Welches Kleintier zum kuscheln?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Da kommt ausschließlich ein Stofftier oder u. U. zwei erwachsene Katzen aus dem Tierheim oder vom Tierschutz infrage.

Erwachsene Katzen, weil man nie weiß, ob Kitten sich zu Schmusekatzen entwickeln. Bei erwachsenen Katzen ist das Wesen gefestigt. Da kann man dann z. B. eine Katze, die gerne mit Menschen schmust, nehmen und als Gesellschaft für die Katze eine etwas scheuere dazu (Einzelhaltung von Wohnungskatzen ist Tierquälerei).

Außer Hamstern brauchen alle Kleintiere in Heimtierhaltung Artgenossen, einige am besten mehrere. Hamster und die meisten anderen Kleintiere mögen kuscheln gar nicht, Hamster sind sogar oft reine Beobachtungstiere die manchmal noch nichtmal handzahm werden. Unter den Kleintieren sind zum Kuscheln noch am ehesten Ratten geeignet.

Schau mal auf diebrain.de

Ratten sind auf GAR KEINEN FALL kuschel Tiere. Ich habe zur Zeit zwei, seit baby Zeit an. Dumbo, ist unglaublich zutraulich, kommt, leckt meine Finger, arm, Gesicht dauernd, kuschelt, schläft bei mir ein. Jumper hüpft auf mir Rum, benutzt mich zum fressen kriegen, klettern und das wars auch schon. An sich, sind Ratten niemals kuschel Tiere. Es ist die Ausnahme das man eine dabei hat die es mag. Und auch dann: nur wenn sie von sich aus kommen. Sonst springen sie eh weg. Dumbo kommt sofort sobald der Käfig aufgeht, sucht meine Nähe. Aber da auch, wenn sie wach wird, noch einbisschen schmust, ist irgendwann Schluß. Habe bis jetzt noch nie so eine Ratte gesehen die so gerne von sich aus kuschelt. Es ist nicht die Regel. Ratten brauchen sehr viel Aufmerksamkeit, um sie stubenrein zu bekommen (jup, meine machen NUR in ihre Klos, extra schalen, nicht diese Plastik Mini Gefängnisse die angeblich für Uhr Geschäft sind). Auch vertragen sie kein sonnen Licht, also nur nachts aktiv, an der Leine nehmen schon mal gar nicht. Mit Hunden und Katzen kann man kuscheln, wenn sie es wollen, alles andere an Tieren hat niemals so eine Bindung an sein herrchen. Jumper würde es nicht interessieren ob ich sterbe oder weg ziehe, solange ihr jemand Futter und Auslauf gibt. Dumbo kommt nicht mal aus dem Haus wenn ich nicht da bin. 

1

alle kleintiere außer hamster kannst du nciht artgerecht allein halten. hamster sind in den kleintieren meines wissens nach die einzigen einzelgänger. alle anderen müssen mindestens zu zweit gehalten werden. chinchillas zb leiden allein und ein chinchilla allein ist einfach nur grausam

das problem ist dass nicht alle hamster kuschelfreudig sind. sie sind eher nachtaktiv und nciht unbedingt interessiert daran mit ihrem menschen zu interagieren. es sind eher beobachtungstiere und oft überhaupt nicht davon erbaut angefasst zu werden. einzelgänger eben. zum kuscheln ungeeignet

da du katze mit drinhast, da sist kein kleintier. und ohne freigang genausowenig allein zu halten wie ein chinchilla. da es kein kleintier ist musst du da erst mit deinem vermieter reden. der muss mit katzenhaltung einverstanden sein. katzen sind eigenwillig, entweder sie wollen kuscheln oder eben nicht

Herrje...

Hier wird wieder willkürlich in exotischter Form empfohlen...und niemand kam bis jetzt auf die Idee dir ein Flamingo anzubieten...Ernsthaft: Schlimm ohne die Bedürfnisse der Tiere und dein Komrpomiss an das Tier zu kennen.

