Morgen also die Klassenarbeit und das weißt Du heute abend doch schon?

Wenn es Deiner Lehrerin nicht vegönnt ist, es verständlich rübere bringen zu können, hättest Du Dich zeitig genug auf den Hosenboden setzen sollen, um es für Dich verstehend lesen und begreifen zu können!

Pgh...

...zur Antwort

Logisch, dass man sich dann erst richtig kennen lernt, verbringt man auch fast 24 h miteinander.

Dir Erfahrungen mitzuteilen, wird Dir für Deine Partnerschaft absolut nichts bringen, das liegt in der Hand eines jeden einzelnen Menschen, was er daraus macht..machen möchte bzw. machen kann. Die Charaktere sind so unterschiedlich, der Eine kann mit jedem Anderen aber jeder könnte weder mit dem Einen noch mit dem Anderen!

Es wäre müssig nach Ansätzen zu suchen!

Ich wünsch Dir alles Gute und macht das Beste daraus!

...zur Antwort

......... weil ich ja noch bei ihnen wohne.

Könnte mir als Mutter aber auch vorstellen, das es nicht der wahre Grund ist es wissen zu wollen sondern, mir nicht unnütze Sorgen machen zu müssen, wenn Du die Zeit Deines Besuches beim Freund überstrapazierst?

Was meinst Du..könnte meine Vermutung stimmen?

Wenn nicht, nein, Du bist volljährig und Deinen Eltern gegenüber nicht über jeden Schritt rechenschaftspflichtig!

...zur Antwort

Wenn Ihr Euch noch nicht persönlich kennt, könnte Vertrauen wohl ein wichtiger Grund sein.

In der heutigen Zeit passiert zu viel negatives bzw. auch gefährliches und dann sollte man sich schon absichern!

Sag ihr doch, sie könne zum ersten Treffen, wenn dem so ist, eine Freundin mitbringen. Die Chance solltest Du ihr schon geben!

Alles andere wird sich dann schon von selbst ergeben!

...zur Antwort

Bist Du sicher, dass Du die Trennung möchtest?

Wenn Dein Mann in einem Pflegeheim unterkommen kann/muss, wird man Dich bei der geringen Rente nicht zur Mitfinanzierung des Heimes verpflichten können, sondern das Sozialamt ist in der Pflicht!

Die Pflegeversicherung wird seinen Anteil zahlen und es könnte dann auch sein, dass die Unterhaltskosten schon getilgt sind!?

Es ist ein sehr weites Pfeld was da hinein spielt und ich würde Dir raten Dich zu erkundigen, ob eine Trennung, sprich Scheidung (?) wenn ich das unter Trennung zu verstehen habe, die beste Lösung wäre!

Ist es aber wirklich nur eine Trennung, dann wirst Du Grundsicherung beantragen müssen/können.

...zur Antwort

Das hast Du eigenständig zu klären, denn Deine Hausverwaltung ist dafür nicht verantwortlich und es ist auch sicher nicht in Deinem Mietvertrag zu finden!

...zur Antwort

Oktober . Ballermann?

Wenn es das Wetter zuläßt, wird da sicher noch was laufen

Viel Spaß :-))

...zur Antwort

Mit 21 will ich heute eigentlich anfangen neue Kontakte zu knüpfen aber mein Freund steht mir da im Weg

...da fragst Du uns was Du tun sollst?

Noch seid Ihr nur in einer Partnerschaft, frag Dich aber jetzt schon was das werden wird, wenn Ihr mal heiraten solltet?

Ohne Vertrauen, Vorschriften durch den Partner die womöglich ausarten könnten, kann man so glücklich und zufrieden in einer Partnerschaft leben??

Ich, an Deiner Stelle, würde mir reiflich überlegen, auf Dauer an dieser Partnerschaft fest halten zu wollen!?

...zur Antwort

Cousin und Cousine dürfen heiraten..siehe:

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=5&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjwwtWjwO3fAhWHLVAKHRiJBU0QFjAEegQIBhAJ&url=https%3A%2F%2Fwww.deutsche-anwaltshotline.de%2Frechtsberatung%2F101139-heirat-unter-verwandten---darf-man-seine-eigene-cousine-heiraten&usg=AOvVaw3I95nRkaBKctr_BQpWY3yB

...zur Antwort

Mein aufrichtiges Beileid!

ich will ohne meinen Partner nicht weiterleben

Das wirst Du durchaus müssen, auch wenn es Dir noch so schwer fällt!

Gib Dich nicht auf, denn sicher wird es einen wichtigen Grund geben, Dein Leben weiterhin leben zu sollen und sei es u. a. für Kinder/Enkelkinder die Dich brauchen, daran solltest Du denken!

Verkrich Dich nicht, denn das wird Dir in Deinem Leid und Weh nicht weiter bringen, schon gar nicht helfen, - sondern Dich eher noch darin bestärken, Deinen momentanen Wunsch sich erfüllen zu lassen.

Mir fällt es unsagbar schwer Dir Kraft spenden zu wollen, da ich vor 1 Jahr in der gleichen Situation war und weiß, was in Dir vor geht.

Laß mich Dich in Gedanken begleiten, Dir Kraft geben für die schweren Stunden des Abschied nehmen und Dir sagen..es geht weiter. Glaub an Dich.

Alles Gute

...zur Antwort

Hast Du etwas schriftliches für die beiden Praktiken in der Hand? Wurde Dir bestätigt, wie und was Du dort getan hast?

Das wären Referenzen, die Du vorlegen könntest!

Du hast das sicher verkehrt verstanden, was Du im Internet gelesen hast, denn für sich selbst kann man keine Referenzen verfassen! Also, das kann nur jemand, der meine Arbeit bewerten kann!

Ich drück Dir die Daumen, dass es klappen wird!

...zur Antwort

Ich bin 99% sicher das sie das aus prinzip gemacht hat deswegen brauche ich euren rat wie vorgehen um das beste psychologische ergebnis zu erzielen.

....gelassen bzw. ignoriere es.

Du solltest Dich auf das Verhalten eines Kindergartenkindes nicht einlassen!

...zur Antwort

Dann tendiere ich mal mit Dir ..zu schriftlich.

Wie BEAFEE ja auch schon geschrieben hat, dann ist man auf der sichereren Seite als macht man es mündlich.

Man kann nicht vorsichtig genug sein in der heutigen Zeit!!

...zur Antwort

Woraus sollte sich für Dein Kind denn im Laufe der Zeit ein Trauma entwickeln? Doch wohl nicht etwa aus der Tatsache, dass des Nachbarskind adoptiert ist? Was sind das für kranke Gedankengänge??

Ich versteh Deine Frage absolut nicht! Lass das Kind spielen mit wem es mag und wer ihm nicht gefährlich wird. Kopfschüttel :(((

...zur Antwort

Oh oh oh, was hier teilweise geschrieben steht, kann einem schon den Boden unter den Füßen weg ziehen.

Worin ich mich wiederholen kann/muss..die soziale Strecke war weniger mit Neid erfüllt als es jetzt der Fall ist!

Über all die anderen Streitigkeiten über die man in den Antworten stolpern muss, hülle ich mich lieber gekonnt in Schweigen. Bringt nichts und ich will mich nicht in der Luft in Stücke reißen lassen!

Ich habe meine eigene Erfahrung in der DDR machen können und das Für und Wider lese ich ja hier und..aus gegebenem Anlaß, enthalte ich mich der Stimme!

Der Eine oder Andere hat ja meine Erfahrung auch machen können/müssen.

...zur Antwort