würdet ihr euer Kind auf eine Waldorfschule schicken?

Das Ergebnis basiert auf 26 Abstimmungen

Staatlich 46%
Waldorf 42%
andere Privatschule 11%

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Staatlich

Die Lehrerausbildung an Waldorfschulen ist fragwürdig.(Tanz-und Bewegung!) Ich hatte einen Siebtklässler aus der Waldorfschule zur Nachhilfe. Der Knabe war so gut wie unbeschult, konnte nicht lesen und schreiben (wie gesagt: Siebte Klasse!!) - und das hat keinen gestört - bis die Eltern das gemerkt haben...(Der (staatliche!) Schulpsychologe sollte es dann richten. Die Lern- und Arbeitshaltung wird nicht wirklich gelernt: Was interessiert, ist fein, der Rest bleibt eben ungelernt. Waldorfschule klappt nur dann, wenn die Kinder extrem wissbegierig sind, die Eltern gut sind im Nachhilfe geben und wenn sie den staatlichen Lehrplan kennen - denn alle Prüfungen müssen extern abgelegt werden!

wenn du dich nach der Schule nicht wunderst wenn dein Kind keine Stelle bekommt, dann ist dieser Dauerkindergarten genau das Richtige. ...dort wo man seinen Namen tanzen lernt..wie genial. Jetzt musst Du nur noch einen Arbeitgeber finden der deinem Kind für so eine Verblödung Geld zahlt. Dein Kind hat gute Aufstiegsmöglichkeiten als Hofnarr, Glöckner oder Osterhasen Darsteller auf dem Weihnachtsmarkt. Toll...

0
@DrFischer

Ich hoffe das Dr. steht da nur so, ohne weitere Berechtigung. Sollten Sie tatsächlich Dr. sein, dann wäre diese unsägliche und unqualifizierte Phrase deutlich mehr als nur peinlich. Setzen, sechs!

0

neeeeeee nein nein und nein. es gibt menschen denen das lernen schwerer fällt als anderen und das stimmt nicht das nur wissbegierigr dorthin können. du hast schlechte erfahrungen gemacht aber das ist eine erfahrung, die sogar mich verwundert dass es so weit kommen konnte. an waldorfschule gibt es auch wie an staatschulen lehrer die versagen den kindern im richtigen moment wenn es nötig ist zu helfen und dann kann so etwas passieren. das ist hart aber schon mal von nem selbstmord eines waldorfschülers gehört?

0
@anderstalsihr

wann versteht die menschheit das nedlich????? man lernt NICHT seinen namen zu tanzen ! es gibt arbeitgeber die seeeehr gerne waldorfschüler nehmen und sind dann auch sehr glücklich mit denen auserdem schreiben waldorfschüler das gleiche abitur das heist sie lernen(seltsamerweise) das gleiche

0

das kann ich bestätigen ich bin auch auf einer waldorfschule (8.klasse) und die meisten in meiner klasse sind wirklich noch auf den stand eines 3.klässlers was bei diesen lernmethoden natürlich kein wunder ist

0
Waldorf

Also ich wollte jetzt auch mal meinen Senf dazu geben! Meiner Meinung nach gibt es viel Bemengelnsvertes an der Waldorfschule ( hab mich in meinen 8 Jahren auch schon zwei mal gefragt ob ich mit dem Prinzip noch weiter klar komme) doch ich denke es gibt genauso viel oder vileicht auch noch mehr was dafür spricht. Wie gesagt ich bin jetzt schon 8 Jahre also seit der 1. auf einer Waldorfschule und habe noch keine wirkliche Aggression mitbekommen. Leider Mobbing schon was ich auch nicht gut heiße doch es wurde in diesem Fall sich lange darum gekümmert bis sich dieses Kind danach wieder gut und integriert gefühlt hat. Was ich von anderen fällen von Staatschulen mitbekommen habe ist dass für das Kind dann nur ein Schulwechsel infrage kam. Kenne jetzt nur einen Fall und deswegen möchte ich jetzt auf gar keinen Fall Urteilen.

Mit den Epochenunterricht kam ich wie gesagt auch schon ins zaudern da wir dann öfters in den Übstunden die wir gemacht haben den Stoff nicht wiederholt hatten und dann in der nächsten Epoche wieder ab der hälfte anfangen mussten. Meine Meinung zu Eurythmie ist schon gut. Man kann es sich eher wie Tanzunterricht vorstellen. Naja aber schon anders :). Wir üben formen zu Gedichten und stücken vom Klavier ein, die dann später, wenn man auch Gewänder trägt, richtig toll aussehen und auch Spaß machen. Werken, Handarbeit und Gartenbau sehe ich schon als sinnvoll an und macht Spaß und hilft einem auch die Praktischen Seiten an sich zu erkennen. Wir haben aber soweit ich weiß aber dann mehr stunden in der Woche als Staatliche Schulen liegt aber dann an den Zusatzfächern wie eben aufgezählt. An unserer Schule haben wir gute und weniger gute Lehrer. Bin aber mit den meisten zufrieden oder echt glücklich. Wir haben super essen habe aber keine Ahnung wie das an anderen Waldorfschulen aussieht. 

