Schaue mal mit dem Programm lshw, welchen WLAN Chip du hast:

sudo apt install lshw
sudo lshw

Dann nach dem WLAN Device suchen.

Dann kann man schauen, wo der Treiber steckt bzw. ob es überhaupt einen gibt.

...zur Antwort

Du musst die xfce-session oder direkt xubuntu-desktop installieren. Dann sollte das als Option auftauchen.

...zur Antwort

Ja, prinzipiell geht das über bspw:

  1. eine neue Partition für Linux einrichten, sodass die bisherigen Daten erhalten bleiben.
  2. eine zweite (dritte, vierte,...?) Festplatte / SSD einbauen, sodass du Linux auf die neue installierst.

Wichtig: KEIN BACKUP? KEIN MITLEID! = Immer Daten sichern, schief gehen kann immer etwas!

Was willst du denn genau mit dem Server machen? Normale Desktop-PCs eignen sich häufig schlecht bis garnicht als Server, da der Stromverbrauch zu hoch oder die Hardware-Anforderungen zu hoch sind.

...zur Antwort

Was musst du denn da erklären? Du wolltest es nutzen, hast ja sogar "nur" Dualboot eingerichtet auf einem nicht-eingerichteten System. Was sollen sie denn machen? :D

Solange dein Vater damit nicht arbeitet, kann es ihm doch völlig Wumpe sein, was da passiert. Zur Not ist es halt wichtig, weil "die Schule auch damit arbeitet" :P

Eventuell hat er etwas Angst, dass du iwas illegales damit machen willst und er das System nicht versteht. Schließlich gilt Linux in manchen Kreisen immer noch als "Hacker-System". Die Angst solltest du ihm nehmen. Vielleicht ihm sogar die eine oder andere Sache auf dem System zeigen.

...zur Antwort

Raspbian oder Ubuntu Server kann man schon nehmen.

openSUSE ist leider für den Raspberry Pi nicht stabil verfügbar 😢

Was willst du denn für Software drauf laufen lassen? Nicht für alles eignet sich der Himbeerkuchen. 😉

...zur Antwort

Wenn du es rein dafür verwenden willst, dann gibt es

  1. Libreelec - https://libreelec.tv/
  2. RetroArch - https://www.retroarch.com/

Wenn du nebenbei noch Office, Surfen,... machen willst, ist es mehr oder weniger egal. Ich kann gerade für Neulinge in Linux empfehlen:

  1. Linux Mint - https://linuxmint.com/
  2. Gecko Linux static - http://geckolinux.github.io/
  3. Solus - https://getsol.us/home/

Die haben grafische Installer und Werkzeuge für die Administration und bringen einen guten Satz an Programmen mit. Wenn dein PC eher leistungsschwach ist, dann nimm Xfce als Oberfläche, ansonsten GNOME (hat eine komplett andere Oberfläche als alle snderen) oder Cinnamon (sieht eher wie Windows aus). Als Informationsquelle und Hilfe ist das deutschsprachige Ubuntuusers Wiki eine Empfehlung:

https://wiki.ubuntuusers.de/Startseite/

...zur Antwort

Für Windows ist ein x86 Prozessor immer noch besser als ARM basierte, da die Software dann einfach läuft. Für Linux ist x86 fast schon Pflicht, da die Treiber für ARM Prozessoren und andere Hardware meist nicht verfügbar ist.

Bei android ist es relativ egal, da kommt es eher auf RAM und den Speicher an, die vernünftige Werte haben sollten und meist knapper bemessen sind als notwendig. Octacore ist schon nicht schlecht.

Es hängt aber immer auch davon ab, was du machen willst. Für Spiele auf mehr Leistung achten. Für Browsen, Videos schauen und Musik hören etc macht es kaum einen Unterschied 😅 Da würde ich auf andere Features achten.

...zur Antwort

Empfehlen kann ich von diesen

  1. GNOME
  2. Cinnamon
  3. Xfce

LXQt und KDE haben Lizenzprobleme wegen Qt, da würde ich lieber einen Bogen drum machen. Da habe ich immer Angst, dass das demnächst eingestampft werden muss oder es wirklich keine (Sicherheits-)Updates mehr rausgegeben werden. Eine sehr unglückliche Situation, da ich persönlich lange Zeit ein Anhänger von KDE und Qt war.

