1. Selbständigkeit -Bar übernehmen was beachten?

10 Antworten

Lasse dir die Bilanzen bzw. Gewinn- und Verlustrechnungen mindestens der letzten 3 Jahre vorlegen. Nur so kannst du ermessen, ob sich der Kauf überhaupt lohnt und für dich finanziell erfolgversprechend ist. Davon hängt übrigens auch der Kaufpreis ab.

Frage nach Verträgen und Lieferbedingungen (Zahlungsmodalitäten), die die Bar eingegangen ist (beispielsweise mit Lieferanten). Als Rechtsnachfolger steigst du zunächst in die Verträge ein, kannst sie danach jedoch kündigen und neu verhandeln.

Wichtig ist auch, ob die Bar ausstehende Verbindlichkeiten (unbezahlte Rechnungen) hat, die DU dann möglicherweise bezahlen muß. Bestehen Steuerschulden?

Gibt es Gerichtsverfahren beispielsweise von Lieferanten, weil die Rechnungen nicht bezahlt wurden?

Warum will der jetzige Eigentümer die Bar verkaufen? Weil sie ein Verlustgeschäft ist und er einen Dummen sucht, der ihm für das Verlustgeschäft noch Geld bezahlt?

In welcher Gegend ist die Bar? Die Lage ist sehr wichtig. Wenn die Bar beispielsweise auf dem Lande in einem relativ unbesiedelten Gebiet liegt, ist das eher schlecht. Liegt sie in einer Innenstadt, in der es viele potentielle Kunden gibt, ist es weitaus besser für dich.

Solltest du den Service erweitern wie beispielsweise Mahlzeiten anbieten?

Wie hoch sind die Personalkosten und welches Personal benötigst du, um einen guten Service anbieten zu können?

Kannst du von den Gewinnen leben, Krankenkasse und Rentenversicherung bezahlen?

Du mußt damit rechnen, dass du viel Einsatz bringen mußt und an Wochenenden und an Feiertagen arbeiten mußt. Es gibt für einen Selbständigen keine festgelegten Arbeitszeiten! Bist du dazu bereit?

Welche Investitionen mußt du tätigen? Neue, moderne Einrichtung beispielsweise. Benötigst du dafür und für den Kauf ein Bankdarlehen? Wenn ja, muß die Bar diese Kosten ebenfalls abwerfen. Tut sie es nicht, kannst du dich finanziell ruinieren.

Gibt es in der näheren Umgebung andere Bars, die mit dir konkurrieren?

Lasse dir Zeit mit deiner Entscheidung. Wenn dich der jetzige Eigentümer drängelt, stimmt etwas nicht!

Am besten ist es, du setzt dich mit der für dich zuständigen Handelskammer in Verbindung. Dort gibt es viele Tipps für Existenzgründer und worauf diese achten müssen.

Du solltest die Bar außerdem nicht ohne Hinzuziehung deines Steuerberaters kaufen und den Kaufvertrag sollte ein Rechtsanwalt deines Vertrauens ausarbeiten.

Viel Glück und Erfolg! :-)

Wow vielen Dank für diese tolle Antwort!!
Das sind sehr hilfreiche Tipps, ich kenne den Lasen zum Glück seit Jahren und bin auch Kunde dort.
Mir fehlen nur all diese dokumentenrechtlichen Bzw. Rechtlichen Infos.
Ich weiß nicht was ich alles beantragen muss und welche Dokumente ich von ihm evtl abnehmen kann.

Allgemein einfach Daten die man wissen muss.
Es gibt eine Verzichtserklärung brauche ich so etwas?
Oder kann ich die Konzession von ihm abnehmen?

0
@Cooper000

Sehr gerne! :-)

Welche Konzessionen du für eine Bar benötigst, weiß ich leider nicht.

Was meinst du mit Verzichtserklärung? Welchen Inhalt hat sie?

