Nicht genau. Allerdings sind auch dort die gesundheitlichen Anforderungen immens, sodass Du wahrscheinlich (!) keine Chance hast.

...zur Antwort

Nun, zuerst einmal der grundlegende Gedanke, dass niemand Got je gesehen hat. Dann aber auch die Aufforderung, keine 'fromme Show' mit Gebet etc. abzuziehen (Gebetsgemeinschaften werden dadurch allerdings nicht ausgeschlossen).

...zur Antwort

Berechtigte Frage. Kommt immer darauf an, ob Du Dich irgendwann im Leben noch einmal bewerben willst. Ein potentieller Arbeitgeber verlangt einen lückenlosen Lebenslauf mit ebenso lückenlosen Belegen. Schaden kann es jedenfalls nicht, jedenfalls die Abschlusszeugnisse aufzuheben.

...zur Antwort

Zum Muskelaufbau ist v. a. Training erforderlich. Eiweiß - meist haben wir davon bei npormaler Ernährung genug. Und Abnehmen geht am besten durch Ausdauersport. Sicherlich kann man an einem Tag das Eine am anderen Tag das andere machen.

...zur Antwort

Lieber Himmel, ich wusste ja gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt! Es gibt ja noch nicht einmal in der Biochemie vorgeschriebebe Rührrichtungen und Normen (rechte oder linke Hand), und das will was heißen. Bei zu schnellem Rühren kann Denaturierung eintreten!  Aber doch nicht beim Kaffee.

...zur Antwort

Hier gibt es unendlich viele Regeln, teilweise sehr vertrackt. Ich kann Dir nur den Duden ans Herz legen.

...zur Antwort

Wenigstens manchmal ist eine Frage per Wikipedia oder Google nur sehr schwer oder gar nicht zu beantworten (wenn es um Filme, Musik, Bücher, etc., deren Inhalt man flüchtig kennt, geht). Außerdem ist es nicht verkehrt, über bestimmte Themen mehrere Überzeugungen zu lesen.

...zur Antwort

Quäker (Quaker, Zitterer) war früher ein Spottname, weil diese Gruppe in Ekstase (angelblic?) oft entsprechende Verhaltensweisen an den Tag legte. Das wurde eine Zeitlang durchaus gepflegt(?), heute nicht mehr so sehr. Immerhin werden in manchen Quäkergruppen auch heute noch (ähnlich wie in Pfingstgemeinden) die Geistesgaben ziemlich hoch gehalten.

...zur Antwort

Natürlich hat das Internet seine Vorteile. Und Rüpeleien hat es schopn vor Erfindung des Internets gegeben. Aber schon vor Erfindung des Internets gab es auch schon das Wort "Was du nicht willst, dass man dir tu..."

...zur Antwort

Ja, du meine Güte! Es kommt nicht darauf an, wie viel Zucker Du in eine Tasse Tee nimmst, sondern wie viel Zucker Du überhaupt zu Dir nimmst. Und wenn Du Dich ansonsten vernünftig ernährst und für ein Bisschen Bewegung sorgst, kann ich Dir nur sagen: Mach Dir bloß keinen Kopf! Alles übertrieben!

...zur Antwort

Weder das Eine noch das andere. Eine Frau nimmt Dich, weil sie Dich liebt. Das muss weder mit Sport noch mit Geld zu tun haben.

...zur Antwort

Ja, welche Bedeutung hat das? Ich kenne Kaffeesatzleserei (was heißt 'kennen'? Hab davon gehört). Aber Urinleserei?

...zur Antwort

Ja, wenn ich das wüsste - ich sagte es Dir gern. Was ich Dir anrate: Lass Dir Zeit mit 'dem einen'.

...zur Antwort