Mate ist uralt und ganz komisch. Entwicklung habe ich hier nicht wirklich mitbekommen, eher Stillstand. Also wenn du auf 90er Bedienung von PCs stehst, dann wäre das das richtige.

GNOME ist sehr modern und lässt sich gut bedienen, wenn man sich mal rein fuchst, wie es funktioniert - es ist halt völlig anders als Windows, Android, macOS,... Es ist gleichzeitig sehr verbreitet und bietet über die Erweiterungen sehr viel (was Cinnamon bspw. von Haus aus schon bietet). Theming ist so ein Problem bei GNOME, aber lässt sich meist doch irgendwie lösen.

Cinnamon bietet sehr viele Einstellungsmöglichkeiten und orientiert sich eher an einem Windows-Design mit Taskleiste und Startmenü. Es ist recht weit entwickelt und hat viele Anhänger:innen.

Xfce ebenfalls, allerdings ohne Desktop-Effekte - meiner Meinung nach die Wahl, wenn man das nicht will oder die Hardware sehr leistungsarm ist.

Daneben gibt es noch Budgie, das sich auch durchaus großer Beliebtheit erfreut. Mir selbst gefällt es nicht so, da mir die Integration von Mail, Terminen usw. in den Desktop fehlt. Budgie entwickelt sich aber stark weiter und ich bin sehr gespannt, wie es da weiter geht.

Von Debian bin ich allerdings nicht so der Fan für Endanwender. Die Anwendungsprogramme sind bereits beim Release veraltet und es gibt nur Sicherheitsupdates. Funktionsupdates kommen nicht. Ich empfehle eher

  1. Linux Mint - https://linuxmint.com/
  2. Gecko Linux static - https://geckolinux.github.io/
  3. Solus - https://getsol.us/home/

Für Hilfe und Informationen empfehle ich das Ubuntuusers Wiki: https://getsol.us/home/

...zur Antwort

Du musst Windows wirklich richtig herunter fahren. Das geht standardmäßig nur in den Ruhezustand und dann ist die Festplatte gelockt.

...zur Antwort

Dann fehlt ein Treiber. Dafür wäre es gut, wenn du ein paar Hardware Informationen geben würdest wie CPU, Mainboard Hersteller und am besten den wlan Chip. Dann kann man nach Treibern suchen.

Leider sind WLAN und Bluetooth die größten Kompatibilitätsprobleme von Linux neben nvidia Grafikkarten, weil sich niemand der Hersteller an Spezifikationen hält.

...zur Antwort

Fragen zu Corona bitte um sachliche Diskussion werde gerne eines besseren bellerht wir sind alles Menschen und müssen auch so miteinander umgehen?

Fragen zu Corona bitte um sachliche Diskussion werde gerne eines besseren belehrt, wir sind alles Menschen und müssen auch so mit einander umgehen?

Hallo ich als Laie hätte da mal einige Fragen zu Corona Impfung und co. ohne das man gleich als Schwurbler abgestempelt wird.

  • Warum wirt so auf diese Impfung seitens er Politik gepocht, wenn sie doch freiwillig ist?
  • Warum hat sie nur eine Notzulassung?
  • Stimmt es das Graphen Oxid in der Impfung enthalten ist und das Metallteilchen dort drin sind die auf 5G reagieren?
  • Wenn der sind der Impfung sein soll das sie das Immunsystem anregen soll, warum wird dann den Leuten nicht einfach gesagt sie sollen was für ihr Immunsystem tun?
  • Ich bin Asthmatiker ich habe große Probleme unter der Maske bekommen aber kein Attest es wird ja immer behauptet das die Maske unbedenklich ist?
  • Wie kann das dann zusammenhängen?
  • Des Weiteren versteh ich den Sinn des Testens nicht, krank in dem sinne sind diejenigen die Symptome haben oder?
  • Wie kann man denn dann gesunde Menschen testen, noch dazu wo sind Daten über den PCR Test und dies Massen Testung?
  • Als Arzt weiß man sicher das ein ct wert über 30 nicht mehr aussagekräftig ist, da der PCR meines Wissens aber mehrere male vervielfacht wird, also die so genannte Virus last, wie kann dieser Test dann genau sein?

All das sind Fragen die mir seit einem Jahr auf der Seele brennen aber bisher niemand beantworten konnte darum hoffe ich hier auf fachkundigen Rat und hoffe das diese Fragen ernst genommen werden.

...zur Frage
warum wirt so auf diese impfung sietensd er politik gepocht ? wenn sie doch freiwillig ist?

