Hallo, originell ist das Thema nicht, denn es ist das bestimmende Thema der derzeitigen Politik.

Allerdings gibt es zu diesem Thema einiges zu sagen, wobei Ethik und Recht ("auf ein neues Leben in Deutschland") auch noch zwei verschiedene Dinge sind.

An Deiner Stelle würde ich mir etwas suchen, was etwas origineller ist, um bei Deiner Wortwahl zu bleiben, womit Du den Lehrer nicht langweilst.

Frohes Schaffen!

...zur Antwort

Vielleicht würdest Du Dich mit ihr freuen, da sie bereits eine abgeschlossene Ausbildung hat und einen festen Freund. Beide wollen heiraten, es kommt nur ein bisschen überstürzt.

Du würdest Deiner Schwester sicher auch sagen, dass Du ihr hilfst, wo es Dir möglich ist. Vielleicht würdest Du ihr ein Schwangerschaftsbüchlein schenken und einen Kräutertee (zur Beruhigung, weil es doch etwas plötzlich kommt).

Es muss ja nicht immer alles in eine Katastrophe ausarten.

Schon traurig, dass die Alternativen behalten, abtreiben, adoptieren lassen da so gleichwertig nebeneinander stehen.

...zur Antwort

Reinhard Wittmann, Geschichte des Deutschen Buchhandels.

Es gibt auf books.google.de sogar eine Leseprobe, guck da mal auf Seite 315f. Alle Fragen werden Dir da nicht beantwortet, aber Du bekommst schon mal einen Einblick.

...zur Antwort

Weshalb hast Du denn Anzeige erstattet? Und weshalb hast Du seiner Freundin von der Affäre berichtet?

Ich verstehe nicht, was Du erreichen möchtest. Der Mann will Dich offenbar nicht.

...zur Antwort

Verlage schicken an Journalisten Rezensionsexemplare und an Buchhandlungen Leseexemplare. Beide werden als "unverkäuflich" gestempelt, damit diese kostenlos erhaltenen Exemplare nicht von den ursprünglichen Empfängern verkauft werden.

(Wie VideCuiFidas schreibt: Du darfst das Buch verkaufen.)

Besonders wird das Buch durch die Kennzeichnung nicht. Selten ist es meines Wissens auch nicht. Die Autorin hat in Deutschland Lesungen gehabt und viele Exemplare signiert. Also ist auch ein signiertes Buch nichts so Besonderes und Außergewöhnliches.

Anders wäre es, wenn das Buch außer der Signatur noch eine Widmung an einen speziellen Menschen enthielte.

Der Preis richtet sich da nach der Nachfrage: Wenn sich niemand für diese spezielle Widmung interessiert, kann man auch hierfür keinen tollen Preis erzielen.

Wenn es einen Marie Lu-Fanclub gibt, solltest Du es dort versuchen.

...zur Antwort

Egal, zu welchem Anlass: Am besten sind doch die Geschenke, die der Beschenkte brauchen kann oder sich wünscht - oder beides.

Möchte er nach aller Arbeit mal ausspannen - Reise

Zieht er um/aus - etwas fürs neue Zuhause

Wie orientiert er sich beruflich - etwas fürs Büro/Heimbüro

Will er ordentlich feiern - Wein, Party, Essengehen

Wird er weit fort ziehen - Vorher nochmal eine tolle Unternehmung mit Dir/Euch

So etwa?

...zur Antwort

Mein Sohn hat kein Selbstvertrauen, was kann ich tun?

Mein Sohn (7) ist sehr unsicher. War er schon immer, er traut sich nichts zu, gibt schnell auf wenn etwas nicht gleich klappt oder versucht es garnicht erst, er sagt dann direkt "ich kann das nicht". Alles unbekannte lehnt er sofort ab egal ob es um Aktivitäten geht z.b klettern, fahrgeschäfte auf Jahrmärkten, spiele usw. Auch bei Essen das er nicht kennt probiert er nicht. Er hat seit 3 Jahren Ticks und es gab einige Verhaltensprobleme weswegen er zu einem Verhaltenstherapeuten geht. Er hat sich in seinem verhalten sehr gebessert aber die Angst ist geblieben.

Nun bemerkte ich das er z.b auf dem Spielplatz oder bei Bekannten /Freunden nicht mit anderen Kindern spielen möchte weil er sie nicht kennt. Alle kinder gehen zusammen spielen, aber er geht nicht mit. Ich habe ihn gefragt warum er nicht mit geht, er sagt er schämt sich. Er hätte eine komische Stimme, er könnte nicht cool sprechen, außerdem hätte er hässliche Augen, er möchte Blaue Augen und seine Zähne sind auch hässlich.