Ich lese in deiner Frage, was du von einem Tier verlangst. Gut. Aber was gibst du dem Tier zurück? Wie viel Platz darf es dauerhaft zur Verügung gestellt bekommen? Kannst du ihm auch Artgenossen anbieten bzw. Gruppenhaltung oder muss es strikt nur ein Tier sein? Wie sieht es finanziell bei dir so aus? Wie viel Zeit hast du? Kannst du mit Futtertieren umgehen oder ist dir das zu ecklig?

Das sind so Faktoren um die man sich Gedanken machen sollte, wenn man ein passendes Tier sucht. Erst dann kann man sich auf eines festlegen. Du müsstest dich natürlich über artgerechte Haltung, Bedürfnisse etc. belesen bevor du es dir anschaffst.

Es gibt allerdings keine Garantie, ob das Tier wirklich kuschelt, denn das ist individuell veranlagt. Manche Tiere werden sehr zutraulich, andere so gar nicht.

Hamster lassen sich ungern anfassen, das sind strikte Einzelgänger die keinerlei Zuneigung in dem Sinne kennen. Sie akzeptieren auch fremde Spezien nur selten. Man kann sie höchstens futterzahm bekommen und beobachten, was sehr interessant ist. Chinchillas sind soziale Tiere und sollten mindestens zu zweit gehalten werden, also bitte nicht nur einen. Sie brauchen zudem auch sehr viel Platz und ich kann dir aus Erahrung sagen: Sie zernagen alles. Alle Chinchillas die ich bis jetzt hatten waren üble Möbelsadisten, gnadenlos. ;)

Ich bin auf dem Land aufgewachsen, ekel mich also nicht.

Hast du auch in den Kommentaren gelesen, dass ich das Tier als meine Aufgabe und nicht nur als 'Kuscheltier' sehen würde? Unter Aufgabe verstehe ich, fast rund um die Uhr für das Tier dazu sein und alles zu geben, ihm aber auch seinen 'Freiraum' zu lassen. Mein Freund hat einen Kater, der total unsozial ist. Er mag nicht gestreichelt und erst recht nicht getragen zu werden. Außer von mir, also so fürchterlich kann ich nicht sein. Er kommt sogar Nachts zu mir ins Bett... Ich weiß, wie man sich Tieren gegenüber verhält...

Warum denkt jeder, dass ich ein dummes Kind wäre, das sich über nichts Gedanken gemacht hat, bevor es diese Frage gestellt hat?

1

Es gibt keine Tierart mit Kuschelgarantie. Auch eine Katze kann eine Kratzbürste sein, die sich nicht anfassen lässt. Genauso habe ich schon Ratten und Mäuse erlebt, die total anhänglich waren. Aber das weiß man vorher nicht. Generell ist es keine gute Idee in die neue WG ein Tier mitzubringen. Eventuell besteht bei irgendwem ein Allergieproblem. Wenn du keine zwei Tiere halten willst, dann kommt sowieso so gut wie nichts in Frage vielleicht ein Streifenhörnchen oder Hamster, alles andere muss als Gruppe oder wenigstens paarweise gehalten werden. Und mal abgesehen davon: Hast du dich mal über Mindestmaße informiert? Dass ein artgerechter Chinchillakäfig in ein WG-Zimmer passt kann ich mir kaum vorstellen. Von einer Kaninchenbehausung mal ganz zu schweigen. Lass es einfach bleiben, freunde dich mit den WG-Leuten an und kauf dir zum Kuscheln ein Stofftier.

Also chinchillas und hamster sind das die denkbar schlechtesten tiere zum kuscheln... generell sind nager nicht vom kuscheln begeistert und sollte eher nur beobachtet werden. Ein paar meiner chins kommen im auslauf auch mal auf die beine gesprungen aber das wars dann auch. Festhalten gegen den willen ist tierquälerei. Chins sind generell äußerst schreckhaft und dürfen nicht alleine gehalten werden! Dazu kommt dass du auch sehr viel platz für einen artgerechten käfig mit den MINDESTmaßen 1,50m breite x 1,50m höhe x 70 cm tiefe für zwei tiere bräuchtest. Dazu jeden abend viele stunden auslauf. Chins sind in der anschaffung und haltung auch sehr teuer.

