4,5v Batteriebetriebene Lampe als Wandlampe?

 - (Technik, Elektronik, Strom)

6 Antworten

Von Experten Transistor3055 und Gluglu bestätigt

Könnte mit etwas Bastelei mit einem USB-Netzteil klappen, ev. noch eine Diode, um die Spannung um 0,5V zu senken.

Gute Antwort! USB-Netzteil oder Handyladegerät gibt oft 5V ab!

Als Diode kann man fast jede Silizium-Diode benutzen.
Infos für @BigMaik1991:
Hauptsache die Diode hält den zu erwartenden Strom (vermutlich sehr gering 0,02A=20mA) aus. Die "Wald und Wiesen" Diode 1N4007 kann das locker, die kann bis 1A und bis zu 1000V.

Falls keine Diode zur Hand, hier gibts genug:

https://www.amazon.de/Gleichrichterdiode-Diode-1N4007-Rectifier-Dioden/dp/B01N37AU68

Die Diode muss natürlich richtig herum (in Reihe zur 5V Plusleitung) angeschlossen werden, sonst leuchtet es nicht. Die Diode reduziert die 5V Spannung um ca. 0,6V. Somit wird es ca. 4,4V sein, also total gut geeignet.
Denn 3 mal 1,5 V Batterie haben ja auch in Reihenschaltung verschiedene Spannung, also insgesamt bestimmt 3 x 0,3V = 0,9V Toleranz (Batterien: ganz voll, halb voll, fast leer).

@BigMaik1991 viel Erfolg!

2

Da kannste ein USB-Ladegerät nehmen.

Die 0,5V Unterschied kann man bei ehemaligem Batteriebetrieb idr. vernachlässigen, da Batterien im Gegensatz zum USB-Ladegerät keine stabilisierten Spannungsquellen sind und diese im Vollzustand oftmals so 0,2V mehr pro Stück haben. Entsprechend MUSS der Verbraucher etwas höhere Spannung vertragen, da er sonst mit den dafür vorgesehenen Batterien kaputt gehen würde, wenn diese ganz frisch sind. Die 5V befinden sich in diesem Toleranzfenster :).

Woher ich das weiß:Hobby

Ein einfaches Netzgerät mit 4,5 V Gleichsspannung genügt vollkommen.
Die 60 mW Leistung schafft jedes Netzgerät.

Beim Anschließen auf die richtige Polarität achten!

Du benötigst dazu ein Netzteil. Oft reicht dafür ein USB Ladegerät aus.

Schau mal bei PEARL oder POLLIN vorbei, die bieten Netzteile für weniger als 5 € an.

@BigMaik1991

Im Prinzip ja aber die Teile haben ja alle 12 V und deine Licht 4,5 V das auch mit 5 V klar kommen würde aber 12 sind zu viel.

0
@BigMaik1991

Diese LED-Driver sind Konstant-Stromquellen, da kann die Spannung schnell zu hoch werden. Deine Leuchte braucht ja offenbar nur 20mA, die Driver dürften weit mehr liefern.

In Deiner Leuchte ist offenbar schon ein Stromkonstanter drin, vielleicht nur ein Vorwiderstand. Deswegen sollte sichergestellt sein, dass die Versorgungsspannung die 4,5V nicht nennenswert übersteigt, was bei den Drivern in Deinem Link nicht gegeben ist. Ein USB-Netzteil ist auch nicht teurer.

1

Was möchtest Du wissen?