Dein Freund ist ein A-Loch! So etwas verlangt man nicht!

...zur Antwort
Gut, weil

Weiß den Wert des Geldes zu schätzen

...zur Antwort

Naja, viele Leute bekommen hier existenzielle Ängste. Ich bin in der glücklichen Situation, dass meine Frau und ich genügend verdienen um die heftige Inflation zu überstehen, aber wenn ich mich mal daran erinnere als ich 20 war, da hätte ich nicht gewusst, wie ich mir morgen mein Essen leisten könnte bei dem kleinen gehalt. Worauf ich hinaus möchte, den Ukrainern gehts beschissen, vielen Deutschen jetzt aber auch und da ist Aufregung völlig legitim

...zur Antwort

Naja, es besteht die Gefahr, dass sich die Kinder zurück ziehen, lästern oder einfach Unruhe in die Gruppe bringen. Auch lernen Kinder, die deutsche Sprache dadurch besser

...zur Antwort

Was willst du daran verstehen. Ich will mein Leben genießen und gehe teuer essen, habe zwei Autos und ein Haus mit 1000qm Garten. Ich brauche das nicht und könnte viel spenden…. Ich will jedoch mein Leben genießen m, daher verdränge ich die armen Menschen aus meinem Kopf

Bei der F1 ist das nichts anderes, reiche wollen was tolles erleben

...zur Antwort
Ausbildung

Ausbildung ist das a und o, nebenbei kann man immer noch gucken ob man was anderes machen will. Man braucht aber erstmal ein Fundament

...zur Antwort

Warum soll die Frau im Beruf gleichberechtig sein?

Man hört ja immer, dass sich Frauen scheinbar benachteiligt fühlen im Beruf bzw. auch Verdienst. Sie fordern mehr Rechte und Anpassung des Gehalts aufs Niveau von dem, was Männer verdienen.

Stellen sie sich damit nicht selbst ein Bein? Weil wenn ich gleiche Rechte / gleiches Gehalt einfordere, dann muss ich ja im Gegenzug die gleichen Pflichten und Arbeitsleistung bringen.

Das stelle ich mir gerade in Berufen, wo etwas schwerere körperliche Arbeit verrichtet wird unmöglich vor. Als Beispiel war ich mal in einer Gärtnerei, wo wir aufs Feld gefahren sind und Bäume ausgegraben, dann im ganzen verpackt haben. Wir waren fast alles Männer da, nur eine Frau. Auch musste jeder selbst arbeiten. Die Frau hat das eben nicht geschafft, weils zu schwer war, vor allem nach mehreren Stunden. Sie bat öfter um Hilfe. Somit hat sie ihre Leistung ja nicht erbracht und sogar noch andere Arbeiter von der Arbeit abgehalten ("Doppelminus - Geschäft). Mit welcher Begründung sollte die Frau dann das selbe Geld bekommen?

Ein Beispiel von mehreren. Natürlich gibts auch Berufe, wo das weniger die Rolle spielt und eine Gleichberechtigung ok wäre, nur eben nicht pauschal aus meiner Sicht. In anderen Berufen wie z. B. auf dem Bau (auch wenns kaum ne Frau macht) würde es bei selben Pflichten im Grunde auf ein "Berufsverbot" für Frauen hinauslaufen, weil das noch anstrengender ist.

Eine weitere Sache ist ja auch die (auch wenns sich komisch anhört), dass bei guten / gleichen Verdienstmöglichkeiten generell sich Frauen sicher immer mehr für Karriere entscheiden, wo keine Kinder hineinpassen, was ja schlecht ist für die Gesellschaft, da Nachkommenzahlen ja eh schon schwinden.

...zur Frage

Hast völlig Recht

...zur Antwort

Atilla Hildmann, Xavier Naidoo, Nena … 😂 ne Quatsch, Radio und anschließende Recherche auf seriösen Seiten

...zur Antwort

Uff das ist aber ein mieser Vertrag,

45Std sind rechtens, mindesturlaub sind 20 Tage und in deinem Fall mind 24. der ganze Vertrag sieht aus als hätte den ein Kind ausgestellt

...zur Antwort

Steckdose ab und gucken welche k so bel du siehst. Ist recht easy. Trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Elektronik gemacht werden muss

...zur Antwort
Ich bin zufrieden, aber nicht glücklich

Ich habe alle meine Kindheitsträume übertroffen, trotzdem will ich immer mehr. Ich denke die Deutschen wissen häufig nicht zu schätzen wie gut es uns geht

...zur Antwort