sicher geht das nicht klar, man muss alle tiere schützen, die vom hund bedroht oder sogar angegriffen werden, das gilt auch untereinander. als hundehalter muss man sowas aber vorher abwägen können, sonst wäre das meiner meinung nach ein verantwortungsloses verhalten, was im schlimmsten fall böse auf den hund zurückfallen könnte.. nur kann der eben nix dafür, weil er diese instinkte besitzt. ich habe schon oft bemerkt, dass die natürlichen instinkte dem hund gerne abgesprochen werden, wenn eine katze aber tötet, geht das schon klar... was soll das eigentlich? BEIDE sind raubtiere und beide sollten auch gleichberechtigt sein, ich leine meinen hund ja auch an, weil er vielleicht mal jagen, über die strasse rennen oder im schlimmsten fall, jemand anderes gefährden könnte... hunde werden in unserer gesellschaft zu sehr vermenschlicht, es ist nun mal nicht natürlich, dass bestimmte tiere miteinander leben sollen und in vielen fällen bestätigt sich das... mag ja sein, dass man den hund oder die katze von klein auf an gewisse situationen gewöhnen könnte, aber man sollte immer zurück zum ursprung und sich wirklich fragen, ob man denen das antun möchte... leider gottes pech für die katze, der hund kann aber nix dafür und besser wäre, wenn sie sich doch einfach fernhalten würden, was einige leider einfach nicht schaffen... wäre in etwa das gleiche, wenn man eine katze und einen vogel in denselben käfig sperren und davon ausgehen würde, dass ja nix passieren darf, weil man die katze sonst einschläfert oder was weiss ich... gleiches recht für alle, hunde dürfen nicht für ihre insinkte bestraft werden! jetz mein ich natürlich auch nicht, wenn ein hund mal einfach zubeisst, man muss einfach unterscheiden können.

...zur Antwort

essen überwiegend vegetarisch, eisenversorgung von tochter so "gesichert"?

hallo

mich beschäftigt diese frage eigentlich schon länger, da ich auch einige eisenhemmer in unserer ernährung habe, also milch/milchprodukte, zwiebeln und knoblauch.

mir ist es natürlich sehr wichtig, sowieso da meine tochter gerade in der entwicklungsphase ist und ich sie natürlich so gesund wie möglich ernähren möchte, nur eben auch richtig. erst gestern hab ich grünes gemüse verarbeitet und da ist mir dann aber wieder auch in den sinn gekommen, dass selbst in zwiebeln nicht wenig eisen steckt und sich das dann vielleicht wieder ausgleicht, oder was meint ihr? ich schreib einfach mal auf, was sie gestern so über den tag gegessen/getrunken hat und ob das so ok ist und wir eh nur 2x die woche fleisch essen, seltener 3x und fisch etwa 2x im monat. meiner tochter geht es sehr gut, aber ich hab wegen den eisenhemmern einfach etwas zweifel, ob ich sie in etwa so auf dauer gesund ernähren kann.

frühstück: selbstgemachtes müsli aus bioflocken ( 5 korn ) mit bio joghurt, zerdrückter banane und geriebenem apfel, dazu ein glas orangensaft und später noch etwas wasser. sonst kriegt sie auch mal normalen toast, tomate, gurke, käse, butter, marmelade, joghurt, kakao, pfannkuchen usw. frische früchte oder zumindest direktsaft, ist mir besonders wichtig.

mittagessen: polenta mit gedünstetem gemüse ( zucchini, paprika, knoblauch, zwiebel und gehackte tomaten), getrockneten kräutern, pfeffer usw. dazu salat mit gurke, frühlingszwiebel :-), mais, salatkräutern, gewürzen usw. dazu gab es ungesüssten früchtetee.

snacks: mini schokobrownie und birne, variiert sehr stark, sie kriegt aber nicht täglich süsses.

abendessen: vollkorntoast mit lachs und frischen tomaten, dazu zitrone und etwas tartar sauce, zum trinken wasser. das abenessen kann auch stark variieren, so wie gestern ist aber eher ausnahmefall, da wir noch seltener fisch essen, als wir fleisch essen.

vor dem schlafen gehen und zähneputzen :-), hat sie noch einen kakao getrunken.

was meint ihr vor allem zum mittagessen? sind da zu viele eisenhemmer in der ernährung über den tag ? wir essen auch nicht jeden abend vollkorn, ich versuche es halt so gut wie möglich auszugleichen. ich achte auch drauf, ihr häufiger rote säfte, trauben, randen usw. anzubieten, essen auch oft oliven.

liebe grüsse an euch alle und vielen dank fürs durchlesen

...zur Frage

ich hab noch vergessen zu erwähnen, dass sie überwiegend dunkles brot zu essen kriegt, gerne auch mit körnern. dunkles ist mir viel lieber, aber ich hab auch nix direkt gegen helles, essen es aber eher gelegentlich, ist die wahrheit :-)

gestern zum mittagessen, gabs noch einen klacks saure sahne auf das gemüse und die polenta, wegen dem geschmack, was auch nicht vorteilhaft war.