Sorry, aber ganz ehrlich: lass es. Wenn dir zwei Tiere zu viel sind kannst du eigentlich nur Hamster halten, und die sind nicht zum kuscheln da. Denn alle anderen Tiere (ja, auch Hunde und Katzen) würde ich grundsätzlich zu zweit halten. Ich habe drei Rennmäuse und die sind schon zutraulicher als die meisten Farbmäuse, und die sind nicht wirklich zum kuscheln geeignet. Das Problem bei größeren Tieren als Kaninchen ist, dass sie sich wenn in der ganzen Wohnung aufhalten müssten um sie artgerecht zu halten. Da du in der WG lebst geht das nicht. wenn du eine eigene Wohnung und genug Zeit, Platz und Geld hast, kannst du dir von mir aus gerne zwei Tiere anschaffen. LG Liu

und den Rest des Tages kuschelt wer mit dem Tier? Niemand? Das wäre schade für das Tier, wenn es den Rest des Tages immer allein in einem Zimmer eingesperrt ist. Hamster sind nachtaktiv und garantiert keine Kuscheltiere. Und Chinchillas? Sicher ist denen auch nicht immer nach Kuscheln zumute. Eine Katze oder einen Hund den ganzen Tag in einem Zimmer einsperren ist auch Tierquälerei. Dann nimm dir lieber dein früheres Lieblingskuscheltier mit, das leidet nicht, wenn es den ganzen Tag auf deinem Bett rumliegt.

Farbmäuschen! Das sind süsse gesellige Tierchen! Sehen süß aus und wenn du 2 oder 3 holst sind sie auch nicht alleine wenn du mal keine zeit zum kuscheln hast!!! Für die Mäuschen kann man immer viel Spielzeug selber basteln und sie werden auch schnell zahm obwoh sie zu mehreren sind! Zumindestens was das bei meinen so! Viel spass!! :-)

Also kuscheltiere sind das nicht. einige werden zahm ja, man kann sie dann auf die hand nehmen und auf sich rumklettern lassen. aber so richtig kuscheln und liebhaben kann man sie nicht, die meisten sind eher beobachtungstiere ;) ausserdem sind sie viel zu wuselig und aktiv zum kuscheln.

2
@hannahtwist

Ich fand die immer gut und konnte mit den kuscheln und spielen und das ist doch das was ein Tiechen machen sollte, einem zuhören, von seinen Sorgen ablenken und einfach für einen da sein!!! Und den platz für Mäusschen hat man eher mal als für ein Kaninchen oder ne Katze! Wenn sie in eine WG zieht hat sie ja warscheinlich nur ein Zimmer und da sollte man weder ne Katze noch ein Kaninchen drin einzwengen!!

0

Mäuse sind eigentlich Beobachtungstiere und nur bedingt zum "kuscheln" geeignet, da sie einfach viel zu klein sind.....

3
Ein Tier, mit dem ich kuscheln kann. Abends einfach mal auf dem Bett liegen, kuscheln und abschalten... Was ist dazu geeignet? Ein Hamster?* Ein Chinchilla?

Hallo Charliecookie,

Also erstmal hält man (außer Hamster) keine Nager und Hasenarten alleine;

(Hund und Katzen würde ich die nicht empfehlen, da du in eine Mietwohnung ziehst)

Und Kuscheltiere gibt es nicht, weder Hamster, noch Meerschweinchen, noch Kaninchen oder andere Nager sind Kuscheltiere.

