Ich habe 2 abgeschlossene Studiengänge und hätte noch nie gehört, dass zu einer Prüfung die als ungenügend bewertet wurde 5 Chancen erteilt werden zur Verbesserung der Note. Dafür kenne ich den Vorgang, dass man insgesamt 3 Versuche hat (du jetzt noch 2) um eine Prüfung positiv zu bestehen. Ist das nicht der Fall, wird man nach dem 3. Versuch exmatrikuliert.

...zur Antwort
Wie würdet ihr mit der guten Freundin umgehen ? Sie zurechtweisen oder das Spiel weiterlaufen lassen und weiterhin nett sein zu ihr ?

Ich bin schon seit einigen Jahren verheiratet und eines weiß ich: mein Mann würde keine andere Frau körperlich so nahe an sich heran lassen und mit der Küsschen austauschen oder gar kuscheln.

Die Freundin muss nicht zurechtgewiesen werden sondern man muss sich vielmehr fragen warum ER sich nicht abgrenzt. Er ist in einer Beziehung und er ist in der Verantwortung. Sie kann erstmal wollen was sie will aber wenn er dabei mitspielt würde ich mir Gedanken zur eigenen Beziehungsqualität machen. Das sich die Partnerin gekränkt und angegriffen fühlt ist nachvollziehbar.

...zur Antwort
Dann kommt jedesmal „ich will das du glücklich bist usw“

Bei solchen Äußerungen käme mir der Gedanke, dass er von sich selbst keine hohe Meinung hat. Jemand der glaubt nur mit Geld eine Partnerschaft führen zu können der ist für mich armselig. Seit ein paar Tagen zusammen sein und dann schon mit hochpreisigen Geschenken überhäuft werden, das wäre mir deutlich zuviel. Ich täte eine ganz klare Grenze setzen.

...zur Antwort

Würde sich mein Partner in einer sonst funktionierenden Beziehung so verhalten dann hätte ich zumindestens einen Gespächsbedarf.

...zur Antwort

Ausbildungsplatz gekündigt - wie sage ich es meinen Eltern?

Hi Ihr Lieben !

Gestern wurde mir mein Ausbildungsplatz an einer privaten Ergotherapieschule gekündigt. Das macht mich gerade echt fertig, denn meine erste Ausbildung wurde mir schon gekündigt und Ergotherapeutin ist für mich echt ein Traumberuf. Ich würde sofern in der Arbeitstherapie mit Behinderten oder Suchtkranken Menschen arbeiten ! 😍😍 Zudem haben meine Eltern der Schule jetzt auch 885€ Schulgeld überwiesen und die Mutter einer Mitschülerin ist auch noch die Arbeitskollegin von Mama 😣. Ich wohne nicht mehr zuhause und bin ab und zu zu spät gekommen oder habe gefehlt. Zur Schule hatte ich einen langen Arbeitsweg (ca. 1 Stunde) was total anstrengend war. Ich war beim Töpfern nicht die beste und hatte auch Probleme mit der Lehrerin. Auch die Psychologielehrerin schien mich nicht zu mögen, da ich in der ersten Arbeit die einzige 4 hatte, und sie mich gleich in ihr Büro bestellt hat, um mir zu sagen, dass ich die Ausbildung wahrscheinlich nicht schaffen werde. Einmal hat sie mich auch vor der Klasse bloßgestellt. Ich habe noch eine weitere Arbeit verhauen und mich beim Kindergartenprojekt auch nicht gut gemacht. Die Kinder haben mich irgendwie total fertig und traurig gemacht. Als Kind musste ich wegen einer Entwicklungsverzögerung selber zur Ergotherapie, was mir damals gar nicht gefiel. Eine Ergotherapeutin damals war auch richtig unfreundlich und niedermachend. Meine Mama hat mir neulich gesagt, dass das Abschlussgespräch mit der auch unmöglich war. Das kommt bei dem Thema Pädiatrie auch immer wieder Hoch. Sonst finde ich die Themen wie Psychologie, Kunst und Medizin aber echt spannend. Auch zu der Klasse hatte ich nicht wirklich den Draht.Mit einigen habe ich mich regelmäßig unterhalten, da waren 2 die ich aber auch überhaupt nicht abkonnte. Wir waren nur 11 Schüler, da fällt jeder Einzelne natürlich auf.

ich fühle mich gerade richtig schlecht. Wie soll ich es meinen Eltern sagen ?

