Als Fahranfänger Auto mit Automatik "Luxus"?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Das Ding ist, dass dir später das Handschalten sehr schwer fallen wird wenn du jetzt nach der Fahrschule direkt mit Automatik anfängst.

Mein erster Wagen nach der Fahrschule war ein Alfa 147 1.6 TS mit 120 PS und Handschalter. Mein nächster wird definitiv wieder ein Schalter, zum einen weil ich ein Schaltenthusiast bin und ich zum anderen so einen unnützen Ballast wie ein Automatik Getriebe nicht in einem Sportcoupe haben will. Verliert für mich jeglichen Reiz an einem Auto wenn es das nur mit Automatik geben würde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RefaUlm
12.03.2016, 10:32

Wer Pfeil runter gibt darf auch gerne sagen weswegen 😉

0

Da halte ich nichts davon, ehrlich gesagt. Sammle erstmal Erfahrung im Straßenverkehr mit Schaltgetriebe, so ca. 3 - 4 Jahre.

(ich fahre beides, wir haben zwei Autos, eines mit Automatik und eins ohne)

Grund: Der Automatik geht beim drücken aufs Gas voll ab, rückwärts sowie vorwärts. Viele Unfälle sind schon beim Ein- und Ausparken passiert oder beim Einfahren in die Garage usw. Eine Frau hat in unserer Stadt die komplette Schrankenanlage mit ihrem Automatikauto demoliert, weil ihr was runtergefallen ist und sie mit dem Fuß aus versehen aufs Gas kam.

Bei einem Schaltgetriebe sind durch die Drehzahl Grenzen gesetzt.

Mein Sohn ist 19 und somit noch Fahranfänger, ich würde ihm unter keinen Umständen den Automatik anvertrauen. Der hat 197 PS und 3 Liter und wer damit nicht umsichtig umgeht, gefährdet andere Verkehrsteilnehmer und sich selbst, und das egal ob aus Versehen oder Unachtsamkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin froh, dass mein erstes Auto ein Schaltwagen ist. Ich kenne viele, die nur Automatik fahren und jetzt super große Probleme mit dem Schalten haben. Wenn ich ein Automatikauto meines Vater leihe, ist es schon Luxus und sehr gemütlich. Aber Fahranfängern rate ich grundsätzlich davon ab, auf Dauer auf das Schalten zu verzichten … auch, wenn es bequemer ist 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde als erstes Auto kein Automatik-Auto fahren. Die eigentliche "Fahrausbildung" fängt an, wenn man sich alleine im Straßenverkehr bewegt. Nicht umsonst gilt man bis zu 7 Jahre als Fahranfänger.

Man erlernt meiner Ansicht nach den richtigen Umgang mit einem Schalter gar nicht erst, wenn man direkt auf ein Automatik umsteigt. Wenn man eh weiß, dass man nie einen Schalter fährt... kein Problem. Aber spätestens, wenn der Firmenwagen nur mit Schaltgetriebe kommt und man hat es nie richtig gelernt, könnte es unangenehm werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, was du fährst - für Kurzstrecke ist ein Schaltwagen absolut ausreichend, wer jedoch viel fährt (Langstrecke) wird die Bequemlichkeit der Automatik nicht missen wollen.

Eine "reine" Automatik mag ich nicht, aber eine sequentielle Schaltung mit Automatik Option ist schon was feines ;)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WalterE
01.10.2016, 02:40

Mir scheint nur dass diese Kisten wenn sie nicht gerade aus dem Premiumsegment sind oftmals langsam schalten und auch ganz gerne fehleranfällig sind - das gilt dann dann auch durchaus mal im Premiumbereich. Die Wandlerautomatik erscheint mir da störungsärmer und reifer. 

0

Als Fahranfänger habe ich einen Golf mit Gangschaltung und ohne Technik (außer dem Radio) angefangen. - Es wäre sicher ein Luxus gewesen ein Automatik Auto zu fahren, da man das in der Fahrschule frisch gelernte Wissen wieder stumpf abschalten kann.

In der Zeit nach der Fahrschule lernt man eigentlich erst richtig das Fahren, da man auf sich selbst gestellt ist. - Hier wäre meiner Meinung nach Automatik fehl am Platz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ganz normal, überall auf der Welt, nur nicht im rückständigen Europa. Da braucht eben alles 30-40 Jahre länger. 

Schaltgetriebe stehen in den meisten Ländern bei den meisten Modellen schon seit Jahrzehnten nicht mehr auf den Optionslisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RefaUlm
11.03.2016, 23:50

Warum werden dann etliche Sportwagen ausschließlich mit manuellem Getriebe angeboten?

(Solange sie nicht aus dem VW Konzern kommen (Porsche lasse ich mal außen vor))

0

Nö, was sollte daran Luxus sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein alles gut, mach dir kein Kopf -  habe mir damals in der Ausbildung auch ein lamborghini diablo seiner gegönnt, leben und leben lassen.  Lass die Neider und nerds reden 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Automatik ist kein Luxus, sondern nur ne' Ecke gemütlicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Automatik ist Luxus. Gibt nix besseres :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lern erstmal Hansschaltung ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Luxus nicht. Es ist für faule Leute 🙈 Es verbraucht mehr Benzin.

Es ist besser den Führerschein für Schaltgetriebe zu machen. Damit kann man Beides fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man verlernt das Schalten wenn man nur Automat fährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosswurscht
11.03.2016, 20:56

Niemals ...

2

Was möchtest Du wissen?