Desweiteren solltest du dir auch über Finanzielle Sachen gedanken machen, denn Tiere kosten Geld;

Je nach Tierart und herkommen der Sachen solltest du mit ca. 250€ rechnen;

Zudem solltest du daran denken, dass Tiere Platz brauchen:

Hamster: 1qm

Meerschweinchen: 1qm pro Tier

Kaninchen: 2qm pro Tier

Farb- und Rennmäuse: 1qm pro Gruppe

Chinchillas: Breite 150 cm x Tiefe 80 cm x Höhe 150 cm

Degus: Länge 100 x Breite 80 x Höhe 180 cm

Lemminge: 120 x 50 x 50 cm

Ratten: Länge 100 x Breite 60 x Höhe 180

Du solltest dir übrigens auch ein Geldpolster von 200€ anlegen, falls mal ein Tier krank wird.

Und dir Gedanken um eine Urlaubsberreuung und co. machen;

NICHT VERGESSEN DAS TIERE AUCH MONATLICH ETWAS KOSTEN!!!!!!!!!!

Kaufe deine Tiere nicht im Zooladen, sondern adoptiere sie aus Notstationen.

Weitere Informationen gibt es hier:

www.diebrain.de

LG Meerimaedchen

Darf ich mal fragen woher du die Maße hast? Da hab ich mitunter ganz andere im Kopf (und auch im Zimmer).

Ein Geldpolster von 200 Euro halte ich persönlich sogar noch für etwas knapp. Einer meiner Degus hatte letzten Monat eine aufwändige Zahn-OP mit einer Woche stationärer Unterbringung. 400 Euro und das war nicht ihre erste Zahn-OP und wird auch nicht die letzte gewesen sein... Und wenn man gleich eine ganze Gruppe hält, dann steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass mal 2 gleichzeitig krank sind. (Soll jetzt kein Argument für die Einzelhaltung sein!)

0

Ähm, danke für diese ausführliche Antwort.

Aber das wäre nicht mein erstes Tier und ich bin auch immer noch keine Tierquälerin. Ich versteh ja, dass das mit dem kuscheln leicht zu Missverständnissen führen kann, aber du kannst mir auch nicht erzählen, dass ein Nagetier keine Zuwendung braucht und nicht ab und zu gern mal gestreichelt wird.

Ich habe jetzt einen verwahrlosten Hamster bekommen, den ich erstmal wieder aufpeppeln werde... na, klingt das in Ordnung?

0

Es sind alle Tiere geeignet, die von selbst zu dir kommen um sich streicheln zu lassen. Bei Kleintieren fällt mir da keins ein. Das kleinste, dass mir einfällt ist eine Katze. So oder so solltest du aber erst den Vermieter fragen ob Tiere in der Wohung in Ordnung sind.

LG Lacoone

Mein Meerschweinchen war sehr anhänglich. Sie saß auf meiner Schulter, während ich im Garten gespielt habe oder hat bei mir auf dem Bauch geschlafen. Sie war nie krank und ist sehr alt geworden. Ich behaupte mal, ihr Leben war nicht allzu schlecht :)

0
@Charliecookie

Ach und wie ist das arme Tier auf deine Schulter gekommen als du gespielt hast? Jemand hat es drauf gesetzt und es war in einer Schreckensstarre. Leider denken 'Besitzer' von Nagern, was meistens Kinder sind, das nur weil das Tier nicht weg rennt es diese Zuneigung mag. Stimmt nicht. Es ist panisch. 

0

nagetiere wie meerschweinchen , hasen, hamster sind nicht so geeignet da es eher tiere zum beobachten sind. kann man natürlich auch mal streicheln oder auch auf den arm nehmen, aber viele meerschweinchen mögen es gar nicht auf den arm genommen und beknuddelt zu werden. am kopf bissl kraulen ist sicher mal ganz cool, aber richtig zum kuscheln empfehle ich eher 2 katzen