...zur Frage

Von "ab und zu" zu spät kommen fliegt man nicht von der Schule. Da muss schon mehr vorgefallen sein und bevor der Vertrag gekündigt wird folgen dem auch mehrere persönliche Gespräche und Abmahnungen. Eine Stunde Anfahrtsweg haben andere Leute tagtäglich. Das ist mit Sicherheit nichts Außergewöhnliches. Nur bequem wird es dir nirgendwo gemacht. Du suchst der Einfachheit halber die Schuld bei allen anderen nur nicht bei dir. So wie sich das für mich liest, hast du Probleme dich unterzuordnen, mit Regeln und Grenzen umzugehen. Mit der Art wirst du überall Probleme bekommen.

Wie du den Umstand deinen Eltern mitteilst ist im Grunde egal. Du kannst es ihnen, vorsingen, klatschen oder tanzen. Der Inhalt der Botschaft bleibt derselbe.

...zur Antwort
Jetzt ist gerade etwas witziges passiert, worüber wir früher schon mal geredet haben (belanglos), was mich aber an Sie erinnert hat und mich zum lachen gebracht hat. Sollte ich ihr nochmal schreiben? Wie sind eure Erfahrungen nach so langer Funkstille?

Dann lach mit dir selbst und vermeide das anschreiben. Sie hat sich klar ausgedrückt in dem was sie will und nicht will und das sollte respektiert werden. Es wird zwischen euch auch nichts ändern wenn ihr näher beinander wohnt wenn der Kontakt zwischenzeitlich eingeschlafen ist.

...zur Antwort

Freundschaft und Liebe sind unterschiedliche Beziehungsebenen und das ist etwas was DU verstehen musst. Diese Schwärmerei ist alleinig seine Sache, da hast du dich nicht einzumischen und seine Probleme zu den deinen zu machen. Es wird dir noch öfter passieren, dass sich wer in deinem Umfeld verliebt, auch, dass du dich verliebst und dann nicht mehr in genau demselben Maß für jedermann da bist.

...zur Antwort

Wir haben ein gutes Verhältnis. Albereien gibt es auch heute noch. (ich bin 36)

...zur Antwort

Das ist einfach nur irre und selbstschädigend. Der Körper braucht komplexe Kohlenhydrate um zu funktionieren. Mit 25g KH´s riskiert man maximal gefährliche Stoffwechselentgleisungen. Der Heißhunger erklärt sich durch die einseitige Ernährung. Der Körper hat einen Mangel und reagiert. Würde er das bekommen was er braucht wäre das nicht der Fall.

...zur Antwort
Frage an die Frauen: habt ihr schon mal jemanden verlassen und es dann bereut?

Ja und nein, ich habe es nicht bereut. Wenn ich eine Entscheidung für mich treffe dann ändere ich das für gewöhnlich nicht mehr. Das war allerdings noch in jungen Jahren. Ich bin mittlerweile fast 10 Jahre verheiratet.

...zur Antwort

Ich bin Ergotherapeutin, komme somit auch aus dem Gesundheitsbereich und wenn ich prophylaktisch 2 mal im Jahr beim Zahnarzt sitze dann bin ich schon angespannt bis in die Haarspitzen wenn ich nur den Mund aufmachen muss. Ich wüsste nicht was daran peinlich sein sollte :-D

...zur Antwort

Nur Probleme in der Familie bin am Ende?