Weil sie aktuell das sicherste Mittel zum Schutz ist ohne Lockdown und Dauer-Quarantäne. Dadurch überleben mehr Menschen, wodurch es mehr Stimmberechtigte gibt :P Muss man sich selbst ethisch überlegen, ob man Millionen Tote oder Impfungen will. Gilt auch für alle anderen Impfungen.

warum hat sie nur eien not zulassung

Die Impfungen in Europa haben keine Notzulassung erhalten. Die klinischen Phasen und die Prüfung bei den Ämtern wurde einfach schneller durchgezogen. Normalerweise werden die klinischen Phasen nacheinander abgearbeitet, hier wurde das parallel bzw. überschneidend gemacht. Auch bei Ämtern liegen Anträge oft erst mal rum, bis sie der Reihe nach bearbeitet werden - das wurde hier vorgezogen.

stimmt es das grapin oxüd ind er impfung enthalten ist und das metall teilchen dort drinn sind die auf 5 g reagiren

Das ist reines Schwurbler-Gerede, das nicht stimmt. Grapinoxid sagt mir als Chemiker garnichts. Metallteilchen sind sicherlich keine drinnen. Abgesehen von der Nadel selbst, die ist aus Metall, wird ja aber wieder raus gezogen. Die ganzen Videos, wo Leute einen Löffel an die Impfstelle hinhängen, sind allesamt gefaked. Sieht man teilweise auch mit Uhu-Kleber oder "feuchter Haut".

wenn der sin der impfung sein soll das sie dsa imunsystem anregen soll warum wirt dann den elutn nicht einfach gesagt sie solln was für ihr imunsystem tun?

Durch die Impfung wird eine spezifische Antwort des Immunsystems provoziert, wodurch es trainiert wird. Du kannst dir das vorstellen wie ein spezifisches Training für einen Marathon. Wohingegen "allgemein was fürs Immunsystem tun" eher vergleichbar ist mit einem Training für die ganze Muskulatur. Was bereitet dich besser auf einen Marathon vor? Und ja, die Analogie hinkt etwas, aber ich versuche, es verständlicher zu machen als mit T-Zellen und Gedächtniszellen.

wirt ja immer behauptet das die maske unbedenklich ist ?

Die Maske an sich ist auch absolut unbedenklich. Die löst keine Immun- oder allergische Reaktion auslösen, macht nicht abhängig oder sonst was. Für Menschen mit Atemwegsbeschwerden kann es zu einem erschwerten "Luft-Bekommen" kommen. Wenn es schlimm ist, dann wird dir dein Arzt auch ein Attest ausstellen können.

desweiteren vrsteh ich den sin des testens nicht krank i sine de ifsg sind die jenigen dide symtome haebn oder? wi kannman denn dann gesudne menschen testen

Einfach mal über Inkubationszeit informieren. Es gibt eine Phase, in der man zwar erkrankt ist, aber noch keine Symptome zeigt. Die Erkrankung lässt sich aber durch einen Test nachweisen und gilt dann auch.

noch dazu wo sind daten über den pcr test udn dies emassen testung?

Meinst du statistische Daten? Beim (lokalen) Gesundheitsamt vermutlich. Keine Ahnung :D

...zur Antwort

Gibt es teilweise bei arena

https://www.arenasport.com/de_de/jungen/badebekleidung/schwimmbekleidung.html?price=10-20

Kann die Marke empfehlen. Ansonsten findet sich doch sicherlich etwas im örtlichen Sportgeschäft, oder?

...zur Antwort

Definiere "Sicherheit":

  1. Datensicherheit
  2. Schutz der Daten vor Zugriffen
  3. "keine" Sicherheitslücken
  4. vertrauensvolle Software
  5. ...

Außerdem: Die größte Schwachstelle sitzt meistens vor dem Gerät.

Für 1, 2 und 4: Auf jeden Fall würde ich direkt Systeme empfehlen, die mit Linux ab Werk geliefert werden wie Slimbook, Tuxedo, System76. Purism wirbt sogar mit freier Firmware á la Coreboot und teilweise Hardware-Switches für WLAN, Bluetooth,...

