Pc

Hallo!

Wenn man den gleichen Preis wählt, bekommt man bei PC wesentlich mehr fürs Geld.

Auch kann man mit dem Desktop-PC wirklich "alles" machen, ...

... bis aufs "herumtragen" natürlich ... ;-)

Du kannst aber auch einen "einfacheren" PC nehmen und statt Windows 10/11 ein schickes Linux installieren. Oder auch parallel dazu!

Empfehlen würde ich in diesem Fall gerne das Linux Mint 20.2 mit dem Cinnamon-Desktop, oder das optisch und haptisch ans MacOS angelehnte Linux Zorin-OS.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Zu dem Thema hatte ich gerade erst etwas geschrieben:

https://www.gutefrage.net/frage/gaming-maus-frage-2#answer-426733249

Ich verwende meine G502 Protheus Spectrum seit mehreren Jahren ohne Probleme.

Allerdings bediene ich zu 80% nur "Anwendungen" damit.

Ich bin kein Hardcore-Zocker.

Und ich "hämmere" auch nicht auf den Tasten herum, oder "schmeiße" das Teil gegen die Wand.

Mit Gewalt bekommt man alles kaputt!

Gruß

Martin

...zur Antwort
PC (1300€)

Hallo!

Nenne uns mal bitte näheres zu diesem PC, denn Preisverteilung gefällt mir irgendwie nicht.

Das müsste eher lauten: 1300€, bis mehr in Richtung 1600€, alleine für den PC.

Z.B.: AMD R5-5600x (6/12), B550-MB, 16GB DDR4 (3200MHz, Cl.16), RTX 3060ti (8GB), oder RX 6600XT (8GB) ...

... Für sehr hochwertiges Gaming in FullHD mit reichlichst FPS!

Zuzüglich ca. 160€ für den Monitor (24", FullHD, 144Hz/160Hz) und 60-80€ für eine brauchbare Tastatur.

Denn solch ein "Billig"-PC für 800€ enthält eine so minimalistische Graka, wenn nicht gar nur eine iGPU, die mit einem WQHD-Monitor, der für "Deinen" Preis zu haben wäre, überhaupt nicht klar käme.

Die Komponenten sollten schon zueinander passen. Sonst liegt ein gewisses Leistungspotential "brach". Und das wäre Geldverschwendung.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Also, über das A-Prime-Abo sind nur die Staffeln 1 & 2 ("kostenfrei") verfügbar.

Für die Staffeln 3, 4 und 5 darf man (aktuell) noch bezahlen.

https://www.werstreamt.es/serie/details/1365449/s-w-a-t/

Gruß

Martin

...zur Antwort
Die Feuerzangenbowle

Hallo!

Für mich ist Die Feuerzangenbowle (von 1944) mein Lieblings-"Rühmann"-Film.

https://www.moviepilot.de/movies/die-feuerzangenbowle

Mit der Neuverfilmung von 1970, mit Walter Giller, kann ich nicht viel anfangen.

https://www.moviepilot.de/movies/die-feuerzangenbowle-2

Aber ich mag Heinz Rühmann auch in so einigen anderen Rollen, z.B.:

  • "Pater Braun" (Reihe) https://www.moviepilot.de/movies/das-schwarze-schaf
  • Max, der Taschendieb https://www.moviepilot.de/movies/max-der-taschendieb
  • Der Mann der Sherlock Holmes war https://www.moviepilot.de/movies/der-mann-der-sherlock-holmes-war
  • Der Pauker https://www.moviepilot.de/movies/der-pauker
  • Der Hauptmann von Köpenik https://www.moviepilot.de/movies/der-hauptmann-von-koepenick
  • Der brave Soldat Schlejk https://www.moviepilot.de/movies/der-brave-soldat-schwejk

Diese Liste stellt allerdings keine keine wertende Reihenfolge dar. Ebenso wenig ist sie als vollständig zu betrachten.

