Ganz einfach. Du schreibst, denen ein E-Mail, dass Du das Abo kündigst. Je nachdem, wie Du zahlst, musst Du den Dauerauftrag löschen oder eben denen die Einzugsermächtigung entziehen.

...zur Antwort

Ja klar. IdR verschickt der Verwalten dazu auch Vollmachten, auf denen die einzelnen TOPs aufgeführt sind. Hier kannst Du ankreuzen, wie der Verwalter (oder ein anderer Vertreter) abstimmen soll.

...zur Antwort

Wie gut/schlech steht es um's deutsche Handwerk?

Das ist eine Frage, die mir schon lange durch den Kopf geistert. Um den Zustand des Handwerks ranken sich ja so viele Mythen. Mit Zustand meine ich generell die Arbeitslage für Handwerker aller Art. Ob Azubi, Geselle, Meister oder was es da noch so gibt.

Seitdem ich ein Kind bin höre ich immer, dass das Handwerk bald goldene Zeiten erlebt, gerade weil alle studieren wollen. Wenn ich ans Handwerk denke, denke ich aber oft eher an die Agenda Zeit zurück und das da besonders viele Handwerker in den Niedriglohnsektor gerutscht sind. Es wird ja immer gesagt, dass man da was solides lernt, aber für viele scheint das nicht so solide zu sein oder bekommt man nur die negativen Seiten mit?

Auf der einen Seite ist die Auftragslage super gut, aber dann wieder lese ich immer noch sehr oft über schlechte Bezahlung und schlechte Arbeitsbedingungen.

Aber wie ist denn die Realität nun? Ich gehe davon aus, dass man natürlich erst mal alles differenzierter betrachten muss?! Handwerksberufe gibt es schließlich viele. Auch gibt es sicherlich regionale Unterschiede und natürlich auch welche zwischen einem Meister und einem Azubi.

Aber wie sieht es nun in den einzelnen Berufen aus? Lohnt sich die Ausbildung? Kann man mit einzelnen Berufen gutes Geld verdienen oder verdienen nur die Betriebe? Sind Azubis immernoch der Depp vom Dienst (zumindest lese ich oft unter Videos, dass die sich stark über die Arbeitsbedingungen beklagen)?

Wie seht ihr Handwerker die Situation und was ist Schein und Sein, wenn über das Handwerk (bzw. eure Branche) gsprochen wird?

...zur Frage
Handwerksberufe gibt es schließlich viele.

Da hast Du Recht. Ansonsten: Versuche einfach mal einen Termin bei einem Handwerker zu bekommen, dann weißt du, wie es um die Auftragslage, und damit die wirtschaftliche Stabilität der Branche bestellt ist.

Falls Du einen aus dem Baugewerbe/Baunebengewerbe findest, der dieses Jahr noch eine Kleinigkeit machen kann, dann Glückwunsch.

...zur Antwort

Hier stellt sich die Frage, ob Du den Vertrag überhaupt widerrufen kannst. Du hast ja bereits Leistungen bezogen, somit dürfte das eigentlich vom Tisch sein. Dass ein Sachmangel vorliegt, ist klar. Den muss der abstellen. Wenn diese Nachbesserungen auch nach dem zweiten Versuch nicht erfolgreich sind (in der Beweispflicht bist Du), kannst Du vom Vertrag zurücktreten und Dein Geld zurückfordern. Abzüglich der bereits genutzten Zeit. 

...zur Antwort

Warum sollte der Verkäufer so besch*** sein und das für 800 Euro verkaufen, wenn er bei jedem türkischen Goldankäufer um die Ecke rund das Doppelte kriegen kann.

Zudem muss er hier ebay Gebühren zahlen und will einen Wert von über 1500 Euro unversichert verschicken. Klingt nicht gerade so, als würde da am Ende auch so enden, wie ein Käufer das gerne hätte.

