Schadensfreiheitsklassen - HUK und Allianz stufen trotz gleicher Daten unterschiedlich ein

Ich kümmere mich für meinen ein Vater gerade um die Haftpflicht für den alten PKW.

Meine Eltern haben die meisten Versicherungen bei der Allianz. Aber vor 2 Jahren hatte ich und meine Eltern genug von den überteuerten Tarif der Allianz für das alte Auto (nur Haftpflicht) und habe meine Eltern überedet und organisiert zur HUK zu gehen- da haben wir jährlich 50 - 70 Euro gespart - für die gleichen Daten, KOnditionen!

Jetzt will die Allianz meine Eltern wieder einfangen: VErtreter bei meinen Eltern gewesen: Meine Eltern hatten dabei eine Vollmacht der Allianz zur Kündigung des HUK-VErtrages unterschrieben, der zu unterschreibende Vertrag mit Einzelnheiten der Allianz wurde jetzt 1 Woche später zugestellt.

Find ich an sich schon skandalös an Vorgehen - so auf Leute über 70 zuzugehen! Nun gut - Der Allianz- Vertreter hat den Vertrag so heruntergeschraubt von den Daten - dass das Angebot nun bei der Allianz bei 199 EUR (statt 220 EUR bei HUK liegt).

Suche nach Antworten zu folgenden Fragen:

1) Die Allianz hat meinen Vater trotz gleicher ANgaben zum Führerschein in der Schadensfreiheitsklasse anders eingeordnet: In beiden Vertragsvorschlägen steht das korrekte Datum des Führerscheinerwerbs meines Vaters als Alleinfahrers.
Die Allianz ordnet ihn aber in SF 29 (30 %) ein, die HUK mit SF 25 (30 %) Frage ist das ok - der VErsicherer darf den VErsicherten einordnen, wie er möchtet ? Ist das sattelfest?

2) Dann Beruf: mein Vater ist seit 7 Jahren in Rente: Bei der HUK hat er einen Bonus als studierter Dipl. Ing. , in dem VErtrag der Allianz steht er unter "Landwirtschaft" - ist das ein Trick des Allianzvertreters den Tarif zu drücken? Gäbe es PRobleme bei Schadensfall? Schließlich hat der Vetreter das besseren Wissens so reingeschrieben.

Mich würde da interessieren: Warum sollte ein Landwirt da bessere Bedingungen bekommen? Ist das so?

Auto, Versicherung, Recht, Anwalt, Kasko
9 Antworten
KFZ Kaskoschaden - Probleme mit Versicherung

Hallo, mir ist vor kurzen jemand in mein Auto gefahren und einfach weggefahren. Da das Auto noch nicht alt ist, habe ich glücklicherweise eine Vollkasko Versicherung mit 300€ Selbstbeteiligung. Jetzt war ein Gutachter da und hat den Schaden auf (ich zitiere)

"Voraussichtliche Reparaturkosten netto : 1773,17 + 19,00% MwSt : 336,90 + 19,00% (Auf 10,00% Tausch-Altteilewert) : 0,00 Voraussichtliche Reparaturkosten brutto :2110,07€"

geschätzt. Die Versicherung hat mir aber jetzt nur 1473,17€ als Schadensausgleich überwiesen. Als ich anrief sagte man mir, dass die Mwst. abgezogen werden muss und die 300€ SB. Aber das verstehe ich nicht so ganz, denn bei der Reparatur muss ich doch sicher auch Mwst. bezahlen oder? Auf nochmalige Nachfrage wurde ich abgewimmelt und man sagte, es habe alles seine Richtigkeit so. Nun habe ich das Auto in die Werkstatt gebracht und der Kundenberater sagte mir, dass der Schaden falsch eingeschätzt sei und ein falscher Verrechnungssatz gewählt wurde. Er hat mit dem Gutachter, der damals das Gutachten erstellt hat, in meinem Beisein telefoniert, und die Auskunft erhalten, ich könne den noch ausstehenden Betrag nach der Reparatur problemlos noch bei der Versicherung einfordern, wenn ich eine Kopie der Rechnung schicke.

Ich mache mir jetzt die ganze Zeit Gedanken 1. Ob es mit der abgezogenen Mwst seine Richtigkeit hat? 2. Habe ich Angst, dass ich das Geld am Ende doch nicht von der Versicherung wieder bekomme und 3. Was soll ich tun, wenn Probleme auftreten und sie das Geld nicht erstatten wollen? Nicht dass noch ein zweiter Gutachter hätte kommen müssen um den Schaden erneut einzuschätzen und der erste Gutachter da eine Fehlauskunft gegeben hat.

Ich wäre froh und dankbar über Ratschläge und vor allem eine Auskunft bzgl der Mwst. (Ob sie immer beim Überweisungsbetrag abgezogen wird)

VIELEN DANK :-)

KFZ, Versicherung, Gutachten, Kasko, Sachverständiger, Schaden
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kasko

Darf man als Fahranfänger mit jedem Auto fahren?

12 Antworten

Zahlt die Vollkasko bei Reifenpanne?

6 Antworten

Teilkasko mit Werkstattbindung

7 Antworten

Reicht nur Haftpflichtversicherung?

10 Antworten

HUK24 - Wechsel von Voll- auf Teilkasko möglich?

5 Antworten

Kaskoschaden netto auszahlen lassen, Fahrzeug wurde günstiger repariert: Anspruch auf MwSt.-Zahlung?

3 Antworten

Gelegenheitsfahrer KfZ Versicherung?

4 Antworten

Schaden bei Sixt, Vollkasko ohne Selbstbeteiligung ...?

5 Antworten

Wie viel kostet eine Auto Versicherung?

14 Antworten

Kasko - Neue und gute Antworten