Wie kann ich meine Eltern zu einem tollen Hund überreden?

15 Antworten

Hi,
ich bin in deinem Alter und wollte auch schon IMMER einen Hund. Meine Mutter war immer strickt dagegen. Ich konnte sie überzeugen da ich wirklich ungelogen, ein ganzes Jahr lang sie versucht hab zu überreden und habe mich in diesem
Jahr sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt, war dann auch Top vorbereitet als wir den Hund bekommen haben.
Ich bin jetzt 16 und gehe jeden morgen vor der Schule und nach der Schule mit dem Hund. Du darfst das wirklich nicht unterschätzen !
Aber man merkt wie sehr du Tiere liebst. Versuche dran zu bleiben und deinen Eltern zu beweisen, das du es wirklich ernst meinst, du musst aber deine Versprechen die du machst unbedingt halten!! Das abschreckendste für Eltern ist ja meistens das Versprechen das man wirklich dann auch immer mit dem Hund geht etc. Ich habe mein Versprechen gehalten und das ist wirklich extrem wichtig.
Nun zu deinem Traumhund den du gefunden hast... Du hast gesagt es sei ein Pitbull (zufälligerweise auch meine Lieblingsrasse, hätte auch sehr sehr gerne einen gehabt) da der Pitbull zu den Listenhunden gehört gibt es natürlich spezielle auflagen etc und auch mit bestandenem Wesenstest darfst du erst mit dem Hund alleine raus gehen wenn du volljährig bist! So ist es zumindest in NRW, ich weiss ja nicht wo du her kommst. Die Hundesteuer ist teurer für Listenhunde und alles ist komplizierter.
Aber gib die Hoffnung nicht auf und mach dich schlau! Informiere dich über alles mögliche, jede Kleinigkeit wie Grunderziehung natürlich, Krankheiten, Versicherungen, die Hundesteuer in deiner Stadt etc etc
Ein Hund ist so eine tolle Bereicherung also viel Glück !

Du könntest mal ein paar "Studien über die positive soziale Entwicklung von Kindern die mit Hunden aufwachsen" ausdrucken. Vieleicht Hilft der "wissenschaftliche" Beweis das Hunde gut für Kinder sind.

Grundsätzlich müssen deine Eltern aber auch einverstanden sein, schließlich sind die paar Kröten Hundesteuer noch der allergeringste Kostenfaktor. Besonders ein Besuch beim Tierarzt kostet je nach Anlass schnell mal mehrere 100 Euro. Das sollte man nicht unterschätzen. Abgesehen von den Dauerkosten für Futter und ähliches.

Und du als Minderjährige darfst gar keinen Pitbull besitzen, dafür muss man nämlich volljährig sein. Die Verantwortung läge also komplett bei deinen Eltern und wenn ich das richtig im Kopf habe dürftest du ohne Bleitung eines Erwachsenen nicht mal mit einem Pitbull spazieren gehen.

Ausserdem willst du ja vieleicht in wenigen Jahren eine Ausbildung anfangen. Dann bist du den Großteil des Tages gar nicht mehr zu Hause. Ob es sich da wirklich lohnt sich einen Hund anzuschaffen, ich weiß ja nicht.

Das mit den wissenschaftlichen Beweisen ist eine super Idee! Ich habe ihnen auch schon davon erzählt, aber konkrete Belege bzw Statistiken oä habe ich ihnen noch nicht vorgelegt. Ja der pit wird einige Jahre nach hinten verlegt, das würde jetzt echt keinen Sinn machen. wegen dem studieren hab ich ja auch daran gedacht, einem älteren TH Hund die letzten Jahre zu versüßen, bis ich eben weg muss. Das muss ich mal noch schauen. Je nach dem ob meine Eltern positiv gestimmt sind besprechen wir das so oder so noch.

danke für die Antwort

0

Hallo,

bevor du dich und deine Eltern weiter mit der Frage "Hund ja oder nein" quälst, solltest du folgendes unternehmen:

Dir ist ja mit Sicherheit bewusst, dass ein Hund mind. 3 mal am Tag raus muss, insgesamt mind. 2 Std. (das Welpenalter lassen wir jetzt mal außen vor).