Es ist schon beachtlich in wie vielen Rollen Rühmann zu sehen war:

https://www.moviepilot.de/people/heinz-ruehmann/filmography

Allerdings soll Rühmann privat teilweise eine "problematische" Person gewesen sein.

Wenn man das aber außen vor lässt, kann man ihn als guten und beliebten deutschen Schaupieler in einer "problematischen Zeit" einstufen.

Und gerade Die Feuerzangenbowle ist eine Art von Propaganda-Film, der "das Volk" positiv von den realen Gegebenheiten ablenken und eine heile Welt vorspielen sollte.

Die politische Denkweise und Ideen dieser Zeit sind nur unterschwellig und gut getarnt am Wesen von ein paar Lehrkörpern wieder zuerkennen, wenn man genau hinschaut.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Du musst zunächst einmal herausfinden, ob diese Sendung bei diesem "Kiosk" überhaupt angekommen ist.

Und dann, ob Hermes diese Sendung überhaupt dorthin ausgeliefert hat, oder es zumindest versuchte.

Im Grunde ist Hermes, als Dienstleister, dafür verantwortlich.

Und dort musst Du nachbohren. Hast Du eine "Sendungs"-Nummer, o.ä.?

Allerdings: War die Zieladresse, die Du bei AliExpress angegeben hast auch korrekt?

Und nimmt dieser "Kiosk" auch Auslandssendungen an, die durch den Zoll gingen?

Ist zur Nutzung dieses "Kiosk" eine besondere Adressierung notwendig gewesen?

Wenn die Sendung also "nicht ankam", solltest Du eigentlich Dein Geld von AliExpress zurück erstattet bekommen.

Allerdings ist das nicht garantiert.

Ich kenne diesen Versender nicht und würde auch darüber wohl nie etwas einkaufen.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Also für ca. 300€ gibt es lediglich eine gute CPU (z.B. Ryzen 5 5600x (6/12)).

Bei einer dann halbwegs angemessenen Grafikkarte wird man mit nur 300€ allerdings bei weitem nicht hinkommen.

Brauchbare Rechner, die "ehrlich" als "Gaming-PC" durchgehen, kosten aktuell über 1000€. Gerne aber auch deutlich mehr...

Simpelste "Büro-Rechner", ohne Gaming-Anspruch(!), fangen bei 300€ gerade erst an...

Vielleicht wäre eine gebrauchte Spielekonsole mehr etwas für Dich.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Die GTX 1050 (2GB) ist die kleinere und schwächere Version der GTX 1050ti (4GB).

Und letztere war bereits damals "nur" eine Einstiegs-Graka für Gamer.

Die GTX 1050 (2GB) war eher die "Budget"-Lösung in vielen Fertig-PCs.

Also, wenn überhaupt, solltest Du zum "ti"-Modell greifen.

Allerdings wäre auch das nur eine begrenzte Übergangs-Lösung.

Viel passender wäre eine GTX 1060 (6GB). (Nicht die "kleine" 3GB-Variante, die ebenfalls oft in günstigeren Fertig-Gaming-PCs anzutreffen war.)

Damit wärst Du dann auch voll FullHD-fähig.

Mit einer GTX 1050 (2GB) würdest Du bei FullHD kaum etwas erreichen können. Selbst die 1050ti (4GB) stößt hier an ihre Grenzen.

Und je aufwendiger die Grafik, desto schneller ist diese Grenze erreicht.

Und "Streaming" kannst Du bei Deiner Hardware so ziemlich vergessen. Da reicht weder die CPU, noch die angepeilte Graka.

Dazu brauchst Du etwas wesentlich leistungsfähigeres, wenn Du die Bildqualität nicht massiv einschränken willst, um somit auch nervige Ruckler zu vermeiden.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Der Strombedarf dürfte eigentlich ziemlich schwanken, je nachdem wie die Hardware gerade "gefordert" wird.

Du kannst das direkt messen und in Euro umrechnen lassen, wenn Du ein Strommessgerät für die Steckdose davor stöpselst.

https://www.amazon.de/s?k=strommessger%C3%A4t+steckdose&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss

In Baumärkten sind diese Teile ebenfalls zu finden.

