Muss ich nun bei der Zulassungsbehörde vorstellig werden oder kann ich das Auto mit Beginn der Saison nach Abschluss der Versicherung wieder ohne weitere Schritte fahren?

Die erforderliche eVB-Ü wird von deinem neuen Versicherer automatisch an die Zulassungsstelle übermittelt ohne dein Zutun ;-)

Du solltest bei deiner neuen Versicherung den Erstbeitrag bezahlen, erst dann hast du den vollen Versicherungsschutz; ansonsten ist nur mal der vorläufige Kfz-Haftpflichtversich.schutz vorhanden!

Gruß einer Versich.maklerin

...zur Antwort

1. Habe ein Minijob ( Zeitungen ) verdiene 190 € im Monat ( 45 Minuten montags - Samstags + 10 % Nachtzuschlag ). Das würde aber nicht angerechnet werden auf den Brutto lohn?

Nachtzuschlag für einen Zeitungszusteller

30% Zuschlag bei Dauernachtarbeit
Das Arbeitsgericht Köln hat entschieden (ArbG Köln, Urt. v. 14.06.2020 – 18 Ca 8579/18):
Der nach § 6 Abs. 5 ArbZG geschuldete Nachtzuschlag für Zeitungszusteller ist nicht deshalb zu reduzieren, weil die Zustellung zwingend nachts zu erfolgen hat.

https://zeitungszusteller.verdi.de/++file++5c0c1ae20596fb363f72e027/download/Info_Zusteller_Nachtzuschlag_BAGE_20181017_korr.pdf

...zur Antwort

A 17.2 Erkrankung und Mutterschaft

(1) 1Eine Berücksichtigung ist nach § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 Buchst. c EStG auch möglich, wenn das Kind infolge einer Erkrankung daran gehindert ist, sich um eine Berufsausbildung zu bemühen, sie zu beginnen oder fortzusetzen. 2 Die Erkrankung und das voraussichtliche Ende der Erkrankung sind durch eine Bescheinigung des behandelnden Arztes nachzuweisen; die Bescheinigung ist jeweils nach Ablauf von sechs Monaten zu erneuern. 3Ist nach den ärztlichen Feststellungen das voraussichtliche Ende der Erkrankung nicht absehbar, ist zu prüfen, ob das Kind wegen einer Behinderung nach § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 EStG berücksichtigt werden kann. 4Wurde das Kind nicht bereits vor der Erkrankung nach § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 Buchst. c EStG berücksichtigt, muss es seinen Willen, sich unmittelbar nach Wegfall der Hinderungsgründe um eine Berufsausbildung zu bemühen, sie zu beginnen oder fortzusetzen, durch eine schriftliche Erklärung glaubhaft machen (vgl. V 6.1 Abs. 1 Satz 8). 5Bemüht sich das Kind nach Wegfall des Hinderungsgrundes nicht unmittelbar um eine Berufsausbildung, beginnt diese oder setzt sie fort, ist die Festsetzung ab dem Monat, der dem Monat folgt, in dem die Hinderungsgründe wegfallen, nach § 70 Abs. 2 Satz 1 EStG aufzuheben. 6Für die Bearbeitung und Nachweisführung stehen die Vordrucke „Erklärung für ein erkranktes volljähriges Kind“ und „Bearbeitungsbogen für ein erkranktes volljähriges Kind“ zur Verfügung.

Einfach mal googeln nach: da-kg 2019

Gruß siola55

...zur Antwort

Falls du die gesetzliche Rente meinst, dann gilt folgendes: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Rente/Allgemeine-Informationen/Rentenarten-und-Leistungen/Altersrente-fuer-langjaehrig-Versicherte/Altersrente_fuer_langjaehrig_Versicherte.html

Bei der privaten Rentenversicherung kannst du beliebig das Renteneintrittsalter beim Abschluß der Rentenversicherung wählen ;-)

Gruß einer Versich.maklerin

...zur Antwort

Mehrere 450-Euro-Minijobs bei verschiedenen Arbeitgebern

Hat Ihr Minijobber keine versicherungspflichtige Hauptbeschäftigung, kann er mehrere 450-Euro-Minijobs nebeneinander ausführen, wenn er insgesamt nicht mehr als 450 Euro monatlich verdient. Überschreitet er die Verdienstgrenze insgesamt, sind alle Jobs versicherungspflichtig – und damit keine Minijobs.

