Ich kann mir zwar eine Situation vorstellen, in der man keinen Schirm dabei hat. Eine Situation, in der man das Leben grad mal nicht dabei hat, ist mir noch nicht vorgekommen. Dein Bild hinkt gewaltig.

...zur Antwort

Lehrer komisch?

Also angefangen hat alles als unser alter Lehrer in Rente gegangen ist. Er hat nich gesagt er hat mit unserem neuen Lehrer in dem Fach kurz über uns alle gesprochen.

Dann erste Stunde alles normal. Irgendwann sah er mich morgens alleine im Flur stehen, meine Bff war noch nicht da. Er fragte darauf hin ob alles in Ordnung ist/ob es mir gut geht. Das hat er mehrmals gemacht. Als es endlich aufgehört hat war Ruhe. Dann einmal hat er mich so gefragt ob ich schöne Ferien hatte (bei den anderen nicht).

Ein anderes Mal musste meine Bff früher gehen. Er hat sich so neben mich gesetzt falsch Rum und so den Unterricht gemacht und mich auch voll beachtet. Dann heute haben wir so einen Film geschaut. Er hat mich oft dabei angeschaut ich habe dann zurück geschaut. Dann wollte er wissen wie es uns gefallen hat dieses Schuljahr und hat wieder direkt mich gefragt. Zum Glück hat sich ein anderer gemeldet und was gesagt. Er ist auch immer so nett zu mir und als er eine Arbeit Mal zurück gegeben hat, hat er so: super gemacht. Gesagt.

Dann heute in die Arbeit von einen anderen Lehrer ausgeteilt und ich hatte eine 1. Er so: du bist die beste oder so.

Wieso verhält er sich so mir gegenüber? Der beachtet mich viel mehr als die anderen und will immer wissen wie es mir geht, wie das und das war und wenn er Noten sagt lobt er mich immer. Die anderen nicht.

Weiß jemand vielleicht woran das liegen kann?

(Bin schüchtern und mache mündlich nicht so bei ihm mit, da ich das Fach auch nicht so mag. Außerdem bin ich halt höflich und so. Und schaue halt die Lehrer oft an und in die Augen. Mein ehemaliger Lehrer hat mich Mal gefragt wieso ich nie mitmache. Denkt ihr er könnte mit meinen jetzigen Lehrer darüber geredet haben? Bin weiblich, 14)

Danke

...zur Frage

Es kann gut sein, dass dein früherer Lehrer angedeutet hat, dass du dein Potential aus Schüchternheit nicht voll ausnutzt. Der neue Lehrer will dich deshalb vielleicht ermutigen, indem er dir besondere Aufmerksamkeit schenkt.

...zur Antwort

Was soll schon in ihrem Kopf vorgehen? Ganz klar, sie ist nicht verliebt in dich, sie ist genervt von deinen Annäherungen und reagiert nicht darauf. Was geht in deinem Kopf vor, dass du sie weiterhin anschreibst?

...zur Antwort

Gott wir hier als Richter über die Sünden der Menschen gezeigt. Er urteilt (richtet) über sie so, wie sie über andere geurteilt (gerichtet) haben. Schiller fordert hier den Menschen auf, tolerant miteinander zu sein und eventuelle Fehler zu verzeihen.

...zur Antwort

Wenn du die Idee nicht selbst umsetzt, liegt sie ja sozusagen brach - und das wäre doch schade. Da kannst du ziemlich dankbar sein für die Rettung deiner Idee.

...zur Antwort

Wenn deine Freundin dir etwas sagt, solltest du ihr glauben und nicht versuchen, sie zu überführen. Sie wird Gründe haben, dich nicht mehr über ihre häuslichen Verhältnisse zu informieren.

...zur Antwort

Soll ich mich über meine Klassenlehrerin beschweren?