Ich würde einen Hasen oder Meerschweinchen empfehlen. Sie kann man ohne Probleme im Käfig halten aber auch mal im Zimmer frei rumlaufen lassen. Sie machen nicht viel Krach (stören so auch nicht deine Mitbewohner) und sind relativ Pflegeleicht. Chinchillas würde ich nicht nehmen, die Tiere sind sehr empfindlich. Wenn es in der WG mal etwas lauter wird, dann können sie sehr schnell wegen dem Stress krank werden.

chinchilla war auch nicht ernst gemeint... solche tiere scheinen mir nicht geeignet, genau wie streifenhörnchen und der gleichen

0

NEIN!! Meerschweinchen und Kaninchen (hasen sind wildtiere) gehören nicht in käfige! Katzen hält man doch auch nicht in käfigen?! sie haben dasselbe laufbedürfnis! Kaninchen wollen hoppeln und springen, pro Tier sollte man mindestens 2 quadratmeter zur verfügung stellen und man sollte sie niemals einzeln halten. Meerschweinchen brauchen ebenso viel platz, mehr als nur ein gefängniskäfig und sie fühlen sich am wohlsten in gruppenhaltung!

8

Hasen darf man nicht halten, das sind geschützte Wildtiere die seit 2009 auf der roten Liste stehen. Ausserdem ist es unmöglich diese Tiere artgerecht zu halten, es seidem man pachtet einen Hektar Weide (10.000m²). Das sind Langstreckenläufer, rennen Kilometer am Stück.

Und Meerschweinchen sind soziale Tiere, sollten mindestens zu dritt gehalten werden. Einzelhaltung ist Tierquälerei.

2
@Sesshomarux33

Ich glaube hier wurde Hase mal wieder nur als Synonym für Kaninchen verwendet.

1

Bitte sei dir im Klaren, dass jedes Tier nicht nur Kuscheln sondern auch Arbeit und Verantwortung bedeutet.

Ein Hamster könnte dafür geeignet sein, oder ein Meerschweinchen (die man allerdings besser zu zweit hält)

Ein Hamster zum Kuscheln.. Ich weiß nicht so Recht..^^

4
@Paarthurnax

Und Meerschweinchen kuscheln ja nicht mal untereinander!? Warum sollten ausgerechnet sie dafür geeignet sein als Kuscheltierchen missbraucht zu werden? o.O

6
@Sunnyracer

Ich habe selbst Meerschweinchen, die kuscheln gerne... mit einander und auch mit mir...

1
@Sunnyracer

Meine Familie hatte schon 3 Generationen Meerschweinchen, die teilweise auch untereinander gekuschelt haben und immer gerne mit Menschen

0
@MiaSidewinder

was heisst gerne mit dem menschen? sind sie angelaufen gekommen und haben sich an euch rangeschmiegt?

5

Das ist mir bewusst :) Ich bin auf einem Hof mit Tieren groß geworden, deswegen würde es mir sehr schwer fallen, jetzt keine Tiere mehr zu haben

0

Wieso Stuss von sich geben wenn eindeutig keine Ahnung von den Tieren besteht? Meerschweinchen haben Todesangst, genauso wie Hamster usw. 

0

Hamster, mäuse oder chinchillas sind eigentlich tiere die weniger zum kuscheln auf dem sofa geeignet sind. da würde ich dir eher einen kleinen hund oder eine katze empfehlen... eventuell sogar ein kaninchen oder ein meerschweinchen aber da bin ich mir auch nicht wirklich sicher ob das tiere zum abends kuscheln sind. da besonders kaninchen ziemlich schnell gestresst sein können. das weiss ich aus erfahrung

Ein Kaninchen? Ich hab die bisher nur als scheue Tiere erlebt...

0
@Charliecookie

Ein Kaninchen? Ich hab die bisher nur als scheue Tiere erlebt...

Tja...ihr Vertrauen muss man auch erst gewinnen. Wenn ich so sehe wie mit ihnen umgegangen wird und vor allem wie sie gehalten werden, dann ist ihre Scheu nur zu verstehen.