0
@Cooper000

Konzession kannst du bei der Stadt erfahren ob die so übernommen werden kann, oder was Hinderungsgründe sein könnten. Ob Sicherheitsleistung gezahlt werden muss  (Brauerei)
Grundschulden oder Pacht.

0

Ich habe es auch nur durch googel erfahren mehr dazu könnte ich leider nicht rausfinden ...

0
@Cooper000

In welchem Zusammenhang hast du die "Verzichtserklärung" bei Google gefunden? Ich habe absolut keine Idee, was dahinter stecken könnte. Worauf sollst du denn verzichten?

0

Wer so kopflos eine eigene Bar aufmachen will, der ist innerhalb von 3 Monaten Bankrott.

Bei einigen Kochsendungen bei RtL kann man viele Leute sehen die total kopflos eine Bar gemietet hatten und dachten es reicht einen flaschenöffner zu bedienen.

Du brauchst erstmal Geld. Du musst mit 20.000 Euro rechnen um erstmal Getränke zu kaufen, dazu noch Kosten für Renovierung, Küchenausstattung jund um die Pacht für 2 -3 Monate zu bezahlen. Dazu kommt eventuell eine Ablöse??

Dann brauchst du Personal. So ein eBar ist 7 Tage die Woche geöffnet. Pro Schicht musst du mit 3 Leuten rechnen. Und da die LEute auch ml Wochenende machen wollen, brauchst du insgesamt etwa 6-7 Leute.

Und dann brauchst du natürlich gastronomische Vorkenntnisse. Ausbildung als Koch? Hotelkaufmann? Systemgasronom???

Es gibt einige wichtige Dinge:

- kennst du den Barbetrieb aus der Sicht desjenigen, der hinter der Theke steht?

- ein Wirt verkauft in erster Linie sich selber und sein Konzept. Wenn du da deinen Kunden nichts zu bieten hast, dann wird es, je nach Lage allerdings, auf einen möglichen Preiskampf hinauslaufen.

- Warum wird verkauft? Ist zu erwarten, dass die Zahlen in Zukunft nicht mehr stimmen oder gibt es andere Gründe (Alter oder neues Interessengebiet des Wirts)

- welche Verpflichtungen musst du eingehen? Gibt es Brauereibindung oder ähnliche Dinge?

- hast du einige grundlegende kaufmännische Kompetenzen?

- hast du Eigenkapital oder wie soll die Übernahme finanziert werden?

Wie meldet man ein Gewerbe an und was ist dabei zu berücksichtigen?

Ich beabsichtige, bei E-Bay regelmäßig mehrere Artikel in größeren Mengen zu verkaufen, die ich vorher woanders gekauft habe. Dafür muss ich mein Konto vom "privaten Verkäufer" zu einem "gewerblichen Verkäufer" ändern. Dafür braucht man einen Gewerbeschein, und bestimmte Auflagen bzgl. der Buchführung sind zu befolgen. Dann stellt sich noch die Frage, ob man nur Kleinunternehmer ist (d.h. ohne separaten Ausweis der USt.), oder ob man das nicht mehr ist. Ggf. muss man USt.-Vorauszahlungen leisten, man kann wiederum Kosten absetzen, usw. und sofort. Gibt es irgendwo einen Leitfaden, dem man entnehmen kann, wie das ganz genau funktioniert, und was für einen persönlich bei bestimmten Umsatzgrößen zu beachten ist? Kennt jemand eine Quelle, in der von Anfang an für einen völlig Unwissenden erklärt wird, was man genau wie machen muss?

...zur Frage

wie hoch ist etwa der stundenlohn eines (grafik)designers in der schweiz?

weiß jemand, wie hoch im schnitt (oder von min-max) der stundenlohn eines freiberuflich oder selbständig arbeitenden grafikdesigners in der schweiz liegt? sehr hilfreich wären auch angaben zu ähnlichen berufen oder berufsgruppen, oder anderen freiberuflern oder selbständigen....

ich weiß lediglich, dass die tarife etwa 20-30 % über dem in deutschland liegen....aber trotzdem nichts genaueres.

herzlichen dank im voraus.

