Wie kann man die Gliederung für den Nahostkonflikt für die 5.PK nach Geschichte gewichten?

4 Antworten

Hei Reismausi, man kann den Konflikt nicht ohne das Osmanische Reich und seine Niederlage im Ersten Weltkrieg einesteils, und andererseits nicht ohne die versuchte Ausrottung der Juden durch den Nationalsozialismus sehen. Erst nach der Gründung der arabischen Nationalstaaten (als sie aus der Mandatschaft der Briten und Franzosen entlassen waren) wurde der Konflikt offenkundig zwischen Juden und Arabern, die bis dahin unter der Herrschaft der Hohen Pforte ziemlich friedvoll zusammenlebten. Und was die Nazi anrichteten, prägt seit 1948 den unbändigen und unbeirrbaren Lebenswillen Israels. Und so. Grüße!

2

bist du noch aktiv?

0

Ja ist ok, nur sollte noch die Gründung des Staates Israel unbeingt in die Gliederung rein und auch die Zeit davor!

Ich wuerde es einfach chronologisch machen:

1) Zionismus (19. Jahrhundert, Herzl)

2) Balfour-Erklaerung

3) Kontingentierung der juedischen Bevoelkerung im 2. Weltkrieg (kein Zufluchtsort vor Nazis)

4) Rückweisung von jüdischen Flüchtlingen nach 2. Weltkrieg

5) Resolution 181 der UNO (Teillungsplan)

6) Unabhängigkeit und Ueberfall durch arabische Staaten - Unabhängigkeitskrieg

7) Warum wurde von 1948 bis 1967 kein arabischer Staat gegründet?

8) Krieg von 1956, Krieg von 1967, Eroberung Westbank, Gaza, Sinai durch Israel

9) Land gegen Frieden? - dreiffaches Nein von Khartum

10) Siedlungsbau Westbank

11) Camp-David Abkommen und Rückgabe Sinai

12) 1. Intifada

13) Oslo-Verträge: Erfolg & Scheitern

etc

Warum wurden für die Israeliten das Land Palästina vorgesehen?

Also ich habe verstanden, dass sehr viele Juden aus vielen Ländern fliehen mussten und vertrieben wurden. Viele von ihnen wurden sogar vernichtet. Sie brauchten irgendein Ort, wo sie sich aufhalten konnten. Bis dahin ist alles klar! Das Land Palästina war ja unter britischem Mandat...deshalb haben die Briten sozusagen "gesagt", dass die Israelis nach Palästina kommen sollen. Jetzt meine Frage dazu: Wieso hat Großbritannien entschieden, dass israelische Flüchtlinge nach Palästina wandern sollen? Und obwohl es ein Staat ist, der umgeben von arabischen Ländern bzw. selbst ein arabisches Land ist? Das ist auf keinen Fall was gegen diese Länder oder gegen die dort lebenden Menschen. Die Sache ist, dass vielen Menschen einfach ohne Grund ihr Land weggenommen wurde. Manche wurden arbeitslos, manche verloren ihr Ackerland oder wurden sogar (aus ihrem eigenen Land) vertrieben! Eine weitere kritische Frage wäre: Sind dann nicht die Briten daran Schuld, dass es danach Kriege gab zwischen Palästina und Israel(Nahostkonflikt)?

...zur Frage

Warum gehören Westbank und Gaza nicht zu Israel und welche Gebiete beansprucht Israel und wer darf dort leben?

Eine Frage zu Israel. Israel wurde 1948 gegründet als Staat der Juden und vor allem deutsche, europäische, sowjetische Juden zogen dorthin auch aus Afrika und Nahost um dort sicher zu leben und bauten den Staat auf. Zuvor hieß das Gebiet Palästina und es lebten dort Juden (vor 48 nur wenige), vor allem Araber und wenige Christen.

In Jerusalem gibt es auch arabische und christliche Viertel. Dann hatte die UN den Teilungsplan wo das Land Palästina zwischen Juden und Arabern geteilt werden sollte. Aber das ging schlecht weil sie lebten vermischt. zb auch in Israel wie in Jaffa und Akkon leben mehrheitlich Araber und im Großraum Tel Aviv, Haifa und den Kibbuzim Siedlungen auf dem Land leben die Juden unter sich. Und im Westjordanland und im Gazastreifen leben wohl besonders viele Araber aber auch Juden denn Israel wollte mit den jüdischen Siedlungen diese Gebiete einnehmen.

Von 1948 bis 1967 gehörte Westjordanland und Gaza noch zu Jordanien und Ägypten und 67 eroberte es Israel. zb den Sinai gab Israel an Ägypten zurück und die Golanhöhen hält Israel weiter besetzt damit von dort kein Beschuss der Syrer mehr kommen kann. Jordanien ist ein arabisches Land aber gehört nicht zu Palästina und das tote Meer, der Jordan und der See Genezareth Tiberias bilden

die Ostgrenze Palästinas und Israels und dem Siedlungsraum der Juden und Araber

sagt man. Aber warum hat man 1948 nicht gleich ganz Palästina den Juden gegeben und den Arabern die Länder ringsum? Ein Palästinenserstaat aus Westbank und Gaza wäre viel zu klein, hängt nicht zusammen und ist nicht überlebensfähig besser wäre es diese Gebiete Israel einzugliedern. Die Araber könnten dann weiter, wenn sie friedlich sind im Staat Israel leben oder umsiedeln.

