Wie kann man Fremdgehen und dann vor dem Partner behaupten man tue es nicht? Wie kann man so herzlos sein?

7 Antworten

Ich denke, das kann viele Gründe haben, warum man so leichtfertig damit umgeht.

Manche Menschen tuen es vielleicht nur als eine rein sexuelle und somit emotional bedeutungslose Sache ab und betrachten es deshalb als eine Sache, die nicht unbedingt angesprochen werden muss. 

Andere wiederum haben Angst den anderen zu verlieren und beichten deshalb nicht.

Und glaube ja nicht, dass das alle einfach so eiskalt tun. Vielen fällt das echt schwer und sie kämpfen täglich innerlich mit sich, erleben schwere Gewissenbisse wenn sie mit sich allein sind (was nicht heißt, dass ich Fremdgehen in irgendeiner Weise toleriere, das dient nur dazu, die Frage zu beantworten).

LG

Wenn man angst hat den partner zu verlieren und man sie echt liebt wieso betrügt man... ich kann das nicht nachvollziehen, dass widerspricht sich einfach

0
@Wunderwolke01

Für mich persönlich käme das auch nicht in Frage.

Ich denke aber, sexuelle Anziehung und Liebe gehören manchmal einfach getrennt.

Du kannst einen Menschen abgöttig lieben und dein Herz hängt nur an diesem einen Menschen, körperlich/sexuell aber kannst du einen ganz anderen Menschen wollen (das ist nicht unbedingt steuerbar und willkürlich), manchmal ist das Verlangen so stark, das man nicht dagegen ankämpfen kann.

LG

2
@Philosoph91

Also ich seh das so, dass ich mir nur sex mit der person vorstellen kann die ich liebe

1
@Wunderwolke01

Mangelgefühle jeglicher Art sind die Auslöser fürs Fremdgehen. Manchmal Gier, manchmal Einsamkeit.  Unfähigkeit /Angst sich mitzuteilen. Seltener: Sadismus oder Psychopathie. Ganz selten: Echte Sexsucht. 😊

Ein Trost: Der 'Betrogene' kann sich überlegen fühlen oder darf sich rächen. Auf jeden Fall kann man den Schmerz für sich positive Energie wandeln mit der Zeit und dann tut es nicht mehr weh. Man kann mit Geringschätzung auf die Schwäche und moralischen Defizite im Verhalten des 'Betrügers' betrachten, vorrausgesetzt man hat sich wirklich immer treu verhalten.

1

Das Leben ist so. Für viele ist die Verfügbarkeit, der Antrieb. Das zusammenleben verändert sich Tag täglich. Die Interessen von heute sind morgen andere. Verzicht heisst sich nicht wohlfühlen.

Hey, wenn man eine Person wirklich liebt, dann geht man nicht fremd.
Ich bin leider früher selbst mal fremd gegangen und wurde davor mehrere Male betrogen, aber bei meinem jetztigen Partner kann ich mir das nicht ein mal vorstellen.
Es würde mich innerlich so zerreißen und kaputt machen.
ABER ich habe durch die Liebe zu ihm auch nicht das Bedürfnis etwas mit einem Anderen zu machen.
Allein fie Vorstellung wiedert mich an.
Wenn man also seinen Partner wirklich liebt, kann man das nicht.
Liebe Grüße

Danke für deine Antwort.

Glaubst du die meisten beichten es ?

0

Ich sehe das genauso wenn man richtig liebt dann ist der Partner nur wichtig und man hat keinerlei Lust auf Andere 

Viele gehen aber denke ich fremd wenn ihnen bei seinem Partner was fehlt !!???

0

@Wunderwolke01 nein, ich denke viele halten es geheim. Ich weiß genau, dass mein Partner es nie machen würde, aber wenn er es täte, würde er es mir sagen. Wir verheimlichen uns nichts und so sollte es auch in jeder Beziehung sein. @Angel1112 natürlich gibt es das, dass etwas fehlt, aber genau an diesen Stellen sieht man wie stark die Liebe und die Verbindung ist. Wenn mir etwas in der Beziehung fehlt, dann muss ich mit meinem Partner offen darüber reden. Kommunikation ist das wichtigste in der Beziehung und auch der Grundpfeiler. Die meisten können dies doch nicht und gehen dann lieber fremd, trennen sich oder bekommen psychische Probleme und ziehen sich komplett zurück. Das alles kann durch Kommunikation vermieden werden.

1
@verreisterNutzer

Jetzt angenommen der Partner hat Sexuelle wünsche die für euch garnicht in Frage kommen, was würdet ihr tun?

Glaubt ihr der Partner holt sie dann wo anders? 

0

Das ist bei uns zum Glück nie extrem der Fall gewesen, aber kam auch schon vor. Wir haben es ausprobiert und ab und an kommt es noch vor. Da wir aber beide recht gleich sind, weshalb wir uns auch gefunden haben, gab es da nie große Probleme.

0

Die Triebe sollte ein Mensch im Griff haben.

0

Was soll denn die Beichterei bringen? Man sagt dem Partner, dass man mit jemand anderem... und dann? Dann ist der Partner traurig, eifersüchtig, gekränkt und kann doch nichts an der Tatsache ändern. Und man selbst fühlt sich noch moralisch überlegen, man hat ja nichts verheimlicht.

Nein, wenn schon fremdgehen, dann bitte mach das mit deinem Gewissen aus und wasch die nicht durch ein "Geständnis" rein, dass alle Probleme auf den Partner ablädt.

Das beichten bringt dem partner soviel das man weiss woran man ist

0
@Wunderwolke01

Was hätte ich davon, zu wissen, wenn mein Mann vor vier Wochen mit einer anderen Frau geschlafen hätte? Das bringt mich aber enorm weiter. Außer, dass es mich ärgern würde, passiert doch gar nichts. Die meisten Seitensprünge sind doch gar nicht so ernst, dass einer der Beteiligten sich darum Gedanken machen müsste.

1
@Schuhu

Na ja, das mag für deine individuellen Sprungsituation gelten.

Ich denke auch,dass der Partner eine Wahlmöglichkeit haben sollte, wie er in diesem Falle weiterleben möchte. Es ist feig zu sagen es ist ok solange es keine weiteren Konsequenzen hat.

Was wenn man den Partner dadurch unabsichtlich mit einer Krankheit ansteckt?  Oder wenn jemand geschwängert wird? Weiterhin schweigen? Ach so, in dem Fall muss man ja mit der Wahrheit raus. Ja der Mensch ist schon krass drauf... Moralansprüche wie Kant jnd Verhalten wie Axt im Wald.

Nix für ungut. Alles Entwicklungsprozesse.

1

Ein Sprichwort sagt : Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.

Was möchtest Du wissen?