...zur Antwort

Was veranlasst dich zu Annahme, dass Du mit Schreiben Dein Geld verdienen willst/kannst? Schreiben ist halt nicht gleich schreiben.

Das Problemchen ist, dass man für alle Berufe, die mit "Schreiben" zu tun haben, zumindest die, die ich kenne, das

Für diese Berufe bin ich zu dumm xD

nicht von sich sagen sollte.

...zur Antwort

Sparbuch gibt es eh in dem Sinn nicht mehr. Nimm ein Tagesgeldkonto, wenn Du hin und wieder auf das Geld zugreifen willst. Oder einen Sparplan, wenn Du da nicht ran willst. Welche Bank ist fast egal, die sind in dem Bereich ziemlich gleich.

...zur Antwort

Der Verschulden lag ja klar bei denen.

über etwas was wir über Whats app geklärt haben,

Käme jetzt darauf an, was da "geklärt" wurde. Generell gibt es für Verträge eine Vertragsfreiheit, die können also auch per WA geschlossen werden. Nur: Du hast sicher keinen Vertrag geschlossen, dass Du irgendwelche Kosten übernimmst, wenn der Deal platzt.

Also schreib denen freundlich, kurz und bestimmt, dass Du keine Grundlage siehst, warum Du das zahlen solltest. Und dann warte mal ab. Wer will, der muss beweisen. Sprich: Wenn sie Geld wollen, müssen sie beweisen, dass es ihnen zusteht.

...zur Antwort

Liegt denn eine Rechnung dabei? Oder kam eine per E-Mail? Dann hast Du wenigstens die Nachnahmegebühr gespart. Zahlen musst Du aber trotzdem.

ob mir in so einem Fall Rechtliche Konsequenzen drohen könnten,

Mahnung etc.

...zur Antwort
Aber kann man solche "Dinge" überhaupt schützen lassen?

Ich sehe hier weder beim Design oder Geschmacksmuster noch beim Markenrecht einen Ansatzpunkt.

Vielleicht übersehe ich was, aber ich denke, das ist nicht schützbar.

...zur Antwort

Was willst Du mehr?

prinzipiell ist jetzt doch keine Eindeutigkeit gegeben das es sich dabei um mein Auto handelt.

Wieso, gibt es noch mehr Autos mit Deinen Nummernschild?

Nummernschild vielleicht auch von vorne? Hätte das mehr Beweiskraft für Dich.

Zudem gibt es einen Zeugen. Und: Woher willst Du wissen, ob es nicht noch mehr Fotos gibt? Kann man mit der Digi schnell machen.

oder sehe ich das falsch?

Und (leider; ich bin eigentlich auch dagegen, dass hier Private nach dem gleichen Prinzip vorgehen dürfen, wie staatliche Einrichtungen) wenn Du das versuchst durchzuboxen, wird es idR nur teurer.

...zur Antwort

Kann man nicht sagen, gibt auch sehr günstige in der Glasflasche. Wobei der Preis nicht alleine ausschlaggebend ist. PET-Flaschenwasser schmeckt halt nicht so besonders und der Kunststoff gibt Chemie ins Wasser ab.

...zur Antwort

Hilfe! Kleid vermietet und beschädigt zurückbekommen?

Liebe Leute,

Auf Instagram verleihen und verkaufen meine Schwestern und ich unsere gebrauchte Kleider, Schmuckstücke usw. Wir haben unsere eigene Seite mit ziemlich viele Followers. Zu dem verleihen/vermieten von Kleidern haben wir einige Regeln, nämlich wenn ein Kleid zerrissen oder kaputt ist nachdem es von jemandem getragen wurde, sollte der/die extra Kosten dafür zahlen damit wir es reparieren können. Alle Regeln werden vorab mit denen besprochen und bis wir eine Bestätigung bekommen erst dann dürfen die es ableihen.

