Hei, Superreich, ja - untereinander. Viele Rentner haben ein gutes Einkommen und kriegen jetzt noch einen Batzen dabei. Viele Rentner(innen) leben am Existenzminimum, über das sie auch mit drei Prozent Plus nicht hinauskommen. Hier sehe ich Solidarität gefordert von denen, die für ihr Arbeitsleben nun überreich belohnt werden: Den Reichen keine Erhöhung, aber den Armen höhere Bezüge. Und so. Grüße!

...zur Antwort
3te Strophe des deutschland Liedes als Hymne

Hei, noopower15, ja, !Auferstanden..." hätte gepasst , aber das war den 17 Millionen Deutschen,die gerade der SED-Diktatur entkommen waren, nicht zuzumuten. Überdies: "Einigkeit und Recht und Freiheit" hat einen wunderen beherzigenswerten Text, eine schöne Melodie und einen historischen Hintergrund. Wir Deutschen, die wir so wenig "gute" Geschichte haben und Jahrhunderte lang in einem völlig zersplitterten Land lebten - - - uns tut es gut, auch in der Hymne an die Anfänge unserer Demokratie und unsere Sehnsucht nach Einigkeit, Recht und Freiheit zu besingen, woll? Grüße!

...zur Antwort

Hei, Golddrache, Rütli-Schwur (ich glaube 1504): … "Wir wollen frei sein, wie die Väter waren, in keiner Not uns trennen und Gefahr. Lieber den Tod, als in der Knechtschaft leben..." Seitdem sind sie zusammen, die Eidgenossen, und wollen es nicht anders. Wie ich finde ganz schön clever von ihnen, woll? Grüße!

...zur Antwort

Bei, Busenessask, du hast doch bestimmt auch Fremdsprachenunterricht, bei dem man die Satzteile ebenfalls lernen muß(te). Oft, so meine Beobachtung, können es Schüler in der Fremdsprache gut, Grammatik auseinanderzuklamüsern, aber in Deutsch nicht - also schau mal, was du englisch oder franz zuwege kriegst. Ost (fast) dasselbe. Viel Erfolg! Grüße!

...zur Antwort

Hei, MinaRaalWasser, ja: Ich wollte jemanden mit der flachen Hand auf den Kopf hauen - und als mein Arm gerade oben war, kriegte er eine Armstarre und war zum Verrecken nicht mehr runterzukriegen, woll? Grüße!

...zur Antwort

Hei,HoPhLovecraft, komm ins Sauerland - hier hast du tiefe Wälder, durch die du tagelang laufen kannst, ohne einer Menschenseele zu begegnen. Hier gast du klitzekleine Dörfer, wo du die einquartieren kannst, und wo die wahlweise mit oder ohne Kost tun und lassenkannst, wie´s dir beliebt. Schönen Urlaub! Grüße!

...zur Antwort

Hei, city18402, sie schieben den Mißerfolg auf die falsche Diät-Methode; sie führen den Mißerfolg auf die falsche Diät-Methode zurück. Und so. Grüße!

...zur Antwort

Hei, important123, der spannendste Thriller seit 2000 Jahren - Lügen, Totschlag und Mord inklusive.

Ey, geil: Lügen, Mord und Totschlag . und noch immer kein Fall geklärt!

Die Killer von Jerusalem - ohne Handy in die Wüste.

Die Hand Gottes kann mehr als Tore treten

Wehe, wenn der Hahn kräht

Viel Erfolg! Grüße!

...zur Antwort

Hei, Filoududu2, zu ordentlicher Zeitungsarbeit gehört, dass man beide Seiten kontaktet. Vielleicht bekommst du ein artiges Antwortschreiben, dass dein Fall nicht öffentlichkeits-relevant sei, oder die Zeitung beißt an, wenn sie der Meinung ist, dass dir Unrecht widerfährt. Das können wirhier aber nicht beurteilen, woll? Alles Gute! Grüße!

...zur Antwort

Hei, Kabonga, es gibt einen Aphorismus von Marie von Ebner-Eschenbach, der sinngemäß lautet: Macht ist Pflicht, Freiheit Verantwortung. Und in der Schule habe ich mal gelernt, dass nicht Freiheit von … der Kern der Freiheit ist, sondern Freiheit zu … nämlich zur eigenen Entscheidung, zur eigenen Verantwortung. Martin Luther sprach z.B. von der königlichen Freiheit es evangelischen Christen; katholische Mönche fühlen sich in Freiheit berufen.

"frei von" ist keiner lebenden Kreatur beschieden: Die Enge unserer Horizont, die Enge unserer gesellschaftlichen Vorschriften, die Enge von Mauern, Entfernungen, Bergen etc. zwängt uns immer ein in unserem eigenen Horizont und Milieu. Aber die Freiheit, die unsere Verantwortung uns einräumt, und die Verantwortung, die uns unsere Freiheit schenkt - das sind grenzenlose Größen, woll? Grüße!

...zur Antwort

Hei, lucas, von dem, was ich lese, ist nur ein Wort richtig: Beides. Wir haben in Deutschland en personalisiertes Verhältnis-Wahlrecht.

Das heißt: die Hälfte der Bundestagsabgeordneten wird direkt im Wahlkreis von der Mehrheit der jeweils abgegebenen Stimmen gewählt = 249 Wahlkreise (wenn ich nicht irre). Das sind die Erststimmen.

Die andere Hälfte rückt über die Verhältniswahl in den Bundestag; das heißt je nach Prozentzahl der Stimmen, die die Parteien insgesamt bekommen haben. Kriegt die SPD - beispielsweise 25 Prozent aller Zweitstimmen, so erhält sie auch 25 Prozent aller Sitze im Parlament.

Nun kann es passieren, dass eine Partei mehr direkt gewählte Abgeordnete stellt als ihr pozentual an Sitzen zustünde. Dann wird die Zahl der Abgeordneten so aufgerundet, dass am Ende die Prozente wieder stimmen. Das sind die Überhangmandate.

Die zweite Kammer unseres Parlaments, der Bundesrat, wird von den jeweiligrn Landesregierungen beschickt. Und so. Grüße!

...zur Antwort

Hei, Emrefragtfragn, was durch ganz Deutschland verlief und den Westenvom Osten trennte, war 1300 Kilometer lang und war der "eiserne Vorhang". Nach dem Weltkrieg haben die Sieger ncht nur Deutschland geteilt, sondern auch die Stadr Berlin noch einmal extra, obwohl sie mitten in der Sowjetzone bzw. der DDR lag: Im Westen der Stadt Amerikaner, Briten, Franzosen im Osten die Sowjets. Viele Menschen von "drüben" benutzten die Gelegenheit, um in Berlin die Westen zu fliehen. Um dieser Fluchtbewegung zu stoppen, wurde die Mauer rings um West-Berlin gebaut; fast niemand aus Ost-Berlin und aus der Sowjetzone konnte mehr in den Westen abhauen.

Die Grenze mitten durch Deutschland war dermaßen lebensgefährlich bewaffnet, dass dort eine Flucht nahezu unmöglich war. Viele, die es versuchten, kamen dabei zu Tode. Und so. Grüße!

...zur Antwort

Hei, highestcreature, jede Zeit hat ihre eigene Kunst. Denk an Barock, Biedermeier, Klassik etc. - die Kunst, wie sie und was in den 20er Jahren schuf: Dada und Bauhaus beispielweise, Grosz und Schwitters, die mit ihrer Vielfalt und der Art und Weise ihrer Kreationen zu einem Spiegelbild der Zeit wurde - zerrissen einesteils und golden Twenties andererseits, woll? Grüße!

...zur Antwort