...zur Frage

Als Freiberufler beim Amazon-Partner-Programm teilnehmen?

Hey zusammen, kurze Frage.

Ich bin freiberuflich als Künstlerin u. Grafikdesignerin tätig, allerdings als Kleinunternehmer bzw. falle ich unter die Kleinunternehmerregelung. Nun möchte ich auf meiner Homepage bzw. Blogs Produkte bewerben die über das Amazon Partnerprogramm verkauft werden eventuell auch andere Affiliateanbieter.

Ich verkaufe nichts direkt auf meiner Seite sondern über Drittanbieter (Amazon-Partnerprogramm, Affiliate und co.). Ich verkaufe lediglich meine Dienstleisung quasi.

Ich frage mich ob ich nun extra noch ein Gewerbeschein benötige? Also ein Gewerbe anmelden muss? Ich bin bereits seit 2012 freiberuflich beim Finanzamt gemeldet mit Steuernr.

Eine Umsatzsteuernr. hab ich noch nicht, die wird ja glaube ich benötigt für das Amazon-Partnerprogramm.

Würde mich freuen wenn mir jemand dazu etwas sinnvolles erzählen könnte.

Ich bedanke mich ganz herzlich.

...zur Frage

Freiberuflich als Rezeptionistin

Hallo,

habe wieder einmal eine Frage. Ich habe mich letzte Woche auf eine Anzeige gemeldet, aus der hervorging, dass ein mittelständisches Hostel eine Rezeptionistin sucht. Beim Vorstellungsgespräch hat sich ergeben, dass tatsächlich eine gesucht wird- allerdings auf freiberuflicher bzw. Gewerbebasis. Mich reizt dieser Job sehr, da ich, laut der Dame, die das Vorstellungsgespräch mit mir führte, auch Aufstiegsmöglichkeiten habe. Hat jemand Erfahrung in diesem Bereich, besonders in Kombination mit Selbstständigkeit? Ist das Ganze überhaupt seriös? Und was muss ich beachten?

Über Antworten, Tips oder Stellungnahmen wäre ich dankbar!

...zur Frage

Ist eine Bescheinigung einem Arbeitszeugnis gleichzustellen? Wie findet Ihr den Inhalt?

Bescheinigung

Herr E. S. , geb. 00.00……. war vom 01.05.20.. bis zum 31.07.20.. als selbständiger Handelsvertreter nach § 92 in Verbindung mit §§ 84 ff. HGB für unser Unternehmen tätig.

Wesentliche Inhalte waren

• Erstellen einer qualifizierten Kundenbedarfsanalyse

• Erläutern der Möglichkeiten zur Nutzung staatlichen Förderung

• Entwickeln von kunden- und bedarfsorientierten Finanzierungsstrategien

Zu den weiteren Tätigkeit gehörten die Unterstützung der Kundenberater in den zugeordneten Filialen sowie deren fachliches und verkäuferisches Coaching.

Das Vertragsverhältnis wurde zum 31.07.2011 beendet.

Für die persönliche und berufliche Zukunft wünschen wir Herr S. alles Gute

Köln, 10.08.2011

...zur Frage

Bar neu eröffnen?

Seit nun mehr als 2 Jahren mache ich mir Gedanken darüber eine Bar zu eröffnen. Ich komm aus Italien und möchte diese auch in italienischen Stiel aufziehen. Erfahrungen habe ich in dem Bereich momentan nur in Italien wo meine Familie bereits eine Bar hat. Ich bin mir über die Risiken, die Arbeitszeiten und dem Konkurrenzdruck bewusst. Meine Frage habt ihr nützliche Tipps wie, was muss ich unbedingt beachten an Lizenzen und sowas oder was sind GOs und NO-GOs? Was sind sinnvolle Anschaffungen und soweiter?

Danke euch im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?