Nachzulesen in der minijob-zentrale.de bzw. in dem Link hier: https://www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/02_gewerblich/01_grundlagen/01_450_euro_gewerbe/04_mehrere_beschaeftigungen/node.html

Hat Ihr Minijobber eine versicherungspflichtige Hauptbeschäftigung, kann er daneben nur einen 450-Euro-Minijob ausüben. Nimmt er später noch einen oder mehrere 450-Euro-Jobs auf, werden diese mit der Hauptbeschäftigung zusammengerechnet und sind mit Ausnahme der Arbeitslosenversicherung in der Regel versicherungspflichtig.

Auch wenn es über dem Freibetrag liegt. Wie läuft das dann?

Falls dein Minijob-Arbeitgeber für dich die 2% Pauschalsteuer entrichtet, dann mußt du erst gar nicht diesen Minijoblohn in deiner Ek-Steuererklärung angeben, da ja dann bereits pauschalversteuert: https://www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/02_gewerblich/01_grundlagen/01_450_euro_gewerbe/08_steuerrecht/node.html

Gut zu wis­sen

Die einheitliche Pauschsteuer von zwei Prozent stellt die endgültige Besteuerung des Arbeitslohns dar und wird bei der Einkommensteuer-veranlagung des Minijobbers nicht berücksichtigt. Dieser kann daher keine Aufwendungen als Werbungskosten abziehen, die bei dem pauschalversteuerten Minijob anfallen.

Gruß siola55

...zur Antwort

Falls du noch als "Arbeitsuchend" gemeldet bist, gibt es hier Alters- und Verdienstgrenzen für den Kindergeldanspruch zu beachten:

Nachzulesen im "Merkblatt Kindergeld" der Familienkasse ab Seite 14: https://www.arbeitsagentur.de/datei/kg2-merkblattkindergeld_ba015394.pdf

Da du die Alters- und Verdienstgrenze überschritten hast, entfällt der Kindergeldanspruch falls du weiterhin "Arbeitsuchend" gemeldet bist :-((

Erst mit dem Studienbeginn wäre wieder ein Kindergeldanspruch bis max. zum 25. Lebensjahr möglich! Beachten mußt du hier bei einer Zweitausbildung bzw. einem Zweitstudium die 20 Wochenstundengrenze bei einem evtl. Hinzuverdienst.

Gruß siola55

...zur Antwort

Also ein 450€-Minijob und ein Gewerbe haben da nichts gemeinsam!

Sobald du eine "Gewinnerzielungsabsicht" hast, mußt du ein Gewerbe anmelden:

Aus Vereinfachungsgründen sind Nebeneinkünfte bis zu einer Höhe von jährlich 410 € Gewinn von der Einkommensteuer befreit. Liegen ihre Nebeneinkünfte zwischen 410 € und 820 €, so sind diese teilweise steuerfrei. Diese Regelung ist unabhängig von der Höhe des Gesamteinkommens ( § 46 Abs. 3, 5 EStG bzw. § 70 EStDV).

Falls du noch nicht volljährig bist, dann wird eine Gewerbeanmeldung verdammt aufwändig: https://www.klicktipps.de/gewerbe3.php#minderjaehrige

Gruß siola55

...zur Antwort

Kommt drauf an...

Falls dein Minijob-Arbeitgeber die 2% Pauschalsteuer für dich entrichtet und du einen Antrag auf Befreiung von der Rentenversich.pflicht beim Minijob-Arbeitgeber gestellt hast, erhälst du den Minijoblohn netto wie brutto ;-)

https://www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/02_gewerblich/01_grundlagen/01_450_euro_gewerbe/08_steuerrecht/node.html;jsessionid=23E660538773314F24B1CF2012E85681

https://www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/02_gewerblich/01_grundlagen/01_450_euro_gewerbe/05_rentenversicherungspflicht/node.html

Gruß siola55

...zur Antwort

Geschäftsleasing kann steuerlich geltend gemacht werden und Privatleasing eben nicht!