Ansonsten gibt es hier viele Informationen zu Sicherheit unter Ubuntu/Linux: https://wiki.ubuntuusers.de/Sicherheit/

...zur Antwort
Eine Linux Distro installieren

Also da ich schon auf Linux gewechselt bin und es nicht einsehe, Sicherheit, Anpassbarkeit, Datenschutz und Zukunftssicherheit aufzugeben, werde ich sicherlich nicht auf Windows 1* wechseln. Vor allem nicht wegen unbegründeten, total übertriebenen Hardware-Anforderungen, die nur dazu da sind, Hardware-Verkäufe anzukurbeln. (Und niemand kann mir sagen, dass es um etwas anderes geht. Wenn es Microsoft wirklich um Sicherheit und Kompatibilität gehen würde, würden sie ein Linux-System empfehlen und installieren.)

Wenn man auf super spezifische Windows-Programme und -Spiele angewiesen ist, die sich wirklich nicht ersetzen lassen oder weggelassen werden können, dann würde ich bis zum Ende des Supports auf Windows 10 warten. Bis dahin ist sicherlich Windows 12, 13, 14,... raus, dass dann noch höhere Anforderungen hat wie bspw. das Blut des Erstgeborenen oder eine 17-seitige Integralrechnung rückwärts auf Aramäisch mit den Füßen in Ziegenblut auf einem geweihten Papirus (Grüße an Barlow).

Für den Alltagsnutzer, der im Internet surft, etwas Musik hört und Dokumente bearbeitet, der ist mit Linux besser bedient als mit Windows. Das System ist anpassbar, je nach Oberfläche extrem genügsam was Hardware angeht, die Open Source Programme schlagen - meiner Erfahrung nach - in allen Bereichen die Close Source Varianten, das komplette System lässt sich mit einem Klick aktualisieren und vieles mehr.

Für Ein- und Umsteiger empfehle ich:

  1. Linux Mint - https://linuxmint.com/
  2. Gecko Linux static - https://geckolinux.github.io/
  3. Solus - https://getsol.us/home/

Als Oberfläche finde ich Xfce, Cinnamon und GNOME sehr geeignet. Für Informationen bietet sich das deutschsprachige Ubuntuusers Wiki an: https://wiki.ubuntuusers.de/Startseite/ Das hat mir den Anfang sehr erleichtert und auch später viel geholfen.

...zur Antwort

Das geht nur von "außerhalb" mit einem live System. Du kannst eine Partition nicht vergrößern, die gerade genutzt wird.

...zur Antwort

Also an der SSD kann es theoretisch liegen, praktisch würde dann aber eher garnichts mehr laufen.

Sie sollten mal mit journalctl schauen, was alles so geladen wird. Da scheint irgendwas sehr viel zu arbeiten oder auf etwas zu warten, das nicht fertig wird. Anders kann ich mir das spontan nicht erklären.

Da Sie aber als Kali Linux-Nutzer ja ein professioneller PenTester und damit Fachperson für Netzwerke und Betriebssysteme sind, kennen Sie sich damit ja aus. Das sollte kein Problem sein, das schuldige Programm zu finden.

Wenn Sie Linux als Alltags Betriebssystem nutzen wollen (und LibreOffice, Blender und Atom legen das nahe), empfehle ich

  1. Linux Mint - https://linuxmint.com/
  2. Gecko Linux static - https://geckolinux.github.io/
  3. Solus - https://getsol.us/home/

Mit xfce, Cinnamon oder GNOME als Desktop. Da ist alles dabei, was man so braucht im Alltag, stabil, mit Updates und grafischen Werkzeugen für Treiber und vieles mehr. Siehe auch für Informationen das Ubuntuusers Wiki

https://wiki.ubuntuusers.de/Startseite/

...zur Antwort

Normalerweise kannst du Firefox noch am selben Tag des Releases bei Ubuntu-basierten Betriebssystemen über die Paketverwaltung aktualisieren (von alleine macht es das nicht, das muss man schon anstoßen). Deswegen bin ich etwas irritiert von deiner Frage.

  1. Hast du das System mal manuell aktualisiert?
  2. Benutzt du die aktuelle Version Linux Mint 20?
  3. Hast du vielleicht die ESR-Version von Firefox installiert?
  4. Was ist genau die Fehlermeldung in Firefox?
...zur Antwort
  1. Warum Garuda Linux?
  2. Hast du es schon mit Linux Mint versucht, ob der Stick da geht?
  3. Hast du mal den genauen Chipsatz herausgefunden und mal "realtek CHIPSATZ linux" in eine Suchmaschine geworfen?
...zur Antwort