Jetzt ist das Problem:

Jemand hat ein Kleid vermietet und hat es kürzer geschnitten (wieso weiß ich auch nicht??) Sie behauptet, dass sie es nicht gemacht hat, sie meint, dass das Kleid so bekommen hat. Das ist aber nicht die Wahrheit, ich habe das Kleid so nicht geschickt. Ich habe Bilder vom Kleid wie es vorher aussah aber die Bilder sind schon ein paar Monate alt. Und sie meinte auch, dass Sie es nicht getragen hat aber ihre Freundin, das es für ihre Freundin vermietet ist.

Ich habe schon ein Bild von ihrem Ausweis. Sie reagiert nicht mehr auf meine Nachrichten. Ich habe vorgeschlagen, dass Sie das Kleid jetzt abkaufen soll weil keiner es tragen kann, es ist zu kurz geworden.

Was kann ich machen? Zur Polizei gehen?

Ich wohne ja erst seit ein paar Monate in Deutschland also weiß auch nicht was ich machen kann, was erlaubt ist usw..

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Bitte!! :)

...zur Frage

Polizei ist da nicht zuständig, das ist eine Zivilsache. Du kannst ihr aber ganz einfach eine Rechnung schicken. (Was da alles drinstehen muss, findest Du im Internet.) Wenn sie darauf nicht reagiert, kannst Du sie anmahnen. (Was da alles drinstehen muss, findest Du ebenfalls im Internet.) Wenn sie dann auch nicht reagiert, kannst Du einen Mahnbescheid abschicken. (Du ahnst es schon, auch dazu gibt es gute Anleitungen im Internet.)

Ach ja: Du weißt, dass Du/Ihr dafür (für den Verleih) Gewerbe anmelden müsst. 

...zur Antwort
Ja, ich war schonmal in Hamburg

Nette Stadt. Die Elfi ist klasse, das Viertel darum ein wenig versnobt, aber die alten Speicher sind schon toll. Ebenso, einfach mal an der Elbe Richtung Meer laufen/radeln, Astra trinken, Fisch essen ...

...zur Antwort

Da dürfte es mangels Schöpfungshöhe an einem Schutz scheitern.

Ob so ein Ding als Markenlogo geeignet ist, sei dahingestellt.

...zur Antwort
Bin dann aufgrund der Corona Epidemie bis zum jetztigen Monat nicht mehr hin.

Kommt jetzt darauf an, ob die Kurse überhaupt angeboten wurden. Einige Monat waren solche Studios ja zu. Für diese Zeit ist auch kein Beitrag zu zahlen.

Gestern habe ich ein Schreiben bekommen, von der Schule in dem steht dass ich alle Beiträge + Mahnkosten zurückzahlen muss.

Wie gesagt: Für die Zeit, in der keine Kurse angeboten wurden, darf auch nichts berechnet werden. Mahnkosten müssen im Rahmen liegen.

Was kann ich dagegen tun?

Gegen den Betrag, der für die Zeit angefallen ist, in denen Kurse zulässig waren und stattgefunden haben, kannst Du nichts machen.

Denn der Betrag ist sehr hoch und ich habe Miete sowie meinen Lebensunterhalt zu zahlen. 

Na ja, Du hast Dich angemeldet und wusstest, was es kostet. Wärst Du hingegangen (also ohne Corona) hättest Du auch zahlen müssen.

...zur Antwort
Ich habe in der Hektik einfach angenommen.

Und damit Deine Zustimmung zur Veröffentlichung gegeben.

Wie kriege ich die dazu das Bild löschen zu lassen?

Nein, wenn sie nicht wollen, dann nicht. Einfach so, weil Dir das Bild nicht mehr gefällt, reicht als Grund nicht aus. Zudem müsstest Du das evtl. gerichtlich erstreiten.

...zur Antwort

Ja, solange es keine Veränderungen an einem Markenmerkmal gibt. Diese scheinen aber wohl nicht vorhanden:

Die Kugel sieht nicht irgendwie besonders aus, also dass man diese Kugel dem Produzenten zuordnen könnte, einfach eine x beliebige Kugel.
...zur Antwort