Apple MacBook Air oder Microsoft Surface Pro 4?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Zunächst solltest du vor allem noch ein wenig abwarten!

Denn Apple wird vermutlich noch diesen Monat neue MacBooks vorstellen. Dann kannst du die Entscheidung ja immer noch fällen.

Auch von Microsoft sind glaube ich Ankündigungen erwartet, wobei ich nicht weiß ob es da vielleicht nur um Software geht.

––––

Ich persönlich habe mich fürs Studium (Maschinenbau) für die Kombination von MacBook und iPad entschieden. Ein iPad Air 2 hatte ich bereits, nun warte ich noch auf Erscheinen eines neuen 13" MacBook Pro. Das iPad ist angenehm handlich und eignet sich gut zum Skizzieren und Hineinschreiben in Vorlesungsskripte, wofür allerdings ein 9.7" iPad Pro mit Apple Pencil natürlich sehr viel besser geeignet wäre.

Mit dem Surface hättest du gewissermaßen beides in einem Gerät vereint, wobei dessen Type Cover natürlich nicht dem Vergleich mit der Tastatur eines MacBooks standhält. Und während der Stift des Surface natürlich den einfachen Eingabestiften, die mit dem iPad Air 2 funktionieren, deutlich überlegen ist, kann er mit dem Apple Pencil und iPad Pro nicht konkurrieren.

Vorteil der Kombination von iPad und MacBook ist natürlich, dass man die Geräte parallel nutzen kann und so zwei Bildschirme zur Verfügung hat, etwa um auf dem MacBook Übungen anzuzeigen und diese am iPad mit Stift zu bearbeiten. Nicht immer möchte man schließlich direkt ins Aufgabenblatt schreiben bzw. hat darauf überhaupt genügend Platz.

Zudem kann man eben immer das Gerät nutzen, dass sich gerade besser eignet, so hat ein 13" MacBook Air oder Pro natürlich einen merklich größeren Bildschirm als das Surface Pro, während man häufig vielleicht auch nur das iPad mitnimmt, das bedeutend leichter und kompakter ist als ein Surface Pro.

Wenn du nicht so wie ich ohnehin schon ein iPad hast, wäre das jedoch natürlich eine deutlich teurere Lösung als nur Surface oder nur MacBook.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde immer das MacBook bevorzugen, da es einfach sowas von edel und gutaussehend ist.

Dazu kommt noch, dass man auf dem MacBook ein sehr sehr stabiles und sicheres System hat, dass einen in der Regel nie im Stich lässt, wo ich mir bei Windows nicht so sicher wäre, da Windows manchmal nicht mehr reagiert oder abstürzt.

Windows kann man auch nebenbei auf dem Mac installieren, somit kann man zwischen 2 Betriebssystemen auf einem Gerät wählen, das nenne ich auf jeden Fall flexibel :)

Zudem zahlst du ja für beide Geräte nicht gerade wenig. Deswegen würde ich gleich Apple wählen, auch ist Apple vorteilhaft, wenn du ein iPhone oder iPad besitzt, da dann das Arbeiten um einiges entspannter vonstatten geht, da alle Geräte miteinander zusammenarbeiten.

Auch ist der Wiederverkaufswert bei einem MacBook hoch, solltest du es mal nicht mehr wollen, kannst du es immer noch zu einem gewissen Preis verkaufen.

Mit freundlichen Grüßen 

TheUnknownApple.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst eigtl du wissen ob du einen Touchscreen willst oder nicht.
Ich hab bisher noch keinen vermisst.

Ich würd das Macbook Air nehmen, die sind super und in diesem seltenen Falle sogar günstiger xD
macOS finde ich auch um einiges besser als Windows.

Aber woe gesagt, kommt drauf an ob du n Touchscreen willst oder nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Surface!

Wegen Windows schon mal deutlich höhere Kompatibilität an Software.
Zudem kann man dank Touchscreen Dinge markieren oder dazu notieren. Gerade im Studium hilfreich.

Wenn dann würde ich aber zum Surface Book greifen, sofern das finanziell möglich ist. Dies ist noch wertiger und deutlich leistungsstärker als Surface pro 4 oder MacBook

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

würde die das Surface Pro 4 empfehlen.
Studiere selbst, auch erstes Semester und 90% haben mir auch dazu geraten.