Meine Kaninchen in artgerechter und freier Haltung (Kein Käfig!) sind sowas von zutraulich und die besten Freunde die man haben könnte. Betteln vom Tisch, schlafen bei mir im Bett, spielen und toben im Garten rum etc.

4

Katzen Kaninchen und Meerschweinchen bitte niemals alleine halten! Diese tiere brauchen einen partner der ihre sprache spricht, sie sind sonst einsam.

9
@Charliecookie

Einzeljäger, keine Einzelgänger. Viele Einzelkatzen bekommen früher oder später Verhaltensstörungen...

7
@Charliecookie

Nein, Katzen sind hochsoziale Tiere.

Bei Einzelkatzen in Wohnungshaltung kann man sich auf Verhaltensstörungen gefasst machen.

7

Kaninchen und Meerschweinchen niemals einzeln:

Kaninchen mindestens zu zweit (kastrierter Rammler mit einem Weibchen), Meerschweinchen ab drei Tiere (kastrierter Bock mit Weibchen).

Katzen in Wohnungshaltung auch nicht allein.

9

In einer Wg ist doch bestimmt immer jemand zum reden....da fühlst du dich bestimmt schnell wohl... Kleintiere (Hamster,Kaninchen ...) sind meist nicht zum kuscheln.Du willst doch bestimmt auch das das Tier sich wohl fühlt.

Wie wäre es mit einem Kuscheltier?

Ich weiß, dass das viele nicht nachvollziehen können, aber ein Tier in Gefangenschaft zu nehmen nur um damit zu kuscheln finde ich unethisch.

Ich bin ein Tierfreund :) Ich würde das Tier natürlich zu nichts zwingen... So jemand bin ich nicht. Und Tiere kommen auch immer gerne auf mich zu und sind meist auch sehr anhänglich. Trotzdem brauche ich diese Aufgabe. Ich darf meinen Hund leider nicht mit nehmen, weil er zu groß ist und mein Meerschwein auch nicht, weil die nicht allein gehalten werden sollen und meine Schwester zu sehr an den beiden hängt und zwei Tiere eh zu viel sind :/

0
@Charliecookie

Wenn zwei Tiere zu viel sind kannst du's eig. gleich vergessen..was kleineres als nen Hund kannst du( abgesehen vom Hamster, der sich aber einfach absolut nicht zum Schmusen "eignet") garnicht alleine halten...

9

wenn du kuscheln willst kauf dir nen plüschteddy. tiere sind nicht zum kuscheln da.

Hey Charliecookie, also zu deiner Frage ich persönlich würde dir ne Katze empfehlen, is zwar kein kleintier aber zum knuddeln is ne katze perfekt. Wenns unbedingt ein kleintier sein soll dann bin ich für ne Maus oder nen hamster mit denen kann man so schön in na couch oder im bett liegen. Ich hab meinen hamster immer auf meinen bauch gelegt, der dirt dann eingeschlafen is ( sooo süß -)

Danke, so eine Antwort hilft mir :)

0

Bitte Mäuse niemals einzeln halten! Farbmäuse mindestens zu viert, Rennmäuse zu zweit.

Mit Hamstern kann man in der Regel nicht "so schön in na couch oder im bett liegen", für die allermeisten Hamster ist das purer Stress! Sie sind reviergebunden und legen in der Natur, außer zur Paarung, noch nicht mal Wert auf Kontakt zu Artgenossen. Zu anderen Tieren, zu denen auch der Mensch gehört, erst recht nicht.

8

niemals katzen allein! das ist nicht artgerecht und nciht fair der katze gegenüber. nur zu zweit, es sei denn die katze hat selbst klargemachtd ass sie keine anderen katzen um sich will. oder sie ist erwachsen, kastriert und kann nach der eingewöhungsezeit sofort in den freigang

bei katzenhaltung hat der vermieter ein mitsprecaherecht. und auch mti demr est der wg reden denn die braucht zumindest die gemeinschaftsräume als lebensraum. in ein zimmer sperren geht nicht

6

Was möchtest Du wissen?