Du stehst also in den nächsten 3 Monaten eine halbe Stunde früher auf, bei Sturm und Regen, Schnee und Eis - ganz egal - und gehst diese halbe Stunde spazieren.

Wenn du nach der Schule nach Hause kommst, begibst du dich wieder mind. eine Stunde lang auf einen Spaziergang, egal, ob deine Freunde grade andere Dinge planen und unternehmen.

Am Abend nochmal mind. eine halbe Stunde wieder einen Spaziergang.

Es gibt KEINE Ausnahme - und auch die Ausrede "ohne Hund ist das doch doof" gilt nicht. Wenn du dir wirklich einen Hund wünschst, wird dir diese "Übung" nicht schwerfallen - denn dir muss klar sein: sobald der Hund eingezogen ist, spielt sich dieses Szenario nicht nur 3 Monate lang ab, sondern viele viele Jahre lang.

Egal, ob im Sommer die Freunde schwimmen gehen, ob sie in die Disko wollen, ob es stürmt, schneit, hagelt, ob du Lust hast oder nicht!!

Ich bin gespannt, nach wie vielen Tagen dir diese Spaziergänge schon lästig werden und du sie "verschlampst". So wird dir wahrscheinlich sehr schnell klar, dass ein Hund nicht nur toll, sondern auch manchmal sehr anstrengend und "lästig" sein kann.

Und erst, wenn du es tatsächlich 3 Monate lang geschafft hast (und zwar OHNE Ausnahme), diese Pflicht zu erfüllen, solltest du mit deinen Eltern  nochmal über eine mögliche Anschaffung reden. Aber meist hat sich das Thema dann schon von alleine erledigt - wenn man sich nicht selbst belogen hat!

Gutes Gelingen

Daniela

Hallo. danke für die Antwort. Ich habe diesen Test tatsächlich schon einmal gemacht und ihn bestanden :) ich gehe wirklich sehr gerne spatzieren. Wie gesagt, versuche ich meine Eltern schon lange zu überzeugen und habe vieles versucht. Freibad oder Schwimmbad mag ich so oder so gar nicht, finds eklig, dass alle ins gleiche Waser gehen haha ich war seit 2 Jahren nicht im Freibad/Hallenbad. Ich stehe um 6Uhr auf und ob ich eine halbe Stunde vorher aufstehe oder nicht ist mir wurscht. Kommt vom Wohlbefinden aufs gleiche hinaus, wie ich finde. Früh ist früh, wie früh spielt dann keine Rolle. Ich will eigentlich einen Tierheimhund, da ich extrem Mitleid damit habe, dass die einfach jemand abgegeben hat bzw unüberlegt gekauft hat. Mit Freunden treffe ich mich wenn dann am Wochenende und dagehen wir raus. Also Hund mit und ab geht's :)

0
@Angiii2000

Hund mit? Wohin bitte, etwa in die Disco oder zum Strassenfest????????

0
@Merlina66

Ich hab dich gerade gesagt wir gehen raus. Der Hund geht in die Natur. Was ist daran falsch? Wo habe ich Disco geschrieben? Ich bin doch nicht bescheuert -.-
meine freunde nehmen da ihre Hunde auch immer mit

0
@Angiii2000

Sorry, dann hab ich das falsch verstanden.....mit " am Wochenende raus gehen " meint man hier Kneipe, Disco, Events 😊

0
@Merlina66

Ne, da darf ich ja eh noch nicht hin. Und selbst wenn zieht es mich nicht besonders an :D wie gesagt, ich bin bissle anders als der stereotype Teenager.

0
@Angiii2000

@angii - ob du diesen Test tatsächlich gemacht und auch "bestanden" hast - kannst nur du selbst wissen. Selbstbetrug ist meist ein sehr schlechtes Fundament.

Eines noch: Mitleid mit einem Hund ist ein sehr schlechtes Kriterium für die Auswahl. Und glaube nicht, dass die Tierheimhunde "dankbar" sind, so wie es ganz viele Leute immer wieder im Kopf haben und auch immer wieder verbreiten.