Hallo,

ich bin 21 Jahre alt und seit drei Jahren mit meinem Freund zusammen. seit einem Jahr leben wir bei seinen Eltern, da wir keine andere Möglichkeit hatten. sein Vater könnte mich noch nie leiden und es wurde immer schlimmer mit der Zeit. es ging soweit dass er mich ständig beleidigt hat usw. Seine Mutter war immer auf seiner Seite. Sie hat mich nur ganz selten mal in Schutz genommen aber sonst immer geschwiegen als er am rumschreien war. mein freund hat noch eine schwester und einen Bruder,die leben aber nicht mehr bei den Eltern. Ich und mein freund hatten schon immer eine schlechte Position in der Familie. egal was wir gemacht haben und wie sehr wir uns angestrengt haben, es kam nie ein Danke oder sonst was. wir waren immer die schlechten. nun ist der Vater vor 2 Monaten gestorben. ich kann alles verstehen, also dass die Mutter jetzt weniger Geld hat usw aber wir helfen wo wir können. wir geben unser letztes Geld und unterstützen die Mutter,sind für sie da, reden mit ihr, fahren sie ständig irgendwo hin usw. aber wir sind auch nicht reich. wir haben sehr wenig Geld zur Verfügung, einen Riesen Schuldenberg und jeden Monat Rechnungen die wir bezahlen müssen. es bleibt immer nur ganz bisschen über für Benzin und halt für die Mutter den ganzen Rest. trotzdem werden wir von allen Seiten, heißt schwester, Bruder, seiner Mutter dumm angemacht von wegen wir tun zu wenig. Seine Geschwister kommen vielleicht einmal die Woche vorbei,kriegen gar nichts mit und uns fragt nicht mal jemand wie es geht und ob wir überhaupt Geld haben und ob wir alles zahlen können was die von uns verlangen. und wenn wir mal sagen tut uns leid wir haben gerade kein Geld dann schreien sie alle rum, wir wären egoistisch und Mama hat es doch nicht so gut und was weiß ich noch. jetzt kurz vor Weihnachten habe ich einen kleinen dispokredit genommen weil ich sehr gerne geschenke machen wollte. hab ich auch getan. für sie Mutter gingen fast 100 Euro weg , für seine Geschwister je um die 60. heute kam sein Bruder zu uns und sagte wir wollen seiner Mama noch mal 200 Euro einfach so schenken zu weihnachten. wir sagten ihm dass wir wirklich GARNICHTS haben und er fing wi3der an zu schreien, dass es ihm egal ist und wir dann irgendwo uns das Geld leihen sollen und das wir gefälligst das Geld bis weihnachten haben. ich bin es leid. wir waren noch nie im Urlaub, im Restaurant, Kino oder sonst was weil wir uns das einfach nicht leisten können. sobald wir mehr Geld zur Verfügung haben müssen wir mehr abgeben.ich möchte dieses leben nicht mehr und möchte auch nicht mit der Mutter leben oder sonst was. ich will endlich mein eigenes Leben führen und frei sein von denen. aber das kann ich nur wenn ich meinen Freund verlasse aber ich will ihn nicht verlieren. ich habe niemanden zum reden und deshalb lasse ich meinen Frust jetzt hier raus.

...zur Frage
da wir keine andere Möglichkeit hatten

Aus welchem Grund hattet ihr keine andere Möglichkeit und warum ziehst du in eine Familie wo dich der Vater nicht leiden kann? Das ist doch selbsterklärend, dass das nicht gutgehen kann wenn Jung und Alt aufeinander sitzen und verschiedene Vorstellungen vom Leben haben.

Ihr habt Schulden bis über beide Ohren und dann nimmt man sich einen Dispokredit für Geschenke und obendrein beklagst du dich über fehlende Urlaube- und Restaurantbesuche. Ganz rund läuft ihr beide nicht.

Das ihr der Mutter monatlich ein Kostgeld abgebt, halte ich für selbstverständlich. Da wird eine Fixsumme vereinbart und dazu ein Dauerauftrag angelegt. Müsstet ihr euch eine Wohnung erhalten müsst ihr auch zusehen wie ihr eure Kosten abdeckt. Andere Familienmitglieder teilen auch nicht für euch das Geld ein. Ich verstehe nicht welche Position da eigentlich dein Partner einnimmt wenn du ihn im Falle eines Auszuges "verlassen" müsstest.