Ich verstehe nicht wie er darauf kommt, in der schule hat er einige freunde, mit dennen er sich auch regelmäßig trifft und da gibt es keine probleme. Ich weiß ich bin die Mutter, aber ich glaube nicht das mein Sohn hässlich ist.

Ich möchte ihm gerne helfen, sein selbstbewusstsein stärken. Er glaubt mir aber nicht wenn ich ihm sage das er völlig ok ist und ganz normal. Hat hier vielleicht jemand ähnliche Probleme? Tipps? Was kann ich tun?

...zur Frage

Hallo, für das Sich-nichts-Zutrauen wäre meine Idee:

Lass Deinen Sohn daran teilhaben, wie Du etwas gern möchtest, zögerst, es dann doch ausprobierst, scheiterst, es wieder versuchst und es dann schaffst.

Beispiel: "Schau mal der Baumstamm. Ich würde so gern mal ausprobieren, ob ich darauf balancieren kann. Ich hab das noch nie gemacht. Das sieht schwierig aus. Na, ich probiere es mal. Wenn ich abrutsche, macht es nichts. Da sind ja weiche Blätter."

Solche Situationen kann man ja überall finden, auch im Haushalt, im Garten etc.

Also nicht Deinen Sohn vor eine Aufgabe stellen, sondern Dich, und ihn dann dabei zusehen lassen. Ohne den Druck, dass er es versuchen soll.

Ich glaube, Zugucken und dann vielleicht nachmachen könnte besser sein als "losgeschickt" werden, um was Neues auszuprobieren.

Den letzten Satz von Laura8828 finde ich übrigens prima: Jedes Kind ist einfach anders. Sicher, man möchte es unterstützen, damit es sich wohlfühlt und gut zurecht kommt. Aber es müssen nicht alles Draufgänger sein, die jede Notaufnahme von innen kennen (so wie meine Jungs).

...zur Antwort

Der Dreizehnjährige ist nicht strafmündig, und die Vierzehnjährige ist dumm.

Wenn die Kinder nicht den ganzen Tag in der Schule "betreut" würden, sondern sich ein Elternteil nachmittags um sie kümmern würde, wären sie beide vielleicht vernünftig erzogen worden.

...zur Antwort

Der Stoff sieht nach Baumwolle oder Halbleinen aus. Wenn Dein Kuscheltier etwas weicher sein soll, kannst Du Flanellstoff nehmen, oder Frottee, wie PicaPica empfohlen hat.

Für die Füllung nimmst Du am besten waschbare Füllwatte, so kann das Tierchen auch in die Waschmaschine gesteckt werden.

Außer Nähgarn und Nadel brauchst Du dann nur noch Knöpfe oder Perlen für Augen und Nase und das Bändchen "für um den Hals" - oder einen anderen Schmuck nach Wahl.

Viel Freude beim Nähen!

...zur Antwort

Zahnarzt zieht mir den falschen Zahn, wie viel Schmerzensgeld?

Hallo, ich habe folgendes Anliegen und möchte den Fall schildern:

Ich (17 Jahre/M) habe noch einen Milchzahn gehabt, der entfernt werden musste, da ein neuer Zahn zum Vorschein kam (Regio 42). Zu dem Milchzahn, der gezogen werden musste, musste auch ein Fragment von einem Zahn, das unter dem Zahnfleisch ist, gezogen werden.

Meine Kieferorthopädin hat mir gesagt, ich soll zu einem Zahnarzt gehen und die beiden Zähne ziehen lassen. Am 21.08. hatte ich ein Termin bei meinem Zahnarzt, damit der Milchzahn und das Fragment eines Zahnes gezogen werden können. Meine Kieferorthopädin hat auch eine Beschreibung beigelegt, wo alles klar und deutlich stand, was der Zahnarzt zu tun hat, nämlich den Milchzahn und das Fragment eines Zahnes zu ziehen. Der Zahnarzt hat den Milchzahn gezogen. Alles gut soweit. Aber dann hat er sich noch mein gesunden Zahn angeschaut und meinte, dass es eine Zahnknospe sei, das sich nicht mehr entwickeln wird (danach hat er auch noch Röntgen Bilder gemacht um auch genau sicher zu sein). Er Meinte, dass sich dieser Zahn nicht mehr entwickeln wird und hat mir empfohlen diesen zu ziehen (Zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht, dass es ein gesunder Zahn war und ich konnte ja gar nicht wissen, dass es ein Fehler war). Den hat er auch gezogen und ich dacht mir super endlich sind die weg. Am nächsten Tag hab ich dann erst mitbekommen, dass es wohl doch ein gesunder Zahn war der mir gezogen wurde (laut meiner Kieferorthopädin). Sie und der Zahnarzt haben miteinander telefoniert und es hat sich herausgestellt, dass es ein gesunder Zahn war und es sein Fehler war. Ich habe mit meinen Eltern ein Termin mit dem Zahnarzt vereinbart zum Gespräch und er meinte auch, dass es sein Fehler war und die Lückenschluss-Methode von ihm finanziert wird als Ersatz für den richtigen Zahn. Mein Vater meinte, dass er trotzdem rechtliche Schritte gegen meinem Zahnarzt einleiten und ihn verklagen wird, da wir noch Schmerzengeld für den gezogenen Zahn haben wollen und nicht möchten, dass er den Fehler nochmal bei anderen Patienten macht. Meine Frage ist jetzt wieviel Schmerzensgeld wir bekommen können? Ich meine mir wurde ein gesunder Zahn (mit 17 Jahren) gezogen und so einen Fehler darf man einen Zahnarzt doch nicht durchgehen lassen! Im Internet steht, dass man durch grob fehlerhafter Behandlung 10.000€ bekommen kann, kann das sein?