Ich hatte gestern eine Art "Konflikt" mit meiner Klassenlehrerin und wollte nach euren Meinungen dazu fragen- ich habe es mental nicht gerade leicht(Depression,Essstörung etc)was dazu führt,dass ich mich beim Sportunterricht immer vor Gemeinschaftsspielen drücke(Meine Sportlehrerin ist gleichzeitig auch meine Klassenlehrerin) und ich hatte deswegen bereits schon ein paar Probleme mit ihr,doch gestern mussten wir Teilfußball spielen und ich habe echt Panik bekommen(Ich habe mir meine Hände und Arme aufgekratzt,habe geweint und gezittert und habe die ganze Zeit hektisch und panisch vor mich hingeflüstert dass ich es nicht machen will) und dann kam sie und packte mich am Arm und wollte mich auf das Spielfeld zerren,ich habe sie darauf hin angeschrien dass ich nicht möchte und als sie dann mit mir rausging hat sie mir echt verletzende Sachen gesagt wie zB:"Deine beste Freundin hat bestimmt auch eigene Probleme anstatt sich immer um dich kümmern zu müssen" oder "Diese Probleme die du hast sind da oben im Kopf,da muss die Klasse nicht darunter leiden" und diese Sachen haben mich wirklich verletzt(Zur Info: Sie hat einen sehr schlechten Ruf bei den Schülern und wird sowieso nicht gerne gemocht) ich wollte fragen ob das als Lehrer noch "normal" ist oder ob sie eine Grenze überschritten hat.Danach hatte sie mich auch von meiner besten Freundin getrennt die mich eigentlich nur beruhigen wollte..Ich kann einfach nichts dafür dass ich so eine Panik vor Gemeinschaftsspielen habe wo einen die ganze Klasse anschaut,ich habe vor sowas echt Angst..Ich sage aber natürlich nicht dass ich komplett unschuldig bin

...zur Frage

Leider erfahren wir so gar nichts darüber, was du unternimmst, deine Situation zu ändern. Bist du in einer Therapie? Sprichst du mit kompetenten Erwachsenen über deine Situation? Welche Anstrengungen unternimmst du von dir aus, dich den Situationen, vor denen du Angst hast, zu stellen? Hat deine Lehrerin vielleicht Recht, wenn sie andeutet, dass du dich zu sehr auf deine Freundin verlässt und sie damit sehr belastet? Denk darüber mal nach und sprich dann - ohne Vorwürfe - mit der Sportlehrerin. Gemeinsam findet ihr vielleicht einen Weg, wie du dich in der Sportgruppe wohler und sicherer fühlen kannst.

...zur Antwort

'Ich habe als Mann so hart dafür kämpfen müssen, damit ich sexuell Attraktiv bin, dann hole ich mir auch nur eine Topfrau und nicht dich'' Was haltet ihr davon?

Ein 20 Jähriger Mann, der nichts erreicht hat, nur Sorgen hat, keinen vernünftigen Job, keine Frau abbekommt, überall wo er anfängt hat er nur Probleme. Er will unbedingt eine Freundin, einen vernünftigen Job um anständig und gut zu Leben.

Er geht arbeiten, lernt, bildet sich weiter, macht einen Fehler nach dem anderen, fliegt jedes mal aufs neue auf diese Fresse und holt sich jedes mal aufs neue Wunden. Alles läuft schief in seinem Leben. Gefühlt hat er nur mit Rückschlägen zu kämpfen. Jedes mal aufs neue steht er mit blutigen Händen und Knien wieder auf und ist noch stärker als jemals zu vor und noch härter bei der Sache.

Er bildet sich weiter. Macht weitere Qualifikationen, Weiterbildungen, sammelt weitere Erfahrungen und Wissen. Kämpft nach jedem Rückschlag noch härter und verbissener bis er plötzlich deutlich größere Erfolge erzielen kann.

Nun ist er 26, hat einen sicheren top bezahlten Job, ein eigenes Haus mit Garten, Pool, keine Geldprobleme mehr und lebt das Leben wofür viele ihn beneiden würden. Alle seine Mitmenschen, die weiter wie er waren, mehr erreicht hatten als er, Freundinnen hatten während ihn keine Frau wollte, blicken jetzt plötzlich auf ihn hinauf. Seine früheren Mobber aus der 8ten Klasse sterben vor Neid, wenn sie ihn Heute sehen.

Ein gut aussehender, kräftiger Mann, der was aus sich gemacht hat, fleiß und ehrgeiz bewießen hat und sich für einen hohen Preis geholt hat, was ihm zusteht.

Auf einem fangen die Frauen an Schlange zu stehen vor ihm und wollen ihn alle. Zum ersten Mal in seinem Leben kann er diejenige sein, der sich eine Frau aussuchen kann unter den ganz vielen Hübschen und muss nicht mehr drauf hoffen, dass irgendeine vielleicht mal doch ja sagt.

