Wie nennt man diese Krankheit?Kennt sich jemand bei sowas aus?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das würd ich auch gern wissen, denn so ähnlich bin ich!

Ein bisschen spielt da der Masochimsus und der Devotismus mit rein, finde ich. Meinst du nicht auch? Die Person ist glücklich, solange sie was zum Anhimmeln hat, jemanden, zu dem sie aufschauen kann. Sobald der sich aber auf eine Ebene mit ihr begibt ("zeigt, dass er verliebt ist"), wird er uninteressant.

Ein weiterer Punkt, der dabei auch nicht zu übersehen ist, ist mangelndes Selbstwertgefühl!! D.h. konkret: Das Gegenüber wird nur so lange geliebt, wie er einen nicht wider liebt. Denn wie könnte ich (ich schreibe aus der Perspektive der Person mit dem mangelnden Selbstwertgefühl) jemanden toll finden, der sowas wie MICH toll findet? Ich bin ja schließlich nichts besonderes und es nicht wert, geliebt zu werden. Also kann der andre gar nicht so super sein, wenn er auf sowas wie mich steht. Verstehst du, wie ichs meine?

Jaaaa,ich verstehe haargenau wie du es meinst!

Ich liebeeee dich Panica,Danke Danke xD

0
@BabyShay

Vielen Dank für den Stern, BabyShay! Das freut mich jetzt wirklich.

0
@AllesKnower

naja, dafür haben die andern aber ganz schön um den heißen Brei herum geredet^^

0
@Beutelkind

panica, tolle antwort. so viele therapien sind für hund & katz. gf.net hilft plötzlich auf wundersame weise. und BabyShay lieeebt dich .. perfekt

0

Mir geht es ganz genauso. Ich himmel immer die Jungs an die eine gewisse Distanz zu mir haben. Sobald jemand mehr will oder schlimmer noch: schnell mehr will (also was Gefühle angeht) bin ich weg. Immer wenn jemand sehr gefühlvoll, umsorgt etc um mich ist bekomme ich Panik. Evtl ist man einfach nicht bereit zu einer tiefgründigen Beziehung..? Aber ich habe keine Ahnung.

Danke für deine Antwort,sehr gut geantwortet:)

Liebe Grüsse

0

Es gibt Menschen, die wollen immer nur erobern und letztendlich siegen. Nach dem Fall der Beute interessiert diese sie nicht mehr.

Das sind häufig so ich-bezogene Menschen, das es an Egomanie heranreicht.

Das hat etwas Soziopathisches.

Wenn man so alt ist wie ich, hat man von denen ziemlich viele kennengelernt.

Tipp: Vergiss den - ganz ganz schnell !!!!

Such dir jemanden, der in menschlichen Beziehungen leben kann. Das sind zum Glück die allermeisten.

Tut mir leid, sowas Unangenehmes hier dazu schreiben zu müssen...

Alles Gute

es ist definitiv keine krankheit. es ist ganz normal, vielleicht will er oder sie sich noch nicht fest binden, will sich noch austoben sich ausprobieren!

Eine Psychose?? Ich weiß es nicht aber derjenige sollte sich in professionelle Hände begeben und sich aus diesem Dilemma heraus helfen lassen

in den meißten fällen ist das ein guter schauspieler, der vor anderen immer gut dastehen will.

oder derjenige hat verlustängste.

ist allerdings kein grund nicht an sich zu arbeiten und sich selbst aus der sch...e zu ziehen, bevor das ganze zu egozentrismus wird!

p.s.: anscheinend hast du dich in den falschen verliebt - du kannst niemanden ändern, das kann derjenige nur selbst!

0

Nein er ist kein Egoist,ganz im Gegenteil,er ist sehr bemüht um seine Mitmenschen,grosszügig und ein sehr guter Freund.

Es geht aber um die Liebe,körperliche Nähe und tiefe Bindung.

Er kann das einfach nicht an sich ranlassen,er blockt immer ab und sieht jeden nur als Kumpel.

Bei eine Person ist das aber anders,sie liebt er und möchte auch mit ihr zusammensein,aber sobald sie dann wieder Kontakt haben,denkt er an die schlimmen Dinge die passiert sind und tut sich selbst damit weh.

Stell dir vor,jemand versucht und versucht,gesteht und zeigt dir seine Liebe,kämpft um dich und du gehst einfach weg,obwohl du den Menschen liebst.

0
@BabyShay

ja, und dann definiere ich mich über meine selbstinzenierung und glaube noch selber dran!

0

keine ahnung ob man es so nennt ,aber nach der beschreibung ,würde ich von einem posttraumatischen belastungssyndrom ausgehen

Das ist ein Jadttrieb aber keine Krankheit. Vorgeschoben wird gerne:"Ich kann nicht lieben"...

Was möchtest Du wissen?