Wie können viele Hunde besitzen wenn man 8 Stunden am Tag arbeiten muss?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ich einen Job habe wo ich einen Hund nicht mit nehmen kann,dann gibt es viele andere Möglichkeiten.

Hundesitter, Hundetagesbetreuung der Partner der andere Schichten arbeitet usw.

So das der Hund nicht länger wie 4-5 Stunden alleine bleiben muss .

Dann gibt es viele Berufe wo der Hund mit kann, oder man eben selbstständig von Zuhause aus arbeitet.

Ich finde es egoistisch und man liest es hier zu genüge ,das sich Leute hochsoziale Rudeltiere anschaffen und sie dann 9-10 Stunden oder länger sich selbst überlassen.

Klar kann das funktionieren das der Hund lieb und brav, aber die Realität sieht leider anders aus. Zeigt auch diese Studie die von Hundetrainern und Verhaltensforschern gemacht wurde, das jeder dritte Hund extrem leidet,wenn er allein gelassen wird. Und das ist nur ein geringer Teil.

https://www.swr.de/swr1/rp/tipps/das-geheime-leben-der-hunde/-/id=446880/did=21202566/nid=446880/nekbrv/index.html

Viele Hunde bellen nicht oder machen Sachen kaputt sondern verharren Stundenlang in Erwartungshaltung und sind über extrem lange Zeit angespannt bis zum Erschöpfungszustand. Die Besitzer kommen heim und was finden sie vor einem gähnenden Hund der auf sie zu kommt,das dieser aber völlig erschöpft war,nach dem er 8 Stunden und länger unter Abspannung stand ,will keiner sehen oder die meisten wissen es garnicht,da sie noch nie ihren Hund gefilmt haben. Guck dir die Studie an und schau ob du einem Hund gerecht werden kannst.

Das schlimmste sind die Besitzer die es leugnen und sagen mein Hund ist brav wissen aber nicht was er so treibt. Meist wird sich noch mit dem Standard Spruch gerechtfertigt "Hunde brauchen ihren Schlaf der pennt dann ,wenn ich arbeiten bin"

Alleinsein würde in der Natur des Hundes so garnicht vorkommen. Aber der Hund muss sich nunmal den Umständen der Menschen anpassen,absolut egoistisch. Allein Training ist ein sehr langwieriger Lernprozess,der nicht innerhalb von ein paar Wochen zu bewerkstelligen ist. Jedem rate ich dazu sich diese Doku anzuschauen und ehrlich zu sein. Und seinen Hund auch mal zu filmen.

schön, dass sich jemand die Mühe macht, das alles aufzuschreiben. Genau so ist es

5

Bei unserem ersten Hund haben mein Mann und ich uns die Betreuung geteilt, mein Hund durfte auch mit ins Büro.

Dann zogen wir um und machten uns selbständig. Da war auch immer jemand für den Hund da.

Im letzten Jahr zog ein Welpe ein, das war schon eine große Herausforderung. Aber wir haben es geschafft und der Kleine konnte behütet aufwachsen. Auch da konnten wir organisieren, dass er nicht länger, als trainiert, alleine bleiben musste.

Wie können viele Hunde besitzen wenn man 8 Stunden am Tag arbeiten muss?

In dem sie von zuhause aus arbeiten, eine Hundesitter haben, die Möglichkeit den Hund mit in die Arbeit zu nehmen, weitere Familienmitglieder zu Hause sind, man in Teilzeit arbeiten geht oder Mittags nach Hause kommen und Zeit für den Hund haben.

Wenn man ein Tier haben möchte muss auch die Möglichkeit gegeben sein es artgerecht zu versorgen.

  • Hundesitter
  • Partner (oder Familienmitglied) mit "passenden" Arbeitszeiten
  • Selbstständigkeit
  • Hund darf mit zur Arbeit
  • Homeoffice

Meine Hündin könnte ich theoretisch mitnehmen, aber ich gebe sie lieber bei meinen Eltern ab. Sie fügt sich wunderbar in deren Rudel ein und fühlt sich dort mit Sicherheit wohler als in einem langweiligem Büro.

Wer nicht dafür sorgen kann, dass sein (erwachsener!) Hund max. 4 - 5 Stunden alleine bleiben muss und sich trotzdem einen holt, handelt einfach nur egoistisch.

Ich kann meinen Hund mit zur Arbeit nehmen. Mein Freund holt ihn dann nach der Frühschicht ab und nimmt ihn mit nach Hause. Zur Not kann er auch bei meiner Oma mal unterkommen wenn alle Stricke reißen.

Sowas sollte alles gut durchdacht sein. Natürlich kann ein Hund auch einen ganzen Tag zuhause sein, nicht nur 5 Stunden. Jedoch finde ich es dem Tier ungerecht gegenüber und absolut nicht artgerecht. Die meisten Hunderassen benötigen viel Auslauf und Aufmerksamkeit!

Selbst wenn ich den ganzen Tag bei der Arbeit bin, laufe ich wenn ich heimkomme bis zu 2 Stunden mit dem Hund und verbrunge den Rest des Tages mit ihm.

Ein Hund ist kein Kuscheltier, sondern ein Lebewesen. Er ist fast wie ein Kind und braucht Aufmerksamkeit und Fürsorge. Wenn du ihm das nicht geben kannst, brauchst du auch keinen Hund!

Ich hab’ nicht gesagt das ich mir jetzt eine kaufe!!!!!!!!!!

0
@Friendly129

War nur ein Hinweis und ein Ausrufezeichen hätte genügt. ;)

0

Was möchtest Du wissen?