...zur Antwort

Ich verstehe hier die Sachlage nicht richtig. Was hat denn deine Scheidung und deine psychische Befindlichkeit damit zu tun, dass du deinen Job "hasst"? Aus welchem Grund brauchst du denn etwas Neues?

Du bist Bankkauffrau. Das ist mit Sicherheit kein außergewöhnlicher Beruf, dass du deswegen keine andere Anstellung finden würdest. Du kannst dich beim Finanzamt bewerben, für jeden Buchhaltungs- und Bürojob. Du kannst dich weiterbilden in dem du den Fachwirt mittels Abendschule dranhängst und du hast jede Möglichkeit dich bei der IHK zu informieren. Wenn du etwas Neues haben willst dann musst du den üblichen Weg gehen, dich umsehen und Bewerbungen schreiben. Mehr kann man dir dazu auch nicht raten.

...zur Antwort

Frau bekommt kein Geld, musste mehrere Monate in Zelt leben und ihr Leben ist ein einziges Kuddelmuddel?

Die Frau um die es geht ist jetzt 22 Jahre alt. Sie hat keinen Schulabschluss und hat noch nie eine Arbeit gehabt. Sie lebte (bevor sie obdachlos wurde) bis vor einem Jahr bei einem Verwandten, der dann aber wegen Demenz in ein Wohnheim gezogen ist. Zu ihren Eltern hat sie vor 4 Jahren wegen schlechtem Verhältnis den Kontakt abgebrochen und Freunde hat sie überhaupt keine zu denen sie gehen könnte.

Nachdem sie im Februar dieses Jahres obdachlos wurde hat sie zuerst ein paar Wochen im Hausflur eines Hochhauses geschlafen. Dort wurde sie dann erwischt und rausgeschmissen. Danach hat sie sie ein Zelt gekauft. In dem Zelt lebt sie jetzt schon seit ca. 10 Monaten. Essen muss sie sich meistens klauen (wobei sie schon mehrmals erwischt wurde und sehr viele Anzeigen hat). Sie hat auch schon mehrmals Restaurants und Taxis geprellt. Wegen Einbruch, Diebstahl und Schwarzfahren in der Bahn hat sie schon eine Strafe bekommen und ist jetzt vorbestraft. Sie ist eigentlich wegen psychischen Problemen nicht in der Lage zum Amt zu gehen oder ihr Leben in den Griff zu bekommen.

Als sie mal beim Amt war, wurde sie abgewiesen weil sie erstens: keine Meldeadresse, zweitens: nicht mal ein Konto hat und drittens: hat sie ihren Ausweis verloren und hat kein Geld für einen neuen.

Sie lebt im Kuddelmuddel und findet keinen Ausweg mehr. Hat jemand Rat wie man aus so einem Kreislauf wieder rauskommt?

...zur Frage
Sie lebt im Kuddelmuddel und findet keinen Ausweg mehr. Hat jemand Rat wie man aus so einem Kreislauf wieder rauskommt?

Aus dem Kreislauf kommt man sehr einfach, das Problem dürfte ganz anders gelagert sein: sie muss sich sortieren, sie muss wollen, zuverlässig sein und sie muss in der Lage sein sich an Regeln und Grenzen zu halten. Es gibt nach einfachstem googeln die Möglichkeit sich an die Caritas zu wenden, an Beratungsstellen für Obdachlose, an Notschlafstellen (in denen Sozialarbeiter, Psychologen und Sozialpädagogen vor Ort sind). Da wird eine Grundversorgung gewährleistet und man hat für einen begrenzten Zeitraum die Möglichkeit dort eine Meldeadresse einzurichten. Von da aus kann man sich weiter hangeln und dementsprechend bei den Ämtern wie zB Sozialamt Anträge zu stellen, dass sie Geld bekommt und die Möglichkeit besteht eine Wohnung zu erhalten.

