Was ist eine Transe?

3 Antworten

Sorry, eine Transe ist ein Transvestit, ein Mann, der sich als Frau verkleidet!Transsexuelle nach ICD10 F64.0, also Menschen, welche im falschen Körper geboren wurden, empfinden diese Bezeichnung als Beleidigung! Also Vorsicht!

du musst unterscheiden zwischen a) transvestiten: menschen (mehrheitlich männer) die sich in der kleidung des anderen geschlechts wohlfühlen bzw. dadurch auch sexuell erregt werden. in manchen kulturen ist dies auch mit religiösen/kultischen positionen und handlungen verbunden. b) transsexuellen: menschen die sich im "falschen" körper geboren fühlen, also als mann in einem frauenkörper bzw. frau in einem männerkörper - diese lassen sich auch tw. umoperieren

Ein transe: Ist zum beispiel ein Mann, der sich aber als Frau fühlt oder sich so fühlen will. Dafür kleidet er sich wie eine Frau und versucht so rüber zukommen. Manchmal lassen sie sich auch zur Frau umoperrieren...nur um sich weiblicher zu fühlen.

Sexualkunde in der Schule

Wird dieses Thema so schlecht in der Schule erklärt oder woran liegt diese vollkommene Ahnungslosigkeit???

...zur Frage

Habe mich damals angefangen für transen zu interessieren,jetzt kriege ich sie nicht mehr aus dem Kopf weil ich schon von ihnen träume,bin ich deswegen schwul?

langsam fange ich schon an nichts mehr für Frauen zu empfinden sondern eher eine Beziehung mit einer Transe zu führen

...zur Frage

Über sexualkunde eine KA schreiben?

Hallo,eine Frage und zwar machen wir in Bio gerade das Thema sexualkunde und manche bei mir auf der Klasse sagen dass man keine KA darüber schreiben darf stimmt das?(8.klasse)

danke für die Antworten

...zur Frage

Schwangerschaftsblutund oder Periode?

Hallo wir habe in Bio gerade das Thema sexualkunde und da haben wir über Schwangerschaftsblutugen usw geredet und wie es sein kann das man diese mit der Periode verwechseln kann. Nun zu meiner Frage wie oft hat man denn Schwangerschaftsblutungen kann es sein das man diese bis zum Ende der Schwangerschaft hat und sind die dann genauso wie die Periode (also selbe Dauer, Stärke usw.)? Also im großen und ganzen wo sind die Unterschiede zwischen der Periode und einer Schwangerschaftsblutung?

...zur Frage

Sexualkunde mit Ex?

Ich hab irgendwie bisschen Schiss vor nächster Woche...da haben wir nämlich Sexualkunde und ich sitze mit meinem Ex am Tisch. Es ist noch nicht sehr lange her das wir uns getrennt haben. Wir hatten nichts miteinander ausser küssen und bisschen fummeln...er freut sich total auf das Thema, aber er hat ja auch schon wieder eine neue -.- Ic**h habe zwar schluss gemacht weil er einfach Kindisch war. Immer von Sex reden aber noch nie jemanden nackt gesehen hat und noch nicht mal weiß wie man ein Kondom benutzt. Trotzdem ist es mir peinlich das Thema zu haben wenn ich den dabei sehen muss. Oder das Thema überhaupt. Mir ist sowas peinlich, den anderen zwar auch aber die freuen sich schon wenigstens ein bisschen. Eigentlich bin ich mit dem Thema relativ offen aber ich will nicht mit Lehrern darüber reden vorallem wenn dieses dumme Kind (sorry) bei mir gegenüber sitzt :D

...zur Frage

Sexualkunde/Aufklärung durch Jugendliche besser als durch Lehrer?

Guten Abend,

vor einigen Minuten kam mir ein Gedanke, nach einer Diskussion im Forum. Ich weiß aus Erfahrung, dass es Lehrer gibt, die nicht gerne die Sexualkunde durchnehmen. Ihnen ist dieses Thema unangenehm, sie sprechen darüber nicht gerne vor der Klasse. Weshalb oft auch die Aufklärung etwas zu kurz kommt.

Wäre es an dieser Stelle vielleicht sinnvoller, ältere Schüler die Sexualkunde vermitteln zu lassen? Mit 16 oder 17 ist man im Bezug auf das Sprechen über sexuelle Themen oft viel aufgeschlossener und freier als so mancher Lehrer.

Die Bedingung dabei wäre natürlich, dass

  1. Ein Lehrer dabei ist, um zu gewährleisten, dass alles richtig vermittelt wird und ein schulisches Niveau gesichert ist
  2. Die ausgewählten Schüler eine ausreichende Bildung in diesem Thema besitzen, die durchaus über das normal in der Schule vermittelte Wissen hinausgehen sollte

Ich finde, dass man mit 17 solche Themen viel lockerer vermitteln kann, weil man weiß, wie man die angehenden Pubertierenden ansprechen muss und weil die Erinnerungen an die eigene Pubertät noch viel frischer sind.

Schüler mit mehr Wissen, als das im Lehrplan vermittelte, zum Thema Sexualunde sind in jeder Jahrgangsstufe zu finden. Es gibt fast immer einen "Biofreak" wie mich, der sich neben der Schule Bücher und medizinische Artikel sucht und sich so weiterbildet.

Ich finde, dass manch älterer Lehrer viel zu routiniert im Unterrichten dieses Themas ist um die Schüler noch richtig anzusprechen. Oder wiederum zu beschämt ist (was oft auch Referendare betrifft) um das Thema ausführlich genug zu besprechen. Da sind Jugendliche lockerer und schülerbezogener.

Wie denkt ihr darüber?

PS: Bitte schreibt nicht einfach "Ja, das ist gut" oder "Nein, das ist nicht gut", sondern begründet eure Entscheidung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?