Wie lange ist Käse haltbar (Gouda)?

7 Antworten

Kommt auf die Bakterien in Deinem Kühlschrank an. Normalerweise sehr lange. Und wenn er schimmeln sollte, schneide die Stellen ab und gut isses.

Bis er austrocknet oder schimmelt :)

und Schimmel bitte nicht einfach abschneiden. Zum Glück leben wir in Zeiten, in denen wir grundlegende Hygienemaßnahmen einhalten können und nicht auf jedes Fitzelchen Nahrung angewiesen sind. Sparsamkeit und Umweltbewusst sein sind gut, aber nicht um jeden Preis.

Warum nicht? In Hartkäse kann schimmel sich nicht einfach so ausbreiten. Verschimmelten Weichkäse würde ich auch entsorgen, aber bei Hartkäse wird abgeschnitten und gut ist!

Es geht dabei auch nicht nur um Umweltbewustsein, sondern einfach darum, das anderswo Leute selbst über das verschimmelte Stück froh wären, da kann man doch den noch guten Käse nicht einfach wegwerfen!

2
@Deamonia

Ganz einfach: wir haben keine Möglichkeit, zu überprüfen ob und wie weit der Schimmel in den Käse gewachsen ist und um welchen Käse es sich handelt. Da ist die Gefahr, die von Mykotoxinen ausgeht einfach zu hoch.

Wenn dir die Leute, die über das verschimmelte Stück froh wären, so sehr am Herzen liegen, gibt es bessere Methoden, ihnen zu helfen, als die eigene Gesundheit zu riskieren ;)

0
@Ansatisfied

Es handelt sich um Gouda, steht doch in der Frage.

Wenn man großzügig abschneidet, kann da im Grunde nix passieren, da der Schimmel bei Gouda erst mal an der Oberfläche entlang wandert, und nicht ins innere vordringt.

Ich riskiere dabei meine Gesundheit auch nicht mehr, als wenn ich draußen rumlaufe und atme..

0
@Deamonia

Haha ich meine um welchen Schimmel es sich handelt ^^ sorry

Aber im Rest widerspreche ich dir vehement. Das Risiko ist natürlich geringer, als bei zB Erdbeeren, aber solange man es nicht prüfen kann, landet der Käse im Müll.

Wem so ein Käse regelmäßig wegschimmelt, der muss sich sowieso gedanken machen, ob es nicht mal wieder an der Zeit wäre, den Kühlschrank zu reinigen oder ob er nicht einfach kleinere Gebinde kaufen sollte.

0
@Ansatisfied

So lange DU es nicht prüfen kannst, ich werde weiterhin Schimmel abschneiden, und das Risiko eingehen mich umzubringen ;)

Wobei das, da hast du recht, natürlich nicht regelmäßig, sondern sehr sehr selten vorkommt, aber WENN dann sehe ich es bei einem Stück Hartkäse nicht ein den wegzuwerfen. (Scheiben sind was anderes)

Ich denke halt auch, das einem gesunden Menschen ein winziges bisschen davon nicht schadet.

Hatte das auch schon mal, das ich ein Brot gegessen habe, und beim letzten Bissen an der Rinde einen Schimmelfleck gefunden habe. Klar fand ich das erstmal total widerlich, aber passiert ist rein gar nix.

Genauso hatte ich mal einen Apfel, wo das Gehäuse (und nur das Gehäuse) verschimmelt war, das hab ich auch erst nach X Bissen gemerkt, den Apfel natürlich entsorgt, und auch da ist wieder nix passiert...

Oder bei Toast, der ist schon verschimmelt bevor man es sehen kann, wenn man jeden Tag welchen isst, isst mal also höchstwahrscheinlich auch ein oder zwei Tage Schimmel mit ohne es zu merken, bis der Schimmel dann sichtbar wird....

0
@Deamonia

Dass da "garnix" passiert ist, liegt wohl daran, dass man von den Toxinen nicht auf der Stelle tot umfällt. Sie reichern sich an und schädigen die Leber. Den Effekt merkt man erst Jahre später.