Und wenn Du den Gesamtverbrauch ermitteln willst, solltest Du auch den SmartTV/Monitor und evtl. auch die externen Lautsprecher/Hifi-Anlage mit in den zu messenden Bereich (per Mehrfachsteckleiste) zusammen stecken und das Messgerät davor einbinden.

Mit diesen Messgeräten kann man auch recht leicht weitere Stromfresser im Haushalt finden. Das wären meist die vielen Kleinverbraucher, wie Ladegeräte, Netzteile, usw.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Auf was für einem Gerät schaust Du diese Filme?

=> PC (per Browser), SmartTV, Streaming-Box, Konsole, Smartphone, Tablet/Pad?

Wie schnell ist Dein Internet (vom Provider her)?

Wie ist dieses Gerät mit Deinem Router verbunden?

=> Lan, Wlan, oder DLan?

Nutzen andere diesen Internet-Anschluss zeitgleich, wenn Du streamen möchtest?

Wenn der Datendurchsatz zu gering ausfällt, wird die Bildqualität automatisch herunter gesetzt. Im Extremfall wird die Wiedergabe sogar abgebrochen.

Wir brauchen also mehr "Input", um Dir evtl. helfen zu können.

Gruß

Martin

...zur Antwort
Star Trek: Elite Force I + II

Hallo!

Ich hatte "damals" bereits beide Spiele als DVD-Box für meinen P4 (WinXP).

Leider wollten diese Titel dann nicht mehr ab Win7 funktionieren.

Nun habe ich mir beide Spiele bei gog.com erneut gekauft. Nur leider ist EF2 dort ohne die deutsche Übersetzung (Text & Sprache) verfügbar.

Aber vielleicht kann ich die Daten von meiner DVD-Version irgendwie einschleusen.

Ich kann beide Spiele ansonsten nur wärmstens empfehlen!

Allerdings fehlt ein wichtiges Spiel in dieser Auswahl: "Bridge Commander".

Hier steuert man die Sternenflotten-Raumschiffe indirekt aus dem Kommando-Sessel des Captains heraus. Die Crew führt dann diese Befehle aus.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Ich verwende die Logitech G502 Protheus Spectrum.

Die "Hero"-Version ist sehr ähnlich und sicherlich ebenfalls von sehr guter Qualität, was die Hardware und Gaming-Software angeht.

Allerdings solltest Du diese Maus auch mal direkt antesten.

Denn sie ist für "normale" bis "kleine" Hände doch gelegentlich etwas groß geraten. Auch zählt sie nicht gerade zu den "Leichtgewichten", selbst ohne diese Zusatz-Gewichte.

https://www.gamestar.de/artikel/die-besten-gaming-maeuse-kaufberatung-2021,2563913.html

https://www.gamestar.de/artikel/die-besten-gaming-maeuse-kaufberatung-2021,2563913.html#preiswerte-alternative-logitech-g502-hero

https://www.gamestar.de/hardware/tests/maeuse/

https://ratgeber.pcgameshardware.de/kaufberatung-beste-gaming-maus

Auch ist es wichtig zu wissen, wie man die Maus eigentlich in Spielen in der Hand hält:

https://www.youtube.com/watch?v=3gEXf5w5Ibk

Weiteres zur G502 Hero findest Du hier:

https://www.youtube.com/results?search_query=logitech+g502+hero

... Es ist alles nicht so einfach, wie Du es wahrscheinlich vermutet hast ...

Gruß

Martin

...zur Antwort
Logitech

Hallo!

Ich hatte für den PC immer nur Mäuse von Logitech, aktuell die "G502 Protheus Spectrum".

Meine alte Logitech "Ergo"-Tastatur verwende ich sicherlich seit ca. 18-20 Jahren.

Auch meine damaligen Joysticks und Gamepads (für den Gameport) sind von Logitech. Ebenso wie das FF-Lenkrad "Logitech Momo FF", mit dem echten Momo-Leder-Sportlenkrad.

