Wie merkt man, dass man nicht intelligent ist?

12 Antworten

Also Du meinst durchschnittlich oder sogar unterdurchschnittlich?

Nimm mal eine positive Haltung ein und schaue danach, was bei Dir anders ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Durch Vergleich. Tests messen nur, was sie messen. Und da ist es häufig die Fähigkeit, die Intention der Fragesteller zu erkennen.
Dummheit ist in den meisten Fällen selbst gewählt oder Entscheidungssache. Für manche ist Erkenntnis oder "die Wahrheit" ein Wert an sich, für manche nur Dreck, die Beliebtheit ist wichtiger.

Menschen reflektieren sich und ihr Verhalten nicht, und auch nicht das Weltgeschehen.

Schwierige Frage.

Es ist ja geradezu der Charme der weniger Intelligenten, davon überzeugt zu sein, zu wissen, Wahrheiten zu besitzen, und Recht zu haben.

Ich würde sagen: Je gewisser du dir bist, dass du weißt, wie die Welt funktioniert, desto größer ist die Gefahr, dass du ganz hinten in der Prozession mitläufst.

Also, ich kenne da Leute, die lassen sich weder von der Tatsache beeindrucken, dass andere Menschen vielerlei Fertigkeiten besser beherrschen, noch davon, dass ihnen Ärzte oder Lehrer vernichtende Berurteilungen ausstellen. Offenbar gibt es wirksame Mechanismen in der Psyche, die verhindern, dass der dumme Mensch die Demütigung ertragen muss, seine eigene Dummheit zu erkennen.

Ich verliere gegen jeden in Schach, obwohl ich eigentlich schon sehr lange spiele ,10 Jahre min.

Ich war mal in einem Sportverein und habe nie ein Spiel gewonnen. Im Betriebssportwettbewerb habe ich unter knapp hundert Teilnehmern den ehrenvollen letzten Platz eingenommen.
Schmälert das den Spaß an dieser Sportart? Nein. Sport ist, es so gut zu machen, wie man kann.

2

Was möchtest Du wissen?