Ich bin echt happy darüber an einer Waldorfschule zu sein. Haben eine mega gute Klassengemeinschaft die eventuell ihre höhen und tiefen hat aber sprechen wir hier von generell. 

Und was mein Fazit ist, erfahrt ihr hier :12 Jahre hart lernen in der 4 Klasse schon über Sex reden ( obwohl ich da nicht mal wirklich wusste was das ist und habe von einer Freundin erfahren dass alle in der Regelschule nur gekichert haben und nicht im Sexualunterricht aufgepasst haben) und oft mit Prügeleien und Drogen in Kontakt zu kommen oder die ersten drei Schuljahre fast nichts lernen ( war bei mir leider so was ich auch nicht so gut finde) dafür aber Kind sein zu dürfen und sich wirklich auf die Schule am nächsten Tag zu freuen, 13 Jahre Schule zu haben ( auf die 13 Jahre lassen sich aber heute schon viele weitere Schulen ein), und aber eine Selbstständige Person zu werden die viele Sichtweisen der Welt kennen gelernt hat und dann auch noch im vergleich höhere Chancen hat sein Abi zu bestehen. 

Ich bin eher für sie Waldorfschule doch sollte man als Eltern dahinter stehen da wir min. alle 2 Monate Elternabende haben, Monatsfeiern die aber natürlich nicht jeden Monat sind ( es aber für mich auf jeden Fall sehr wichtig war, als ich noch kleiner war, dass meine Mutter da war )bei denen die Kinder bis zur 8. Klasse Gedichte oder andere Sachen die mit dem Unterricht zu tun haben aufführen, Sankt Michael  feiern , Winteraustreibefeste, Tag der offenen Tür und Gartenelesen ( wo die Eltern an einem Samstag zusammen mit Schülern und Lehrern die Schule auf fordermann bringen) haben. 

Dies alles ist nur auf meine Waldorfschule bezogen ich habe keine Info wie dass bei anderen Schule aussieht. Und wenn ich der Staatschule etwas unterstellt haben sollte ist dass erstens ja nicht auf alle bezogen und wenn es gar nicht stimmen sollte koregiert mich bitte und nehmt es mir nicht Übel.

Dankeschön fürs lesen ;)

Waldorf

Hallo!

Ich weiß, du hast die Frage schon vor langer Zeit gestellt aber ich antworte hier, weil ich finde, dass sehr viele
falsche Sachen und Dinge über die Waldorfschule verbreitet wird. Ich bin
selber auf einer Waldorfschule und muss immer wieder erfahren, dass
gegen mich eine komische und abwertende Haltung eingenommen wird. Das
ist nicht fair. Die Waldorfschule ist wie jede andere Schule, nur hat
sie eben ein anderes System, das vielen Menschen einfach nicht in den
Kopf will! 

Auch ich bin der Meinung, dass man eine Trennung
zwischen verschiedenen Schulen machen sollte, aber die sollte auf KEINEN
FALL so groß sein, dass man in der Öffentlichkeit als "Dummer" oder
soetwas bezeichnet wird!

Eine Studie, bzw. Umfrage hat
bewiesen, dass seit Jahren (ungefähr seit zehn bis fünfzehn) deutlich
mehr "Waldis" das Abitur schaffen als "Gymis". Das als kleine
Randbemerkung.

Kleiner Tipp: bilde dir immer erst selber eine
eigene Meinung, bevor du z. B. behauptest, dass es in Waldorfschulen
keine Hausaufgaben gibt!!!

Waldorfschule oder öffentliche Schule

Hallo, Ich lebe z.Z. mit meiner Familie in Italien wir werden jedoch über kurz oder lang nach Deutschland zurückkehren. Leider hat unser Sohn jedoch bisher ausschließlich Internationale Schule besucht was mir beim Gedanken an unsere Rückkehr ein bisschen Kopfzerbrechen macht. Er kommt nun in die vierte Klasse und ich rechne damit, dass wir innerhalb dieses Schuljahres in den Trierer Raum umziehen. Ich mache mir nun sorgen, wie eventuelle anfänglicher Schwierigkeiten von öffentlichen Schulen bewertet werden, und in wie fern diese in die Schulempfehlung einfließen. Mir währ es am liebsten, wenn er eine Schule besucht bei der sein jetziger Entwicklungsland nicht direkt über seine Zukunft entscheidet. Aus Angst vor der härte öffentlicher Schulen denke ich deshalb auch über die in Trier ansässige Waldorfschule nach, da ich denke, dass Waldoflehrer wahrscheinlich kompetenter mit Schülern wie meinem Sohn sind. Um die Situation genauer zu beschreiben möchte ich noch erwähnen, dass er fließend Deutsch und Englisch spricht jedoch in beiden Sprachen Probleme mit der Rechtschreibung hat. Deutschunterricht hat er seit dem letzten Schulwechsel vor 1,5 Jahren nicht mehr. Habt Ihr Erfahrungen in einem Ähnlichen fall? Habt Ihr Erfahrungen mit Waldorfschulen die meine annahmen bestätigen oder widerlegen? Vielen Dank!!!! Ronny

...zur Frage

Ausländer wollen sich nicht integrieren?