Meist haben diese Hunde schlimme Dinge erlebt und die vertrauensvolle Menschenbindung nicht gelernt oder wieder "verlernt". Das Vertrauen wieder zu gewinnen und Verhaltensstörungen und Traumata zu ändern - das bedarf schon einer ganzen Menge Wissen, Zeit, Nerven, Geduld und Frustrationstoleranz. Daran sind schon ganz ganz viele Leute gescheitert - auch das muss man sich im Vorfeld klarmachen.

3
@dsupper

Gemacht hab ich den Test auf jeden Fall, haben mir meine Eltern gesagt, um mal zu sehen wie das ist. Ich dachte wenn ich es schaff kann ich sie überzeugen aber es war umsonst :/ Ja ich finde den Hund auch so toll, ganz ohne Mitleid. Aber ich hab schon viele Geschichten gehört, dass die Hunde auch nach Jahren plötzlich austicken, weil sie irgendetwas an ihr früheres Leben erinnert hat. Selbst wenn meine Eltern doch für einen Hund sind, müssten wir das auf jeden Fall noch durchsprechen und gut überlegen.

0

Hunde: Hundehaftpflicht / Hundesteuer, wie, wenn Elternrasse nicht bekannt ist?

Ist ein kleiner 5 monate alter schwarzer Hund, sieht aus wie ein Terrier, stammt aus Kroatien, Eltern sind unbekannt, die vom Tierschutz, wusste auch nicht welche Rasse. Wird ca. 35cm groß, sagte sie. Was tun?

...zur Frage

Hundesteuer, pro Haushalt oder pro Person?

Guten Abend, ich habe eine Frage, bezüglich der Hundesteuer. Meine Eltern haben einen Hund, der über meine Mutter angemeldet ist. In 3 Wochen bekomme ICH einen "eigenen" anmeldet wird er auf meinen Namen. Meine Frage, wird er als 2. Hund angesehen oder nicht..?

...zur Frage

Eltern überreden um ein Hund zu kaufen?

Wie kann ich meine Eltern überreden ein Hund zu kaufen ich bin 15 Jahre alt und versuche seid paar Monate meine Eltern zu überreden ein Hund zu holen aber da wir Muslimen sind wollen meine Eltern kein Hund haben obwohl mir ein Hund ziemlich gut tuen würde da ich keine Freunde habe und so gut wie jeden Tag immer zuhause bin und mich das echt fertig macht.

...zur Frage

Gibt es eine möglichkeit einen Hund tagsüber unterzubringen?

Hi, meine Familie (3 Personen) wollen uns einen Hund kaufen. Wir leben in einer Kleiner stadt und Haben ein großes Haus mit einem Großen Garten, unmittelbar neben dem Park. Unser einziges Problem ist, dass meine Eltern Arbeiten und ich bis 13.15 Uhr in der Schule bin. Gibt es eine möglichkeit, den Hund unterzubringen, bis ich von der Schule wiederkomme?

Ich würde mich über eine antwort wirklich Freuen.

...zur Frage

Die Ehefrau hat bei ihren Eltern ,,nix zu melden"?

Meine Frau hat versucht ihre Eltern zu überreden den Hund besser zu halten zu behandeln und ihn ins Haus zu lassen.aber die meinten genau wie bei mir:,,du bist zwar unsere Tochter aber zu melden hast du hier Mal überhaupt nix so ne Sachen entscheiden immer noch wir und nicht ihr"haben die bei WhatsApp geschrieben.was sollen wir jetzt machen wenn sie auch nicht zu melden hat?

...zur Frage

Wie treffe ich meine Freundin bei einer Fernbeziehung als minderjähriger?

Hallo,

ich heiße David und bin 15 Jahre alt. Ich war im vergangenen Sommer mit meiner derzeitigen Freundin 2 Monate zusammen und haben uns leider danach für 5 Monate getrennt und sind seit dem 11.02.18 wieder zsm. Sie wohnt in München und ich in Köln, deswegen können wir uns nicht treffen unsere Eltern erlauben es uns nicht uns gegenseitig zu besuchen aber wir halten keine 3 Jahre aus und deswegen wollte ich fragen, wie wir uns sonst treffen könnten oder welche extrem guten Argumente es gibt (beachtet unsere Eltern sind was das angeht sehr streng) um unsere Eltern zu überreden.

Danke im voraus

David

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?