wäre wohl eine radikale Veränderung oekonomischer und politischer Ziele, zu welchen die Gesellschaft und insbesondere die Wirtschaft heute kaum bereit ist.

Man sollte sich wohl auf schwierige Zeiten vorbereiten. Dabei bieten die aktuellen Probleme mit der Pandemie erst ein ganz bescheidenes Probe - "Mümpfeli" für mögliche gesellschaftliche und die ganze Menschheit betreffende Herausforderungen.

...zur Antwort