Es heißt immer Ausländer wollen sich nicht integrieren aber  mir ist aufgefallen dass wir Deutsche sie gar nicht aufnehmen wollen ,also bei meinen freunden ist es meistens so

dass sie Vorurteile haben und Ausländer immer sofort abstempeln als "Kenek".

z.B bei Veranstaltungen von Jugendlichen oder Schulen höheren niveaus wie das Gymnasium werden sie sofort in die Ecke des 0 Bock lernschülers geschoben.

.Wir zeigen uns Ausländern gegenüber nicht offen und ich selbst würde mich auch nicht in eine Gesellschaft einintegrieren wollen , in der man gegenübereinen Vorurteile hat und so ...

Das tut mir wirklich leid wenn ich das jetzt so analysiere und versuche vieles zuändern

Was meint ihr dazu ?

 

...zur Frage

Gymnasium&Waldorfschule gleiches Abi?

Ich war selbst 5 Jahre auf einer Waldorfschule (Privatschule) und habe dann aufs Gymi gewechselt. Habe nur 5en geschrieben. Ich konnte kein Satz Englisch noch wusste ich was ein Infinitiv ist oder was Perfekt, Präteritum... war. Ich konnte einfach nichts als unterienander rechnen.

Mein Freund geht immernoch auf die Waldorfschule in die 8 Klasse und weiß nicht wie mach kick schreibt (er denkt kik) er weiß nicht was Tür heißt und sie fangen gerade mit Proportionalität an, dass hatte ich anfang der 7 Klasse.

Noten gibt es auf der Waldorfschule erst ab der 10 zumindest auf dieser und ich habe schon mehrmals gehört dass das Abi trotzdem gleich sein soll also sofern wir auf den Schulen bleiben er das selbe Abi schreiben wird wie ich.

Kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen, stimmt dass denn?

...zur Frage

Waldorfschulen?!

Hey Leute ich habe mal eine Frage, ich habe gehört das Waldorfschulen einen schlechten Ruf haben sollen, im algemeinen. Z.b habe ich auch gehört das dort jedes Kind ein Instrument speilen lernen muss und die Hauptfächer dort Kochen, Technik, Haushaltslehre, Musik, Kunst und Sport sein sollen. Also alles was eig. kein Mensch braucht. Ist das richtig !? Und wieso muss man für eine Waldorfschule bezaheln wenn man sie besuchen kann. Bei normalen Schulen muss man ja nichtz bezhalen außer Klassenkasse, Kopiergeld ect. !?

...zur Frage

Welche Vorteile hat die Waldorfschule gegenüber den staatlichen Schulen?

Wir sind von den staatlichen Schulen nicht eben begeistert und auf der Suche nach einer Alternative. Sind Waldorfschulen für gut begabte aber individuelle Lerner eine Alternative? Ist es wichtig, dass man schon immer mit Waldorfpädagogik in Kontakt war, z.B in Kindergarten und Grundschulen? Wo liegen die Vorteile dieser Pädagogik?

...zur Frage

Was tun nach dem man Opfer eines Gewaltverbrechen geworden ist. Wie geht man vor nach einer Körperverletzung. Zu wem muss ich zuerst. Kann man mir das erklären?

Was tun nach dem man Opfer eines Gewaltverbrechen geworden ist. Wie geht man vor nach einer Körperverletzung. Zu wem muss ich zuerst. Kann man mir das erklären?

Da ich momentan Probleme mit einer Mit Kollegin habe und sie ihren Freund auf mich angesetzt hat glaube ich er will mir irgendwann mal was antuen. Getan hat er es bisher nicht. Nur ich will mich auch rechtlich wehren können darum diese ganze Fragerrei.

Wie geht man vor. Meine Mitkollegin hat in auf mich aufgehetzt. Ist sie wegen Beihilfe oder Anstiftung zu bestrafen bei der Ermittlung?

Der Freund von ihr, da weiß ich nur, dass der erste schritt der arzt ist. danach die polizei. danach anzeige, Beim Freund wegen Körperverletzung.wegen anstifung und aufhetzung meiner mitkollegin hat sie sich zu verantworten. Hat es auch außwirkungen auf ihre Arbeitsstelle und der rest?

Da ich mich zuerst informieren will und alles wissen und erfahren will rein aus neugier. Ich persönlich will nur mein Recht der rest ist mir egal!

Kann man mir die Schritte Erklären? Zu wem muss ich zuerst hin Vertrauenspersonen wissen bescheid!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?