Wie sollte man als Mutter handeln?

22 Antworten

Entschuldigen und anschließend neutral bleiben, sprich sie nicht darauf an ausser sie sucht das Gespräch zu dir. Es ist ihr unglaublich peinlich, vermutlich wie dir. Ein zwanghaftes Gespräch darüber macht alles nur noch unangenehmer.

Vielen Eltern und kindern ist diese Situation schon passiert. Fühl dich jetzt nicht schlecht weil du das "klopfen" vergessen hast. Sorge einfach dafür das es nicht wieder passieren wird.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sich entschuldigen, dass man einfach so rein platzt (das macht man nicht, man klopft und wartet, bis herein gerufen wird!) und wieder gehen. Nicht mehr ansprechen, einfach ignorieren, sonst ist es für sie nur peinlich.

Hast Du dich schonmal selber befriedigt? Wenn ja wie alt warst Du damals?

Jeder Jugendliche versucht seinen Körper "kennen zu lernen" und das ist ein Teil davon. Das ist ganz normal. Wenn es nicht so wäre, dann würde ich mir Gedanken machen aber so kann ich nur sagen: ALLES OK. Sie entwickelt sich.

Bist Du so offen um mit ihr darüber zu sprechen? Nur mal so als gegen Fragen weil Di hier frägst. Bitte jetzt nicht falsch verstehen.

Aber ich finde es sehr gut, dass Du Dir Gedanken machst und Du wirst die Antwort für Deine Fragen für Dich selber finden müssen. Hier kannst Du nur die Meinung von anderen lesen.

Klasse wäre es, wenn Du später erzählst was Du gemacht hast und wie Deine Tochter darauf reagiert hat.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

gar nicht erst reingehen?? nicht eifersüchtig werden ??

Eine Mutter sollte das ab Kindergarten-Alter gelernt haben, dass man das Zimmer des Kindes nicht betritt, ohne vorher anzuklopfen und auf ein "Herein" zu warten. Und wenn keins kommt, geht man auch nicht hinein. [Kinder lernen Respekt einzig und allein nur dadurch, dass sie ihn von klein auf erfahren und er ihnen von klein auf entgegen gebracht wird ... an allererster Stelle von den eigenen Eltern.]

Und schaff ihr in dem Alter ganz bewusst Freiräume, wo sie sich sicher sein kann, dass sie nicht gestört wird ... das kann man dann in einer ruhigen Minute durchaus auch mal kommunizieren ("ich bin jetzt mal einkaufen und werd mindestens eine Stunde "weg" sein ... viel Spaß" oder so ;-) ) .

Deine Tochter steht nicht mehr "unter" Dir, sondern auf gleicher Stufe ... also geh respektvoll, wertschätzend und partnerschaftlich mit ihr um. Und finde Dich damit ab, dass Mütter in diesem Alter immer peinlich sind ... mach's nicht noch schlimmer; denn damit würdest Du das nur bestätigen. Schau lieber, dass Du diese eine tolle, coole und verständnisvolle Mutter bist, um die alle Freundinnen Deine Tochter beneiden.

Und nie vergessen: Es gibt in der Rückschau keine schöneren Momente, als wenn die Mutter entsetzt feststellt, dass die Tochter schon Sex hat, und der Tochter entsetzt bewusst wird, dass die Mutter noch Sex hat...

;-)

Steve, du solltest darüber nachdenken, warum man auch seinen Kindern genug Respekt entgegenbringen sollte.

Anklopfen und auf Einlass warten.

Das was du gesehen hast ist ganz natürlich. Überlege dir lieber wie du das zerstörte Vertrauen und Gefühl vom Verlust der Privatsphäre wieder gut machst.

Was möchtest Du wissen?