Wie funktioniert es sich ein Betriebssystem runterzuladen?

5 Antworten

"Mint download" im Browser eingeben, die ISO Datei runterladen, aud USB schreiben, davon booten und auf Install klicken. Schon hast du ein sicheres und hervorragend ausgestattetes Betriebssystem, das nichts kostet, weder Key noch Virenscanner braucht, nicht spioniert und dauerhaft schnell bleibt.

Windos hat sehr viele Nachteile gegenüber dem freien Linux.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Linux Nutzer seit über 20 Jahren

idkwhatname778 
Beitragsersteller
 20.06.2024, 20:49

Okay danke. Inwiefern ist Linux denn besser? Würde mich einfach interessieren was da so die Unterschiede sind

0
gonzo1233  23.06.2024, 23:07
@idkwhatname778

Der Linux Code wurde vom vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik geprüft und ab 2004 als sicher eingestuft.

Linux spioniert nicht, Win hingegen sendet täglich 60 Billionen verschlüsselte Sigane an MS laut Brad Smith, ohne dass der Nutzer das merkt.

Bei Linux kann jeder den Quellcode einsehen, verbesser, verteilen und beliebig nutzen.

Es sind alle Programme bei Linux Mint dabei die ich brauche - also schon in der Grundinstallation. Office, Mail, Multimedia, sicherer Browser, Pdf, Bildbearbeitung und viele mehr - als Vollversion versteht sich (nicht als wertloses Demo wie bei MS).

Linux darfst du beliebig oft auf beliebig vielen Rechnern installieren und dauerhaft kostenfrei nutzen.

Linux hat keinen Kontozwang und keinen Registrierungszwang.

Linux braucht keinen Virenscanner für den sicheren Betrieb (laut BSI), da es keine Linux Schädlinge gibt. Für Windos hingegen gibt es täglich 240000 neue Schädlingsvarianten im Web, also stündlich 10000 neue Schädlinge. Täglich werden 21000 Windos PCs von Gaunern übernommen (BSI).

Linux hat einen sicheren AppShop mit zehntausenden freien und vertrauenswürdigen Programmen, die mit einen Klick installiert werden.

Zum "sobald das Geld da ist ein besseres kaufen" ist zu sagen, dass das völlig überteuerte Windows wesentlich schlechter ausgestattet ist als das freie und kostenfreie Linux, und Windos die Nutzer gängelt und massiv einschränkt, so wie bei proprietärer Software das halt üblich ist.

Linux hat keine monetären Interessen an meinen Daten.

Wenn seltenere Programme für Linux benötigt werden hilft:
https://alternativeto.net/platform/linux/?p=2

Linux Rechner kann man fertig installiert kaufen, Suchbegriff "Linux Shop" - ich kaufe nur Linux Rechner, da Windos einen deutlichen Minderwert darstellt und den Rechner nur 5 Jahre betreiben kann - für Linux sind 20 Jahre Nutzungsdauer der selben Hardware die Praxis (mit voller Sicherheit).

Linux hat einen Paketmanager, der alle Programme auf dem Rechner mit einem Klick (oder wahlweise automatisch) auf den neuesten Stand bringt - bei Windos muss man sich bei jedem Programm einzeln bemühen.

Linux nutzt offene, dokumentierte Formate, andere Hersteller halten die Spezifikationen bewusst geheim um die Nutzung einzuschränken.

Linux wird unter der Lizenz GNU/GPL veröffentlicht, da gibt es nur Freiheiten und nicht eine Einschränkung. Für Windows gelten die auf 110 Seiten beschriebenen Einschränkungen der EULA - Freiheiten habe ich da nicht vorgefunden.

Linux benötigt keinen Key oder gar Bezahlkey wie die unfreien Betriebssysteme.

Linux lässt sich zumeist auf einem USB Stift installieren und zwar ohne Hilfsprogramme um jeden PC damit betreiben zu können (richtig als HD-Ersatz, also nicht nur als Installationsmedium).

Linux installiert keine Bloatware (unnütze Demo Programme für Bezahlprogramme).

Wichtige Rechner laufen mit Linux. Wo es funktionieren muß, ist Linux die erste Wahl. Die Rechner unserer Bundesregierung für geheime staatswichtige Dokumente, das kriegswichtige Patriot Luftabwehrsystem, die Windows Azure Server als Nummer eins Geldkuh von Mikrosoft, die ISS Raumstation die wartbar sein muss, das gigantische Schlachtschiff Zumwalt das nie ausfallen darf, die US Kampfdrohnen die nur in der Luft ihre Vorteile ausspielen, der weit entfernte Marsrover - das läuft alles stabil, sicher und für den Nutzer wartbar mit Linux.

Linux hat schon sehr viele Vorteile gegenüber dem unfreien bezahlpflichtigen Windos.

0

Ein kostenloses Betriebssystem wäre z.B. Linux. Meinen persönlichen Favoriten, die Linux Mint Distribution mit dem Cinnamon Desktop, kannst Du hier herunterladen: https://www.linuxmint.com. Zu diesem Betriebssystem gibt es auch jede Menge Hilfeseiten im Netz. Linux Mint basiert auf Ubuntu und damit indirekt auf Debian. Es gibt sogar eine Linux-Distribution, die direkt auf Debian basiert.

Aber Du kannst auch Windows für einen nicht allzu hohen Preis bekommen. Schau Dich einfach mal bei eBay um, mit ein bißchen Glück findest Du dort Product Keys für roundabout 10-20 €. Nicht selten wird Dir nach dem Kauf zusätzlich zum Key auch noch ein Download-Link mitgeschickt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Software-Entwickler und PC-Techniker

sumi79  13.06.2024, 17:01
Schau Dich einfach mal bei eBay um, mit ein bißchen Glück findest Du dort Product Keys für roundabout 10-20 €.

