Wieso wollen die meisten nicht mit ner Transe zusammenleben?

11 Antworten

Hi,

da gibt's mit Sicherheit viele Gründe, die größten Ursachen dürften aber tatsächlich allgemeine Vorurteile (wie "tuntig" oder total schrill) und Unaufgeklärtheit sein.

Viele Transexuelle haben nun mal das Problem das die Gesellschaft sie nicht versteht, ihren Wunsch ein anderes Geschlecht zu haben nicht nachvollziehen können oder eben "Transen" (was übrigens sowas wie ne Beleidigung ist) mit Dragqueens verwechselt werden.

genau den nagel auf den kopf getroffen

0

Hey healey,

ich glaube so kann man das nicht sagen. Es gibt ja schon zu jedem Topf einen Deckel. Und alles hat seine Zielgruppe. Umso spezieller diese ist, umso kleiner ist sie meistens auch.

Ich für meinen Teil bin schwul. Und ich bin schwul, weil ich auf Männer stehe. Und nicht auf Männer, die sich als Frauen ausgeben. Es ist also nicht meine Zielgruppe. Ich hab allerdings kein Problem mit Transgender, die früher eine Frau waren. Ob mit oder ohne Penis- das ist mir egal. Hauptsache ein Kerl. 😉

Ich hoffe die Antwort konnte etwas helfen.

LG Mario

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Frage ist irgendwie komisch. Warum sollte eine normale trans* Person nicht mit einer anderen normalen trans* Person zusammen sein wollen?

Aber der Fragestellung nach, "die meisten", gehe ich davon aus, dass damit die komischen Cisgender gemeint sind.

Und da ist es vielmehr so, dass trans* Personen und Enbies nicht mit denen zusammen sein wollen. Kann ich verstehen. Mich würde das auch anekeln.

Ich kenne auch niemanden, der ernsthaft mit nem Cissie was anfangen würde. Die meisten wollen halt normale trans* als Partner - und keine Cisgender. Aber wer ne Vorliebe dafür hat... meinetwegen.

Leben und leben lassen.

Was möchtest Du wissen?