Erst einmal an den Versender wenden.

...zur Antwort

Das Geld ist wohl noch nicht verbucht zur Freigabe.

...zur Antwort

Die gibt es. Die Entweichung von Luft wird im Autoreifen durch Ersatz mit Gas reduziert. Erkennbar an der grünen Ventilkappe.

...zur Antwort

Überprüfe einmal im Leerlauf, ob das Wasser gut abläuft, wenn nicht, einmal reinigen.

...zur Antwort

In China war Goldbesitz lange verboten. Nach der Freigabe war die Nachfrage nach Schmuck oder Eheringe riesengrosss. Russland hat grosse Mengen Gold verkauft um ihre Währung zu stabilisieren. Gold ist auch Trends unterworfen.

...zur Antwort

Führerschein-Prüfung nicht bestanden, habt ihr Tipps?

Hallo Zusammen.

Ich (M/18) habe heute morgen gegen 08:00 meine Prüfung gehabt. Alles fing sehr entspannt an: Gegen 08:05 kam dann der Prüfer, kurz begrüßt etc. dann direkt eingestiegen. Bis 08:10 paar Fragen beantwortet, bis es dann um 08:11 losging. Der Prüfer sagte direkt: Ich kenne mich hier nicht so gut, könnte sie (damit ist der Fahrlehrer gemeint) die Strecke vorgeben...und das wir so gegen 08:40 zurück sind.

Es ging los, bin meiner Meinung nach sehr gut gefahren.

Relativ schnell haben wir die Gefahrenbremsung gemacht, auch eigentlich alles ok.

Bisschen weitergefahren, dann in ein Industriegebiet, wo ich Rückwärts parken sollte, auch ganz okay. Bevor ich dann weiterfahren wollte, sagte er mir, ich solle den Schulterblick deutlicher anzeigen. (Was mich echt bisschen nervös gemacht hat)

Fuhr ich weiter, 100m später habe ich direkt einen vergessen (Schulterblick), was ich direkt danach gemerkt hatte.

Dann war schon ca. 08:30 (also fast geschafft).

Dann plötzlich:

Kreisverkehr, ich nähere mich ihm (schalte), bleibe stehen und warte.

Dachte jetzt könnte ich reinfahren, fahre los: Auf einmal kommt ein Taxi angefahren (im Kreisverkehr, ich war erst 2m drin). Und mein Fahrlehrer musste eingreifen = durchgefallen.

Jetzt habe ich in 2 Wochen noch mal, und habe echt Angst, diesmal einen strengen Prüfer zu bekommen. Dieser war halt echt in Ordnung, alles war perfekt (wenig Fahrzeit, er kannte sich nicht aus, nicht zwischen Autos parken, sondern nur auf einer Industrie-Einfahrt).

Habt ihr tipps für mich?

(habe jetzt noch 1 mal Fahrschule, 1-3 Tage vorher)

...zur Frage

Vorbei ist vorbei. Stelle dich auf die neue Situation im Strassenverkehr in Ruhe ein. Zu langes warten zeugt von Unsicherheit. Auch nicht gut. Angemessenes Verhalten im täglichen Strassenverkehr sollte schon erreichbar sein.

...zur Antwort

SEHR reich werden?

Guten Abend,

aktuell bin ich 15, besuche ein Gymnasium und habe mittelmàßige Noten. Mein Lebensziel ist es reich zu werden, viele nennen es kein richtiges Ziel, nach dem Motto: Was dann? Aber wenn man das so sagt, gibt es kein richtiges Lebensziel. Aufjedenfall will ich reich werden und das Ziel hab ich jetzt seit 3 Jahren, dazu gehört ein Job der bestenfalls mit banking zu tun hat und ein Studium an Oxford.

Genug von meinen Träumen, theoretisch gesehen, egal ob ich es schaffe oder nicht, in welchem Beruf, bzw. in welchem Gebiet hab ich die besten Chancen reich zu werden ( 50 000€ (netto)/Monat )?