Er gibt den Frauen ein Korb nach den anderen und sagt jedes mal folgendes:

Du als Frau hast nie etwas dafür tun müssen um sexy zu sein. Um von fast allen Männern begehrt zu werden. So gut wie jeder Mann würde alles dafür tun um dich als Partnerin zu kriegen aber ich als Mann musste Jahrelang Bluten, Dreck schlucken, leiden, Durchhalten obwohl ich am liebsten gestorben wäre, während dieser Zeit unzählige Körbe hinnehmen bis ich nach so langer harter Zeit es geschafft habe aus mir das zu machen was ich bin. Erst jetzt mit 26, wo ich groß, kräftig gebaut bin, massives Selbstbewusstsein, Reife, Lebenserfahrung, Stärke, Durchsetzungsvermögen, meinen Beruf, mein Geld, mein Auto, mein Haus mir hart erarbeitet habe, wollt ihr Frauen mich und steht sogar schon Schlange um euch vorzustellen bei mir. Nein du bist das alles nicht Wert.

Danach entscheidet er sich für die hübsche 18-Jährige Frau mit einem schönen schmalen kurvigen Körperbau, die große Runde Brüste hat, eine Milchweiße Haut, lange dünne Frauliche Beine, unfassbar schönes Gesicht mit wunderschönen Augen, die noch dazu brav, unschuldig ist, auf ihren Mann hört, ihrem Mann den Rücken stärkt, ihn bekocht, den Haushalt macht, während er weiter raus geht und Karriere macht.

Was haltet ihr von der Einstellung des Mannes ?

...zur Frage
Finde ich Asozial (bin Weiblich)

Der junge Mann scheint Frauen als eine Art Belohnung zu empfinden, die ihm zusteht, weil er sich hochgearbeitet hat (und die daraus resultierenden Vorteile genießt). Tatschlich sind Frauen Menschen und keine Ware, die sich jeder Pimpel für ein paar Euro in den Warenkorb legen kann. Die kurvige 18-jährige wird sich bald nicht mehr mit dem oberflächlichen Macho begnügen. Recht hat sie!

...zur Antwort

Vielleicht wäre es einfacher für dich und die Erwachsenen, wenn du konkreter sagen würdest, was du erwartest. In deinem Beitrag lese ich Vorwürfe, die gegen alle Erwachsenen gerichtet sind - das dürfte ein reines Vorurteil sein. Gegen so allgemeine Unterstellungen ("warum nimmt man junge Leute nicht ernst?") kann man doch gar nicht ernsthaft argumentieren.

...zur Antwort

Ich kann jetzt kein so schlimmes Vergehen erkennen: Deine Schwiegermutter hat Kontakt zur Ex-Freundin und schickt ihr Bilder. Das in deinem Kopf Phantasien entstehen, dass dies Bilderschicken gegen dich, deinen Mann und eure Beziehung gerichtet ist, ist doch eher dein Problem. Versuch, gelassener durch die Welt zu gehen.

...zur Antwort

Bisher haben noch alle Menschen, die sich sexuell betätigen wollen, ihre individuelle Form allein herausgefunden. Ich hielte es für übergriffig, wenn Mama ihre Töchter in ihre Form der Wichserei einweisen würde, statt auf die Phantasie und Kreativität ihrer Kinder zu vertrauen.

...zur Antwort

Er beschreib, was die - offenbar kluge und lebenserfahrene - Freundin ihm geraten hat: Er soll sich in der Welt umsehen, die Zeit genießen, mit Frauen anbandeln. Und wenn er dann bemerkt, dass sie ihm lieber ist als die Freiheiten, die er genießt, kann er zurückkommen und bei ihr bleiben.

Die Volksweisheit dazu: Man muss jemanden gehen lassen, um ihn zu behalten.

...zur Antwort

Er hat weder recht noch unrecht. Er hat schlichtweg nicht die Aufgabe, dir Bekleidungsvorschriften zu machen. Natürlich darf er seine Meinung äußern und dich bitten, die Fotos nicht zu posten. Aber die Entscheidung, wie du dich verhalten willst, muss er dir schon überlassen.