Ich habe aber auch "Eingabe-Geräte" anderer Hersteller, z.B.:

Microsoft "Sidewinder FF 1 (GP) & 2 (USB)", "Strategic Game Commander", "XBox 360"-Controller, Thrustmaster USB-Joystick und 8-Gang-H-Schaltung

Ich bin schon etwas länger dabei und da hat sich so einiges angesammelt...

Und vor meinem ersten eigenen PC (Pentium 2 300) hatte ich einen C64, einen Atari 1040ST & Falcon030. Und für die Atari-Rechner hatte ich ebenfalls mal eine Logitech-Maus...

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Wenn die Geräte Kontakt zum Router (=> "WLan-Box") selbst haben, kann es durchaus der Router sein, der die Verbindung zum Internet verliert.

Hast Du auch ein Gerät per Lan-Kabel damit verbunden?

Verliert dieses Gerät ebenfalls die Internet-Verbindung, wenn Dein Problem auftaucht?

Oft hilft es schlicht, den Router kurz mal vom Stromnetz zu trennen und dann wieder einzustöpseln. Der Router fährt dann "sauber" hoch und verbindet sich neu.

Das habe ich mit meiner "Fritzbox" in selten Fällen auch mal. Und bisher hat es immer geholfen.

Dies ist auch die allgemeine (und von AVM) empfohlene "Standardvorgehensweise".

Allerdings verwende ich kein WLan bei mir. Ich habe alles komplett verkabelt. WLan aktiviere ich nur in Ausnahmen.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Also ich bin ein wenig voreingenommen.

Ich persönlich mag Schäferhunde und deren Varianten.

Wir hatten damals einen Schäferhund-Husky-Mischling, danach und nacheinander 2 komplett unterschiedliche Varianten des Altdeutschen Schäferhundes. Letzerer war ein (meist) "tiefenentspannter" Rüde mit ca. 70cm Schulterhöhe und einem tollen Sozial-Verhalten Menschen, Kindern und anderen Hunden gegenüber.

Aktuell hat mein Vater einen "Holländischen Schäferhund" (Kurzhaar) und einen "Harzer Fuchs". Beide sind recht anspruchsvoll, was den Zeitaufwand und den Bewegungsdrang angeht. Vor allem der Harzer Fuchs ist ein echtes "Energiebündel" mit einem gewissen "Dickkopf" und "Eigensinn". Diese "Rasse" ist nur unter besonderen Bedingungen als "Familienhund" geeignet, bzw. zu halten.

Und alle diese Hunde sind sozusagen "aus zweiter Hand".

Ich selber habe leider nicht die Möglichkeit einen Hund zu halten... :-(

Vielleicht solltest Du Dir mal die "allgemeinen" Charaktereigenschaften der diversen Hunde-Rassen näher anschauen.

https://www.google.com/search?q=hunde%20rasse%20charakter

https://www.mein-haustier.de/hunderassen/

https://www.pedigree.at/hundewissen/pflege-und-alltag/hunderassen-charakter

https://www.tierchenwelt.de/haustiere/haustier-hund/1672-hunderassen-charakter-bewegungsdrang.html

https://www.vdh.de/welpen/welche-rasse-passt-zu-mir

https://hundemagazin.info/wissen/charakter-von-hunden/

Ansonsten ist der schon angeführte Tipp, mal in diversen Tierheimen sich umzuschauen, eine echte Alternative. Auch muss es auch kein Rasse-Hund sein. Es gibt viele Mischlinge mit sehr guten Eigenschaften.

Und ganz wichtig ist es, sich ausreichend Zeit zu nehmen. Und keinesfalls einen Hund auswählen, nur weil dieser "so niedlich" ist.

Und was eventuelle Radtouren angeht:

Kleinere Hunde könnte man auch in einem speziellen Fahrrad-Anhänger mitnehmen, wenn diese dann müde sind.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Wie die anderen bereits gesagt haben: Beobachten und evtl. mal beim Hausarzt vorbei schauen.

