Ab wann Pferd longieren?

9 Antworten

Das solltest du ein paar Jahre vor dem Kauf wissen...

Nun ja. Longieren sollte man mit 3 bis 4 Jahren schonend und langsam beginnen. Ein Jungpferd und auch generell ausgewachsene Pferde sollte man nur mit fachgerechter Ausbildung longieren, und am Anfang auf korrekte Anlehnung und das alles erst mal verzichten. Das Pferd muss an der Longe lernen, sich auszubalancieren.

Ich hoffe, du lässt jegliche Hilfszügel vom Pferd weg. Ausbinder, Dreiecker...

Nur longieren, wenn man es vorher gut gelernt hat, und nur mit gut passender Ausrüstung.

Von der Häufigkeit her steigerst du dich allmählich. Am Anfang reicht einmal die Woche, später kannst du die Zahl wie oft du longierst und auch die Dauer erhöhen. In den ersten Stunden reichen 5-10 Minuten völlig aus.

Woher ich das weiß:Hobby – Pferdefreundlicher Umgang ist mir sehr wichtig!

Bei jedem Pferd individuell, auf seinen geistigen und körperlichen Entwicklungsstand.

Generell kann man kein Pferd longieren. Je mehr Fach und Sachverstand man im Bereich des longieren aufweist umso mehr und so häufiger kann man dieses Fachgerecht einsetzen.

Laien ohne Kenntnisse sollten dieses grundsätzlich unterlassen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung Pferdewirt, ganzheitlicher Pferdetherapeut

sag das mal den vielen RB. Die longieren wie die Wilden. Äh, sie zentrifugieren wie die Wilden.

0
@Dahika

Bei mir ist das ganz einfach, da gibt es eine zwischen die Hörner.

1
@StRiW

ich habe keine RB. aber das Zentrifugierverbot stände weit oben auf der Verbotsliste. Die Rb müsste mir schon den Nachweis erbringen, dass sie das gelernt hat.

0
@Dahika

Meine "RB", werden alle bezahlt und haben alle eine entsprechende Ausbildung oder machen sie gerade!

0

Unterschiedlich - gerade mit deinen genannten Spätzündern würde ich nicht vor 4 Jahren damit anfangen.

Vorausgesetzt, wir reden hier von anatomisch korrektem Longieren und nicht "Longe ins Gebiss/Halfter/..., Ausbinder drauf und im Kreis um mich herum laufen lassen".

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – über 20 Jahre Reiterfahrung und eigenes Pferd seit über 10J.

Egal wie alt das Pferd ist, wenn ich keine Ahnung vom Longieren habe (das man genauso wie das Reiten auch erst lernen muss), lass ich es.

Kannst natürlich auch den Friesen oder den Haflinger kaufen und gleich longieren, irgendjemanden wirst du in deinem Stall schon finden, der das mit seinem Jungpferd auch macht und dir deshalb die Vorlage bietet, es auch zu tun. Weil du ja schließlich was mit deinem Pferd machen willst.... Folge: Pferd mit potenziellen Gesundheitsschäden und das nicht gelernt hat, longiert zu werden....

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

2 Stallkolleginen machen sowas auch

eine hat einen 2 jährigen araber (fast 3) und setzt sich ab und zu im schritt auf ihn drauf und die andere hat eine 2 jährige zwangweider stute und reitet sie bereits ein.

0
@verreisterNutzer

Warum glaubst, du, dass es, nur weil andere es tun, es dein eigenes Treiben rechtfertigt ?

Ich frage mich ernsthaft, WARUM du ein eigenes Pferd haben möchtest, wenn du all das gut findest, was üblicherweise als schädlich fürs Pferd angesehen wird ?

WARUM stellst du hier immer wieder neue (und ähnliche) Fragen, wenn du für alle Antworten Beispiele aus deinem Umfeld findest, wo es doch so gemacht wird, wie DU es für richtig hältst ?

WARUM hinterfragst du nicht mehr Videos oder das Treiben deiner Stallkolleginnen, WENN Du hier schon ständig Fragen stellst und anderslautende Antworten erhältst ?

Ich schrieb ja in meiner Antwort, dass du sicherlich in deinem persönlichen Umfeld wieder Leute findest, die ihr Jungpferd longieren, aber wenn die Leute aus dem Fenster springen, springst du dann auch hinterher ?

Und genauso wichtig wie das Alter ist auch die Antwort auf die Frage, ob man überhaupt longieren kann ! Kannst du es ? Ich schätze mal eher nein. Also lass es - egal wie alt dein Pferd ist.

Um es dir mal brutal ehrlich zu sagen: Alles, was du mit deiner Unkenntnis jetzt in dein Jungpferd einbaust, muss dein Pferd hinterher ausbaden ! Und sowas ist selten nett, so "gut" kann kein Ausbilder sein, dass der durch freundliche Gespräche einem Pferd Dinge ausbaut, die der Besitzer in seiner Unkenntnis einbaut.

Wir hatten auch mal ein Jungpferd zur Ausbildung im Stall, wo sich unser Trainer gewundert hat über manche Dinge beim Longieren. Bis die Besitzerin mal in einem Nebenersatz erwähnt hat, dass sie das arme Tier auch schon stundenlang im Kreis herumgescheucht hat. Ausbaden musste das das Pferd jetzt im Beritt....

Du bist ein Pferdeanfänger, deshalb lege ich dir ganz dringend ans Herz: Lass um die vorbereitende Dinge beim Jungpferd auch die Finger. Du versaust da ganz schnell ganz viel und merkst es selber nicht mal. Dabei ist die Anfangsphase der Ausbildung so wichtig. Sie legt den Grundstein, ob du mal ein freudig mitarbeitendes Pferd haben wirst oder einen Zossen, der gelernt hat, was er alles kann und dass die Arbeit mit dem Menschen nicht unbedingt spaßig ist.

2
@verreisterNutzer

Zwangweider 😂😂😂

deine so vor Dir her getragene Ahnungslosigkeit ist immer wieder lustig 😂

1
@verreisterNutzer

Zangweider ist genauso falsch, 🤣

ich weiss was du meinst, aber du hast echt keine Ahnung von was du schreibst, so viel zu ‚vertippt’, und bist immernoch ziemlich entfernt vom richtigen 😂

2
@CarosPferd

Ich scrolle gerade so durch gutefrage.net und siehe da, auf einmal ist mein Schreibtisch nass, weil ich vor lauter lachen das Wasser ausgespuckt habe.
Was lernen wir daraus? Niemals Wasser trinken, während wir Lochnets Fragen durchlesen

3
@HorseCatOwner

Und ich dachte sie rät noch ein bisschen 😂

die Liebe Ratina Z dreht sich im Grabe um dass sie ein Zwangweider Pferd sein soll 😅

1

Du gar nicht, denn du kannst es nicht. Woher ich das weiß? Weil du nicht mal erkennst, wann ein Pferd über den Rücken geht.

Wenn überhaupt, dann macht das ein fähiger Trainer (also nicht deiner).

Du versaust das Pferd unter Garantie, also Hände weg davon.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Privat + Beruflich seit ü. 15 Jahren m. Pferden zu tun

Habe och auch geschrieben 😂😂

1

Was möchtest Du wissen?