anonyme Briefe international verschicken?

5 Antworten

In internationalen Briefen dürfen seit geraumer Zeit keine Waren mehr versendet werden - nur noch Schriftstücke. Ohne Absender kann Dir der Brief (der gegen die AGB verstößt) nicht zurückgeschickt werden und wird dann aller Voraussicht nach vernichtet.

Der Empfänger weiß doch eh wie Du heißt und wo du wohnst. Was soll die Geheimniskrämerei?

Der empfänger weiß eben nicht wo ich wohne und ich möchte es auch vermeiden. Die sticker würde ich jedoch zusammen mit einem Brief verschicken

0
@Schuleistdoof1

Warum kauft jemand von einem Unbekannten im Ausland Sticker? Muss ich nicht verstehen - egal.

Es darf halt nichts ausser einem Schreiben / Dokument im Umschlag sein. Sobald irgend welche Ware drinn ist, fliegt der Brief raus.

0
@Highlands

Meine freunde wollten sticker kaufen aber ich bin nicht dazu bereit meine addresse zu veröffentlichen und sie sind alle informiert darüber. Social media existiert. Ich würde die sticker nicht als ware im brief bezeichnen aber könnten Sie mir eventuell auch sagen wie man briefe als gewerblich markiert?

0
In internationalen Briefen dürfen seit geraumer Zeit keine Waren mehr versendet werden 

Wie kommst Du denn auf das schmale Brett?

https://www.deutschepost.de/de/b/briefe-ins-ausland/warenpost-international.html

0
@tinalisatina

Hast Du doch selber schon beantwortet. Das eine ist Warenpost und das andere sind Briefe. Das sind 2 verschiedene Postprodukte.

1
@tinalisatina

Warenpost International gibt es nur für registrierte Geschäftskunden der Post. Privatkunden können Ware nur als Päckchen oder Paket ins Ausland schicken.

Du solltest dir die Inhalte der Links die du postest, vorher selbst mal genau durchlesen.

2
@lilatrudi

Sorry, ihr habt Recht. Für mich sind das alles "Briefe"; da verallgemeinere ich wohl zu sehr. Im Grunde ist es ja nur ein Unterschied in der Höhe des Portos.

1

Niemand ist verpflichtet einen Absender auf den Brief zu schreiben.

Die Post hat allerdings dann das Recht den Brief im Falle einer Rücksendung zu öffnen.

Ich verkaufe selbstgemachte Sticker, die ich international versenden muss. Aus Sicherheitsgründen möchte ich meine Adresse jedoch nicht angeben...

Du handelst gewerblich, willst aber Deine Adresse nicht angeben?

Nein, die leute mit denen ich die bestellungen ausgemacht habe wissen aber bescheid und werden auch eine normale Nachricht zusammen mit dem Brief erhalten

0
@Schuleistdoof1

Nochmal:
Dir ist bewusst, dass das gewerbliches Handeln ist und dass das einige (teure) Konsequenzen haben kann, wenn die entsprechenden Stellen auf Dich aufmerksam werden?

Mir persönlich ist das übrigens völlig egal, aber sag später nicht, man hätte Dich nicht gewarnt.

0
@NoName08154711

Wie schon gesagt, sie erhalten auch persönliche nachrichten in Briefform. Es ist nirgendwo auch nur ansatzweise erwähnt, dass es gewerblich ist. Wie kann ich denn überhaupt angeben, dass ein Brief gewerblich ist, das würde mich interessieren.

0
@Schuleistdoof1

Seufz...

Nicht der Brief ist gewerblich, sondern die Herstellung und der Verkauf Deiner Sticker.

Du musst ein Gewerbe anmelden, sobald eine Gewinnerzielungsabsicht besteht, das ist bei Dir der Fall.

Das hier gilt zwar in erster Linie für Verkäufe auf eBay, trifft aber auch auf Dich zu:

Klicken: Ab wann handele ich gewerblich?

Klicken: Rechtliche Informationen für gewerbliche Verkäufer

Fundiertes kaufmännisches Wissen (u.a. über Impressumspflicht, Widerruf, Sachmängelhaftung/ Gewährleistung, Produkthaftung, DSGVO, Verpackungsverordnung, Haftung, Steuern, Versicherungen, Krankenkasse etc.) Deinerseits setze ich mal voraus, bei eBay ist natürlich auch ein gewerblicher Account obligatorisch.

Nur ein Beispiel:

Ein fehlerhaftes Impressum kann Dich mal eben bis zu 50.000,00 € kosten.

Und ja, die Zahl der Nullen ist völlig korrekt:

Klicken: Alles zur Impressumspflicht

Wenn Du minderjährig sein solltest, dann brauchst Du für eine Gewerbeanmeldung das Einverständnis Deiner Erziehungsberechtigten und die des Familiengerichts.

Und ich würd's nicht drauf ankommen lassen, die Finanzämter verfügen über eine Software mit ganz erstaunlichen Fähigkeiten...;-)

0
@NoName08154711

Laut dem Artikel ist es aber nicht gewerblich was ich mache, ich denke es ist kein gewerbe, wenn meine freunde mich darum bitten ihnen sticker zu machen und mir dafür 2€ geben aber danke

0

Ein Absender ist keine Pflicht. Allerdings kann Dir kein Brief zurückgeschickt werden, falls einer nicht zugestellt werden kann.

Du brauchst deinen Absender nicht angeben.

Was möchtest Du wissen?