Aber vielleicht hilft "auf die Schnelle" (und vorübergehend) auch ein Medikament.

In der Apotheke gibt es diese Tropfen "Gasteo" und "Iberogast" (~20-25€/50mL).

Das ist ein "Kräutermischungs-Extrakt" in Alkohol. Da nimmt man (bei Bedarf) so ca. 20-30 Tropfen.

Ob es aber Dir hilft, hängt von der Ursache des Problems ab.

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Das was Du bereits erwähnt hast, stellt schon eine beachtliche Feuerkraft für den Fern- und Nahbereich dar. (Zumindest für die "Überwasser-Abwehr").

Man arbeitet allerdings ständig daran, die Präzision, Reaktionsgeschwindigkeit und die multiple Zielerfassung zu verbessern.

Es gibt zusätzlich auch "Störmaßnahmen", die eine feindliche Zielerfassung verhindern, oder zumindest erschweren sollen. Also Radar-, Wärme- und Laser-Erfassung.

Sicherlich ist auch "so einiges" in Entwicklung. Dazu gehören wohl auch irgendwann Waffen auf Laser-Basis, und vielleicht auch sog. "Gauss"-Gewehre. Evtl. auch vollautomatische "Drohnen-Schwärme" von geringerer Baugröße.

Die "Unterwasser-Abwehr" ist allerdings eine völlig andere Problematik.

Aber auch da könnte ich mir irgendwann halbautonome Drohnen mit eigener Sensor- und Abwehr-Kapazität vorstellen, die bei Bedarf ausgeklinkt werden können. Oder "Patrouille" fahren.

(Ich glaube, ich habe zu viele Technik-Dokus gesehen...)

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Zählst Du Kaffee auch zu diesen "Substanzen"? Dann bin ich "schuldig"... ;-)

Ansonsten trinke ich praktisch keinerlei alkoholische Getränke. Nicht einmal Bier.

Ich habe zwar auch mal dran "genippt", aber festgestellt, dass es absolut nicht meins ist.

Auch rauche ich nicht. Ich bekomme bereits als Passivraucher sehr schnell Kopfschmerzen davon. Zumindest bei Zigaretten mit diesen Papierhülsen.

Und an auch nur minimal "härteres" Zeug bin ich nie dran gegangen und werde auch nie dran gehen.

Mein "Pech" dabei ist nur, wenn "Andere" das mitbekommen, darf ich stets das "Taxi" sein...

Und um 1-3 Uhr nachts wird man (bei einem vollen PKW) gerne mal angehalten...

Gruß

Martin

...zur Antwort

Hallo!

Vielleicht hast Du (auch) Glück und Dein alter Scanner wird von einem Linux erkannt. Nur die dortige Scan-Software kann meistens nicht mit den Fähigkeiten der Windows-Versionen mithalten.

Ansonsten kannst Du auch mal die kommerzielle Scanner-Software VueScan ausprobieren, die mit sehr vielen alten Modellen umgehen kann (Win, Mac, Linux).

https://www.hamrick.com/de/

Dein Modell wird scheinbar nicht direkt unterstützt, aber ähnliche:

https://www.hamrick.com/vuescan/medion.html#scanner-drivers

Du kannst es ja mit der Demo-Version selber ausprobieren.

Es gibt eine "Standard"-Version und eine "Pro"-Version.

Mit meinem alten CanoScan 8300F hat es jedenfalls funktioniert. Die Original-XP-Treiber wollten schon mit Win7 nicht so richtig. Aber mit Win10 war es eine Komplett-Verweigerung.

Bei mir hat das Linux-Mint den Scanner aber erkannt und ich konnte diesen mit der primitiven Software zumindest in seinen Grundzügen verwenden.

Die Software VueScan (Standard) habe ich per Zufall als "Beigabe" für einen Software-Kauf mit dazu bekommen. Vielleicht upgrade ich noch zu Pro-Version, denn damit kann ich (u.a.) auch die Durchlichteinheit wieder nutzen.

Gruß

Martin

...zur Antwort