...zur Frage

Meiner Meinung nach sollte damit ein Anwalt beauftragt werden.

Der Zahnarzt muss ja nicht nur jetzt den Lückenschluss zahlen. Solche Brücken oder Implantate halten nicht ewig und müssen ersetzt werden. Auch das kostet jedesmal wieder Geld.

Und Schmerzen sind beim sinnlosen Ziehen entstanden und werden jedesmal entstehen, wenn wieder Zahnersatzbehandlung angesagt ist. Da man nicht immer wieder auf den Zahnarzt zugehen kann, muss hierfür einmal eine umfassende Regelung getroffen werden.

Da Du erst 17 bist, hätte der Zahnarzt vor dem Ziehen eigentlich erst Deine Eltern fragen müssen, oder? Aber so etwas wäre auch eine Sache für den Anwalt.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass alle weiteren Behandlungen gut und richtig verlaufen.

...zur Antwort

Es gibt eine sehr kurze Frist, innerhalb der Du das Erbe ausschlagen kannst, nämlich sechs Wochen ab Kenntnis von der Erbschaft.

Es kommt niemand zu Dir, um Dich zu informieren, sondern Du musst selbst herausfinden, wie hoch oder niedrig das Erbe ist.

Vielleicht ist es sinnvoll, dass Du Dich mit Deinem Vater deswegen in Verbindung setzt.

Vielleicht hilft Dir der folgende Link:

https://www.anwaeltin-bramke.de/erbe-ausschlagen/

...zur Antwort

Bedeutet das, dass Deine Mutter an Deinem Geburtstag nicht mit Dir gefeiert hat?

Oder habt Ihr gemeinsam gefeiert (bzw. Geburtstagsfrühstück), und jetzt, wo Du schlafen solltest, ist sie bei ihrem Freund?

Auch wenn Deine Mutter jetzt nicht da ist: Sie wird doch normalerweise zuhause sein und Zeit auch mit Dir verbringen?

...zur Antwort

Party oder anständiges leben?

