Woher kommen Aussagen wie "5 Euro mit Karte zahlen ist sinnlos"?

21 Antworten

mobiles bezahlen ist die zukunft und wird sich auch ziemlich schnell durchsetzen sobald mal alle banken mitmachen. ich nutze nur noch app+kreditkarte und brauch bargeld nur noch bei fressbuden oder am kaffeeautomaten.

ich kenn es selbst noch, wie man sich vor 10 - 15 jahren schämen musste wenn man kein bargeld mit hatte und fragen musste ob man die 5euro im geschäft mit karte zahlen darf, oder man extra mehr gekauft hat als nötig um wenigstens auf 10 zu kommen für die kartenzahlung. daher kommt das eben noch. es war für die händler teuer weil die banken höhere gebühren von ihnen verlangten und deshalb gab es eben oft einen mindestbetrag.

heute ist das nicht mehr so. ich mach mir keinen kopf mehr an der tanke nen schokoriegel für 1,60 kontaktlos mit karte zu zahlen. ist mitlerweile kein thema mehr.

trotzdem bin ich nicht für die abschaffung von bargeld. ich halt es für wichtig, dass es real existierendes geld gibt - wenn schon kein gegenwert in gold mehr da ist... aber ich finde auch, dass kleinstgeld absolut unnötig ist. weg mit kupfer. der rest tuts auch.

und wer jetzt meint "mimimi preiserhöhungen" weil aus jedem 0,95 preis 1,00 wird: das ist aufgabe der politik dann gegenzusteuern, z.b. mit einer senkung der MWSt.

Das Problem kenne ich nur von kleineren Läden oder schlecht ausgebildeten Kassieren.

Ich denke es liegt daran, dass die Kosten für Kartenzahlungen transparent sind (x% vom Umsatz + evtl. Transaktionspauschale), während man fälschlicherweise annimmt, das bei Bargeldzahlung keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Wenn man das allerdings mal durchrechnet, wie es größere Handelsketten ja durchaus machen, wird man feststellen, dass Kartenzahlungen eigentlich günstiger sind oder zumindest nicht teurer.

Aber krieg das mal in den Kopf von "Tante Emma" die ja "sowieso Bargeld bei der Bank holen muss".

17

Wer fixe Transaktionsgebühren bezahlt, ist ein schlechter Unternehmer. Vernünftige Verträge haben nur prozentuale Gebühren.

0
26
@Trolljagd

So Pauschal kann man das jetzt auch nicht sagen. Welche Konditionen man bekommt hängt ja in nicht unerheblichem Maße mit dem Transaktionsvolumen zusammen. Nicht jeder Einzelhändler hat genügend Umsätze und selbst wenn muss der Tarif ohne Transaktionsgebühr nicht automatisch der Beste sein.

Wir zahlen in unserem Onlineshop beispielsweise eine kleine Transaktionsgebühr, weil wir so weniger % von den Umsätzen bezahlen müssen und da wir nur wenige aber dafür sehr teure Artikel verkaufen lohnt sich das für uns so.

0
17
@bnutzinger

Doch, bei vernünftigen Anbietern kriegt jeder einen Tarif der rein prozentual ist, selbst bei so Mini-Anbietern wie sumUp.

0
26
@Trolljagd
Doch, bei vernünftigen Anbietern kriegt jeder einen Tarif der rein prozentual ist, selbst bei so Mini-Anbietern wie sumUp.

Ok, das war mir neu.

Dennoch kann es sich lohnen einen Tarif mit Transaktionskosten zu wählen.

Beispiel, Artikel/Warenkorb für 100€. Zahlung via Kreditkarte
SumUp: 2,75% Disagio, 0,00€ Transaktionsgebühren = 2,75€
Braintree: 1,90% Disagio, 0,30€ Transaktionsgebühren = 2,20€

1
17
@bnutzinger

Ja, wenn man eher hohe Transaktionen hat. Kommt halt aufs Geschäft an.

0

Die Karte wurde zwecks Zahlung, wo und wie auch immer, heraus gegeben.

Warum also sollten 5,00€ als Kartenzahlung verpönt sein, der Händler hat durch Bestätigung der Geheimzahl 1. eine gewisse Sicherheit, zweitens wird die Verbuchung global, also nicht Kunden bezogen, gebucht.

Lass dich nicht mürbe machen, zahle mit deiner Karte auch für 3,40€ Jo

17

Danke! Klar, das mache ich eh. Ich lebe gar nicht in Deutschland, hierzulande ist das vollkommen normal. Aber wenn ich mal in Deutschland bin, fällt mir das jedes mal auf...

2

☕️ Einen schönen Samstagmorgen allen GuGuMo-Fans! Könntet ihr euch vorstellen, dass es in näherer oder fernerer Zukunft überhaupt kein Bargeld mehr gibt?

Einen schönen Samstagmorgen allen GuGuMo-Fans! ☕️

Könntet ihr euch vorstellen, dass es in näherer oder fernerer Zukunft überhaupt kein Bargeld mehr gibt? Dass man den Klingelbeutel in der Kirche und beim kleinsten Kiosk oder bei der Toilettenfrau mit Karte bezahlen kann, wie es beispielsweise in Schweden heute schon üblich ist? Und womit zahlt ihr zum jetzigen Zeitpunkt häufiger, mit Bargeld oder mit EC- oder Kreditkarte?

Selber zahle ich wo es geht mit Karte 💳, also meist in Ketten oder größeren Läden. In Bäcker, Metzger, Kiosk, Obstladen wird bar bezahlt 💶 💷.

Wünsche allen einen tollen Samstag! 🐞

...zur Frage

Wieso wird die girocard nicht endlich abgeschafft?

Diese unsäglich rückständige Karte (fälschlicherweise oft noch "EC-Karte" genannt) behindert moderne Bezahlverfahren in Deutschland. Jetzt wird sogar auf PayPal mit Lastschrift zurückgegriffen, weil diese dämlichen Karten nicht mit Google/Apple Pay kompatibel sind: https://www.golem.de/news/mobiles-bezahlen-google-pay-ist-dank-paypal-mit-girokarten-nutzbar-1810-137032.html

Wie kann es sein, dass die deutschen Banken mit so was durchkommen!? Jeder der sich mal informiert wird doch eine Mastercard oder Visa Debit bevorzugen.

...zur Frage

NFC zahlungsmöglichkeiten?

hallo, kennt jemand gute nfc zahlungsapps? ich habe mir glase und cards geholt, welche findet ihr gut? und gibts ne app für google pay? und wie apple pay funktioniert

...zur Frage

Kartenzahlung bei der Deutschen Post?

kann man bei der deutschen post mit ec-karte zahlen? also in den filialen? und wenn ja ab welcher summe?

...zur Frage

Kann man bei REWE ohne Mindesteinkaufsbetrag mit Karte zahlen?

Frage steht oben: z.B. ich kauf was für 2,14 € ein und habe kein Bargeld bei mir, kann ich mit Karte zahlen?

...zur Frage

Kontaktloses bezahlen via Apple Pay als 14 Jähriger (Legal)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?