Wie kann man seine Eltern überreden ein 2 Hund zukaufen?


30.07.2020, 19:46

So ein Hund

9 Antworten

Hallo,

täglich werden solche Fragen gestellt. Du hast doch immerhin einen Hund. Erfreue dich doch an ihm. Auch wenn er schon älter ist, möchte er geliebt und betüddelt werden.

Zum einen weißt du doch noch gar nicht, was du später beruflich machst und inwiefern du da einen Hund mit in deinen Alltag integrieren kannst. Also kannst du deinen Eltern auch nicht versprechen, dass du den Hund mitnimmst.

Zum anderen ist das ganz offenbar ein Listenhund, den du je nach Bundesland als Minderjährige gar nicht führen darfst. Und als Erwachsene muss man bestimmte Anforderungen erfüllen. Ich sage dir gleich, dass es mit einem Listenhund noch schwieriger wird eine Wohnung oder Arbeit zu finden, wo du den Hund mitnehmen darfst.

Lerne fleißig für die Schule, mache eine gute Ausbildung und hole dir dann deinen Hund. Das braucht alles einfach nur Zeit und Geduld.

Mit freundlichen Grüßen

Hufpfote

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Mit Hunden aufgewachsen

Und du willst dem alten Hund nun einen Welpen antun nur weil er Dir zu alt ist?

Glaubst du das ist fair und toll für den Hund?

Und wie bitte kannst du nun schon planen das du ihn mit nimmst wenn du ausziehst? Bei Ausbildung / Studium bist du 8-10 Stunden außer Haus, da bleibt keine Zeit für einen hund.

Und dann steht vermutlich Vollzeit Arbeit an.

Auch da ist kein Platz für einen Hund.

Ich glaube du stellst Dir das Leben viel zu einfach vor.

Vor allem wenn du einen listen Hund möchtest, den darfst du mit 15 nicht mal führen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich besitze selber 6 Hunde.

wie ghet das mit 5 hunden?

0
@BambusStick69

Ich bin selbstständig, verfüge also selber über meine Zeit was bedeutet ich kann mir alles einteilen wie ich brauche und an sehr stressigen Tagen gibt es halt mal weniger Schlaf dann für mich damit die Hunde nicht zu kurz kommen.

Mit fünf Hunden gassi funktioniert natürlich nur wenn alle erzogen sind. Ansonsten gibt es auch mal Einzel runden, grade zum trainieren, oder runden nur zu zweit.

1

Du wirst als junge/r Erwachsene/r kaum eine Wohnung finden, wo Hunde (vor allem große) erlaubt sind. Und die Tatsache mit dem Listi wirds definitiv nicht erleichtern.

Ich schätze nicht, dass du mit 18-25+ irgendwo auf dem Land leben wollen wirst, wo du erstmal 30min in die Stadt/zu deiner Uni/zum Ausbildungsplatz fahren musst. In Stadtwohnungen sind Hunde noch weniger gern gesehen.

Du erschwerst dir nur dein Leben.

Abgesehen davon, dass du, wenn du alleine lebst, keine Betreuung für den Hund hast, wenn du 8h+ außer Haus bist.

Du wirst mit dem Listi Auflagen erfüllen müssen (Wesenstest, erhöhte Steuern, Sachkundenachweis, unauffälliges polizeiliches Führungszeugnis,...) . Listis dürfen nur von Personen ü18, die einen Sachkundenachweis vorweisen können,im öffentlichen Raum geführt werden.

Ob du dir im jungen Alter mit dem spärlichen Ausbildungsgehalt (Nebenjobgehalt, falls du studieren möchtest) eine Wohnung, Grundkosten (Lebensmittel etc.) und um die 800€ Steuern leisten können wirst... fraglich.

Lass deine Eltern (und euren alten Hund) in Frieden und verwirf deinen Hundewunsch fürs erste.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hundehalterin

Sorry, aber das ist Unsinn! Du solltest auf gar keinen Fall einen zweiten Hund bekommen.

Auch wenn Du dich bis jetzt um deinen Hund gut gekümmert hast. Sorry, aber das ist keine Leistung, das ist eine Selbstverständlichkeit! Um einen Hund muss man sich kümmern. Punkt!

Dein Leben wird sich in den nächsten Jahren stark verändern und da wird ein Hund keinen Platz mehr haben.

Du wirst die Schule beenden und dann geht es los mit weiterführender Schule, Studium oder Ausbildung. Du wirst weniger Freizeit haben. Und dann kommt noch Freund/ Freundin und für die wirst auch Du auch viel Zeit haben wollen.

Und wer soll auf den Hund aufpassen, wenn Du ausziehst und alleine wohnst? Der Hund kann nicht jeden Tag 5, 6 oder 8 Stunden allein daheim bleiben.

Du tust dem Hund damit keinen Gefallen! Sich jetzt einen zweiten Hund zuzulegen wäre eine rein egoistische Entscheidung. Du solltest nicht so egoistisch sein und zum Wohle des Hundes auf dieses Vorhaben verzichten. Manchmal zeigt man einem Hund gegenüber mehr Liebe, wenn man sich so ein Tier erst gar nicht anschafft.

der alte Hund braucht bestimmt jetzt keinen Konkurrenten und überreden ist die schlechteste Option. Aber so denkt man halt noch mit 15

Was möchtest Du wissen?