...zur Antwort

Sprich mal mit den Lärmverursacher. Die können dir zum einen erklären, warum sie keine Rücksicht nehmen wollen, zum anderen erfahren sie dann, dass ihr Verhalten nicht jedem gefällt. Das könnte sie veranlassen, ihren Lärm auf den Tag zu verschieben.

...zur Antwort

Wende dich mal an die Schülervertretung oder den Vertrauenslehrer. Mir kommt es nicht richtig vor, dir von vornherein zu unterstellen, den Toilettengang zum Spicken zu nutzen. Kann es sein, dass deine Lehrerin entsprechende Erfahrungen mit dir gemacht hat? Dann könnte man ihr Verhalten zwar verstehen - aber jemanden unter Druck zu setzen, damit er nicht zu Klo gehen kann, ist unwürdig.

...zur Antwort

Natürlich kann der Junge anziehen, was er will. Schließlich ziehen sich alle Menschen so an, wie sie meinen, angenehm auf ihre Mitmenschen zu wirken. Was wirklich arrogant ist, ist deine Bewertung der Kritikerinnen als "die unattraktiven". Nur weil sie dir nicht gefallen, kannst du nicht einfach über sie urteilen. Genau das wirfst du schließlich gerade den Kritikerinnen vor.

...zur Antwort

Meine "Fast-Affäre" vergessen?

Ich bin verheiratet und fast 10 Jahre mit meinem Mann zusammen.

Wir sind sehr glücklich miteinander, zumindest dachte ich das bis vor Kurzem. Es gab für mich nie einen anderen seit ich mit ihm zusammen bin und ich hätte mir das auch niemals vorstellen können.

Natürlich gibt es, wie in jeder Ehe, hin und wieder kleine Streitigkeiten, ich hatte aber nie gedacht, dass wir wirklich Probleme haben.

Vor ca. 3 Monaten waren wir mit vielen Freunden feiern und da hab ich einen Kumpel getroffen, den ich schon lange nicht mehr gesehen hab. Wir haben uns ewig unterhalten und leider viel zu viel getrunken und irgendwie kam es dann zu einem Kuss.

Ich hab mir natürlich die nächsten Tage Gedanken darüber gemacht und als wir uns ca. 1 Woche später wieder gesehen hatten, haben wir auch darüber gesprochen und für uns beide war klar, dass das nur wegen Alkohol passiert ist und keine Bedeutung hatte. Immerhin bin ich verheiratet und er hat eine Freundin.

Jetzt nach 3 Monaten hatten wir uns wieder gesehen und da ist es wieder passiert (ohne Alkohol). Wir haben uns aber nicht nur einmal geküsst sondern rumgeknutscht und uns angefasst (mehr aber nicht). Wir waren an dem Abend fast soweit, uns auf eine Affäre einzulassen.

Ich muss ständig daran denken und hab zum einen ein megaschlechtes Gewissen, aber zum anderen war es auch irgendwie schön. Wir haben ein paar Tage später miteinander geschrieben und vereinbart, dass so etwas nie wieder passieren darf und wir uns besser erstmal nicht sehen sollten und dass die ganze Sache unter uns bleibt.

Ich will die ganze Sache vergessen, da ich meinen Mann liebe. Ich weiß, dass unsere Beziehung vermutlich nicht so stabil ist, wie ich das all die Jahre gedacht hatte, sonst hätte ich mich nie darauf eingelassen, aber nun ist es passiert und lässt sich nicht mehr ändern. Aber ich kann die Sache irgendwie nicht vergessen.

Hat jemand Tipps, wie ich das ganze vergessen kann?

Und ja ich weiß, moralisch ist das alles sehr verächtlich und bin sicher nicht stolz darauf....

...zur Frage

Nach einer langen Zeit ist die Liebe zwar tiefer geworden, aber die ganze Beziehung läuft in ruhigem verlässlichen Bahnen. Und dann kommt das Abenteuer, die Ungewissheit, das Begehrtwerden - das kann einen durchaus aufwühlen und verunsichern. Solch plötzlicher Ansturm von Gefühlen ist wohl aufregend, allerdings nicht sehr langlebig und hat meistens nichts damit zu tun, dass man den langjährigen Partner nicht mehr will. Versuch, auch mit deinem Mann neue und aufregende Momente zu erleben.

...zur Antwort