Außerdem liegen auch in der Westbank historische jüdische Städte wie Hebron, Bethlehem, Jericho die schon in der Bibel jüdisch waren.

Könnte man die Araber und Christen friedlich in den Staat der Juden integrieren?

zb wollten Sharon, Olmert und Netanjahu ein großes Israel in Frieden und dass Jerusalem nicht mehr geteilt ist sowie diese Gebiete (WB und G) eingliedern.

Gaza ist auch eine wichtige Stadt am Meer und es wäre besser wenn Israel wie das Mandatsgebiet wieder ganz Palästina umfassen würde in Sicherheit und Moderne

(Israel ist viel besser entwickelt und wirtschaftsstark und die Araber könnten auch davon profitieren wenn sie den Terror aufgeben und Bürger werden und die Israelis

würden für alle ihre Bürger sorgen (Arbeit, Wasser, Lebensmittel, Häuser usw)

...zur Frage

Warum bin ich Antisemit?

Hallo gutefrage.net-Mitglieder,

ich bin der Meinung, dass alle Menschen gleichwertig sind. Egal ob Juden, Christen, Atheisten, Afrikaner und Co. (Selbst bin ich Atheist)

Ich habe keine Vorurteile gegen Juden, noch habe ich etwas gegen Juden an sich.

Nur bin ich der Meinung, dass es ohne eine Einwilligung Palästinas kein Staat Israel geben darf. (Schaut euch die Geschichte an, wenn ihr mich nicht verstehen könnt)

Bin ich deshalb ein Antisemit?

...zur Frage

Eine Präsentation über ein asiatisches land?

Ich muss eine Präsentation über ein asiatisches land in der schule halten, weiß aber nicht genau über welches Land. Ich würde entweder Israel nehmen, wegen der umfangreichen und interessanten Geschichte und kaum jemand in meiner Klasse weiß was über den israel-Palästina Konflikt und ich möchte sie gerne etwas darüber aufklären. Über die Lage in Syrien wissen sie leider auch nur wenig (einigen musste ich sogar erstmal zeigen wo syrien liegt 😅). Sie interessieren sich eben nicht so sehr für Politik wie ich. Syrien hat auch nh ganz interessante Geschichte und ich kenne mich mit syrien auch schon etwas aus, habe also schon ein Grundwissen mit dem ich arbeiten könnte. An Dritter Stelle steht China. China ist auch ein fantastisches land, welches in der Vergangenheit auch viel erlebt hat und ich mag einfach die Chinesische Kultur und so auf die ich in Der Präsentation tiefer eingehen könnte. Ich glaube aber eher ich entscheide mich für Israel oder syrien. Kann mich aber einfach nicht entscheiden. Welches land würdet ihr wählen zum präsentieren und warum?

...zur Frage

Frage zu heutigem Israel + Palästina und dem früheren Palästina als ganzes?

Hi ich versuche mir gerade den Israel Konflikt etwas näher zu bringen aber ein paar Dinge versteh ich immer noch nicht.

Und zwar war früher das Land als ganzes unter der Bezeichnung Palästina. Dort lebten bereits Juden und Araber. Während des Nationalsozialismus flohen viele Juden nach Palästina und die jüdische Bevölkerung wuchs stark an.

Der UN-Sicherheitsrat(?) teilte daraufhin das Gebiet in arabische und jüdische Gebiete. Über Nacht erklärte sich der jüdische Teil Palästinas unabhängig und nannte den Staat - Israel. Daraufhin gab es den Israelisch-arabischen Krieg.

Das war die Geschichte bis dato. Nun ist es heute doch so, dass die Juden verdrängt werden und nur noch den kleinen Teil Palästina zum leben haben und die Araber sich ihr altes Gebiet zurückholen möchten.

Doch laut Wikipedia leben in Israel rund 75% Juden und die Araber sind in der Minderheit.

Es ist doch so, dass die Juden verdrängt werden von den Arabern. Doch wie ist das möglich wenn der Großteil der Bevölkerung aus Juden besteht.

Also meine konkrete Frage ist, ist das korrekt dass die Juden in ein kleines Gebiet verdrängt werden "Palästina"? Aber wie ist das möglich wenn Juden ungefähr 75% der Bevölkerung Israels ausmachen?

Aber im Endeffekt ist es doch so, dass die Juden sich zuerst das Recht herausnehmen wollten einen eigenen Staat zu gründen auf kosten der Araber und die Araber sind heute noch dabei ihr altes Gebiet zurückzuholen.

Doch wieso spricht man jetzt von einer konkreten Unterdrückung der Juden?

Also Religion und alles ist mir echt egal. Ich will hier keinen Ethnischen Konflikt haben sondern nur das große Ganze verstehen. Also lest bitte meine kleine Zusammenfassung und schildert kurz wie es dazu kam das Juden verdrängt werden, obwohl sie 75% in Israel ausmachen.

MfG

...zur Frage

Was ist falsch an der politik Israels?

Alle sagen immer die Politik Israels ist schlecht und kommen dann immer mit dem grund des siedlungsbau ... Obwohl wenn man es mal logisch betrachtet merkt man das palästina und die umliegenden arabischen staaten sie zerstören und ins meer treiben wollen und dann beschweren sie sich über ein siedlungsbau als wäre er nur für juden dort können ja auch muslime wohnen oder ? Oder gibt es andere gründe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?