Bei Lebensmitteln, bei denen man weiß, dass sie anfällig sind, könnte man ja einfach prüfen, ob da schon was schimmelt? Meine Toastverpackungen sind durchsichtig und der schimmelt immer von unten. Aber gut. Mir reichen jedenfalls die kleinen Mengen, die wie du ja schön ausgeführt hast, unwissentlich oder versehentlich in meinem Körper landen, da brauche ich nicht auch noch wissentlich mehr zu mir nehmen. Denn die winzigen Mengen sind verkraftbar (nicht gut, aber man muss damit leben. Genauso wie mit gewissen Schwermetallmengen, etc), aber was sich vermeiden lässt, sollte vermieden werden.

0
@Ansatisfied

Meine Toastverpackung ist auch durchsichtig, aber an einem Tag ist noch kein Schimmel da, und am nächsten ein 2cm großer Fleck, da war dann auf jeden Fall vorher schon a bissel schimmel im Toast ;)

Toastbrot ist einem Test zufolge gelegentlich mit Schimmelpilz gift belastet. In knapp einem Drittel von 24 untersuchten Brote sei der giftige Stoff Deoxynivalenol in erhöhter Menge nachgewiesen worden, heißt es in der Zeitschrift „Öko-Test“ (Ausgabe 8/2008). Verbraucher könnten es weder sehen noch schmecken. Aber schon bei einer Tagesration von 150 Gramm Toastbrot sei die tolerable tägliche Aufnahmemenge für einen 60 Kilogramm schweren Erwachsenen zu mehr als der Hälfte ausgeschöpft.
https://www.ksta.de/oeko-test-warnt-unsichtbarer-schimmel-im-toastbrot-13324240

Lustig, der Artikel zeigt uns gleichzeitig, das es offenbar ok ist täglich eine gewisse Menge Schimmel zu sich zu nehmen, also werde ich mich wohl auch langfristig nicht vergiften ;)

0
@Deamonia

Was ist daran lustig? Wenn du zu so einem Grenzwert sagst "es sei ok täglich eine gewisse Menge zu essen" dann weiß ich leider echt nicht mehr weiter. Der Artikel (den ich jetzt nicht auf Validität prüfen möchte) zeigt viel mehr, dass wir sowieso schon ungewollt einiges davon aufnehmen und deshalb - wie von mir oben gesagt - nicht auch noch wissentlich das Risiko eingehen sollten, noch mehr davon zu uns zu nehmen. Aber ich sehe schon, dass ich bei dir damit gegen eine Wand rede. Mir ist wichtig, dass Mitleser hoffentlich nicht von dir beeinflusst werden und sich diesen "kleinen Luxus" schimmelnde Lebensmittel wegzuwerfen leisten.

0
@Ansatisfied

Tja siehst du, geht mir ähnlich mit der Wand...

Mir ist es wichtig, das die Leute sich von dir nicht beeinflussen lassen, und keine genießbaren Lebensmittel wegwerfen!

Das man bei Hartkäse den Schimmel großzügig abschneiden kann, kannst du überall nachlesen.

Übrigens, falls das nicht klar ist, ich meine natürlich wenn der erste Schimmel entsteht, und nicht wenn der halbe Käse damit überzogen ist, SO einen würde ich natürlich auch entsorgen, aber wegen einem 0,5cm Schimmelfleck werfe ich keine 400g Käse weg!

0

Meist ist er länger haltbar, als es braucht, ihn aufzuessen ^^

Bei uns liegt so ein Stück bis zu drei Wochen im Kühlschrank, bis es aufgegessen ist.

"Im Stück" hält er besonders lange. Sonst bin ich nicht so der Tupper-Fan, aber ich habe eine Käseglocke von Tupper und darin hält sich der Käse ganz wunderbar. Die Tage habe ich allerdings noch nie gezählt.

1

Wochen bis Monate, kommt drauf an wie sauber der Kühlschrank ist, und wie sauber die Hände die ihn anfassen ;)

Es gibt auch sogenannte Käseglocken kann man den Käse rein und er hält sich dann

Was möchtest Du wissen?