Außerdem warte am
Besten bis zum 26.10. da stellt Microsoft neue Produkte vor und somit wird das Gerät billiger.
Außerdem bietet Microsoft Studentenanrabatt an und somit ist das Surface auch wieder billiger :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheUnknownApple
27.11.2016, 14:59

Bei Apple bekommt man auch Schüler und Studentenrabatt :)

1

MacBook, ist stabiler vom System, Akku hält länger und für Studenten gibt es die Software genauso wie für windows, und das MacBook ist ein Arbeitstier, wegen Stift das touchpad ist extrem genau, soweit ich weiß wird das MacBook wegen der höheren Sicherheit favorisiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde dir weder zu einen noch zum anderen raten. Beim MacBook ist die Kompabilität zu vielen Programmen nicht gegeben und so die Auswahl ziemlich eingeschränkt, beim Surface ist die Tastatur meiner Meinung nach ein Witz.

Wenn es eins von den beiden sein muss würde ich eher zum Surface tendieren. 

Wenn du offen für anderes bist würde ich dir die Yoga- Geräte von Lenovo empfehlen. Zum Beispiel das Yoga 260 oder 460 sind richtige Arbeitstiere, mit Stift und Touchscreen und Touchpad und Trackpoint hast du genug verschiedene Eingabemöglichkeiten. Wenn es kein Touchscreen sein muss würde ich zu einem Lenovo Thinkpad tendieren. Als Student bekommst du die Geräte bei Notebooksbilliger oder Campuspoint zum Teil sogar günstiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenzFan96
13.10.2016, 16:34

Beim MacBook ist die Kompabilität zu vielen Programmen nicht gegeben

Dieser Nachteil ist gar keiner, da beim Mac die Wahl des Betriebssystems dem Nutzer überlassen ist.

Die Möglichkeit der nativen Installation von Windows neben OS X ist durch Apple sogar explizit vorgesehen.

Und mit etwas Aufwand lassen sich auch beliebige andere Betriebssysteme, etwa verschiedenste Linux-Distributionen, nativ auf einem Mac nutzen.

Die Möglichkeit, andere Betriebssysteme in einer VM auszuführen, ist natürlich auch gegeben.

1

Ich würde auf jeden Fall das von Microsoft nehmen, weil man viel mehr Programme auf Windows nutzen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenzFan96
13.10.2016, 16:35

Windows kann man genauso auf einem Mac nutzen. Und nun?

1
Kommentar von HDGGDLHDGGDL
18.02.2017, 21:46

Aber auch macOS lässt sich auf Windows installieren. Die Flexibilität ist genau gleich.

0

Surface Pro 4.

Kompakt Stift (sehr nützlich) 

Windows System (sehr hohe Kompatibilität) 

Allgemein ist sie Softwareupdate Auswahl sehr hoch da könntest du evtl. Probleme beim MacBook kriegen da es immer sein kann das bestimmte Programme nicht für OSX verfügbar sind. Sicherheit hin oder her OS X ist genauso anfällig im Bezug auf sicherheitslücken und Maleware. 

Und mit Windows 10 läuft stabil und macht es OSX nicht einfach. Bedienfreundlicher einfacher schlichter. 

Microsoft gibt das Windows frei. Kannst davon ausgehen das die niemals ein Windows Update raus bringen was unstabil auf den eigenen Geräten läuft ;). 

Ps: sowohl Apple als auch Microsoft bieten studentenrabatte an ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Demirk
12.10.2016, 02:14

Hab das Display vergessen. MacBook Air besitzt kein IPS Panel = schlechte Farben und Sichtwinkel schau mal von oben oder weiter unten drauf. Effekt wie früher bei alten Fernseher Bild wird heller und dunkler. Vergleich es einfach mal direkt neben einem Surface. 

Ich selbst besitze ein MacBook Pro Retina was meiner Meinung nach eher ein Vergleich mit dem Surface wäre. Das wir ist einfach überteuert 

0

Ich mach es kurz und würde zum Mac raten. Haptik und Osx würden mich eher überzeugen als ein surface.

Cheers

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Air gibt es für 1000€ bei Conrad Elektronik oder Otto mit 8gb Ram.

Ich würde mich dafür entscheiden.

Wenn es mehr Geld sein kann würde ich das Surface Book nehmen.

Es gibt gute Grafikpads (zum Zeichnen) ab 40€, das sind sehr Präzise Eingabegeräte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?