[Nicht notwendig]

Da ich viel und einfach von Filmen geprägt werde, denke ich, das ich in Richtung Banking (Aktienhandel, etc.) die meisten Chancen hätte (siehe: Jordan Belford (Wolf of Wall Street)) oder ähnliches (Frank Abagnale (Catch me if you can)) und unteranderem deshalb würde ich gerne mit sowas reich werden.

Soviel zur unnötigen Vorgeschichte. Nun meine Frage:

Wo verdiene ich in einer normal hohen Position Geld, was in meiner Vorstellung läge? (50 000€ (netto)/Monat)

-Pilot?

-Aktienhandel?

Klar geht sowas, aber da man nicht wirklich einfach CEO von Apple wird, würd ich gern Alternativen erfahren, könnte ich mich selbstständig machen und so genug verdienen, oder sollte ich versuchen Abi zu machen, zu studieren und dann nen guten Job suchen in Richtung Banking/Pilot?

Das wärs fürs erste, danke fürs lesen und Fragen beantworte ich gerne :)

Schönen Abend noch!

...zur Frage

Eine reiche Frau heiraten. Ist einfach und erfolgreich.

...zur Antwort

HILFE! - Tochter in Computermanipulation verwickelt - was nun?

Guten Abend,

Ich bekam heute Mittag einen Anruf von der Polizei, dass ich sofort nach Hause kommen soll. Es geht um meine Tochter. Zu meiner Tochter: 16 Jahre, hilfsbereit, gute Realschülerin. Meine Frau ist vor 1 Jahr abgehauen. Sie hatte "keine Lust" mehr auf uns. Psychisch ist sie nicht ganz stabil. Sie verletzt sich selbst, aber es hält sich in Grenzen. 2-mal musste sie in die geschlossene Intensivstation für Überwachung. Dies ist aber schon gut 1,5 Jahre her. Seitdem raucht sie regelmäßig. In der letzten Zeit verbringt sie viel Zeit vor ihren Laptops. Wenn ich sie darauf hinweise, packt sie immer ein Laptop ein und geht. Wir leben auf dem Land... Daher mache ich mir keine großen Sorgen, wenn sie erst nach 24 Uhr zurück ist. Da lass ich ihr auch ihre Freiräume. Ihre Handyrechnung verdreifachte sich in den letzten 5 Monaten. Ich bezahle mittlerweile 58€... Sie meint, dass es normal sei, in ihrem Alter. Ich habe mich Widerwillens bei unserem Anbieter erkundigt und er meint, dass sie einen Datenvertrag am Laufen hat. Erst als ich mit der Kündigung drohte, sagte sie nur, „dann habe ich halt wieder eine suizidgefährdete Tochter“… Ich war sprachlos. Taschengeld ist 80€ pro Monat. Zigaretten und co. bezahle ich.

Als ich daheim angekommen bin, standen 4 Fahrzeuge vor unserem Haus. Meine Tochter war heute krankgeschrieben, wegen „Bauchschmerzen“. Sie war aber nicht daheim geblieben. Somit war die Frage, wo sie nun sei. Die beiden Ermittler klärten mich auf. Ich dachte, ich verhöre mich. Meine Tochter soll für eine kriminelle Organisation tätig sein. Sie bekommt Geld für „hacken“ und Datenklau. Ich sagte, dass dies ein Irrtum sei. Der eine zeigte mir die aktuelle Mappe. Plötzlich kam sie um die Ecke. Als sie uns sah, lies sie den Laptop fallen und rannte davon. Nun wusste ich, dass sie damit etwas zu tun hatte. Die Polizisten hatten sie aber gleich darauf wieder eingeholt. Ich rannte hinterher und rief, was das ganze hier soll. Sie wehrte sich und ihr wurden Handschellen angelegt und in den Polizeiwagen gesetzt. Es war Horror, seine eigene Tochter so sehen zu müssen.

Ich habe mir darauf erstmal eine Zigarette angesteckt.