...zur Antwort

hallo

meine tochter kam mit recht niedrigem geburtsgewicht zur welt (2640) und so habe ich mit pampers newborn 1 begonnen, die "hielten" schon eine zeit, bis sie einfach zu eng wurden und ich auf die 2 umgestiegen bin. iwann hab ich dann per zufall die windeln von toujours probiert und war begeistert! man kann sie so gut festmachen und sie halten vor allem dicht, diese windeln fand ich bisher die besten und sie waren sogar die günstigsten, für 50 stk. bezahlte ich knapp 10 franken. inzwischen kaufe ich nur noch die von milette (die gibt es hier bei mir in der schweiz bei migros) und bin auch sehr zufrieden, zumal sie deutlich weniger kosten als die von pampers, aber eh im müll landen und so finde ich, kann man bei den windeln wirklich sparen.

nur sollte sie vor allem gut sitzen und bei meiner tochter war es anfangs schwierig, weil sie so klein war. obwohl man natürlich auch geld spart, indem man grosspackungen kauft, finde ich die windeln von pampers recht teuer, zumal es sehr gute alternativen gibt.

muss jeder selbst entscheiden, ich selbst spare lieber hier ;-)

hab mir schon vor der geburt ein pack besorgt, die newborn 1 gehen ja bis 5 kg, obwohl ich schon eher umgestiegen bin, weil sie iwann zu eng wurden.

liebe grüsse und alles gute für die geburt

...zur Antwort

ich würde sagen, jetzt ist sie an der reihe, andeutungen hast du ja schon gemacht. sollte sie dies komplett ignorieren, also nicht gar nicht darauf eingehen, würde ich sie zufrieden lassen.

sollte doch was sein, könnt ihr immer noch in die zukunft schauen, aber in der lage würde ich mir nicht zu viel hoffnung machen, ihr scheint ihre karriere im moment sehr wichtig zu sein und da würde ich sie auf keinen fall "bremsen", sie soll ihre ziele verwirklichen und tun was sie möchte. viel zu viele menschen schmeissen alles wegen einer einzigen person hin, da sollte gut überlegt sein, aber bisher wart ihr nur freunde und gerade deshalb würde ich nicht zu viel erwarten, tut mir leid.

...zur Antwort

ich hab vor kurzem wegen einer freundin nachgefragt, weil sie selbst sich nicht getraut hat ( sie hat ein 3 monate altes baby, stillt nicht und raucht marihuana ) und man hat mir gesagt, dass ein kind nur dann von der mutter wegkommt, wenn sein leben bedroht ist und so lange man sich vernünftig kümmert ( sie geht ja auch zum arzt mit dem kind und wohnt mir ihrem freund zusammen, zeugen gäbe es also genug, wenn das kind in gefahr wäre) ist das einfach kein grund. es gibt ja sogar einrichtungen für drogenabhängige mütter und deren babies/kinder, kein kind kommt einfach so weg, wenn die mutter kifft oder mal ein bier trinkt.

kokain gehört aber zu den härteren drogen und WENN sie ein kind zu betreuen hat, soll sie schleunigst damit aufhören. 1. geht es ans geld & gesundheit 2. macht es sehr stark abhängig und 3. tut sie damit KEINEM einen gefallen, erklär ihr doch mal, WARUM das zeug so gute laune macht. wenn sie psychische probleme hat, gibt es andere lösungen, die weder ihr, noch ihrem kind schaden.

angst würde ich deswegen nicht haben, WENN sie sich sonst vernünftig um ihr kind kümmert, was ich auf koks aber schwer bezweifle... es ist eine sehr gefährliche droge, sie sollte lieber JETZT die finger davon lassen, bevor vielleicht noch etwas passiert... bitte sprich sie darauf an, aber du hast kein recht, ihr diesbezüglich zu drohen, es ist ihr leben und solange sie ihren pflichten als mutter nachkommt, kann ihr da keiner reinreden.

solche menschen brauchen hilfe, nicht einfach das kind weggenommen, denn das wäre sehr schlimm für beide.... wenn sie keine hilfe annehmen möchte, dann isses halt so, dann wird sie aber früher oder später mit den konsequenzen leben müssen, wenn dann mal was ist, was nicht sein sollte...

ich wünsceh euch alles gute und bitte sprich mit ihr, mach ihr nicht unnötig solche angst, dazu hast du kein recht, denk an dein kind! es besteht immer noch hoffnung, dass sie sich besinnt!!

...zur Antwort

ich frage mich, wozu man dann überhaupt zum psychologen/pfarrer geht, wenn diese auskunft geben dürfen, auf der anderen seite kann ich aber verstehen, wenn der psychologe/pfarrer seine identität gefährden könnte.

sieh mal hier: http://www.cosmiq.de/qa/show/2940570/Darf-der-Pfarrer-zur-Polizei-gehen-wenn-ma-nin-der-Beichte-einen-Mord-gesteht/

...zur Antwort

hallo

vielleicht fehlen dir gewisse B vitamine? guck mal hier: http://www.haarerkrankungen.de/therapie/haarausfall_ernaehrungsbedingt.htm

...zur Antwort