Kann ich nach Gemüse Obst essen?

7 Antworten

Der Mensch braucht jeden Tag eine gewisse Menge an Vitaminen und Mineralstoffen. Dabei handelt es sich jedoch um verschiedene Vitamine und verschiedene Mineralstoffe. Aber nicht alle Nahrungsmittel enthalten davon gleich viel. Während Karotten z.B. sehr viel Vitamin A enthalten, enthalten z.B. Orangen Vitamin C. Das heißt, es ist sogar sinnvoll beides in Kombination zu essen.

Gemüse brauchen 6 Stunden Verdauungszeit und Obst 3 Stunden.

Zur gleichen Mahlzeit würde bei diesem Zeitunterschied Alkohol entstehen.

Wenn Du z. B.: zum Frühstück Gemüse isst und zum Mittag Obst, dann ist das ok.

Hülsenfrüchte, Getreide, Nüsse, Zitrone, Tomate, Sprossen und die Salatblätter kann man mit Obst oder mit Gemüse zusammen essen. Aber nicht all diese Dinge mit Obst und Gemüse zusammen.

Woher ich das weiß:Recherche
Kann ich nach z.b einer Karotte und Paprika Roh, Obst essen?

Kannst du. Warum auch nicht?

Alex

Warum können die Menschen das?

0
@EinAlexander

Wissenschaftliche Veröffentlichungen sagen, das die Evolution noch nicht gereicht hat:

Ja, es gibt wissenschaftliche Veröffentlichungen, die sich mit der Frage beschäftigen, ob bei der Verdauung von Obst und Gemüse Alkohol entsteht. Einige Studien haben gezeigt, dass der Alkoholgehalt im Blut nach dem Verzehr bestimmter Früchte wie Äpfel, Birnen, Trauben und Bananen bei einigen Personen ansteigen kann.

Eine Studie aus dem Jahr 1993 veröffentlicht in der Zeitschrift "The American Journal of Clinical Nutrition" untersuchte den Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Äpfeln und dem Anstieg des Alkoholgehalts im Blut. Die Ergebnisse zeigten, dass der Alkoholgehalt im Blut bei einigen Probanden um bis zu 0,17 Promille anstieg, nachdem sie 500 ml Apfelsaft getrunken hatten.

0
@heribertnielson
es gibt wissenschaftliche Veröffentlichungen, die sich mit der Frage beschäftigen, ob bei der Verdauung von Obst und Gemüse Alkohol entsteht.

Selbstverständlich passiert das. Im menschlichen Verdauungstrakt finden natürlicherweise Gärprozesse statt, die den physiologischen Blutalkoholgehalt auf ungefähr 0,02 bis 0,03 Promille bringen.

Das passiert aber stets beim Essen von Obst - und nicht nur dann, wenn Obst nach Gemüse gegessen wird (und das war die Frage)

0

Selbstverständlich! Ist der völlig absurde Gedanke, dass es nicht gut verträglich oder vielleicht sogar schädlich sein könnte, in deinem eigenen Kopf entstanden?

Es gibt da keine Unverträglichkeiten.Also ja.