Eine weitere Polizistin brachte den Laptop zu uns. Er ging noch. Ihr Passwort kannte ich noch, da ich den Laptop ab und zu verwende. Keine Ahnung welche Programme das waren, aber gut waren diese bestimmt nicht. Ich sagte, dass es mein privater wäre. Sie packten alles zusammen und nahmen meine Tochter mit. Ich soll hinterherfahren. Auf der Wache habe ich keine Sekunde mit meiner Tochter alleine reden können. Es war einfach nur heftig… Aufgrund von Fluchtgefahr und Selbstgefährdung wurde sie vorrübergehend in eine geschlossene Einrichtung gebracht. Ich stimmte zu.

Ich habe so große Angst um meine Kleine und mache mir die ganze Zeit Vorwürfe…Ich weiß einfach nicht mehr weiter… Es ist, alles wurde mir alles genommen. Ich habe Angst, dass sie mir weggenommen wird oder ins Gefängnis muss.

Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben

...zur Frage

Einen Anwalt einschalten, der sich mit der Rechtslage auskennt und vielleicht noch etwas retten kann. Viel Glück.

...zur Antwort

Da kommst du ohne Zeugen nicht raus.

...zur Antwort

Kündigung des KFZ-Leasings durch Sixt obwohl ich am Schaden nicht Schuld bin?

Hallo zusammen!

Mir ist am 6.11. jemand in mein in Reihe parkendes Leasingfahrzeug von Sixt gefahren. Der Fahrer des anderen Fahrzeuges hat mein Auto dabei ca. 2 Meter nach vorne und leicht in das parkende Auto vor mir geschoben. Ich bin also definitiv nicht Schuld an dem entstandenen Schaden. Die Polizei hat den Unfall vor Ort aufgenommen und ich habe Sixt Bescheid gegeben. Sixt hat mir auch sehr schnell und kompetent geholfen, einen Abschleppdienst organisiert und mir gesagt, ich könne am nächsten Tag in der nächsten Filiale einen Ersatzwagen abholen, schließlich muss ich ja trotzdem zur Arbeit. Heute (13.11.) kam dann ein Anruf von Sixt in dem es hieß, der Wagen sei ein Totalschaden und sie kündigen den Leasingvertrag. Noch dazu wüssten sie nichts von einem Ersatzwagen und die Miete dafür hätte ich jetzt auch zu tragen. Das scheint mir absolut nicht rechtens, weil ich den Wagen ja nicht beschädigt habe, sondern eine fremde, dritte Person. Ich bin etwas verzweifelt, weil ich damit faktisch ab heute kein Auto mehr habe und einen Haufen Geld für den Ersatzwagen zahlen muss, weil sie mir ein sehr teures Fahrzeug mitgegeben haben, weil kein Kleinwagen zur Verfügung stand.

Zur Info: es handelt sich um die Vertragskooperation von Sixt und 1&1 mit dem Peugeot 208. Mein Leasingvertrag sollte 3 Jahre (jetzt noch 1 1/2 Jahre) laufen.

Alle Informationen, Lösungen oder alles rechtliche Wissen über die Situation sind willkommen, vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

...zur Frage

Einen Anwalt einschalten, der sich auskennt und deine Ansprüche geltend macht.

...zur Antwort

Neu oder gebrauchte Kamera???

Digital oder Film?

Klein oder etwas Grösser?

Für eine gute gebrauchte würden 150 - 200€ gerade so für Fotos reichen.

...zur Antwort

Bringt dir vielleicht eine Dose farbloses Poliermittel zum weiterverarbeiten mit. Ist von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich in der Schadensabwicklung. Aber wenn schon alles gelaufen ist, wird auch nicht mehr viel passieren. Ersetzt evtl. deine Materialkosten.

...zur Antwort

Ein neuesFahrteug verliert im Jahr auch an Wert, wenn noch Tüv. allegemeiner sicherer Zustand vorhanden ist, noch alles im grünen Bereich. Selbst grössere Reparaturen können mit Gebrauchteilen vom Autoverwerter günstig getauscht werden. Weiterhin gute Fahrt.

...zur Antwort

Wenn der Vermieter damit einverstanden ist, kein Problem. Ist auch im Standardvertrag im Todesfall so geregelt, dass der Überlebende weiterhin Vertragspartner ist.

...zur Antwort