Ein Bekannter hat auch ein Firmenwagen ist aber Angestellter und der bekommt alles bezahlt inklusive Sprit. Kennt sich dort jemand aus?

Stimmt so leider nicht: beim Firmenwagen wird ihm der geldwerte Vorteil in der Lohnabrechnung zum Nachteil angerechnet:

"Die private Nutzung eines Firmenwagens ist ein geldwerter Vorteil, den Du als Arbeitnehmer versteuern musst".

...zur Antwort

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/hinterbliebener_hinzuverdienst.html

...zur Antwort

https://www.dguv.de/de/reha_leistung/grundsaetze/index.jsp

https://www.dguv.de/de/reha_leistung/grundsaetze/schadensersatz/index.jsp

https://www.dguv.de/de/reha_leistung/geldleistungen/index.jsp

...zur Antwort

Also der Arbeitgeber ist Versich.nehmer und Beitragszahler bei einer DV, ergo kann nur dieser mit dem Versicherer Änderungen über Zahlweisen vereinbaren!

Gruß einer Versich.maklerin

...zur Antwort

https://www.aok.de/pk/nordwest/inhalt/familienversicherung-2/

wie z.B.: Voraussetzungen für die Familienversicherung

  • Der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthalt aller Beteiligten liegt in Deutschland.
  • Ein Elternteil, der Ehepartner oder der eingetragene Lebenspartner muss gesetzlich als Mitglied krankenversichert sein.
  • Für Familienmitglieder, die aufgenommen werden möchten, gelten Einkommensgrenzen. Das monatliche Gesamteinkommen darf 470 Euro, bei einem Minijob (geringfügige Beschäftigung) 450 Euro nicht übersteigen.
  • Bitte beachten Sie: Beschäftigungen mit einem regelmäßigen Arbeitsentgelt über 470 Euro sind versicherungspflichtig. Sie dürfen dann nicht mehr in der beitragsfreien Familienversicherung mitversichert sein.
  • Für Kinder gibt es Altersgrenzen in der Familienversicherung. Generell ist Ihr Nachwuchs mitversichert, bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Darüber hinaus bis zum vollendeten 23. Lebensjahr, wenn die Kinder noch nicht erwerbstätig sind. Gehen sie noch zur Schule, Hochschule oder absolvieren sie eine Berufsausbildung, gilt die Altersgrenze von 25 Jahren. Auch für Kinder gelten die genannten Einkommensgrenzen.
...zur Antwort
Wie kann ich den Zweitwagen jetzt einstufen lassen nochmal bei SF 1/2 oder muss ich dieses mal 0 angeben...

Also die Zweitwagenregelung ist immer mind. Einstufung mit SF 1/2; du kannst beliebig viele Fahrzeuge als Zweitwagen versichern: es muß nur ein Erstfahrzeug zugelassen und versichert sein mit mind. SF 1/2!

Falls dein Erstfahrzeug mind. SF 4 - Einstufung hat, kannst du beim richtigen Versicherer auch die SF 4 beim Zweitwagen beanspruchen bei bestimmten Voraussetzungen ;-)

Erstwagen hat SF2 HF und VK...

...dann hast du auch beim richtigen Versicherer die Einstufung SF 2 für den Zweitwagen unter bestimmten Voraussetzungen: einfach mal ein Versich.maklerbüro fragen... ;-)

Gruß einer Versich.maklerin

...zur Antwort

Also grundsätzlich wird zum 1.1. jeden Jahres gestuft und der neue Beitrag ist mit der nächsten Hauptfälligkeit dann fällig!

Bei der SF 0 ist für eine Besserstufung im Kalenderjahr 6 Monate schadenfreie Versich.zeit erforderlich - also frühestens zum 1.1.2022 wirst du bessergestuft :-((

Gruß einer Versich.maklerin

...zur Antwort

Ja genau - über 12.000€ Jahresumsatz benötigst eine separate Betriebshaftpflichtversicherung zuätzlich zu deiner PHV!

...zur Antwort