Süchtig nach masturbieren. Ist das schon so?

Hallo, ich bin 19 Jahre alt

wie man in meinen letzten Frage schon sehen kann, versuche ich krampfhaft von der Masturbation loszukommen. Seit ich es 2016 das erste mal gemacht habe, geht es mir bis jetzt immer noch schlecht. Das Problem ist, dass ich es nicht richtig integrieren will, weshalb ich es für ca. 3 Monate geschafft habe, damit aufzuhören. In dieser Zeit ging es mir wirklich gut, als ich aber wieder angefangen habe, nicht mehr. Bei mir ist es so: Wenn ich lieber rausgehen will, fallen mir sexuelle Gedanken ein und ich masturbiere und danach geht es mir wieder schlecht. Außerdem denke ich, dass durch das masturbieren mein Selbstbewusstsein niedriger wird. Was macht ihr so den ganzen Tag? Masturbiert ihr auch? Ich will das nicht mehr machen. Wenn ich damit aufhöre, stelle ich mich unter die Dusche und masturbiere, da ich dann ab diesem Zeitpunkt damit aufhören will. Allerdings kriege ich nach dem 2. Tag sexuelle Gedanken, die ich irgendwie unterdrücken muss. Ist mein Selbstbewusst genau deswegen so niedrig? Professionelle Hilfe kann ich nicht kriegen, weil mein Selbstbewusstsein sehr niedrig ist. Bei mir ist es auch so, dass ich nicht unbedingt zu Ponos masturbieren muss, sondern manchnal auch mal zu Bildern. Wer hat eine Idee, was ich jetzt machen kann? Ich versuche seit 3 Jahren damit aufzuhören. Ich finde, dass es mir besser geht, wenn ich damit aufhöre, aber ich kriege es ja nicht hin. Was soll ich jetzt machen?

Selbstbefriedigung, Sex, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, masturbation, masturbieren
12 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Masturbation