Zungenpiercing oder Helix?

11 Antworten

Das Zungenpiercing heilt wesentlich schneller ab als das Helix und beide tun nicht großartig weh, wenn es professionell gemacht wird.

Die Abheilung beim gestochenen Helix braucht ca 6 - 12 Monate - beim gepunchten immerhin noch 2 - 3 Monate. Das ZP braucht nur 4 Wochen zum Abheilen.

Babybrei ist absolut überflüssing und eigentlich eher ungeeignet in den ersten Tagen - was viel besser geht sind zB Pommes oder Nudeln.

Auch gut geeignet in den ersten Tagen sind Trinkjoghurt und Vla - das Milchmärchen ist zwar ein ziemlich gängiges Märchen zum Thema Zungenpiercing, aber es bleibt dennoch ein Märchen!!! Piercer, die sowas heutzutage noch erzählen, sind einfach nicht auf dem aktuellen Stand der Dinge und sollten wohl dringend mal eine Weiterbildung besuchen..... Die einzigen Milchprodukte, die man unbedingt meiden sollte sind Rohmilch (gibt es garantiert in keinem Supermarkt!) und Blauschimmelkäse wegen dem Blauschimmel.

 Viele Grüße von Andrea aus Dortmund (Piercerin seit 1989)      

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,

Wenn es mit 15 gemacht werden sollte, rate ich zum Zungenpierzing. Das kannst du selber wieder entfernen, wenn du die Nachteile spürst. Ein Tatoo kann lebenslang nicht entfernt werden und später vielleicht deine Berufskarriere behindern.

Wenn du dir ein Helix machen lässt, kannst du mehrere Tage (vielleicht auch 1-2 Wochen) nicht auf dieser Seite schlafen, und bei einem Zungenpiercing wird dir das Essen auch eine Zeit lang schwer fallen, heißt aber nicht, dass du nur Babybrei essen musst. Du kannst dich auch gut von Suppe, Joghurt, Obstbrei etc. ernähren, das ist keine Babynahrung.

Ich habe viel Respekt vor einem Zungenpiercing (meine Freundin musste ihres ein paar Tage nach dem Stechen rausnehmen, weil die Zunge so dick angeschwollen war, dass sie Probleme beim Schlucken bekam), deshalb würde ich mich immer für ein Helix entscheiden. Was mehr wehtut oder welche Abheilung besser funktioniert, liegt an dir und deinem Körper, und auch daran wie gut du darauf aufpasst und wie genau du mit der Reinigung/Desinfektion bist.

Mir tat weder das Helix, noch das Zungenpiercing weh. Ich könnte sofort auf dem Helix schlafen, bin aber manchmal beim Haare kämmen hängengeblieben, aber daran gewöhnt man sich. Meine Freunde haben zum Teil 2 Wochen nur Suppe essen können - ich hatte hingegen null Probleme, das Piercing ist überhaupt nicht angeschwollen. Ich hab noch am selben Tag Pizza & Nudeln gegessen und am nächsten Tag Döner, am 2. Tag musste das Piercing dann gekürzt werden, weil ich immer versehentlich draufgebissen hab. Meine Zungenpiercing war nach knapp 1-1,5 Wochen abgeheilt, das Helix dauerte ca 2 Monate höchstens (mein Rook dauerte am längsten mit ca 5 Monaten). Wichtig ist, dass du dir das Helix auf keinen Fall schießen lässt! Beide Piercings waren höchstens eine 2 auf der Schmerzskala, aber jeder Mensch hat eine andere Schmerztoleranz und jeder empfindet es anders.🤷🏽‍♀️

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – schwerwiegend chronisch krank & sehr an Medizin interessiert

Ich rede nach dem “Haare kämmen” Satz natürlich von meinem Zungenpiercing😂

0

Hast du denn eigentlich auch schon die Einverständniserklärung BEIDER Elternteile? Wenn ncht, brauchst du dir über Schmerzen und Heilung noch keine Gedanken zu machen, denn ohne diese wird bei deinem Alter kein Piercer dir irgendwas stechen. Und komm nicht auf die Idee, das von nem Kumpel machen zu lassen, dann hast du nämlich ernsthaft Grund, nach Heilung und Schmerzen zu fragen

Ich weiß, habe ich sonst würde ich nicht fragen.

2

Was möchtest Du wissen?