Tja, wie hier schon mehrfach geschrieben wurde, wirst du diesen Hund niemals bekommen. Brauchst also auch keinen Namen, der wird beschlagnahmt, und es gibt einen Riesenärger. .....

...zur Antwort

Recht früh....um 9 Uhr.....leider. ....so so.....stell dir vor, es gibt Menschen, die müssen allen Ernstes um 6 Uhr mit der Arbeit anfangen.....und, ja, es gibt solche Wecksysteme, Google sollte dir da helfen können, ich weiß nicht mehr , wie sie heißen. 

...zur Antwort

Die Gesellschaft muss es genehmigen, und das wird sie nicht tun. Er darf es nicht. 

...zur Antwort

Wenn die Krallen nicht zu lang sind, und das sind sie bei Freigängern eigentlich nicht, passiert da eigentlich nichts....außer ein paar Abdrücken von den Pfötchen, die der nächste Regen oder die Waschanlage wieder abwäscht. Wenn du trotzdem Bedenken hast, musst du dein Auto halt "eintüten".....mit so einer Faltgarage....

...zur Antwort

Da stimmt wohl die Rangordnung nicht. Als erste Maßnahme kannst du einen zusammen geklappten Wäscheständer auf das Bett legen. Den wird er nicht so leicht zur Seite schieben, denn das Ding ist unangenehm. Es ist nicht nur das Bett, da werden noch viele andere Kleinigkeiten sein, das kann man per Ferndiagnose nicht benennen. Sucht euch einen fähigen Hundetrainer, der Hausbesuche macht, der kann euch weiterhelfen. Fakt ist: Der Hund hat euch gegenüber nichts zu verteidigen, absolut gar nichts, er ist "nur der Hund". Und ein 60 Kilo schwerer Hund, der seine Zweibeiner anknurrt, geht einfach nicht!

...zur Antwort

Es wäre schade, wenn du nicht um dein Tier trauern würdest. Und du hast Recht, es war nicht "nur" ein Hamster, es war ein Lebewesen, um das du dich liebevoll gekümmert hast, und an dem du viel Freude hattest. Jetzt ist dein kleiner Freund gestorben, und deine Trauer ist absolut normal und es ist auch wichtig, daß du diese Trauer zulässt, und sie nicht unterdrückst. 

...zur Antwort

Blackmail bedeutet eigentlich Erpressung. Gibt es irgendwas, womit man dich erpressen kann? Pikante Fotos, Videos oder ähnliches? Wenn nicht, dann sind es vermutlich Phishing Mails. Löschen und fertig. 

...zur Antwort

Stell Deine Ernährung um und mach Sport, dann nimmst du auch ab. Einseitige Diäten bringen nichts, außer einem Jojo Effekt. 

...zur Antwort

Was erwartest du von einem 10 Wochen alten Welpen???? Zuerst bringst du ihr bei, auf ein Handtuch zu pinkeln, und dann soll sie sich plötzlich melden, das sie raus will? Das ist, als würdest du von einem drei Jahre alten Kind erwarten, daß es Abitur macht. Man bringt einem Welpen nicht bei, sein Geschäft in der Wohnung zu machen, weder auf Handtüchern noch auf Zeitungen. Geh alle 2 Stunden mit ihr raus, und belohne sie bei "Erfolg". Sie kann doch nicht wissen, wann sie in den Flur pinkeln darf, und wann nicht!  Und ja, mit einem Welpen muss man auch nachts raus, das ist nun mal so, aber die paar Wochen sind schnell überstanden. 

...zur Antwort

Verstehen würden sich die beiden sicherlich, die Körpersprache ist unabhängig von der Rasse. Es sieht auch sicherlich witzig aus, wenn der Rattler beim Spaziergang im Regen UNTER dem Mastino läuft, um nicht nass zu werden.....aber ich persönlich würde eine solch krasse Kombi nicht wollen. Zu groß ist die Gefahr, daß der Kleene  vom Grossen unbeabsichtigt verletzt wird....ein Hieb mit der Tatze auf den Rücken, und für den Kleinen ist Ende....ich würde es nicht machen....

...zur Antwort

Ist eine andere "besser", nur weil sie die Beine breit macht? Wenn er so denkt, lass ihn gehen. Hör auf dich selbst, wenn du es noch nicht willst, dann ist das eben so. Und wenn du ihm nicht genügend vertraust, dann hat das ganz sicher einen Grund. Lass dich nicht unter Druck setzen, und tu nur das, wozu du wirklich bereit bist. ☺

...zur Antwort

Hunde kommunizieren über die Körpersprache. Das ist unabhängig von der Rasse. Probleme könnten allerdings entstehen, wenn du 2 unkastrierte Hündinnen hast. Wenn die läufig sind, ist es mit der Freundschaft auch schnell mal vorbei......

...zur Antwort