Ich habe schon von klein auf immer die älteren Leute die alle feiern waren, ihr leben genießen und spaß hatten beneidet. Ich konnte das nie da ich zu jung war und um mich rum nie solche Leute hatte bzw. nie viele Freunde hatte Immer eher anständige zum teil auch ruhige Freundinnen, die immer lieb und brav waren. Ich habe mir immer nichts sehnlicher gewünscht als endlich die richtigen Kontakte zu haben, die mir das Nachtleben zeigen und mit den ich einfach verrückt sein kann.....
Jetzt bin ich alt genug und habe vor kurzem ein paar Mädchen kennengelernt die genau das leben leben, wonach ich mich immer gesehnt habe, sie gehen feiern, sind verrückt, und erzählen immer voller stolz wie krass das Wochenende war. Da ich sowieso schon immer Bindungsängste hatte und es mir sehr schwer fällt auf Leute zu zugehen, würde ich mich niemals trauen sie zu fragen. Trotzdem waren einige mir von Anfang an sympathisch und sind auf mich zu gekommen. Ich habe nicht geraucht nicht getrunken und hatte überhaupt gar kein plan von Partys oderso. Dann fingen die lügen an... ich tat so als würde ich rauchen, kiffen und ein Freund haben..halt alles was sie so taten. Alles nur um cool zu sein und dazu zu gehören. Ich habe mich manchmal gefragt ob ich das wirklich bin , wenn ich mit ihnen am rauchen war und hörte wie sie über die ganzen Schlägereien, Polizei,Drogen und Jungs geredet haben. wollte auch so ein,weil sie selber so waren... mit der Zeit hab ich natürlich auch deren andere Seiten gesehen, dass manche von den bei jeder Sache ablästern und jeden der eben nicht raucht oder feiert unbewusst als uncool darstellen. Dann frage ich mich wieder ob es das wert wäre so ein leben anzufangen, ich habe unendlich angst davor verletzt zu werden und ich würde wissen das es früher oder später eventuell passieren würde. Hätte zu sehr Angst, dass
sie mich nach einer Zeit wegen meiner Unsicherheit nicht mehr ernst nehmen würden weil ich ja einfach auch keine Ahnung von sowas habe, sie haben mir auch von Anfang an gesagt ich würde so brav aussen als hätte ich ein Freund und würde all diese Party Sachen nicht mit machen. (Habe ich ja auch nicht aber ich wollte es endlich) nicht  Im grossen und ganzen, es geht bei der Sache um Drogen, Party, Jungs, ( ist das das Leben?)
In manchen Momenten, wenn ich sie so reden höre, denke ich einfach, dass sowas nicht zu mir passt. Dennoch will ich das Leben endlich spüren :(
Ist es uncool nicht so zu sein?was ist cool?
Welchen Weg würdet ihr gehen? Bzw. wie lebt ihr euer leben? Mir ist klar das  sich das komisch anhört aber ich weiss einfach nicht wer ich bin und wohin ich gehen soll...ich wollte einfach immer dazu gehören

...zur Frage

Hallo, Du schreibst, dass Du das Leben endlich spüren willst.

Wenn Du mit den "coolen" Mädchen mitgehst, wirst Du spüren, wie es ist, betrunken und bekifft und ggf. zum Sex verführt zu sein. Ist das Leben? Und ist das das Leben, das Du spüren willst?

Spüren kann man auch tiefe Freundschaft, Seelenverwandtschaft, fröhliche gemeinsame Stunden - zum Beispiel mit netten Kameradinnen, mit denen man gemeinsam liest oder kocht oder handarbeitet oder Ausflüge macht.

Spüren kann man auch Dankbarkeit, Gebrauchtwerden, Respekt - zum Beispiel, wenn man sich ehrenamtlich engagiert im Altenheim, Krankenhaus etc.

Ich glaube Deinem Text zu entnehmen, dass Du doch eher ein heiles und gesundes als ein kaputtes Leben spüren willst. Ich wünsche Dir Menschen, mit denen Du das erleben kannst. Alles Gute!

...zur Antwort

Deine Mutter ist für Deinen Unterhalt verantwortlich. Wenn sie Dich also allein in der alten Wohnung lassen will, wird sie dafür und für Deinen Lebensunterhalt auch zahlen müssen.

Ich denke, Deine Mutter ist einfach verzweifelt. Es ist kein Mann im Haus, der Dir die PS4 wegnimmt und dafür sorgt, dass Du in die Puschen kommst. Du bist von der Schule geflogen, hilfst nicht im Haushalt (immer fragen müssen - das ist sooo ermüdend für eine Mutter) - Deine Mutter sieht einfach nicht, dass es mit Dir besser wird.

Meine Idee ist, dass Ihr Euch zusammensetzt, aber mit jemandem, den Ihr beide achtet und mögt. Der also zwischen Euch vermitteln kann. Damit Ihr voneinander hört, was Ihr vom jeweils anderen möchtet und braucht. Und damit Ihr aus dieser Situation herauskommt.

Dir fehlt schon der Vater. Deine Mutter sollte Dich jetzt nicht verlassen.

Ich wünsche Dir, dass Du gute Ausbilder hast und mit Freude fleißig lernen und arbeiten kannst. Alles Gute!

...zur Antwort

Geh mit Deiner Wunde doch in die Apotheke (oder je nach Schwere zum Arzt) und lass Dir eine passende Creme verschreiben. Es gibt unterschiedliche für offene und bereits geschlossene (?) Wunden.

Manche Wunden brauchen Luft, andere Gelplatten, andere einen Verband. Also sind Arzt und Apotheker die richtigen Ansprechpartner.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Hallo, wenn Du morgens müde bist und sehr müde aussiehst, dann bist Du vielleicht einfach ein Nachtmensch. Dann geh doch zum Einkaufen erst, wenn Du Dich frisch genug dafür fühlst.

Vielleicht brauchst Du auch ein gesünderes Leben (Luft, Bewegung, Essen), um wieder fit zu werden und auch so auszusehen.

