Malware auf nicht mehrverwendeten Handy?

Guten Tag,

Und zwar habe ich ein Problem ich habe gestern mein Vorletztes Handy wieder rausgekrammt ein Samsung a5 ich wollte das Teil auf die Werkseinstellungen zurücksetzen,weil ich es nicht mehr brauche ,das Handy hat sehr viele Bildschirm risse

.Zur Sicherheit wollte ich nochmal das Handy nach Virenscannen,dazu habe ich mir das Virenschutzprogramm Avira auf dem Handy heruntergeladen.

Als der Scann fertig war wurde mir irgendwas mit Malware angezeigt,das Programm hat mir dann gesagt das ich eine App entfernen soll das habe ich gemacht.

Dann habe ich nochmal gescannt und es hat immer noch Malware angezeigt konnte dann aber nichts mehr löschen.

Dann habe ich es auf Werkseinstellungen zurückgesetzt,das einzige was noch auf dem handy war sind ein paar private bilder und welche die ich vor ca 2 Monaten in den Papierkorb gemacht habe und glaube ich noch eine Email Adresse.

Es gab auf dem Handy auch keinerlei Anzeichen dafür das irgendetwas nicht stimmt.Benutze das Handy schon seit 1,5 Jahren nicht mehr aktiv.Sim Karte war auch nicht mehr drin,habe dann noch die Speicherkarte rausgenomen,und habe das Handy dann zerstört weil ich Angst hatte.

Also es funktioniert gar nichts mehr die Teile sind so gut es geht auseinandergenommen.Habe auch noch keine Nachricht erhalten das sich irgendwer mir der Email registriert hat

Meine Frage:War überhaupt Malware auf dem handy oder war es ein Fehler?

Glaubt ihr das jetzt irgendwer meine Bilder und Daten hat ?

Was würde dann mit meinen Daten passieren?(Die Daten sind für Haker eigentlich uninteressant)

Habe ich das Maleware gestoppt bevor es etwas machen konnte?

Habe ich etwas falsch gemacht?

Wie lange könnte Maleware schon da drauf sein?

Muss ich jetzt Angst haben?

Würde mich über ein paar

Rückmeldungen freuen

Danke

Handy, Smartphone, Samsung, Android, Hacker, Hackerangriff, Hacking, Malware, A5, samsung galaxy a5, Galaxy a5
Samsung Galaxy A5 SM-A500FU gibt "Stromschläge" ab?

Schalom alom👏

seit einiger Zeit dreht mein Samsung Galaxy A 5 Handy (Modellnummer: SM-A500FU ) ein wenig durch.

Binnen kurzer Zeit (meist nach dem Einschalten) überhitzt es komplett. Der Akku ist heiß "wie Nachbars Lumpi"🐕, wie man so schön sagt und man kann das Gerät einfach nicht in der Hand halten.

Das Hany war vorher nicht am Strom angeschlossen, wurde nicht geladen und war auch keiner Hitze oder Sonne ausgesetzt. Selbst als ich das Handy zwei Wochen lang nicht angehabt hatte, ist direkt nach dem ersten Anschalten dasselbe passiert.

Desweiteren sendet es an die Finger beim Berühren "Stromschläge" ab. "Stromschläge" bewusst in Anführungszeichen geschrieben, weil es keine richtigen Stromschläge sind, aber es fängt an unangenehm in den Fingern zu kribbeln, sobald man den Touchscreen berührt um z.b. eine Whatsapp-Nachricht zu schreiben. Es gibt elektrische Impulse ab, die aber so stark sind, dass sich der Finger danach irgendwie "elektrisch aufgeladen fühlt" - Also ich weiß schon, daß er sich nicht wirklich elektrisch auflädt, aber es fühlt sich dann halt so an.😅 Man hat dann halt dieses "Kribbeln" noch eine Zeit lang, auch wenn man das Handy gar nicht mehr in der Hand hat.

Hat jemand Erfahrungen damit, evtl. mit dem selben Modell oder anderen Handys? Ich bin mir jetzt nämlich unsicher ob das ein generelles Manko dieses Modells ist oder ich bei einem anderern Handy nur vom Regen in die Traufe komme?

LG und bleibt verschont von SARS-Cov2.😊

Handy, Smartphone, Technik, Finger, Samsung, Touch, screen, Kribbeln, Mobiltelefon, Samsung Galaxy, Sensor, Technologie, touchhandy, Touchscreen, Elektroschock, stromschlaege, samsung galaxy a5

Meistgelesene Fragen zum Thema Samsung galaxy a5