Von solchen Ratschlägen halte ich nichts.

https://youtu.be/2RY9dij8WBw?si=nTaTHh5GVctw0KZ_

Da würde ich lieber auf Shops zurückgreifen, die auch die Fachpresse empfiehlt bzw. zusammen arbeitet.

Z.B. Lizensio

https://www.lizensio.de

1
julihan41  14.06.2024, 12:39
@sumi79

Ich würde nur bei Microsoft direkt kaufen, allem anderen kann man kaum vertrauen. Wenn MS selbst die Lizenzen für 150-250€ raus gibt und man sie wo anders für 10€ kaufen kann, kann das nicht mit rechten Dingen zugehen.

Und ja, "OEM-Lizenzschlüssel" und blabla. Aber ehrlich: das ist alles mindestens illegal und das weiß Microsoft auch. Deswegen wurde ja Lizengo hoch genommen.

0
julihan41  14.06.2024, 14:01
@sumi79

Computerbild -> Bild. Nicht vertrauenswürdig. Sorry.

1
MartinusDerNerd  13.06.2024, 14:57

Und ohne einen Windows-Key kann dieses BS für 30 Tage genutzt werden.

Ebenso ist eine parallele Installation von einem Linux und einem Windows möglich.

Beim Rechnerstart wählt man das gewünschte BS manuell, oder automatisiert aus.

1
Waldi2007  13.06.2024, 15:00
@MartinusDerNerd

Das weiß ich natürlich auch. Ich wollte meine Antwort nur nicht unnötig verkomplizieren.

Aber wenn wir schon mal dabei sind: Man kann natürlich auch einen gleichzeitigen Betrieb von meheren Betriebssystemen realisieren. VMWare und VirtualBox machen's möglich.

0
MartinusDerNerd  13.06.2024, 15:09
@Waldi2007

Das war war mir klar.

Es war auch mehr als Ergänzung für den FS gedacht.

Und bei einem "absoluten Neuling" wäre eine lokale und persönliche Hilfe wahrscheinlich ohnehin angebracht.

Egal, ob es nun ein Linux, ein Windows, oder doch beides werden soll.

0

Ich lade mir die Linuxdistributionen mit OpenSuse runter. Anschließend brenne ich die ISO mit KDE-Brennprogramm k3b auf eine DVD.

Komfortabler geht es kaum..

LA

Linux bspw. gibt es Kostenlos zum Download, musst nur eine Distro finden die dir zusagt. Und ja, Windows musst du dir kaufen. Da solltest du einen Retail key nehmen, die sind billiger als direkt von Microsoft gelistet.


SkyKingPX  13.06.2024, 14:45

Windows geht auch und ist besser für Gaming. Wenn man kein Geld für die Aktivierung ausgeben möchte, kann man https://massgrave.dev benutzen

0
julihan41  14.06.2024, 12:39
@SkyKingPX

Ist auch echt sicher, sowas nicht bei Microsoft zu kaufen. Sehr vertrauenswürdig. LoL

Mittlerweile ist Linux meist besser für Gaming als Windows. Außer man braucht diese Rootkits von bspw. League of Legends. Aber damit hat man direkt noch eine Hintertür im System.

0
julihan41  15.06.2024, 15:52
@SkyKingPX

Windows? Das ist vieles, aber weder kostenfrei noch quelloffen.

0
julihan41  16.06.2024, 17:33
@SkyKingPX

Dann verstehe ich deinen Kommentar nicht:

Was für kaufen. Es ist kostenlos und open-source

Um mein Verständnis klar zu machen: Du hast geschrieben, dass Windows geht und besser ist für Gaming. Hast dann auf eine Webseite verwiesen, auf der man sich ohne Geld Windows aktivieren kann (über ein Skript). Ich habe darauf hingewiesen, dass Windows weder quelloffen noch kostenfrei ist.

Mein Standpunkt: Wenn man unbedingt der Meinung ist, Windows zu brauchen, dann kauft man das auch bei Microsoft. Oder würdest du einen Porsche statt für zig-tausend Euro geschenkt im Internet besorgen? Da ist doch klar, dass das entweder Spielzeug oder nicht brauchbar ist.

Linux-Distributionen sind (bis auf wenige, kommerzielle Ausnahmen) kostenfrei und quelloffen.

1
JokesOnYou  17.06.2024, 07:42
@julihan41

Was hälst du von retail keys? Auf mmoga.de bspw bekommt man einen Windows 11 Pro key für 20€

0
JokesOnYou  17.06.2024, 10:21
@julihan41

Laut Computerforen sind das entweder OEM keys oder Volume keys, deswegen so billig. Wie die beschaffen wurden kann ich dir nicht sagen, vielleicht über nen Computerhersteller der mit mmoga zusammen arbeitet.

0
julihan41  17.06.2024, 11:40
@JokesOnYou

Wegen Volume Keys ist die Firma Lizengo vor ein paar Jahren bankrott gegangen. Also da wäre ich sehr vorsichtig.

Von OEM-Keys heißt es immer, das wäre legal. Dazu äußert sich Microsoft nicht eindeutig. So wie ich OEM-Keys verstehe, sind diese für eine spezielle Hardware vorgesehen. Mittlerweile sind viele Keys ja sogar "ins Motherboard eingebrannt", sodass man die garnicht davon lösen kann.

Ich persönlich wäre da sehr vorsichtig.

0