Wie kann ich meine deutsche Sprache verbessern ?

10 Antworten

Hallo, seit Dezember 2016 bist Du immerhin von B1 auf B2 gekommen. Das ist doch ein prima Erfolg und zeigt, dass Dein System nicht ganz schlecht sein kann.

In den Hamburger Bücherhallen gibt es kostenlose Gesprächsrunden unter dem Titel "Dialog in Deutsch". Frag mal in der Bücherei Deines Ortes oder im Bürgerbüro, ob es so etwas auch in Deiner Nähe gibt.

Und such Kontakt zu Muttersprachlern. Du kannst auch zu Veranstaltungen gehen, bei denen man Fragen stellen kann: Museums- oder Ausstellungsführungen, politische Fragestunden, Bürgersprechstunden, Vorträge, Stadtführungen.

Und kauf in kleinen Geschäften und auf dem Markt ein, so dass Du Dich mit dem Verkäufer unterhalten kannst.

Weiterhin viel Erfolg!

In der Stadtbibliothek Hannover gibt es einen offenen Gesprächskreis Deutsch für Migrantinnen und Migranten, einmal wöchentlich Dienstag nachmittag.

vielen Dank .. aber eine Frage noch !! in der Hannover Stadtbibliothek ? und um wie viel Uhr ?

0
@Achil

Dienstags von 15.00 bis 16.30 Uhr.

Ich habe aber gerade gelesen: für Migranten mit einfachen Deutschkenntnissen. 

Geh trotzdem mal hin, morgen zum Beispiel. Wenn Du für den Gesprächskreis zu gut bist, kann man Dir vielleicht einen anderen empfehlen.

Beim Goethe-Institut und bei der Volkshochschule kannst Du auch fragen.

0

Hi.

Wir lernen Sprachen auf 2 Arten: aktiv (also selber sprechen und schreiben) und passiv (also verstehen und lesen). Du solltest das Aktive nicht vernachlässigen, so wie es in der Schule und gerne auch in Sprachkursen passiert.

Für Aktiv brauchst Du optimalerweise Gesprächspartner, Du kannst aber auch im Netz z.B. auf Foren oder hier aktiv sein. Mit nem kleinen Disclaimer, dass Dein Deutsch noch nicht so gut ist wird Dir auch jeder sprachliche Fehler verzeihen. Weniger effektiv, aber immer noch besser als nix ist es, mit Dir selber zu reden bzw. Dich zu zwingen, deutsch zu denken. Wenn Dir also n Gedanke in Deiner Muttersprache kommt, den ins Deutsche zu übersetzen. Oder auf Deutsch zu denken, was Du gerade tust. So mache ich es mit Französisch, dass das nicht einschläft.

Passiv solltest Du Medien konsumieren, also Bücher, Filme, Serien, Zeitungen & Co. Anfangen kannst Du mit Jugendbüchern oder Urlaubslektüre und mit n bisschen Übung kannst Du Dich an Schwierigeres machen.

In beiden Fällen brauchst Du Wortschatz, musst also Vokabeln lernen. Da könntest Du Dir einen für Deutsch kaufen oder einfach immer nen Zettel und nen Stift dabei haben und Dir Worte, die Du noch nicht kennst aufschreiben. Und daheim nachschlagen, und die in Dein Vokabelheft schreiben. Optimalerweise bleibst Du einsprachig, schreibst dann also nicht die Übersetzung in Deine Muttersprache auf sondern versuchst, das Wort auf Deutsch zu beschreiben (ist effektiver, weil mehr Wiederholungen und Dein Hirn bleibt im "Deutschmodus"). Wenn Dir keine Definition einfällt, dann schau im Duden nach, da stehen sie drin. Das ist aber v.A. am Anfang echt viel Arbeit. Und versuche, neu gelernte Vokabeln so oft es geht zu verwenden, dann schleifen sie sich ein.
Beispiel: Kaffee: ein koffeinhaltiges Heißgetränk.

Lese schwer zu lesende Krimis. Da bekommst du nen größeren Wortschatz. Und irgendwann wirst du auch das Texte schreiben können. Schreibe zum Beispiel jedes Wochenende einen Text. Und stelle ihn hier rein und lass ihn auf Gute Frage bewerten.

Was möchtest Du wissen?