Woher kommt die Redewendung "Damit kommst du nicht ungeschoren davon"?

6 Antworten

Wie die Redewendung "Ungeschoren davonkommen" entstand

Für die Entstehung der Redewendung gibt es zwei verschiedene Erklärungsansätze. Die eine geht auf einen Brauch der alten Germanen zurück, die das Glatzeschneiden als Bestrafung durchführten. Dabei schnitten die Germanen die Haare mit Messern aus Holz vom Kopf, was oft nicht ganz ohne Schmerzen verbunden war.

Die zweite Erklärung, wie die Redewendung "Ungeschoren davonkommen" entstanden sein könnte, verweist auf die Schur von Tieren. Schafe versuchen besonders gern, bei der Schur auszubüchsen, um - wortwörtlich - ungeschoren davonzukommen.
siehe: https://www.geo.de/geolino/redewendungen/17382-rtkl-redewendung-ungeschoren-davonkommen

In früheren Zeiten wurden besonders Frauen damit bestraft, dass man ihnen die Haare abrasiert hat. Wenn sie zum Beispiel Ehebruch begangen haben und in flagranti mit einem Liebhaber erwischt wurden, verloren sie in aller Öffentlichkeit ihre Haare. Das war demütigend, aber nicht schmerzhaft. Auch Männer wurden bei kleinen Vergehen geschoren. Aber eigentlich war es eine Strafe für die Frauen.

Früher wurde als Zeichen der Schande und dafür dass alle anderen sehen konnten, dass man gegen etwas verstoßen hat die Haare geschoren.

Lange Zeit hindurch hat man diese von "scheren" abgeleitete Redensart auf die germanische Strafe des schimpflichen Haarabschneidens zurückführen wollen. Da die Redensart jedoch erst seit der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts bezeugt ist, wurzelt sie eher in den Zunftbräuchen. Bei der Aufnahme in eine Zunft musste der Neuling eine "Taufe" bestehen, bei der allerlei grobe Handlungen an ihm verrichtet wurden. Die Äquatortaufe ist ein Relikt dieser Bräuche. Symbolisch wurde der Anwärter dabei mit hölzernem Messer rasiert und traktiert, so dass sich für " ungeschoren" die Bedeutung ergab: ohne eine mutwillige Quälerei  davonkommen

Quelle: https://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=~~ungeschoren%20davonkommen&bool=relevanz&suchspalte%5B%5D=rart_ou

Was möchtest Du wissen?