...zur Antwort
Ich möchte doch nur das beste für meine Katze....

Und wer bezahlt das Beste für die Katze?

Dazu hat natürlich jeder eine andere Haltung aber es ist schade wenn man sich ein Tier anschafft dann aber nicht gewillt ist, dieses Tier abhängig von den eigenen Finanzen, bestmöglichst zu versorgen.

Jeder Hersteller von Katzenfutter wird in irgend einer Form von seinem Futter behaupten, dass es besonders "gut" ist. Ich bekomme im Supermarkt eine Dose für 20 Cent. Das ist Industrie Futter mit minderwertigem Fleisch das aus "Nebenerzeugnissen" besteht, sprich, Schlachtabfällen, gekochten Feder, Industriefett, künstlichen Vitaminen etc. Ich kann auch in den Fachhandel gehen und bekomme Katzenfutter mit einem hohen Fleischanteil, ohne Asche, Sehnen, Schlachtabfällen aber da zahlt man natürlich deutlich mehr. Dann kostet die Dose nicht mehr 20 Cent sondern schnell 1,50 - 2,50 Euro.

Die Industrie, die Milliarden Umsätze macht, spricht nicht gerne über enthaltene "Fleischqualitäten" oder der Herkunft, sondern lieber von "analytischen Laborwerten", um von den eigentlichen Inhalten abzulenken, denn die "analytischen Laborwerte" kann man mit allerlei Zusätzen sehr leicht beeinflussen und schon hat man - zumindest auf dem Papier - "gutes" Katzenfutter.

Es ist ohne weiteres möglich aus einer alten Lederschuhsohle und ein paar billigen Zusatzstoffen, Nebenprodukten und Lockmitteln (Akzeptanzverstärkern) ein Katzenfutter mit passablen Analysewerten zu machen.

Wenn wir mal von der idealen Nahrung für Katzen ausgehen – der Maus – dann sollten es zwischen 85% und 95% Fleisch sein und möglichst getreidefrei.

Deine Mutter wirst du nicht "überreden" können wenn sie das Futter aus ihrer Tasche bezahlt und mit ihrem Auto aus dem Laden abholt. Entweder sie ist davon überzeugt, dass es für die Katze besser wäre, hochwertiges Futter zu besorgen oder sie ist es nicht.

...zur Antwort
Es ist traurig für uns

...es ist traurig für das Tier.

Wenn man sich ein Tier anschafft dann sollte das vorher gut überlegt werden und nicht Katzen ran holen und dann ist man finanziell nicht in der Lage das Tier bei einem Unfall ordnungsgemäß versorgen zu lassen. Selbst wenn die Katze im Tierheim sitzt bleibt die Rechnung von 500 Euro. Das sind die Auslagen des Tierarztes für die eine Leistung erbracht wurde und die sind zu begleichen. Wenn er sich mit einer Ratenzahlung nicht einverstanden erklärt, ist damit zu rechnen, dass er einen Anwalt einschaltet und dann wird sich der Betrag nochmal deutlich erhöhen. Ich würde euch anraten bei Familie, Freunden, Tierheim etc. zuzusehen, dass ihr das Geld zusammen bekommt

...zur Antwort

Woher habt ihr den Welpen? Im Normalfall wird dir das schon von der Züchterin erklärt.

Hunde brauchen vom 1. Tag weg Erziehung. Das was er später nicht darf darf er auch im Welpenalter nicht. Für die Sauberkeit geht man alle 2 Stunden raus und setzt ihn an einen Platz wo er sein Geschäft verrichten darf/soll und das möglichst auch Nachts. Das kann Monate dauern bis da nichts mehr daneben geht. Für jemanden der gar keine Hundeerfahrung hat würde ich auf jeden Fall dazu raten eine Welpenschule aufzusuchen. Dort kannst du alle Fragen klären die du hier unter einem "usw" zusammenfasst.

...zur Antwort