An Deiner Stelle würde ich nicht ziellos durch die Straßen laufen beim Einkaufen, sondern bestimmte Geschäfte ansteuern. Mach Dir vorher einen Plan, dann weißt Du auf Deiner Einkaufstour immer, was als nächstes dran ist. Wenn man einen Plan verfolgt, denkt man auch nicht so sehr daran, was andere gerade über einen denken.

Mädchen nur für Sex ist ja traurig. Vielleicht siehst Du deswegen auch so geschafft aus. Kino und Zoo ist doch gut. Du kannst auch im Internet nach einem kleinen Café suchen, das Du dann mal ausprobierst. Nimm ein Buch oder eine Zeitschrift mit, dann hast Du im Café etwas zu tun und musst nicht Löcher in die Luft starren. Auf diese Weise habe ich schon die Odyssee gelesen.

Und toll, dass Du so begabt bist, dass Du Dir Deine Haare selbst schneiden kannst. Ich habe das bisher nur einmal gehört. Von einer Frau, die es einfach nicht ertragen konnte, dass jemand anders ihre Haare anfasst.

Ich finde es in der Stadt auch immer schrecklich voll und laut. Wenn ich mich an früher erinnere, denke ich immer: Oh, ich will mal wieder einen Stadtbummel machen. Dann bin ich dort und will nur noch weg. Mein Mann und ich machen es dann so, dass wir kleine Pausen machen zwischen dem Kleidung-Gucken. Im Kaufhaus-Restaurant, in einer Buchhandlung. Und da wir im Parkhaus parken, haben wir nicht die Fahrten in der U-Bahn, das entspannt auch und ist etwa gleich teuer. (Allein bin ich auch nicht so gern unterwegs.)

Also: Ich glaube, dass Du Dir das Leben auf verschiedene Weise leichter und angenehmer machen kannst. So kommst Du in kleinen Schritten wieder aus Deinem Schneckenhaus heraus.

Alles Gute wünsche ich Dir dabei!

...zur Antwort

Möglich sein Leben mit 23 fast 24 Jahren zu ändern?

Ist es noch möglich sein Leben mit 23 fast 24 Jahren zu ändern

Ich habe viel misst in den letzten Jahren gemacht hab einen sehr schlechten Realabschluss

Hab Fachabitur abgebrochen , hab Ausbildung abgebrochen und jetzt mit ich fast 24 Jahre alt und arbeite bei Mc Donalds .

Jetzt bin ich an dem Punkt angekommen , wo ich eingesehen habe wenn ich so weiter mache werde ich kein schönes Leben haben und ich hatte , wie alle anderen ja viele Träume wo ich mal klein war wie z.b Familie gründen schönes Haus bauen , schönes Auto fahren viel Reisen eine Arbeit zu haben die Spaß macht usw ...

Doch jetzt habe ich keinen guten Abschluss , keine Ausbildung , kein Geld , keine Wohnung und Auto hab nicht mal freunde und keine Freundin ...

Kann ich noch mein Leben mit meinen fast 24 Jahren ändern , ich würde gerne BWL oder so was in der Richtung studieren, um später gute Arbeit zu haben viel Geld zu verdienen und mich sogar später mal Selbständig zu machen . Ich will etwas in meinen Leben erreichen und nicht lebenslang in der schee zu leben .

Ist es schon zu spät um etwas zu verändern, wenn ich jetzt Fachabi oder Abi nachhole, dauert es 1-2 Jahren dann 5 Jahre Studium dann bin ich ca 30-32 Jahre alt ....

Ist es schon zu spät ich würde es so gerne machen und versuchen in meinem Leben etwas zu erreichen und da kommt nur Studium in Frage ( keine Aubsbildung)

Was glaubt Ihr habe ich noch Chancen auf ein sehr gutes Leben oder habe ich schon alles verspielt??

...zur Frage

Es ist nicht zu spät, im Gegenteil, es ist doch klasse, dass Du jetzt Dein Leben in den Griff bekommen willst.

Es gibt viele Menschen, die Abitur auf dem zweiten Bildungsweg machen und erst später studieren. Wenn Du mit 32 Jahren fertig studiert hast, hast Du immer noch 35 Jahre bis zur Rente - also noch ganz viel Lebenszeit, in der Du genau das machen kannst, was Du eben mit einem Studium erreichen kannst.

Wer später anfängt, ist oft auch sehr zielstrebig im Studium und schafft es schneller als andere, die gerade von der Schule kommen.

Viel Erfolg!! Und umgib Dich mit Menschen, die Dir das zutrauen und die Dich unterstützen. Das ist ganz wichtig.

...zur Antwort